HD-VDR mit Intel HD Graphics - Testbericht zu vaapi

  • 40 Watt finde ich gut. Auch ein ION brauch für die Wiedergabe 30-40 Watt. Wenn die Core-I Kiste dann zwischen 40 und 55 Watt braucht ist das immernoch sehr gut - ausserdem kann man bei bedarf halt noch mehr Leistung abrufen. Beim ION ist ohne GPU Beschleunigung ganz schnell Schluss (ich finde die ION Plattform trotzdem sehr gelungen - leider halt mit Einschränkungen).


    Auf den PVR Bericht bin ich gespannt - weiter so :) Ich werde auch heute Abend mal Testen.


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • Quote

    Original von Atechsystem
    40 Watt finde ich gut. Auch ein ION brauch für die Wiedergabe 30-40 Watt. Wenn die Core-I Kiste dann zwischen 40 und 55 Watt braucht ist das immernoch sehr gut - ausserdem kann man bei bedarf halt noch mehr Leistung abrufen. Beim ION ist ohne GPU Beschleunigung ganz schnell Schluss (ich finde die ION Plattform trotzdem sehr gelungen - leider halt mit Einschränkungen).


    Auf den PVR Bericht bin ich gespannt - weiter so :) Ich werde auch heute Abend mal Testen.


    Gruß
    Atech


    Anmerkung: Die 30-40 Watt gelten für einen Atom 330 mit nvidia 9400 GPU! Neuere sind scheinbar etwas sparsamer.

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • Atechsystem


    Mit oder ohne DVB Karten und HDD?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Nabend,


    mit einer normalen 3,5" SATA HDD.


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • SD Channel mit AT5iont (N525 +ION2) 2,5" SATA und Tevii S480 35W ... keine LNB Speisung, HD geht noch nicht, dürften aber 3W mehr sein bei temporal_spatial
    Siehe Sig

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Nabend,


    den Intel-Rechner habe ich jetzt mal fertig zusammengebaut und die entsprechenden Bilder auf die Homepage geladen.


    Mal sehen wie er sich im Praxistest im Wohnzimmer schlägt.


    Zudem habe ich die Teileliste komplettiert und alle Hardwareelemente fertig eingerichtet (Imon-Display, Fernbedienung, 3. DVB-s2-Karte, usw.).


    Verbrauch liegt jetzt bei 52 Watt (liegt am SilentMaxx-Netzteil) im HD-Betrieb. Alle Temperaturen sind im absolut grünen Bereich.


    Gruß
    Wolfgang

  • Nabend,


    ich muss mir mal die Leistungswerte von dem Netzteil anschauen. Habe auch schon ein bisschen gesucht.


    - Cooler Master Silent Pro 500 (hat Kabelmanagement - sehr gute Sache aber nur 80plus Zert.)
    - Be quiet! straight Power (mit 80plus bronze - laut Test aber knapp an der silver Zertifizierung vorbei. Leider kein Kabelmanagement)


    Ansonsten schön, dass es so gut läuft.


    Im übrigen -> Schönes Gehäuse :) Leider mit Riser Card. Ich schätze in meinem Gehäuse ist die Riser Konstruktion ausgenudelt und deswegen kommt es zu diesen komischen Fehlern. Ein gutes flaches Gehäuse ist schwer zu bekommen.


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • Quote

    Original von Atechsystem
    ...
    - Cooler Master Silent Pro 500 (hat Kabelmanagement - sehr gute Sache aber nur 80plus Zert.)
    - Be quiet! straight Power (mit 80plus bronze - laut Test aber knapp an der silver Zertifizierung vorbei. Leider kein Kabelmanagement)
    ...
    Atech


    Tipp: Wähle maximal ein 300W Netzteil. Der Wirkungsgrad liegt unter 20% Last deutlich unter 80% und nimmt zunehmend mit geringerer Auslastung ab! Selbst ein 200W Netzteil würde locker reichen, die gibt es nur leider nicht als ATX.


    Das BQT-L7 300W ist bei mir in Verwendung und ist auch bei >20% Last gut.
    Bei 80Plus kann man zu allen zertifizierten Netzteilen sich den Bericht ansehen, incl. Wirkungsgrad Kurve, das zeigt sehr schön was ich meine.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

    The post was edited 1 time, last by Torsten73 ().

  • Hi Torsten


    Danke für den Hinweis. Ich habe gestern festgestellt, dass ich wahrscheinlich mein 360W Be qiuet Netzteil weiter verwenden kann. Es hat ATX 2.3 und damit sollte das Gigabyte Board auskommen. Es hat auch 80plus Zertifizierung. Es gibt ja auch noch diese Pico Netzteile mit 120 Watt. Damit soll man die besten Ergebnisse erzielen (15 Watt Idle). Aber da der VDR die meiste Zeit kaum Idle sein wird werde ich da nicht weiter nachforschen.


    Leider finde ich bei Gigabyte keine Angabe zur Netzteilspezifikation. Von den Anschlüssen her (24 Pin ATX Power connect + 4 Pin, früher hieße es mal P4, connector) sollte es gehen. Von meinem ASUS Board habe ich noch irgendwas mit EPS im Kopf. Das ist dann ein zusätzlicher 8 PIN connector. Leider nicht besonders übersichtlich gehalten das ganze.


    Erstmal folgen die Tests auf meinen Desktop Rechner. Leider wenig Zeit :(


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • FYI:


    libva 1.0.7 ist jetzt im debian-multimedia.org Repo


    Code
    1. # aptitude show libva1
    2. Paket: libva1
    3. Zustand: Installiert
    4. Automatisch installiert: ja
    5. [B]Version: 1.0.7-0.0 [/B]
    6. Priorität: extra
    7. Bereich: libs
    8. Verwalter: Christian Marillat <marillat@debian.org>
    9. Unkomprimierte Größe: 434 k
    10. Hängt ab von: libc6 (>= 2.2.5), libva-x11-1
  • Nabend,


    ich hab jetzt das ganze mal soweit wie möglich aufgrund wbreus Vorarbeit (Danke dafür!!) nachgebaut. Ich verwende Archlinux und folgende Packete:


    - kernel26 2.6.36.3
    - xorg-server 1.9.3.901
    - libdrm-git 20110125
    - libva 1.0.7
    - xf86-video-intel 2.13.0
    - xine-lib-1.2-vaapi (aus den verlinkten Sourcen)
    - vdr-1.7.16
    - vdr-plugin-xineliboutput-git 20110124


    Soweit läuft das ganze schon sehr gut. Leider ist bleibt bei HD aber das Bild stehen und xiinelibout wirft viele Fehler aus:



    Dann steht das Bild, der Ton läuft weiter und es werden auch keine Fehler im Log mehr angezeigt. Außerdem kann ich vdr-sxfe nicht mit der Option --hud starten Das Bild belibt dann einfach Schwarz. Wenn ich ein anderes Fenster Fokussiere bekomm ich plötzlich Bild. Wenn ich das xinelibout Fenster Fokussiere ist es wieder Schwarz. Sehr seltsame Sache.


    Habe ich irgendetwas vergessen oder vielleicht eine falsche Komponente im Einsatz? Wird libva überhaupt richtig initialisiert?



    Mich irritiert "libva: va_openDriver() returns 0", aber ich habe in verschiedenen Posts zu dem Thema gelesen, dass es richtig sein soll??
    Weiss nicht wirklich weiter....


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • Kleiner Nachtrag:


    ServusTV HD wird wiedergegeben, alle anderen 720p Sender nicht.


    Ausgabe bei ServusTV HD:


    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • Moin Atech,


    soweit ich das sehe hast du etliche Abweichungen bei der eingesetzten Software, ohne dass ich jetzt den von dir dargestellten Fehler kenne.


    Mein Gefühl (und auch die Changelogs) sagt mr, setzt mal den 1.9.3-xserver ein und wenn das nicht geht, dann noch eine libdrm vor dem 09.01.2011.


    Welche Hardware hast du eigentlich da im Einsatz?


    Übrigens habe ich vom dokumentierten Stand! auch einen neuren Inteltreiber im Einsatz. => Soll heißen, ich habe aktuellen git-Stand des intel-Treibers und auch aktuellen Stand der libva (= 1.0.8).


    Die Logauszüge zur liba sehen gut aus, "libva: va_openDriver() returns 0" ist so in Ordnung.


    Das HUD-Osd gibts nur mit Composit-Manager, also compiz oder xcompmgr sollte da installiert sein. Wobei die letzten Änderungen im xineliboutput-git auch andere Varianten des HUD ermöglichen sollten (Opengl, habe ich aber noch nicht getestet).


    PS: Danke fürs Testen und die Rückmeldung


    Gruß
    Wolfgang

  • Morgen wbreu,


    Quote

    soweit ich das sehe hast du etliche Abweichungen bei der eingesetzten Software, ohne dass ich jetzt den von dir dargestellten Fehler kenne


    Ich versuche so weit wie möglich die hauseigenen Mittel von Arch zu verwenden. Obwohl ich jetzt seit vielen Jahren den VDR einsetze und ich mich schon recht sicher im Umgang mit Linux fühle ist es noch immer ein kleines Mysterium für mich ;)


    Quote

    Welche Hardware hast du eigentlich da im Einsatz?


    Natürlich, das habe ich total vergessen:


    - Board: Asus P7H55D-M-EVO
    - CPU: Core I5-661
    - Speicher: 8GB OCZ DDR3 PC3 10666 low voltage
    - Platte: WD Scorpio Blue SATA (Sehr zu empfelen da Ultraleise und auch schnell)
    - Sat: TT-Connect S2-3200 - USB


    Auf diesem Testsystem hat sich das Umschaltverhalten der TT-connect nochmal deutlich Beschleunigt. Auf dem System in meiner Signatur gibt es deutliche Verzögerungen. Das System ist eigentlich mein Produktivrechner - ich wollte mal Wissen was das System als VDR so kann. Auch mit den Problemen bin ich schon ziemlich angetan :)


    Quote

    PS: Danke fürs Testen und die Rückmeldung


    Na klar, schließlich ist das System eine echte VDPAU Alternative. Ich habe schon lange damit geliebäugelt einen Core-I im VDR einzusetzen.


    Ich habe übrigens mitlerweile auch XBMC PVR aus dem Opdenkamp repro (antiquated) compiliert und dort Funktioniert die Wiedergabe der 720p Sender inkl. VA-API aber das Bild ist komplett Grün und irgendwann stürtzt das ganze dann ab.


    Ich werde jetzt die GIT versionen austesten.


    Vielen Dank für deine Einschätzungen... ich werde weiter Berichten und bestimmt noch Fragen haben ;)


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • So schnell geht das Dank deinen Tips :)


    Ich habe jetzt:


    - kernel26 2.6.36.3 (beibehalten)
    - xorg-server 1.9.3.901 (beibehalten)
    - libdrm-git 20110125 (beibehalten)
    - libva 1.0.7 (ersetzt gegen libva-git 20110126)
    - xf86-video-intel 2.13.0 (ersetzt gegen xf86-video-intel 2.14.0 )
    - xine-lib-1.2-vaapi (ebsi) (beibehalten)
    - vdr-1.7.16 (beibehalten)
    - vdr-plugin-xineliboutput-git 20110124 (beibehalten)


    und noch:
    - xcompmgr 1.1.5
    - gcompmgr 0.21 (ein Grafischer client)

    installiert -> Siehe da, der geht :)


    Ausserdem ist der Desktop jetzt noch schön animiert.


    Dann muss ich mal Langzeittesten und mein Energiemessgerät rauskramen.


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • Sehr cool. Habe den Thread erst jetzt gefunden. Ich teste das heute Abend mal direkt. Ich hatte zwar schon vor einiger Zeit mit VAAPI rumgespielt, aber das war noch nicht so sehr zufriedenstellend bzw. erfolgreich. Ich berichte dann später mal.

    Testsystem:
    Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
    Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

    The post was edited 1 time, last by Flachzange ().

  • Jaaa, die Ergebnisse machen Mut.


    Allerdings habe ich den Eindruck, dass ich ein vsynch Problem habe. Gibt es dazu irgendwo Einstellungen? Ein Grafiktool wie bei Nvidia kann ich nicht finden. Ich finde auch keine vsynch Einstellung in der xorg.conf?


    Ausserdem kann ich jetzt auch keine deinterleacing Einstellungen mehr vornehemen. Ich kann zwar die entsprechenden Deinterleacer in xinelibout einschalten aber es zeigt keinerlei Wirkung.


    Bei dieser Gelegenheit mal generell zu VA-APi und Deinterleacing:


    Ich kann in den XBMC Videoeinstellungen lediglich Deinterleace und none aktivieren wenn VA-API aktiv ist. Allerdings bringt die Einstellung Deinterleace leider garnichts. Da bei xbmc die VA-API auch für mpeg2 benutzt wird kann man das schön an N24 testen. Ohne VA-API sind die üblichen Deinterleacer aktiv und die tun es dann auch. Ich kenne exakt dieses Verhalten aus der XBMC Windows Version welche ja auch mittels Hardware Videobeschleunigung rendern kann. Dort habe ich auch nur diese beiden Einstellungen und das Deinterleacing funktioniert nicht. Ein XBMC Problem?


    In xinelibout bin ich nicht sicher ob das Deinterleacing auf Servus TV HD (leider der einzige auf dem ich testen kann) funktioniert. Könnte sein, aber sieht nicht so dolle aus.


    Also weiter gehts....


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • Mahlzeit,


    ...nicht viel Zeit.


    Welche Bildwiederholfrequenz?


    Wo den Deinterlacer eingestellt, im Setup des xineliboutput, tvtime gewählt?
    Siehst du auch an der CPU-Last wenn was greift.


    Hast du xbmc mit vaapi gepatcht, inkl. Umschaltmöglichkeit und gebaut?


    Gruß
    Wolfgag

  • Hi,


    Freq: 50HZ
    Deinterl.: Ja, im Setup des xinelib, mehrere getestet auch tvtime


    XBMC: Nicht bewusst, ich kann in den XBMC Videoeinstellungen VAAPI auswählen und bekomme in den infos auch als Codec VAAPI mit der entsprechenden Einstellung gezeigt (mpeg2-high, mepeg4-high).


    Danke schonmal.... werde die Sachen jetzt nochmal Prüfen.


    Atech


    PS: XBMC hat den vaapi_surface_reuse patch
    PS2: xinelibout bietet mir kein TVTime (mehr?) ... seltsam


    PS3: ARGH!!!!! Einfach zu schnell geschaut.... Natürlich ist TVTime da und tut jetzt wieder - ich hatte zwischenzeitlich "use progressive flag" aktiviert. Die CPU Belastung ist jetzt aber generell für HD zu hoch. Interleacing ist dafür in xinelibout wieder Sauber. Ich mach mal weiter und Poste heute Abend wieder. Muss gleich erstmal Arbeiten.

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

    The post was edited 3 times, last by Atechsystem ().

  • Nabend,


    so, endlich Feierabend.


    Naja, sieht ja doch nicht so schlecht aus, wenn ich deine letzten Posts so lese.


    Jepp hast du richtig erkannt ohne den vaapi-surface-patch ist es in xbmc nicht so der Bringer.


    Zur CPU-Last, aufpassen, da die CPU-Kerne ja runtertakten, also ist das oft verwirrend, wenn man die Last beobachtet besonders bei HD und aktiviertem Deinterlacing, was ja die CPU übernimmt.


    Wenn du bei 1197 MHz auf allen 4 Kernen dann so 15 bis 17 % Last hast, die Threads wechseln sich dabei auch ab, dann ist alles i.o., denn so ist es im Moment bei mir auf Sky Sport HD 2 (18 MBit Stream) .....


    Gruß
    Wolfgang