neuartige Tastatur

  • hahaha, was ein geiler Witz ;-)


    wobei ich das echt peinlich finde, also von der Opposition, als wenn wir hier in den USA wären und erstmal Schlammschlacht angesagt ist ... geht doch doch um die "Verdienste" und Taten, nicht um so ein Stück Papier und wie er es bekommen hat...


    My 2 cents,


    J*

  • Ob etwas Beschiss ist hängt nicht davon ab wer es aufdeckt.


    Ein Doktortitel ist nicht nur ein Stück Papier.


    Es handelt sich nicht einfach nur um mangelnde Sorgfalt bei Zitaten mit vergessenen Anführungszeichen, da der Text teilweise verändert wurde und deshalb nicht mehr als Zitat gelten kann. http://www.spiegel.de/flash/0,,25296,00.html


    So wie mir bekannt ist muss am Ende der Arbeit eine unterschriebene "eidesstattliche Versicherung" stehen, dass man die Arbeit ohne fremde Hilfe angefertigt hat und nur die in den Fußnoten und im Quellverzeichnis aufgeführten Quellen verwendet hat. Wenn der Prüfungsausschuss Aufgaben einer berechtigte Behörde warnimmt, greift hier § 156 StGB "Falsche Versicherung an Eides Statt
    Wer vor einer zur Abnahme einer Versicherung an Eides Statt zuständigen Behörde eine solche Versicherung falsch abgibt oder unter Berufung auf eine solche Versicherung falsch aussagt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."


    Er hat sein Studium abgebrochen, hat weder ein zweites Staatsexamen, noch ein Diplom, ist also kein Volljurist. Die Universität Bayreuth scheint also ungewöhnlich niedrige Bedingungen an die Zulassung zum Erlangen eines Doktortitels zu haben.


    Seine Ankündigung vorübergehend auf das Tragen des Titels zu verzichten, zeigt dass er nicht freiwillig darauf verzichten will.


    Und so ein Mensch ist oberster Befehlshaber für Soldaten die im Krieg ihr Leben für die Demokratie aufs Spiel setzen.

  • Hm,


    hat auch was die Sichtweise, was mich bei der ganzen Affäre nervt, ist die Art und der Zeitpunkt... Hat sowas von Clinton und Kiffen ... ("he never inhaled it though")


    Anstatt sich auf Inhalte zu stützen und dem Volk mal vorzuführen was wir für eine schlechte Regierung haben und was man alles besser machen könnte, zum Wohle aller ... --> ach halt, die Opposition ist auch nur "Mensch" und Lobbyfreund...


    Aber danke für die Ausführung (ganz Ernst gemeint), ich hab das alles erst heute so richtig mitbekommen.


    J*

  • Quote

    Original von Jondalar
    geht doch doch um die "Verdienste" und Taten, nicht um so ein Stück Papier und wie er es bekommen hat...


    Normal würde ich Dir zustimmen.


    Allerdings schreit die werte CDU doch normalerweise nach der ganzen Härte des Urheberrechts und verlangt wo es nur geht eine Verschärfung.


    Und jetzt kommt einer der Ihren ganz peinlich in Urheberrechts-Konflikte. Also muss speziell die Community (Guttenplag-Wiki) jetzt mal den Verantwortlichen zeigen, wie es vom anderen Ende aus aussieht.
    Es wird also interessant wie die sich da rauswieseln werden.


    Ich tippe mal auf totschweigen.

  • Hey, halbfertiger - danke für den Link!
    Hab mich fast nass gemacht vor Lachen :O :schiel


    Beim 2. Beitrag ist mir dann das Lachen im Hals stecken geblieben und ich dachte:
    Mann, hat die Volksverplödung auch dieses Forum schon erreicht :(


    Der Rest des Freds hat mich dann doch wieder beruhigt.
    Bin wohl doch nicht der einzige, der sich nimmer ne Mark in die Tasch lügen lässt.


    Thomas
    Danke für das Statement! Genau so sehe ich das auch.


    Gruß Gero

    Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!

  • Quote

    Original von geronimo
    Beim 2. Beitrag ist mir dann das Lachen im Hals stecken geblieben und ich dachte:
    Mann, hat die Volksverplödung auch dieses Forum schon erreicht :(


    Kein Sorge, ich bin ja nur einer und nicht das gesamte Forum ;-)


    J*

  • Quote

    Original von Jondalar
    wobei ich das echt peinlich finde, also von der Opposition, als wenn wir hier in den USA wären und erstmal Schlammschlacht angesagt ist ... geht doch doch um die "Verdienste" und Taten, nicht um so ein Stück Papier und wie er es bekommen hat...


    Du vergisst dass Guttenberg unser mit weitem Abstand "amerikanischster" Politiker ist der es in der Vergangenheit geschafft hat sich nach US-Vorbild insbesondere mit Hilfe der Boulevardmedien perfekt in der Öffentlichkeit darzustellen.


    Was er getan hat mag zwar in der Welt der Politik als lässliche, oft praktizierte Sünde gelten. In der Welt der Wissenschaft aber ist geistiger Diebstahl mit das schlimmste Verbrechen und wird mit "Exkommunikation" bestraft. Im universitären Umfeld dürfte sein Ruf rettungslos ruiniert sein. Die Frage ist, wie stark das in die Politik durchscheint in der sein Image bisher zumindest nach außen makellos war.


    Grüße


    Ulrich

  • Quote

    Originally posted by ThomasAllerdings schreit die werte CDU doch normalerweise nach der ganzen Härte des Urheberrechts und verlangt wo es nur geht eine Verschärfung.


    Tun vermutlich einige aus der CDU auch jetzt, der Verteidigungsminister gehoert allerdings der CSU an.

    VDR: ASUS AT3ION-T, 2GB, Satix S2 Dual, 1TB 2.5", yavdr 0.4
    Server: Intel DH67CF, Pentium G620, 8GB, 2x1000GB 2.5" Raid1, WLAN, Ubuntu 12.04 @22W
    TV: Panasonic P50G30

  • As stimmt wohl, und ich will ihn ja nicht in Schutz nehmen - beim besten Willen nicht (!) - mir stink nur diese fortschreitende Polemisierung in Auseinandersetzungen, dieses Nebelbomben werfen und personalisieren ... Es geht doch eigentlich um die Sache im Wahlkampf, also sollte es meiner Meinung nach, aber es wird immer mehr Personenkult betrieben...


    das stinkt mir dabei.


    Zu Guttenberg - falls er abgeschmiert hat und das strafbar ist -> bestrafen! Aber wen schon Roland "Pinoccio" mit seiner Aufklärung im Amt bleiben konnte, warum sollte der z.G. jetzt Konsequenzen ziehen müssen ...


    Hast aber Recht. Ich bin jetz mal lieber Still - no politics oder wie war das ;-)


    J*