cXinelibServer: Too many TCP buffer overflows, dropping client

  • Servus !


    Gerade ist mein vdr abgestürzt. Folgendes sagt das log:


    Jan 20 20:45:00 vdr-hd vdr: [1634] EPGSearch: search timer update started
    Jan 20 20:45:00 vdr-hd vdr: [1634] EPGSearch: search timer update finished
    Jan 20 20:48:50 vdr-hd vdr: [2160] [xine..put] cXinelibServer::Play Buffer overflow (TCP/PIPE)
    Jan 20 20:48:53 vdr-hd vdr: last message repeated 1000 times
    Jan 20 20:48:53 vdr-hd vdr: [2160] [xine..put] cXinelibServer: Too many TCP buffer overflows, dropping client
    Jan 20 20:48:53 vdr-hd vdr: [2160] [xine..put] cXinelibServer::Play Write/Queue error (TCP/PIPE)
    Jan 20 20:48:53 vdr-hd vdr: [2160] [xine..put] Closing connection 0
    Jan 20 20:48:53 vdr-hd vdr-sxfe[1639]: [1662] [input_vdr] Control stream disconnected
    Jan 20 20:48:53 vdr-hd vdr-sxfe[1639]: [1663] [input_vdr] read_block: no data source, returning NULL


    Zu dem Thema gibt google nicht viel her... Wer kann bitte helfen?


    cu
    Markus

    cu
    Markus


    ASUS M3N78-VM NF8200 AM2 mATX/ AMD Athlon64 X2 7450 2.40GHz AM2+/TeVii S464 DVB-S/S2/Philips TDA10086 DVB-S

  • Hallo,


    habe immer wieder genau das gleiche Problem. Gibt es schon neue Erkenntnisse.


    Grüße vdrjünger

    ASROCK B75M R2.0 - Intel Celeron G1610 - ASUS GT520 Silent
    Digital Devices Cine S2 V6.5 & DuoFlex S2 (4 Tuner)
    SSD 16GByte + SATA 1TByte (Video) + SATA 1TByte (Archiv)
    Lirc Homebrew Serial - Harmony 600 - yavdr-0.5 (SoftHDDevice)
    Opticum LH-100 Sat-Antenne, SMART TQX Quattro LNB, 2.5m Kabel

  • Ich möchte mich hier anhängen. Mein Problem ist ident wie von Markus TheGrue beschrieben

  • Zitat

    Original von hotzenplotz5
    im repo gibt es eine neue libxine version, bitte damit mal versuchen.
    also apt-get update
    apt-get upgrade


    So far - so good. Ich hab das vor ca. 3 Stunden eingspielt - bisher keine overflows. Ich lass ihn mal über Nacht laufen und schau mir dann das Log an.


    Vorläufig DANKE, Hotzenplotz !

  • jop
    bei mir gab es eben auch die fehlermeldung :

    Code
    1. [xine..put] cXinelibServer::Play Buffer overflow (TCP/PIPE)


    witzigerweise nur wenn osdteletext-plugin aktiviert ist.
    ohne gibt es keine fehler.


    ich teste gerade diesen patch :



    mal sehen ob die fehler dann endlich der vergangenheit angehören.

  • Also für Patches bin ich noch zu neu in Linux - trau mich da noch nicht drüber... Ich kann nur sagen, dass ich meinen VDR die ganze Nacht laufen liess und im log keinen einzigen Fehler in diesem Zusammenhang finden konnte. Selbst mein Sorgenkind GraphTFT, welches ich gleich zu Testzwecken wieder aktiviert habe, läuft heute Früh noch problemlos - kann aber auch Zufall sein.
    Ich denke, dass das Problem vorerst gelöst ist.


    1000x Danke !

  • Hi,


    inzwischen sind einige Updates herausgekommen und von mir hoffnungsvoll per apt-get eingespielt, aber leider keine Verbesserungen - das Hauptproblem bleibt:

    Code
    1. Too many TCP buffer overflows, dropping client


    Wenn dieser Fehler auftritt (kann nach 1 Minute oder 1 Tag passieren) ist bei meinem yaVDR wegen meiner HDMI-Kartenprobleme immer ein reboot fällig, da kein Ton wiederkommt.


    Kann man diese Buffer nicht hochdrehen oder das Abwerfen komplett abstellen oder ....?

    MfG
    Thomas


    yaVDR 0.5: MSI K9AG Neo2-Digital, Athlon X2 BE-2400, RAM: 4GB; HDMI: ZOTAC GT610; HDD: 3TB; DVB-S2: 2x TBS-6981 Doppel-Tuner; FB: Pollin X10
    Streaming-Clients: S100 mit 2,5"-HDD unter Zendeb 0.3 von Egalus

  • Bei mir tritt es auch wieder häufiger auf.
    Hab alle Updates eingespielt.


    Code
    1. Feb 25 17:54:29 stube vdr: [7165] [xine..put] cXinelibServer::Play Buffer overflow (TCP/PIPE)
    2. Feb 25 17:54:31 stube vdr: last message repeated 1000 times
    3. Feb 25 17:54:31 stube vdr: [7165] [xine..put] cXinelibServer: Too many TCP buffer overflows, dropping client
    4. Feb 25 17:54:31 stube vdr: [7165] [xine..put] cXinelibServer::Play Write/Queue error (TCP/PIPE)
    5. Feb 25 17:54:31 stube vdr: [7165] [xine..put] Closing connection 0

    Hardware
    TBS-6981(rennt perfekt)
    ASUS AT3IONT-I Mini-ITX
    DDR3 4GB Kingston ValueRAM
    Samsung EcoGreen F2 1TB
    LG DH16NS schwarz Bulk
    Pollin X10


    Software
    yaVDR 0.4pre1 alle Updates

  • Warscheinlich noch zu früh um eine vernünftige Aussage zu machen ,aber bis jetzt keine Fehlermeldung mehr.
    Die kurzen Bildhänger alle 30-60s sind auch weg und spulen in HD Aufzeichnungen funktioniert jetzt auch,einfach Klasse.


    Vielen Dank für den Hinweis :lovevdr

    Hardware
    TBS-6981(rennt perfekt)
    ASUS AT3IONT-I Mini-ITX
    DDR3 4GB Kingston ValueRAM
    Samsung EcoGreen F2 1TB
    LG DH16NS schwarz Bulk
    Pollin X10


    Software
    yaVDR 0.4pre1 alle Updates

  • Hi,


    hatte auch immer Probleme mit buffer overflows


    ich hab dann in ein custon template 50_xineliboutput mit Inhalt

    Code
    1. while ! netcat -z localhost 37890; do sleep 0.1; done;
    2. /usr/bin/vdr-sxfe $XINELIBOUTPUTOPTS --tcp xvdr+tcp://127.0.0.1:37890


    angelegt und seit dem hab ich keine overflows mehr.


    CU
    9000h

    Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.

  • Hallo,


    ein dist-upgrade auf den Stand von heute hat bei mir auf meinem Problemrechner (nForce 8300) eine spürbare Besserung gebracht, aber das Problem nicht vollständig beseitig - einzelne buffer overflows blieben, allerdings gab es keinen Neustart mehr.


    Die Änderung von 9000H beseitigt das Problem jedoch völlig (seit 30 Minuten bislang 0 Overflows, vorher einen pro Minute).


    Grüße,
    Holger

    VDR 1-3: Zotac ZBox HD-ID42, yavdr-0.5
    VDR 4: AMD5900/Asus M3N-78, yavdr-0.5
    DVB-Empfang: Netceiver
    Storage: via NFS von separatem Fileserver

    [size=10]

  • Zitat

    Original von 9000H
    ich hab dann in ein custon template 50_xineliboutput mit Inhalt

    Code
    1. while ! netcat -z localhost 37890; do sleep 0.1; done;
    2. /usr/bin/vdr-sxfe $XINELIBOUTPUTOPTS --tcp xvdr+tcp://127.0.0.1:37890


    Klingt nach einer guten Wahl statt vdr-sxfe erst

    Zitat

    man vdr-sxfe

    Code
    1. If no transport options are given, transports are tried in following order: local pipe, rtp, udp, tcp


    Danke 9000H


    Gruß Ulf

    Antec Fusion Black, M3N78-VM, Athlon 4850e, 2xDVB-c, yavdr

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ULF ()

  • Hi,


    das seltsame ist das ich mit pipe und/oder udp noch nie egal auf welcher Hardware Glück hatte.


    CU
    9000h

    Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.

  • Hi,


    ich würde das gerne noch mal aufwärmen. Habe das gleiche Problem, allerdings nur bei 1080i Sendern. Alle anderen HD-Sender laufen ohne Probleme. Die Umstellung auf vdr-sxfe/TCP habe ich schon getestet. Das Problem tritt nach 5-20 Minuten auf.


    Ein erneutes restarten des vdr-sxfe via "stop/start vdr-frontend"bringt nix. Erst nach einem "stop/start vdr" läuft das Ganze wieder.
    Autocrop hatte ich schon mal ausgeschaltet, brachte leider auch nicht den Erfolg.


    Derzeit läuft:


    Gruß


    Tulip


    VDR:
    yaVDR 0.5 (vdr-2.0.2 + 1.7.x) Kernel 3.2.0-48
    Asus P41-ES3G mit E5200 Mystique SaTiX-S2 V2 CI Dual
    XBMC Frodo Eigenbau und viel zusätzliches Gedöns auf dem VDR

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von tulip ()

  • Nachtrag,


    ich habe mit einigen Einstellungen gespielt:
    unterschiedliche Deinterlacer Eintellungen (bob, temporal, temporal_spatial), Erhöhung der HD-Buffer. Brachte bisher keinen Erfolg.


    Die Ausgabe des xinelibout-Plugins habe ich mal in eine Datei protokolliert. Ich habe allerdings keine Ahnung was das zu bedeuten hat. Eventuell sagen die Meldungen dem Einen oder Anderen von euch etwas.



    usw. Das lässt sich dann nur beheben, indem ich den VDR stoppe und wieder starte

    Gruß


    Tulip


    VDR:
    yaVDR 0.5 (vdr-2.0.2 + 1.7.x) Kernel 3.2.0-48
    Asus P41-ES3G mit E5200 Mystique SaTiX-S2 V2 CI Dual
    XBMC Frodo Eigenbau und viel zusätzliches Gedöns auf dem VDR

  • Zitat

    Original von hsteinhaus
    Hallo,


    ein dist-upgrade auf den Stand von heute hat bei mir auf meinem Problemrechner (nForce 8300) eine spürbare Besserung gebracht, aber das Problem nicht vollständig beseitig - einzelne buffer overflows blieben, allerdings gab es keinen Neustart mehr.


    Die Änderung von 9000H beseitigt das Problem jedoch völlig (seit 30 Minuten bislang 0 Overflows, vorher einen pro Minute).


    Ich muss leider meine oben gemachten Beobachtungen widerrufen und das Gegenteil behaupten: die Umstellung auf TCP hat keinen Einfluss.


    Hintergrund: die Play Buffer Overflow tritt (ausschließlich?) dann auf, wenn nach langer OSD-freier Zeit das erste Mal wieder ein OSD dargestellt werden muss. Dabei kommt es zu katastrophalen Rucklern im Videostream und machmal auch zu dem besagten Overflow. Ohne OSD-Aktivität läuft der Stream stundenlang fehlerfrei vor sich hin...


    Das letzte update der der xine-Libs (Stand heute, 02.03.) hat ebenfalls keinen bessernden Einfluss, der Fehler ist aktuell auf einem ION2 (Zotac HD-ID40) gut reporoduzierbar. Das gesamte OSD ist auf diesem Rechner übrigens sehr hakelig und führt zu vielen Stream-Rucklern auf den HD-Sendern. Die exakt gleiche Software (Platte umgebaut) läuft auf dem AMD-nForce 8300 dagegen komplett ruckelfrei.


    Grüße,
    Holger

    VDR 1-3: Zotac ZBox HD-ID42, yavdr-0.5
    VDR 4: AMD5900/Asus M3N-78, yavdr-0.5
    DVB-Empfang: Netceiver
    Storage: via NFS von separatem Fileserver

    [size=10]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hsteinhaus ()

  • Hallo hsteinhaus,


    ich hatte soeben das gleiche Problem. Ich kann aber nicht bestätigen, dass es mit dem OSD zu tun hat. Mitten im Fußballspiel blieb das Bild stehen und der VDR reagierte auf keine Eingabe.


    Bisher ist dieses Problem bei mir nur sporadisch und nicht reproduzierbar aufgetreten.


    Gruß
    tuxhans

    VDR 1: Silver Stone LC11 , Asrock K7S41GX, AMD Sempron 2000+, 1x512MB und 1x256MB
    250 GB Seagate, 160 GB Samsung SP1604N, LITE-ON DVDRW, TT FF DVB-S Karte, TT DVB-S Budget S1102, mit CI
    VDR 2: yaVDR Silver Stone GD02, Asus N3M78-EM, AMD Phenom X2 550, 2x1GB, Atric IR; FB: ITV, 500GB SATA Samsung, 2x SkyStar HD2, 32" Fernseher über HDMI