Sandy Bridge Projektvorstellung, Tests und Energieverbrauch


  • interessanterweise ist mit gestartetem openbox die Leistungsaufnahme geringer: 62,2W aber trotzdem kein Vergleich zu 45,4W (40,2W+Tevii)


    Traurigerweise bin ich anscheinend der einzige bei dem mit VDR das SB System so energiehungrig ist.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • hat einer die möglichkeit mal eines der neuen zotac boards zu testen/messen?


    ZOTAC Z68-ITX WiFi Supreme (gt430 onboard) mit nem core i3 2100t (35watt) +- pcie dvbs tunerkarte
    board:
    http://www.hardwarehouse.de/pr…o.php?products_id=2124343
    http://www.alternate.de/html/p…-ITX_WiFi_Supreme/882788/?
    http://www.hoh.de/PC-Komponent…el-1155_i11267_131371.htm
    cpu: http://www.alternate.de/html/p…%28TM%29_i3-2100T/736400/?


    oder das


    ZOTAC Z68-ITX WiFi mit ner zusätzlichen gt520 und dem core i3 2100t (35watt) +- usb dvbs tunerkarte
    board: http://www.hardwarehouse.de/pr…o.php?products_id=2124344


    mich würden die verbrauchswerte brennend interessieren, ich würd sogar 10€ zahlen :D
    die boards sind beide mittlerweile käuflich und auf lager bei einigen shops, benchmarks hab ich leider noch keine gefunden mit der o.g stromsparcpu.
    da ich nächste woche einkaufen will brennt es mir unter den nägeln ^^

    ... because open source matters!
    VDR1: HFX Micro passiv, Asus AT3IONT-I Deluxe, 4GB vlp ram, Ocz Agility 60GB, Mystique Satix-S2 dual Rev.2, Atric Rev.5 -> yaVDR 0.5.0-alpha1
    Bilder zum System

  • warum fragst Du das nicht im Zotak Z68 Thread?
    Ich befürchte die Onboard GT430 wird sich wie meine GT430 verhalten ... Aber muß nicht, wenn die auf niedrigere Spannungswerte seitens Zotac getrimmt wurde.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • ah sorry hab ich garnicht gesehen das der existiert. dank dir :tup
    p.s. laut zotac ham die da schon was getrimmt.

    ... because open source matters!
    VDR1: HFX Micro passiv, Asus AT3IONT-I Deluxe, 4GB vlp ram, Ocz Agility 60GB, Mystique Satix-S2 dual Rev.2, Atric Rev.5 -> yaVDR 0.5.0-alpha1
    Bilder zum System

  • So das ist der letzte Stand:
    Asrock H67M-ITX/HT
    Core i3-2100
    ...


    Danke für die Berichte das bringt uns alle weiter...


    Muss nochmal explizit johns nach der ACPI Wakeup Fähigkeit oben genannter Kombination fragen.


    Munter bleiben, Rossi

  • Moin,


    Einschalten mit IR klappt.
    Einschalten mit WOL klappt.
    Einschalten mit RTC klappt (aber erst nach RTC auf UTC und da bin ich mir nicht sicher ob notwendig HPET aus)


    Thorsten


    Ist also ein Software Problem. Spinnt ein Interrupt (cat /proc/interrupts)?
    Taktet die CPU auch runter (cat /sys/devices/system/cpu/cpu*/cpufreq/scaling_governor)?
    Intel Idle Driver (cat /sys/devices/system/cpu/cpuidle/current_driver)?


    Viel Spass beim Suchen,
    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Taktet die CPU auch runter (cat /sys/devices/system/cpu/cpu*/cpufreq/scaling_governor)?


    Wenn Du oben auf die Ausgabe von /proc/cpuinfo guckst, siehst Du, dass die CPU mit 1600 MHz läuft, also runtertaktet (darum sollte er die Ausgabe auch posten).

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Wenn Du oben auf die Ausgabe von /proc/cpuinfo guckst, siehst Du, dass die CPU mit 1600 MHz läuft, also runtertaktet (darum sollte er die Ausgabe auch posten).


    Diese Ausgabe ist aber nicht sehr aktuell, besser ist es wirklich, sich die Takte im /sys-FS anzuschauen. /proc/cpuinfo sagt z.B. bei mir mal 2600, mal 1600, obwohl die CPU nachweislich grad (auch über einen Zeitraum > 10s) anders taktet. Und da sich die Takterei durchaus auch mal schnell ändert, wäre eine *aktuelle* Ausgabe der Werte wünschenswert.
    Dazu wären aber die Angaben aus "cat /sys/devices/system/cpu/cpu*/cpufreq/cur_freq" nötig


    cu
    Markus

  • Klar, aber man kann die grundsätzliche Frage beantworten, ob die Taktung aktiv ist. Das sieht man zum einen an der MHz-Zahl und zum anderen an Stepping.


    Evtl. ist da doch noch irgendein Prozess, der die CPU höher takten lässt.

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Klar, aber man kann die grundsätzliche Frage beantworten, ob die Taktung aktiv ist. Das sieht man zum einen an der MHz-Zahl und zum anderen an Stepping.


    Daran sieht man aber doch nur, ob die CPU takten *könnte*, nicht dass sie es wirklich tut.


    Quote

    Evtl. ist da doch noch irgendein Prozess, der die CPU höher takten lässt.


    Deswegen der HInweis auf das /sys-FS, dort sieht man das dann sehr aktuell, wie schnell die CPU grad unterwegs ist.


    Ich hab mir dazu mal ein kleines Skript geschrieben und es "cur_freq" genannt. Das gibt für jede im System verfügbare CPU den aktuellen Takt aus. Inhalt wie folgt:


    Ausgabe sähe dann so aus:

    Code
    1. CPU #0: 1000 Mhz
    2. CPU #1: 1000 Mhz
    3. CPU #2: 1000 Mhz
    4. CPU #3: 1000 Mhz


    Bei meiner Testinstallation von Ubuntu Natty taktet die CPU auch nicht automatisch beim Systemstart runter, obwohl alles installiert ist. Aus irgendeinem (noch nicht gesuchten) Grund, startet cpufrequtils beim Boot nicht. Macht man das dann per Hand, klappt es problemlos. Bringt aber grad mal im unteren einstelligen Bereich was an Einsparungen und erklärt nicht die so großen Unterschiede. Da müsste wirklich die CPU am Anschlag laufen.


    Torsten73 :
    BTW: Guck mal nach, ob "vlc" (Video Lan Client) bei yaVDR nicht vielleicht auf 99% läuft. Das tat es bei mir gerne mal, auch wenn ich das nicht benutzt habe... Und dann braucht die CPU natürlich Futter (=Strom).


    cu
    Markus

  • Wir drehen uns im Kreis. Sorry.


    Powertop habe ich bereits genutzt (selbst die Beta 1.98) um
    festzustellen, dass das System von der CPU Last angeblich bei 100% idle
    ist und auf dem niedrigsten möglichen Takt (1600Mhz) läuft.


    Ob dies wirklich ein Software Problem ist? Ich wüste nicht woran ich dies festmachen soll.



    Es gibt nur eines was ich 100%ig sagen kann, und dass ist, dass bei
    aktiver TV Ausgabe der Stromverbrauch zu hoch ist (15-20W je nach
    verglichener Hardware) und ich mit beendetem VDR ich nicht auf den
    gleichen Idle Wert komme wie unter Xubuntu 11.04 oder Ubuntu 10.10 live ohne
    nvidia Treiber (Differenz von 23,2W) und das macht mich richtig stutzig.
    Nur was kann ich machen um das einzugrenzen? Mit rmmod alles entladen was möglich ist hat nichts gebracht. Oder spinnt Powertop und die Cores laufen doch nicht zu 100% im Idel? Dann müste aber bei fast 30% höherem Verbrauch massiv was daneben liegen. VLC werde ich mir ansehen, dürfte aber eigentlich gar nicht installiert sein, außer es ist Standard bei Yavdr 0.4.


    Oder ist es eher doch der ominöse Kernelbug der ab 2.6.35er vorliegen soll und insb. bei 2.6.38 (wie beim yavdr 0.4pre1 verwendet wird) bis zu 30% zu buche schlagen kann? Warum aber dann nur bei mir? Doch ein Zusammenhang mit Yavdr Paketen? Governeur wird da ja auch installiert. Kenne ich aber nichts von. :(


    Ein Kerneldowngrade ist halt schwierig, wenn dann die Netzwerkkarte nicht mehr geht, obwohl der 2.6.35 kann sie noch. Außerdem wird dann das ganze FB Konzept vom yavdr in die binsen gehen, da sich in diesen Kerneln viel verändert hat. Ich befürchte ich komme nicht umhin mit den neusten mainline Kerneln zu testen. Was mir schwer fällt, da ich da kaum Ahnung von habe. Und das heißt es kostet Zeit, die ich momentan nur wenig habe. Noch dazu dass der Phoronics gemeldete Fehler noch nicht vollständig behoben ist.


    Das schwirige ist ja, dass es noch nicht mal eindeutig gesagt werden kann in welchen Zusammenhänge es diesen Energiefehler gibt und wer den alles hat. Manche habe ihn, andere gar nicht. Das deckt sich ja auch mit den Beobachtungen von Euch.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • dass das System von der CPU Last angeblich bei 100% idle
    ist und auf dem niedrigsten möglichen Takt (1600Mhz) läuft.


    Das ist momentan die einzige Idee, die ich noch habe:
    Bei Deinem anderen Kernel, sprich die Live-CD mit dem niedrigen Verbrauch, ist das da auch die niedrigst-mögliche Frequenz? Oder sind da 1000MHz drin?

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • VLC werde ich mir ansehen, dürfte aber eigentlich gar nicht installiert sein, außer es ist Standard bei Yavdr 0.4.


    Das ist immer mit dabei, wenn die 3 Internet-TV Testkanäle vorhanden sind.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • kleines Update von heute:
    nachdem ich ein wenig mich mit easyvdr 0.9 (lucid 2.6.32) auseinandergesetzt habe habe ich endlich mal hervorragende Verbrauchswerte gemessen, die dem entsprechen, was ich unter Windows auch hatte:


    Nochmal die Yavdr Werte bei identischen Deinterlacern mit aktiver HDD (temporal_spatial):
    SD = 69,5W
    720P = 66,3W
    1080i = 73,7W
    http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-hardware/board84-allgemein/p1010148-sandy-bridge-projektvorstellung-tests-und-energieverbrauch/#post1010148




    Nun der Test mit easyvdr 0.9 Kernel 2.6.32 Lucid
    SD = 52,8W
    720P = 51,9W
    1080i = 54,8W





    Ergibt also tatsächlich eine Differenz von mind. 17W also über 30% ! mit HDD in Sleep Mode bin ich sogar endlich bei 48-50W. Das ist das Ziel so wie ich es erwartet hatte und erreichen möchte!


    Jetzt geht es im Kernel Thread weiter, denn dies ist nun wirklich noch die einzige verbleibende Ursache.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Ich hab ne Frage und häng mich mal hier dran auch wenn es nicht zwingend mit dem Thema zu tun hat jedoch mit der Hardware.
    Der ein oder andere hat es vielleicht gelesen ich habe nun auch ein Asus P8H61M Rev3 in Verbindung mit ner Asus ENGT520...



    Soeben yaVDR 0.3a installiert (setup ohne probleme) aber nach dem "starting yavdr..." bekomme ich nur ein schwarzes Bild?! Kein "No Signal" oder ähnliches?!
    Wieso?
    Meine Vermutung ist ja das er durcheinander kommt der der internen GPU und der GT520 also wollte ich dir interne im "BIOS" abschalten.
    Ich hab zum ersten mal so en EFI Rotz (sry) und komm mir vor wie en Idiot weil ich das nicht finde....
    Wo kann ich dir interne Grafik ausstellen? Das einzige was mir danach aussieht ist Advanced --> System Graphic Adapter --> Hier kann ich zwischen iGPU und PEG/iGPU wählen was ich beides getestet habe jedoch ohne Erfolg?
    Wo kann ich das einstellen oder liegt es doch an etwas komplett andrem?



    Danke und Gruß

  • Eigentlich sollten die H/P6x-Boards die onboard-Grafik deaktivieren, sobald eine weitere Grafikkarte verbaut ist.
    Wenn du das "Starting yaVDR" siehst, ist die mit den fb-Treibern auch noch aktiv. Für alles andere braucht es aktuellere Treiber: [HowTo] GT520 mit yavdr 0.3a => Bild und Ton in zwei Zügen

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • genau.der


    Beim Asus kann man im Gegensatz zum Intel nicht im Bios die GPU deaktivieren. D.h. man muß ich auf die Automatik verlassen, die die interne GPU abschaltet. Dies dürfte auch der Fall sein.
    Hast Du nach der Installation ein "apt-get update && apt-get dist-upgrade" gemacht? Damit hättest Du zumindest schon mal die aktuellen Treiber für Nvidia und den Vdr. Und dann natürlich noch nach seahawks Link weiter vorgehen.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Vielen Dank euch beiden!!
    Ich hatte den Thread zwar vorm Kauf sogar schonmal gesehen aber hatte den irgendwie vergessen :wand


    Ich hab schnell nur die treiber aktualisiert (also noch nicht den sound über HDMI part) und siehe da "No Signal" (weil grad kein Sat-Kabel, passt also :D )


    Rest mach ich morgen, vielen Dank nochmal :D