[ANNOUNCE] iVDR 0.3.3 - VDR WebFrontend for Touch Devices

  • Hi,

    Zitat

    Die alte rc.pl geht von einem Lautstärkenbereich von 0-255 aus. Das sollte man auch in der log wiederfinden wenn man oben klickt. Oder svdrpsend.pl HELP VOLU.
    Ansonsten denke ich das ich am WE die neue Version fertig bekomme.

    Ok, freue mich schon auf das Testen.
    Da z.B. das Streaming von Live-TV und Mediadateien etc... einfach super läuft (auch wenn man eine eHD im System hat) :]


    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

  • Hi,


    ich versuchs auf yavdr 0.3:


    Code
    1. root@vdr2:/tmp/ffmpeg# makeLD ffmpeg_g/tmp/ffmpeg/libavcodec/libavcodec.so: undefined reference to `x264_encoder_open_115'
    2. collect2: ld returned 1 exit status
    3. make: *** [ffmpeg_g] Fehler 1


    Hat jemand einen Tip für mich?


    danke,
    t.

    yaVDR 0.3 / Asus AT3IONT-I Deluxe ATOM 330 ION / 4GB RAM / 30GB SSD / Mystique SaTiX-S2 V2 CI Dual / Antec SK 310-150 Mini ITX

  • Hat jemand einen Tip für mich?

    Naja, teilweise.


    Hatte was Ähnliches allerdings auf Debian Squeeze:


    ffmpeg make bricht ab mit: libavcodec.so: undefined reference to `x264_encoder_open_115'


    Ich habe rausgefunden, dass über apt bereits X264 Libraries in /usr/lib installiert waren und auf die hat wohl ffmpeg beim Bauen zugegriffen. Habe diese mal temporär verschoben und durch Symlinks auf die Libraries in /usr/local/lib ersetzt und dann lies sich ffmpeg kompillieren.


    Irgendwie sollte das aber auch eleganter zu lösen sein mit irgendwelchen Pfadangaben zu den lokalen Libraries beim Bauen.


    Nach Anpassung zahlreicher Pfade im iVDR.conf und Setzen von



    LD_LIBRARY_PATH="/usr/lib/cgi-bin/ivdr/ffmpeg/lib/:$LD_LIBRARY_PATH"
    export LD_LIBRARY_PATH


    in der istream.sh, bekomme ich auch Aufnahmen und LiveTV gestreamt, aber leider alles andere als brauchbar. Alle 5 Sekunden habe ich Aussetzer von ein paar Sekunden. :(


    Im Apache log erhalte ich:



    [error] [client 192.168. xxx.xxx] Streamcommand: /usr/lib/cgi-bin/ivdr//istream.sh - "" 1024k 128k 704x576 /ram/session7 1260 /usr/lib/cgi-bin/ivdr/ffmpeg/bin/ffmpeg /usr/lib/cgi-bin/ivdr/ffmpeg/bin/segmenter /var/www/ram/session7 /var/lib/vdr.../Tagesschau/2011*04*23*20*3A00*Sa/2011-04-23.19.58*.rec/0*, referer: http://192.168.178.100/cgi-bin/ivdr/ivdr.pl
    [error] [client 192.168. xxx.xxx] Garbled time, referer: http://192.168. xxx.xxx/cgi-bin/ivdr/ivdr.pl


    Hmm, nicht sehr aufschlussreich, worin der Fehler besteht.


    Vielleicht weiß ja jemand, was da noch nicht stimmt.


    Pete

  • Ich habe das auch bei manchen Sendern die ich in iPadHD streame.
    Was macht denn die Prozessorauslastung? Evtl. die Bitrate runterschrauben!

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

  • Zur Info und für alle die über Ostern was zu tun haben wollen, es steht eine neue Version zu Verfügung.

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Phill ()

  • Hi,


    toll, mal sehen ob es ein dickes Ei ist? ;D


    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

  • Hi,


    was gebe ich denn bei "Live-Stream" ein? Ein Bsp wäre hier nicht schlecht.


    Was sollte denn hier für ein Symbol erscheinen - ich denke eine Taste/Pfeil etc... (siehe Anlage)


    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von cinfo ()

  • Hi,


    hier mal einpaar Eindrücke von der neuen Version


    - der Start von iVDR ist jetzt genause schlecht wie bei iStreamdev. Es wird immer nach live Stream gesucht.
    Hier feht in den Einstellung einfach ein Punkt den man aktivieren kann oder nicht " Das alle Stream vor dem Start von iVDR gelöscht werden"
    Es dauert einfach heftig lange bis iVDR bereit ist.


    - Das Streaming läuft out of the box -- super
    - Beim abspielen von Video Dateien ernte ich nur eine "Software error - als Seite" (xinemediaplayer) es werden keine Media-Dateien angezeigt.
    - Musik abspielen der gleiche Fehler wie bei den Videodateien
    Hier wird wohl das Verzeichnis nicht gefunden - aber die Angaben zum Verzeichnis stimmen - vielleicht mal wieder "/" zuviel in der ivdr.pl?

    Code
    1. [Sun Apr 24 18:43:42 2011] ivdr.pl: Can't open file: No such file or directory
    2. [IVDR LOG: 24.04.2011 18:43:47]192.168.182.22:/cgi-bin/ivdr.pl?STAT - Method: GET - Length: 0 - CONFIG: VDR für iOS]
    3. [IVDR LOG: 24.04.2011 18:43:47]192.168.182.22:/cgi-bin/ivdr.pl?stream=overview - Method: GET - Length: 0 - CONFIG: VDR für iOS]
    4. [IVDR LOG: 24.04.2011 18:43:48]192.168.182.22:/cgi-bin/ivdr.pl?DIR+MPLAYER+0 - Method: GET - Length: 0 - CONFIG: VDR für iOS]
    5. [Sun Apr 24 18:43:48 2011] ivdr.pl: Can't open file: No such file or directory
    6. [IVDR LOG: 24.04.2011 18:43:52]192.168.182.22:/cgi-bin/ivdr.pl?STAT - Method: GET - Length: 0 - CONFIG: VDR für iOS]
    7. [IVDR LOG: 24.04.2011 18:43:52]192.168.182.22:/cgi-bin/ivdr.pl?stream=overview - Method: GET - Length: 0 - CONFIG: VDR für iOS]


    Hier könnte das Problem sein es wird eine falsche IP Adresse übergeben. Mein W-Lan IP-Bereich ist ein anderer als mein LAN IP-Bereich vom VDR & NetCeiver (Tunerkopfstation).
    Das konnte ich in der alten Version setzen. In dem ich "localhost" gegen die aktuelle IP von VDR im LAN-Bereich getauscht hatte.


    Wo kann ich die "lAN"-IP für diese Zeilen in den Einstellungen ändern?

    Code
    1. 192.168.182.22:/cgi-bin/ivdr.pl?stream=overview - Method: GET...


    Ich denke das ist der Fehler warum die Verzeichnisse nicht gefunden werden.


    - Bei der Kanalübersicht werden die Logos sauber eingeblendet, aber leider ist die Schrift für die Kanalbezeichnung zu groß für die Box - siehe Anhang!
    - die Fernbedieung "Remote" wird leider nicht gefunden ".../idev?REMOTE - 404 - Not Found" - leider kein Eintrag im Log?

    Code
    1. sub remoteButton { return ("<a id='rightButton' class='button' onclick='if (remotewin) { if (! remotewin.closed) { remotewin.focus(); return; }}; remotewin=window.open(\"/idev?REMOTE\",\"_remote_control\");'>$L{REMOTE}</a>") }


    Was könnte man machen um die Fehler zu beheben?


    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

    Dieser Beitrag wurde bereits 10 Mal editiert, zuletzt von cinfo ()

  • Hi, also erst mal Danke cinfo das du dir die Zeit nimmst um iVDR auf Herz und Nieren zu testen...


    Was sollte denn hier für ein Symbol erscheinen - ich denke eine Taste/Pfeil etc... (siehe Anlage)


    Uuups, verd*mmter Browser Cache. Ja richtig ein Pfeil nach oben und unten...


    der Start von iVDR ist jetzt genause schlecht wie bei iStreamdev. Es wird immer nach live Stream gesucht.


    Das Problem habe ich nicht. Das suchen der Streams läuft eigentlich im Hintergrund und sollte das laden nicht beeinflussen. Im gegenteil sollte eig. das Laden durch die komprimierte iui.js schneller gehen.
    Ist beim komprimieren was schief gegangen? Kannst mal in der components/config.pm $jscript="xxx/iui_dev.js"; einstellen ob es damit schneller läuft.
    Ansonsten kann man eigentlich fast alle einzelnen Fenster über die config ausschalten. z.B. auch Streaming...


    Hier feht in den Einstellung einfach ein Punkt den man aktivieren kann oder nicht " Das alle Stream vor dem Start von iVDR gelöscht werden"


    Versteh ich nicht.


    - Beim abspielen von Video Dateien ernte ich nur eine "Software error - als Seite" (xinemediaplayer) es werden keine Media-Dateien angezeigt.
    - Musik abspielen der gleiche Fehler wie bei den Videodateien


    Das passiert wenn die markedfiles.log nicht vorhanden ist. Sollte eigentlich nicht ist aber leider so... Siehe installationsanleitung Punkt 4.


    Hier könnte das Problem sein es wird eine falsche IP Adresse übergeben. Mein W-Lan IP-Bereich ist ein anderer als mein LAN IP-Bereich vom VDR & NetCeiver (Tunerkopfstation).
    Das konnte ich in der alten Version setzen. In dem ich "localhost" gegen die aktuelle IP von VDR im LAN-Bereich getauscht hatte.

    Wo kann ich die "lAN"-IP für diese Zeilen in den Einstellungen ändern?

    Code
    1. 192.168.182.22:/cgi-bin/ivdr.pl?stream=overview - Method: GET...


    Die Adresse im Log sagt dir "wer" hat auf ivdr zugegriffen. Die Einstellung ist aber immer noch unter den VDR-Einstellungen zu finden: "Adresse". Kann meiner Meinung nach aber localhost bleiben. Dann gibts noch die Einstellung live-stream. Die ist aber eher dafür gedacht wenn man nicht auf den /TS stream zugreifen will.


    - die Fernbedieung "Remote" wird leider nicht gefunden ".../idev?REMOTE - 404 - Not Found" - leider kein Eintrag im Log?

    Code
    1. sub remoteButton { return ("<a id='rightButton' class='button' onclick='if (remotewin) { if (! remotewin.closed) { remotewin.focus(); return; }}; remotewin=window.open(\"/idev?REMOTE\",\"_remote_control\");'>$L{REMOTE}</a>") }


    Oh, gravierender Fehler von mir! Da muss in Zeile 2334

    Code
    1. remotewin=window.open(\"".$me."?REMOTE\",\"_remote_control\");

    stehen.
    Ebenso in Zeile 2496:

    Code
    1. remotewin=window.open("$me?REMOTE","_remote_control");'></div>

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von Phill ()

  • Halt, da fällt mir was ein. Das müsste an den Kanallogos liegen das es so lange dauert... Ich hatte es mit den jpg's von dir ausprobiert da ging es eig. ganz schnell.
    So wie es aussieht hast du die png's verwendet oder? Geht aber auch mit den jpg's. Evtl. noch weiter komprimieren!

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

  • Ich habe versucht iVDR 0.3.0 auf meinem yaVDR 0.3 zu installieren und bin auch recht weit gekommen. Wie bereits beschrieben musste ich zuerst Apache und noch andere fehlende Pakete nach installieren. Ich habe ivdrdata und cgi-bin ins /var/www kopiert. Beim Aufrufen der Start-Webseite http://VDR:88/ivdr bekomme ich auch das schicke Interface von iVDR zu sehen und kann den yaVDR mit meinem iPad komplett fernsteuern. Super Sache!


    Das einzige was noch nicht klappt ist das Streaming. Ich konnte zwar sowohl ffmpeg als auch segmenter nach ein paar Versuchen erfolgreich compilieren aber ffmpeg gibt mir immer wieder die gleiche Fehlermeldung:

    Code
    1. ffmpeg: relocation error: /usr/lib/libavcore.so.0: symbol av_get_random_seed, version LIBAVUTIL_50 not defined in file libavutil.so.50 with link time reference


    Ich habe ffmpeg ins /usr/bin installiert.


    Edit:
    Ich habe jetzt ffmpeg wie in diesem Post beschrieben nach /var/www/istreamdev installiert und seitdem läuft ffmpeg ohne Fehlermeldung - Streaming klappt wunderbar!


    Viele Grüße,
    Tomix

    yaVDR 0.4, ASUS P5N7A-VM, Core 2 6600, 2GB, 2x DVB-S2 (TT S2-1600)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TomixVDR ()

  • Hallo und willkommen im Forum. :)
    Also ich bin nicht so der kompilier experte und vielleicht ist dir das schon bewusst, aber ffmpeg wurde ja erfolgreich für istreamdev auf yaVDR 0.3 kompiliert. Vielleicht hilft dir die suche nach ffmpeg in verbindung mit istreamdev und yavdr weiter.
    iVDR nutzt im endeffekt den selben ffmpeg.

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

  • Hi,


    - könntest Du bitte einmal eine ivdr.pl abhängen wo die FB läuft. Ich bekomme jetzt zwar die Remote-Seite angezeigt aber sie ist leer?


    - Die Mediaverzeichnisse lassen sich jetzt öffnen (nach dem der Punkt 4 ) aber leider sehe ich jetzt nur eine Ebene tiefer und kann keine
    Musik oder Filmordner weiter öffnen und damit auch eine Dateien streamen?


    - Das Fragezeichen ist immer noch auf vielen Seiten vertreten und es liegt nicht an meinem Cache --- Ich denke da fehlt was von Dir unter /var/www/...?


    - das lange Laden von iVDR kommt wie vermutet durch die Logos --- werden nach dem hier mal auf die jpg Dateien wechseln incl.

    Zitat

    Kannst mal in der components/config.pm $jscript="xxx/iui_dev.js"; einstellen ob es damit schneller läuft.


    http://www.ivdr.org/en/index.html Hmm,


    Grüße
    cinfo



    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

  • - könntest Du bitte einmal eine ivdr.pl abhängen wo die FB läuft. Ich bekomme jetzt zwar die Remote-Seite angezeigt aber sie ist leer?

    Hab noch einen anderen Fehler gefunden... Achja hätte wohl besser erst ne beta rausgeschossen. Ich lade gleich ne neue version hoch.


    - Die Mediaverzeichnisse lassen sich jetzt öffnen (nach dem der Punkt 4 ) aber leider sehe ich jetzt nur eine Ebene tiefer und kann keine
    Musik oder Filmordner weiter öffnen und damit auch eine Dateien streamen?

    Du musst Rekursiv "Ja" einstellen.


    - Das Fragezeichen ist immer noch auf vielen Seiten vertreten und es liegt nicht an meinem Cache --- Ich denke da fehlt was von Dir unter /var/www/...?

    Nein, es lag an meinem Cache! :) Welche denn genau ich habe jetzt keine gefunden. Bei den Pfeilen war wirklich was falsch.

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

  • So update ist online. 0.3.1
    Einfach über die 0.3.0 drüber kopieren.

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

  • Hi,


    so die 0.3.1 ist drüber installiert und leider ist die Remote-Seite immer noch leer?


    Es werde auch noch immer keine Pfeile gefunden.


    Mit den Mediaverzeichnissen ist jetzt alles gut (Rekursiv "Ja")


    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

  • Hallo Phill!


    Erstmal ein RIESEN Kompliment! Habe gerade von 0.3.0a8 auf 0.3.1 upgedated und musste feststellen, wieviel sich da inzwischen getan hat. Das man vor allem jetzt alles über die Oberfläche konfigurieren kann ist der Hammer! Vielen Dank für Deine Mühe!


    Habe nur eine Frage: kann es sein, daß Leerzeichen in Videodateinamen nicht erlaubt sind? Wollte gerade mal das Streaming von Videos aus dem Medien Bereich testen, aber sobald ich einen Film mit Leerzeichen im Namen auswähle, passiert nix. Ohne ist alles wunderbar!


    Übrigens finde ich sehr geil, daß man den ganzen Kram zu ffmpeg, libs und segmenter jetzt komfortabel einstellen kann. Habe bisher immer die Dateien editiert, damit es passt ;-))


    cinfo
    Bei mir tuts das mit der Remote. Was sagt denn Dein Log File?

    Gruß
    Holger


    HTPC: yaVDR 0.5, M3N78-VM, Athlon II X2 240, 2GB, 2x TT S2-1600, Antec Fusion Remote, Harmony 650, LG 50PK550

  • pandel : danke und ja hast recht, folgendes ändern dann gehts:
    Zeile 222 in der components/istream.pl

    Code
    1. $command = join(" ", $istream, '"'.$form_input ->{'id'}.'"', '"'.$form_input ->{'map'}.'"', $OPT{stream_vb}[$type], $OPT{stream_ab}[$type], $OPT{stream_res}[$type], $OPT{wwwdir}.$session, 1260, $OPT{ffmpeg}, $OPT{seg}, $OPT{localdir}."/".$session);


    cinfo : ist das unterverzeichnis components auch ersetzt worden?
    Werden die pfeile angezeigt wenn du im hauptmenü auf verschieben gehst.

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Phill ()

  • Hmmm,

    Zitat

    ist das unterverzeichnis components auch mitkopiert worden?


    Habe ich jetzt gemacht FB ist da.


    So wie kann ich den jetzt für die FB den Pfade zu meinem "Stillpicture" für die eHD setzten, da kein Live-Bild möglich ist.


    Früher war es in der *.pl

    Code
    1. open (FILE, $tempdir."/ivdrgrab.jpg")


    und in der *.conf

    Code
    1. $tempdir = "/media/tmp/"; # Temporary Directory


    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D