Ubuntu HD VDR mittels TechnoTrend S2-6400 - Step by Step Howto

  • Hallo zusammen,


    die ersten TT S2-6400 Karten wurden verschickt. Ich selbst habe leider die Karte noch nicht aber zumindest die Sendungsnummer :). Ich habe bereits ein HowTo im Wiki zusammengestellt mit den derzeitigen Infos was benötigt wird um die Karte Betriebsfähig zu machen. Als Basis dient ein aktuelles Ubuntu 10.10 (64 Bit) System. Da ich diesen Rechner auch als "herkömmlichen" PC verwende wird der VDR, DVB Treiber, Plugins etc. in Einzelschritten selbst installiert.


    Das Wiki ist hier zu finden:
    http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…ttels_TechnoTrend_S2-6400


    Wer einen Raspberry Pi als Streaming Client verwenden möchte kann hier mal vorbei schauen:
    http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…aming_Client_mittels_VOMP

  • vielen Dank an sewn4 für das tolle Howto.


    Nachdem die Karte endlich eingetroffen ist, werde die VDR-Installation nach Deinen Vorgaben mal versuchen.


    Eine Frage dazu habe ich aber noch:


    Ich möchte zusätzlich eine Tevii S480 installieren. Welche Schritte sind hier zusätzlich erforderlich? Ich gehe mal davon aus, dass es hier "nur" Handlungsbedarf im 2. Teil Deines Howtos "Ubuntu HD VDR mittels TechnoTrend S2-6400 - DVB Treiber" gibt?


    Nur: Was ist dort zu tun?


    Vielen Dank für Eure Unterstützung


    Jerry

    c't-VDR V7.0, Asus P5KPL mit Dual Core E5200, 2048MB, HDD 1TB, Haupauge Nexus-S + Twinhan + 1401

  • Diese Anleitung ist sehr gut. Und mit Sicherheit auch für nicht Ubuntusysteme als Referenz nutzbar. Ich würde es aber vorziehen, nicht das Plugin von VDR 1.7.18 zu nutzen und in der Make.config die DVBDIR Variable ungesetzt zu lassen.


    Folgende Vorteile:


    VDR ist nicht gegen den veralteten v4l-Stand von powarman gebaut (alt im Sinne von HD-FF-Treiber neu, Rest steinzeitmäßig)
    Der Nutzer des HowTos bekommt immer den allerneusten Stand des dvbhddevice-Plugins



    Du vergisst ebenfalls das von UFO beschriebene eingrenzen, der Treiber, die durch powarmans-v4l-Tree gebaut werden.



    Edit: Ist natürlich meine persönliche Meinung, wie du das handhabst ist deine Sache

  • hi jungs,


    hat es denn jemand geschafft es mit dem neuen media_build zu bauen? das habe ich gemacht:


    media_tree + remote linuxtv gecloned
    ich habe den 0001 patch (den powarman im anderen thread angehängt hat) in den media-tree geptacht.
    dann das neuste media_build gecloned
    dann make tar auf das media_tree mit saa716x
    make untar
    make -> baut alles linked auch saa716x nach media_build/v4l/ ABBBBBBER es wird ignoriert es wird einfach alles gebaut ausser saa716x


    jemand schon weitergekommen?


    greetz

    SZVDR HD: Intel e5300@1,2ghz - Gigabyte GA-EP41-UD3L - 2GB ddr2 800 - Gainward G210 512mb - Silverstone LC16MR - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-3.0.1


    WZVDR HD: Intel g1610@1,6ghz - Intel DH61BE - Scythe Big Shuriken 2 - 4GB ddr3 1333 - Asus GT610 1024mb - Chieftec Hi-Fi HM-02 - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-3.0.1


    SDVDR: Dell Optiplex GX150: P3 1Ghz - 256Mb Ram - 20Gb HDD - Technotrend Premium C-2300 Hybrid - KabelBW - MLD-2.0.0 @Eltern

  • Das DVBDIR-Problem kann man umgehen, wenn man das Plugin im VDR patcht. Ich fände es nicht gut den Leuten zu erklären, dass sie das Plugin im VDR nicht nutzen sollen. Dann wäre es ja total unsinnig, dass kls es jetzt übernommen hat.


    Ich bin nach wie vor dafür, dass eine Wiki-Seite (nur eine!) erstellt wird, auf der distributionsunabhängig erklärt wird, wie das System umzubauen ist, dass die Karte läuft. Diese Ubuntu-Anleitung ist für den Nicht-Ubuntu-Nutzer zu anstrengend, da zu viel allgemeines drumrum geschrieben ist. Der Anfänger schafft es so vermutlich ein funktionierendes System zu erstellen. Der Nicht-Ubuntu-Nutzer dagegen darf sich aus mehreren Wiki-Seiten das wesentliche zusammensuchen. Hier wären kurze knackige Punkte sinnvoller (Kernel-Module bauen, Firmware runterladen, Plugin bauen, ...)

  • Dann wäre es ja total unsinnig, dass kls es jetzt übernommen hat.


    Ist es auch, weil powarman gestern erst erklärt hat, dass das Plugin, welches im VDR beiliegt nur mit den Developer-Samples funktioniert. Nicht mit der Karte, die im Verkauf ist.


    Edit: Siehe auch folgendes Changeset http://powarman.dyndns.org/hgw…hddevice/rev/2ce2442c9b96 welches erst vor 17 Stunden online ist. VDR-1.7.18 ist seit 42 Stunden released

  • ch würde es aber vorziehen, nicht das Plugin von VDR 1.7.18 zu nutzen und i

    Das das Plugin, das mit VDR kommt, nach ein paar Stunden nicht mehr aktuell war, ist ja nur dem Umstand geschuldet, dass powarman bis dahin keine Karte aus der Serienfertigung zu Gesicht bekommen hatte. Ansonsten hat Klaus ja angekündigt, dass das Plugin zum Lieferumfang von VDR gehören soll. Man wird also ruhigen Gewissens zukünftig das Plugin nutzen können, das mit VDR kommt. Ich bin dafür, dass man sowenig verschiedenen Quellen für die benötigte Software haben sollte, wie möglich. Sonst kommt sehr schnell das "Bastel" - Argument.


    Falk

  • ich habe das gemäss Wiki auf Debian Squeeze mit 2.6.35.12 eingerichtet. lspci findet die Karte.


    aber modprobe kann das FPGA nicht initialisieren.


    Die vollen Daten habe ich in den Anhängen. Hier nur das Wesentliche. INITN müsste 1 lauten,
    aber die Karte antwortet nie auf das INIT.


    CONFIG_SPI_GPIO war erst nicht gesetzt, aber das zu tun hat auch nichts geändert.
    Ich habe auch den auskommentierten msleep(1) in saa716x_ff_main.c zwischen jedem
    der 5000 Versuche aktiviert, auch nichts gebracht.


    Was nun?


    [ 1770.915928] saa716x_i2c_init (0): SAA7160 I2C Core succesfully initialized
    [ 1771.058278] saa716x_ff_fpga_init (0): SAA716x FF FPGA INITN=0, rounds=5000
    [ 1771.072020] saa716x_ff_fpga_init (0): SAA716x FF FPGA DONE=0
    [ 1771.072083] saa716x_ff_fpga_init (0): SAA716x FF FPGA write bitstream
    [ 1772.140302] saa716x_ff_fpga_init (0): SAA716x FF FPGA write bitstream done
    [ 1772.140369] saa716x_ff_fpga_init (0): SAA716x FF FPGA DONE=0
    [ 1772.156067] saa716x_ff_pci_probe (0): SAA716x FF FPGA Initialization failed


    03:00.0 Multimedia controller: Philips Semiconductors SAA7160 (rev 02)
    Subsystem: Technotrend Systemtechnik GmbH Device 300a
    Flags: fast devsel, IRQ 18
    Memory at fe900000 (64-bit, non-prefetchable) [size=1M]
    Capabilities: [40] MSI: Enable- Count=1/32 Maskable- 64bit+
    Capabilities: [50] Express Endpoint, MSI 00
    Capabilities: [74] Power Management version 2
    Capabilities: [80] Vendor Specific Information: Len=50 <?>
    Capabilities: [100] Vendor Specific Information: ID=0000 Rev=0 Len=088 <?>


  • Ist evtl. die FPGA-Firmware-Datei nicht ok?


    CU
    Oliver

  • so ich hab jetzt natty mit einem 35er kernel versehen weil alles was größer ja leider nicht geht.


    dann habe ich den treiber gebaut und installiert. leider erhalte ich aber beim laden den treibers:


    Code
    1. [ 54.779474] WARNING: You're using an experimental version of the DVB stack. As the driver
    2. [ 54.779481] is backported to an older kernel, it doesn't offer enough quality for
    3. [ 54.779486] its usage in production.
    4. [ 54.779489] Use it with care.


    jemand eine idee


    powarman


    gibt es schon planungen wann endlich der 38er taugliche treiber kommt.

    mfg traxanos
    ____________________
    Ist das neu?, Nein Linux!


    VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11


    Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

  • hi traxanos,


    das habe ich seit nem guten halben jahr in den treibern stehen -> hat aber nie die funktion beieinflusst!


    greetz

    SZVDR HD: Intel e5300@1,2ghz - Gigabyte GA-EP41-UD3L - 2GB ddr2 800 - Gainward G210 512mb - Silverstone LC16MR - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-3.0.1


    WZVDR HD: Intel g1610@1,6ghz - Intel DH61BE - Scythe Big Shuriken 2 - 4GB ddr3 1333 - Asus GT610 1024mb - Chieftec Hi-Fi HM-02 - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-3.0.1


    SDVDR: Dell Optiplex GX150: P3 1Ghz - 256Mb Ram - 20Gb HDD - Technotrend Premium C-2300 Hybrid - KabelBW - MLD-2.0.0 @Eltern

  • ich sehe gerade die karte wird vom pc garnicht erst erkannt. das fängt ja schon gut an. dannn hilt auch kein treiber laden.

    mfg traxanos
    ____________________
    Ist das neu?, Nein Linux!


    VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11


    Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

  • die karte mag wohl nicht mit jedem rechner. bis jetzt geht die karte nur in einem rechner. und das ist auch noch mein alter fileserver :(


    edit: biosupdate hat das problem behoben.

    mfg traxanos
    ____________________
    Ist das neu?, Nein Linux!


    VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11


    Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von traxanos ()


  • Hi,


    die obige Meldung habe ich auf meinem System auch aber bisher keine Einschränkung dadurch ist ja auch nur eine Warnung ;)...


  • Hi,


    klar ich bin da für alles offen. So wie es derzeit im Wiki ist läuft es bei mir halt ohne Fehler. Ich denke das die Treiber sowie Plugininstallation früher oder später sowieso wegfallen werden. Das Plugin wird vermutlich an der ein oder anderen Stelle noch angepasst. Der Treiber vielleicht auch...aber spätestens mit VDR 1.7.19 wird eine "stable" Pluginversion beiliegen.
    Ich hatte auch bereits im Wiki darauf hingewiesen das man das mitgelieferte VDR Plugin manuell updaten muss. Somit sollte das erledigt sein.


    Was müsste man machen bezüglich DVB Treiber was Du angesprochen hast?

  • Das DVBDIR-Problem kann man umgehen, wenn man das Plugin im VDR patcht. Ich fände es nicht gut den Leuten zu erklären, dass sie das Plugin im VDR nicht nutzen sollen. Dann wäre es ja total unsinnig, dass kls es jetzt übernommen hat.


    Ich bin nach wie vor dafür, dass eine Wiki-Seite (nur eine!) erstellt wird, auf der distributionsunabhängig erklärt wird, wie das System umzubauen ist, dass die Karte läuft. Diese Ubuntu-Anleitung ist für den Nicht-Ubuntu-Nutzer zu anstrengend, da zu viel allgemeines drumrum geschrieben ist. Der Anfänger schafft es so vermutlich ein funktionierendes System zu erstellen. Der Nicht-Ubuntu-Nutzer dagegen darf sich aus mehreren Wiki-Seiten das wesentliche zusammensuchen. Hier wären kurze knackige Punkte sinnvoller (Kernel-Module bauen, Firmware runterladen, Plugin bauen, ...)


    Hi,


    klar es darf hier jeder gerne mitmachen und auch Seiten für andere Distris erstellen. Gerne kann das jetzige auch kopiert und angepasst werden. Ich persönlich verwende ein Ubuntu System und deshalb habe ich das WIki dazu erstellt...

  • Hallo,


    ich habe einen neuen VDR nach dem HowTo mit Ubuntu aufgesetzt. Nun habe ich allerdings das Problem, dass der VDR offensichtlich nur einen Sat-Eingang nutzt. Wenn ich eine Aufnahme starte, kann ich nur noch zwischen den Programmen auf dem gleichen Transponder umschalten. Es sind zwei Kabel angeschlossen, die auch beide funktionieren.


    Habe ich irgend eine Einstellung übersehen oder woran kann das liegen ?


    Vielen Dank!
    Frank