Nach Neuinstallation funzt meine cine2-karte nicht

  • Hallo.
    Leider hatte ich mein System abgeschossen. Also habe ich eine Neuinstallation durchgeführt und irgendwie klappt es nun nicht. Ich erhalte "kein signal". suche ich nach ngene findet er nichts. Also wollte ich, wie bei ubuntu, den Treiber nachinstallieren aber den Befehl hg kennt yavdr nicht. Und ein hinzufügen der libary funzt auch nicht. Also bin ich nun ein wenig irretiert. Wie kann ich mittels Konsole den Treiber für meine cine2 nachinstallieren?


    Gruß
    Daniel

    Mein System:
    - MBA ASUS M4A785G HTPC/RC mit ATI Radeon HD4200
    - AMD Athlon II X2 240e
    - HDSER5 1.5TB WD
    - DVDRW NEC AD-7240S
    - Multi Card Reader Ultron
    - RAM DDR2 4GB PC800 Corsair TwinX Kit (4x 1GB) CL4
    - CineS2 DVB-S2 TwinTuner von MediaPoint
    - 32" LCD-Fernseher via HDMI-Kabel als Bildschirm
    - Philips® RC6 Infrarot Empfänger, Modell OVU412000, Dell branded
    - Philips RC 4492/01B Fernbedienung


    Win7 (noch)
    Ubuntu 10.04
    yavdr 0.3a auf "Testfestplatte WD Caviar 136AA"

  • Hi,


    hg befindet sich im paket mercurial und sollte sich so installieren lassen:


    Code
    1. sudo apt-get install mercurial


    Gruß,
    Monty


    VDR 1: Antec Fusion Remote Black - TT 3200 S2 - Atric IR Einschalter - Distribution: Ubuntu Lucid Lynx - Software: VDR 1.7.9 (yaVDR stable Pakete) - XBMC - Gnome
    VDR 2: Point of View ION MB-330-1 - als Streamdev-Client - Atric IR Einschalter - Distribution: Ubuntu Lucid Lynx - Software: VDR 1.7.9 (yaVDR stable Pakete) - XBMC - Gnome

  • Hallo.
    Ja richtig. Bei Ubuntu konnte ich damit die Satkarte im Betrieb nehmen Aber wie gesagt, es funzt nicht. Der Befehl wird mit einer Fehlermeldung quittiert.


    Gruß
    Daniel


    Edit:
    Irgendwie muss ich was falsch gemacht haben. Wollte die Fehlermeldung nachreichen aber jetzt klappte der Befehl... :-O

    Mein System:
    - MBA ASUS M4A785G HTPC/RC mit ATI Radeon HD4200
    - AMD Athlon II X2 240e
    - HDSER5 1.5TB WD
    - DVDRW NEC AD-7240S
    - Multi Card Reader Ultron
    - RAM DDR2 4GB PC800 Corsair TwinX Kit (4x 1GB) CL4
    - CineS2 DVB-S2 TwinTuner von MediaPoint
    - 32" LCD-Fernseher via HDMI-Kabel als Bildschirm
    - Philips® RC6 Infrarot Empfänger, Modell OVU412000, Dell branded
    - Philips RC 4492/01B Fernbedienung


    Win7 (noch)
    Ubuntu 10.04
    yavdr 0.3a auf "Testfestplatte WD Caviar 136AA"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Senfkorn ()

  • Also irgendwie steckt der wurm drin. Bei der Erstinstallation klappte die Karte out of the box und nach der Neuinstallation klappt nichts.
    Wie folgt bin ich vorgegangen.

    Code
    1. wget http://www.digitaldevices.de/download/ngene_15.fw
    2. sudo cp ngene_15.fw /lib/firmware/
    3. hg clone http://linuxtv.org/hg/v4l-dvb/
    4. cd v4l-dvb
    5. sudo make menuconfig ***
    6. make
    7. sudo make install


    Die Zeile mit "sudo make menuconfig ***.
    Auswählen von "Multimedia support --->" mit Enter, abwählen von "Video capture adapters --->" mit Leertaste, wählen von "DVB/ATSC adapters --->" mit Enter, abwählen von "FireDTV and FloppyDTV" mit Leertaste. Mit den Pfeiltasten rechts bzw. links nun immer "Exit" (unten) wählen und Enter drücken, schließlich "Yes" wählen. (Warum wir das tun: Wir haben jetzt festgelegt, dass wir nur einige Treiber kompilieren wollen. Das ist notwendig, weil sich unter Ubuntu gerade nicht alle Treiber so einfach kompilieren lassen, aber du brauchst ja nur den einen für deine Karte.)
    Weiterhin erhalte ich die Meldung "kein signal".


    //Daniel

    Mein System:
    - MBA ASUS M4A785G HTPC/RC mit ATI Radeon HD4200
    - AMD Athlon II X2 240e
    - HDSER5 1.5TB WD
    - DVDRW NEC AD-7240S
    - Multi Card Reader Ultron
    - RAM DDR2 4GB PC800 Corsair TwinX Kit (4x 1GB) CL4
    - CineS2 DVB-S2 TwinTuner von MediaPoint
    - 32" LCD-Fernseher via HDMI-Kabel als Bildschirm
    - Philips® RC6 Infrarot Empfänger, Modell OVU412000, Dell branded
    - Philips RC 4492/01B Fernbedienung


    Win7 (noch)
    Ubuntu 10.04
    yavdr 0.3a auf "Testfestplatte WD Caviar 136AA"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Senfkorn ()

  • Hi Daniel,


    die Cine-S2 ging nie out of the box unter yavdr, du hast bei der ersten Installation wahrscheinlich die Option mit v4l-dvb-dkms gewählt - dann ging die Karte jedoch auch nicht sauber, hat auf dem 2ten Frontend kein HD gemacht. Eswurde damit auch die 15er Firmware gezogen.


    Geh mal bitte hier nach vor, damit läuft die Karte nach aktuellem Entwicklungsstatus einwandfrei.


    In testing gibts auch seit wenigen Tagen ein aktuelles v4l-dvb-dkms, weiß aber nicht ob der ngene Treiber damit sauber arbeitet.


    Gruß Christian

     CKone: yavdr 0.6.1/2.3.8 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 700, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr 0.6.1/2.3.8 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 700, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.3.8 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, Digital Devices MaxS8, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von CKone ()

  • .... doppelpost...

     CKone: yavdr 0.6.1/2.3.8 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 700, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr 0.6.1/2.3.8 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 700, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.3.8 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, Digital Devices MaxS8, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von CKone ()

  • Guten Morgen.
    Wenn, dann habe ich es nicht absichtlich gemacht. :-)
    Jedenfalls habe ich soeben den VDR angeschaltet und siehe da, nun funktioniert er...


    Es war aber so, wie du schon beschrieben hast. Vorher lief die Karte wohl unsauber. Ich hatte zwischenzeitlich immer wieder aussetzer beim Empfang. Speciell mit HD-Kanäle.


    Habe nun 2.6.32-29-generic, meine ich zumindestens. Hatte einen distri-upgrade durchgeführt.


    Werde deinen Tipp demnächst umsetzen.


    Gruß & Dank
    Daniel

    Mein System:
    - MBA ASUS M4A785G HTPC/RC mit ATI Radeon HD4200
    - AMD Athlon II X2 240e
    - HDSER5 1.5TB WD
    - DVDRW NEC AD-7240S
    - Multi Card Reader Ultron
    - RAM DDR2 4GB PC800 Corsair TwinX Kit (4x 1GB) CL4
    - CineS2 DVB-S2 TwinTuner von MediaPoint
    - 32" LCD-Fernseher via HDMI-Kabel als Bildschirm
    - Philips® RC6 Infrarot Empfänger, Modell OVU412000, Dell branded
    - Philips RC 4492/01B Fernbedienung


    Win7 (noch)
    Ubuntu 10.04
    yavdr 0.3a auf "Testfestplatte WD Caviar 136AA"

  • Hallo.
    Da bin ich nun wieder. Nachdem ich ein dist-upgrade auf 2.6.32-30 durchgeführt habe, stehe ich nun vorm selben Problem. Nun wollte ich den Tipp von CKone umsetzen und leider schaffe ich es nicht.
    Hier die passende Passage von Ckones Link:

    Code
    1. sudo su
    2. apt-get install mercurial libncurses5-dev
    3. cd /usr/src
    4. hg clone http://linuxtv.org/hg/~endriss/octopus-test/ octopus-test
    5. cd /usr/src/octopus-test
    6. make menuconfig


    Nun sollte ein Dialog erscheinen und dort ist folgendes zu tun: Auswählen von "Multimedia support --->" mit Enter, abwählen von "Video capture adapters --->" mit Leertaste, wählen von "DVB/ATSC adapters --->" mit Enter, abwählen von "FireDTV and FloppyDTV" mit Leertaste. Mit den Pfeiltasten rechts bzw. links nun immer "Exit" (unten) wählen und Enter drücken, schließlich "Yes" wählen.
    (Ist meine Ergänzung, kenne ich noch vom ngene_15.fw installation). Anschließend

    Code
    1. make
    2. cp -R /usr/src/octopus-test/v4l/*.ko /lib/modules/2.6.32-28-generic/updates/dkms/
    3. depmod -a
    4. reboot


    Allerdings erhalte ich schon nach der Eingabe von hg clone http://linuxtv.org/hg/~endriss/octopus-test/ octopus-test folgende Fehlmeldung:

    Code
    1. Abbruch: Anforderung '<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN">' nicht unterstützt!


    Was bedeudet dies?


    Gruß
    Daniel

    Mein System:
    - MBA ASUS M4A785G HTPC/RC mit ATI Radeon HD4200
    - AMD Athlon II X2 240e
    - HDSER5 1.5TB WD
    - DVDRW NEC AD-7240S
    - Multi Card Reader Ultron
    - RAM DDR2 4GB PC800 Corsair TwinX Kit (4x 1GB) CL4
    - CineS2 DVB-S2 TwinTuner von MediaPoint
    - 32" LCD-Fernseher via HDMI-Kabel als Bildschirm
    - Philips® RC6 Infrarot Empfänger, Modell OVU412000, Dell branded
    - Philips RC 4492/01B Fernbedienung


    Win7 (noch)
    Ubuntu 10.04
    yavdr 0.3a auf "Testfestplatte WD Caviar 136AA"

  • jaja, die Welt ist schnelllebig... ;)


    versuch bitte http://linuxtv.org/hg/~endriss/v4l-dvb/

     CKone: yavdr 0.6.1/2.3.8 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 700, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr 0.6.1/2.3.8 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 700, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.3.8 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, Digital Devices MaxS8, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von CKone ()

  • jaja, die Welt ist schnelllebig... ;)


    versuch bitte http://linuxtv.org/hg/~endriss/octopus-test/v4l-dvb

    Hi CKone,


    mit dem schnelllebig hast Du echt recht, denn das von Dir angesprochene Repo gibts leider nicht.
    Ich finde es jedoch gut, dass UFO so rührig ist und die neue DuoFlexC/T mit ngene (Micronas) und Octopussy zum laufen bringt.


    Das derzeit aktuellste Repo für CineS2/DuoFlexS2 und C/T gleichgültig ob mit Micronas-Bridge (ngene)
    oder Octopussy ist dieses hier: http://linuxtv.org/hg/~endriss/ngene-octopus-test


    Gruß
    franky

    Einige HD-VDRs mit VDPAU-GPU und Gen2VDR V4 Release
    3x Asus AT3IONT-I Deluxe, 3xCineS2V5.5 davon eine mit DuoFlexS2
    2x ZotacION-G-E, 1xDuoFlexS2 miniPCIe; 1xMystique SaTix Dual
    1x Zotac-ION-T, TeVii 480
    1x Zotac D2550 Wifi Supreme, CineS2 V6.2
    2x Shuttle XS35GTV2 (ION2), 1x Streamin-Client und 1x mit Sundtek S2 Stick
    3x AMD AM1 mit Athlon 5350 oder 5150, CineS2 bzw. Streamdev-Clinet

  • jaja hast recht Franky, hab nicht richtig hingeschaut.


    im Octopus sind aber afaik in den letzten Wochen keine relevanten Änderungen für den reinen Cine Betrieb eingeflossen, oder habich was übersehen?


    Christian

     CKone: yavdr 0.6.1/2.3.8 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 700, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr 0.6.1/2.3.8 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 700, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.3.8 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, Digital Devices MaxS8, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

  • im Octopus sind aber afaik in den letzten Wochen keine relevanten Änderungen für den reinen Cine Betrieb eingeflossen, oder habich was übersehen?


    Christian

    Hi Christian,


    stimmt, gegenüber der "/~endriss/v4l-dvb" hat die vorher aktuelle Repo "/~endriss/octopus-test" (jetzt: "/~endriss/octopus-test-old/")
    für die CineS2 nix wirklich Neues gebracht, sondern hat sich in erster Linie um die Unterstützung für den neuen octopus-Chip gekümmert


    In der aktuellsten Repo "/~endriss/ngene-octopus-test/" sind aber auch wieder Neuerungen für die CineS2 mt dem ngene-Chip dabei:
    ngene: Coding style fixes
    ngene: Fix return code if no demux was found
    ngene: Support Digital Devices DuoFlex CT


    Das ist auf jeden Fall der derzeit aktuellste Stand des ngene/octopus-Treibers.


    Wichtige Optimierungen für die CineS2 (z.B. für HD-Empfang parallel auf beiden Tunern) hat aber auch schon der http://linuxtv.org/hg/~endriss/v4l-dvb drin.
    stv090x: Fix losing lock in dual DVB-S2 mode


    Gruß
    franky

    Einige HD-VDRs mit VDPAU-GPU und Gen2VDR V4 Release
    3x Asus AT3IONT-I Deluxe, 3xCineS2V5.5 davon eine mit DuoFlexS2
    2x ZotacION-G-E, 1xDuoFlexS2 miniPCIe; 1xMystique SaTix Dual
    1x Zotac-ION-T, TeVii 480
    1x Zotac D2550 Wifi Supreme, CineS2 V6.2
    2x Shuttle XS35GTV2 (ION2), 1x Streamin-Client und 1x mit Sundtek S2 Stick
    3x AMD AM1 mit Athlon 5350 oder 5150, CineS2 bzw. Streamdev-Clinet

  • Hallo Christian und franky.
    Vielen Dank für eure Beiträge. Jedoch kann ich mit den Links nichts anfangen. :versteck


    Was mache ich damit? Wie installiere ich die Dateien bzw. welche Datei denn genau? :doof


    Gruß
    Daniel

    Mein System:
    - MBA ASUS M4A785G HTPC/RC mit ATI Radeon HD4200
    - AMD Athlon II X2 240e
    - HDSER5 1.5TB WD
    - DVDRW NEC AD-7240S
    - Multi Card Reader Ultron
    - RAM DDR2 4GB PC800 Corsair TwinX Kit (4x 1GB) CL4
    - CineS2 DVB-S2 TwinTuner von MediaPoint
    - 32" LCD-Fernseher via HDMI-Kabel als Bildschirm
    - Philips® RC6 Infrarot Empfänger, Modell OVU412000, Dell branded
    - Philips RC 4492/01B Fernbedienung


    Win7 (noch)
    Ubuntu 10.04
    yavdr 0.3a auf "Testfestplatte WD Caviar 136AA"

  • Erst einmal neue Firmware besorgen
    http://l4m-daten.de/downloads/…-s2/linux/all/ngene_18.fw
    und unter /lib/firmware speichern.


    Dann der Treiber:


    Code
    1. sudo su
    2. apt-get install mercurial libncurses5-dev
    3. cd /usr/src
    4. hg clone http://linuxtv.org/hg/~endriss/v4l-dvb v4l-dvb
    5. cd /usr/src/v4l-dvb
    6. make menuconfig


    Beim menuconfig das "FireDTV and FloppyDTV" Modul abwählen und config beim beenden speichern.
    Und wenn Du ein dist-upgrade auf 2.6.32-30 gemacht hat, dann solltest Du den Kram auch dahin kopieren


    Code
    1. make
    2. cp -R /usr/src/v4l-dvb/v4l/*.ko /lib/modules/2.6.32-30-generic/updates/dkms/
    3. depmod -a
    4. reboot

    VDR1: Dign HV5 mit Noritake GU 256x64C-3900 VFD,Asus P4B-E, P4 1,8 GHz, 160 GB Samsung SP1614N + 200 GB Samsung SP2014N, 2 FF DVB-S (1x4MB MOD), AV-Board 1.3, WLAN, Debian Sarge 2.6.15, VDR 1.5.2 
    VDR2: OrigenAE X15e, Asus P5Q, Intel E5200, MSI N9500 GT, 1 TB Samsung HD103SI, TT S2-3200 + Nova HD-S2, Ubuntu 8.10 + VDR 1.7.0


    VDR3: Mediacenter-Gehäuse mit L4M-Display, DFI LANPARTY JR GF9400-T2RS, Intel E8400, 1 TB Samsung HD103UJ, Digital Devices Cine S2 Rev 5.5, yavdr 0.3.0a

  • Hallo zusammen.
    Danke für eure Hilfe! :respekt


    Nun läuft der :lovevdr wieder!
    Gruß
    Daniel


    PS: :nichtdoof

    Mein System:
    - MBA ASUS M4A785G HTPC/RC mit ATI Radeon HD4200
    - AMD Athlon II X2 240e
    - HDSER5 1.5TB WD
    - DVDRW NEC AD-7240S
    - Multi Card Reader Ultron
    - RAM DDR2 4GB PC800 Corsair TwinX Kit (4x 1GB) CL4
    - CineS2 DVB-S2 TwinTuner von MediaPoint
    - 32" LCD-Fernseher via HDMI-Kabel als Bildschirm
    - Philips® RC6 Infrarot Empfänger, Modell OVU412000, Dell branded
    - Philips RC 4492/01B Fernbedienung


    Win7 (noch)
    Ubuntu 10.04
    yavdr 0.3a auf "Testfestplatte WD Caviar 136AA"

  • Hallo,


    ich klinke mich mal mit ein.


    Habe unter debian squeeze, kernel: 2.6.32-5-amd64 meine 4 frontends folgendermaßen zum laufen gebracht:


    Code
    1. cd /usr/local/src && hg clone http://linuxtv.org/hg/~endriss/v4l-dvb/ && cd v4l-dvb && make && make install
    2. #Firmware 18 (only 18 works with 4 frontends!!!)
    3. cd /lib/firmware/ && wget http://l4m-daten.de/downloads/firmware/dvb-s2/linux/all/ngene_18.fw


    Allerdings geht dieser Weg nur für kernels < 2.6.36.
    Was muss ich denn tuen um die cines2 (v5.5) + DuoFlex S2 (Rev1.3) auch unter neueren kernels zum laufen zu bekommen?
    Ich hatte da an 2.6.38 gedacht. Darin gibt es einige bugfixes für mein SandyBridge System.


    mfg