Konfiguration Boblight mit Atmo Controllern

  • Ich versuche gerade mein 4 Kanal Atmo mit boblight ans laufen zu kriegen.
    Leider reagieren die beiden Controller nicht auf boblightd.


    Hie meine aktuelle Konfig


    Wenn ich den boblight-constant Client versuche geht nichts an.
    Kann wer helfen ?

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

  • Hi,


    Jepp, das kann auch nicht gehen :)


    Du musst:


    Code
    1. [light]
    2. name Licht1
    3. color red atmolight 1 <- hier den korrekten kanal für Rot Eintragen
    4. color green atmolight 2 <- hier für Grün
    5. color blue atmolight 3 <- natürlich Blau
    6. hscan 0 100
    7. vscan 0 100


    Probier mal:

    Code
    1. [light]
    2. name Licht1
    3. color red atmolight 5
    4. color green atmolight 7
    5. color blue atmolight 9
    6. hscan 0 100
    7. vscan 0 100


    Es sollte eine (oder sogar mehr) der LED Leisten angehen. Die anderen liegen dann irgendwo zwischen den den Werten (ganz genau weiss ich es grade nicht). Irgendwo im Netz findest du eine fertige für Windows. Da musst du nur noch "comX" durch /dev/ttyUSB0 (oder was auch immer) ersetzen und dann rennt das.


    Also nochmal du benötigst vier dieser [light] Sectionen die die entsprechenden Lichkanäle anteuern und du musst natürlich h- und vscan an die Lichter anpassen ansonsten fängst du für jede Seite den ganzen Bildschirm ein. Eine LED Leiste hat jeweils einen Kanal für rot, grün und blau (alles zusammen ergibt ja weiss und der Rest liegt natürlich dazwischen ;) ) Wenn du den 4 Lichtsektionen nun die richtigen Kanäle zuweisst (die wahrheit liegt irgendwo bei oder zwischen den obigen Werten) gehen auch alle an. Wenn du die Kanäle falsch zusammenbaust bekommst du nicht die richtigen Farben.


    Falls du möchtest Poste ich dir heute Abend meine boblight config.


    Kannst du bitte mal einen Blick in die folgenden Threads werfen? Ich versuche grade ein bisschen was über den Prozessorhunger von Atmolight/Boblight heruaszufinden:


    Atmolight... Ein paar Fragen bezüglich des grabbing


    [HOWTO] Atmolight mit xineliboutput + Atmolight an-/ausschalten über VDR-Menü mit yaVDR


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

    The post was edited 2 times, last by Atechsystem ().

  • Quote

    Original von Atechsystem


    Falls du möchtest Poste ich dir heute Abend meine boblight config.


    Das wäre super.

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

  • Ich denke ich habe eine funktionierende Konfig gefunden.



    Damit werden mit boblight-constant FF0000 auch alle Kanäle schön rot.
    boblight-X11 bringt leider kein Resultat. Alles dunkel...

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

  • korrektur: Es geht, allerdings ist alles sehr dunkel.
    Beim vdr-atmo hab ich

    Code
    1. atmo.BrightnessCorrection = 300


    gesetzt.
    Kann man das in boblight auch irgendwie anpassen ?



    Atechsystem
    Weil Du gefragt hast:

    Code
    1. PID USER PR NI VIRT RES SHR S %CPU %MEM TIME+ COMMAND
    2. 13608 root 20 0 1309m 134m 32m S 17 4.4 12:59.27 xbmc.bin
    3. 11590 root 20 0 1350m 263m 12m S 5 8.7 16:03.78 vdr
    4. 11574 root 19 -1 46188 33m 9320 S 3 1.1 0:33.32 Xorg
    5. 16728 root 20 0 68900 27m 6044 S 3 0.9 0:01.72 boblightd
    6. 16736 root 20 0 43296 27m 6108 S 1 0.9 0:01.09 boblight-X11

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

  • Ich führe meinen Monolog mal weiter.


    Das scheint AdHoc zu helfen:


    Fehlt nur noch der getrennte Weißabgleich der beiden Controller.

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

  • Morgen,


    also die Konfig ist korrekt :) Hatte gestern Abend leider keine Zeit mehr. Den Center mit Kanal 1,2,3 kannst du rausnehmen, musst du aber nicht die Kanäle 1,2,3 sind quasi tot.


    Also wahr es doch durchgängig Nummeriert - ganz sicher war ich nicht ;)


    Bezüglich Boblight X11, das ist bei mir ohne Patch angenehm Hell - vielleicht auch etwas von der Hardware und den LED Streifen abhängig? Ich verwende die Dioder.


    Deine Prozessorlast ist ja der Hammer!!! Auf dem ION? Der Xorg Server dümpelt ja nur so dahin.... Das hab ich nur wenn ich boblight-X11 deaktiviere :schiel


    Wird vielleicht doch mal Zeit für was neues.....


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • Mir ist grade aufgefallen, dass dir am Anfang doch so einiges fehlt, daher vielleicht das dunkle Licht:



    Erklärung hier:


    http://blogger.xs4all.nl/loosen/articles/408236.aspx

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

    The post was edited 1 time, last by Atechsystem ().

  • Ich nochmal :)


    Bin jetzt um einiges weiter :)


    Ich hatte bisher nur die Variante direkt von der Homepage compiliert. Diese ist vom Januar 2009 - nachdem ich jetzt die Variante von Googlecode genommen habe ist die Prozessorlast bei mir genauso *freu*.


    Die Parameter die ich dir genannt habe sind nun nicht mehr in der boblight.conf sodern in der libboblight. Mit "boblight-X11" -l kannst du sie dir anzeigen lassen. Ich Spiel jetzt ein mal wenig mit den Parametern herum, schätze aber, dass ich im Anschluss ein genau so gutes Licht habe wie mit der alten Variante. Im moment Flackert es noch ziemlich - scheint aber schon dynamischer zu sein als vorher.


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • Achso zum Blacklevel:


    Das kannst du in der boblight.conf Einstellen: Ich lass die LEDs momentan maximal auf 50% runterdimmen -> Farben sind weniger "knalli Bunt" und bei Dunklen Szenen geht das Licht nicht komplett aus. Ich find das angenehmer fürs Auge.


    Für dein zu dunkles Licht bei boblight-x11 schau dir einfach mal den -l Parameter an, vielleicht kannst du mit den saturation Parametern was ausrichen.

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • Quote

    Original von AtechsystemFür dein zu dunkles Licht bei boblight-x11 schau dir einfach mal den -l Parameter an, vielleicht kannst du mit den saturation Parametern was ausrichen.


    Danke
    /usr/local/bin/boblight-X11 -o value=20
    scheint etwas ähnliches zu bewegen, ohne patch.
    Zusätzlich habe ich noch hscan und vscan jeweils auf 20 % gesetzt.
    Sonst kommt am Atmo nur einheits Blau/Weiß raus.


    Jetzt fehlt nur noch der getrennte Weißabgleich.
    Hier mal so wie ich das machen würde. Nur wie übersetze ich den Weißabgleich vom atmo in den von boblight


    Zu guter letzt. Ja boblight scheint im Moment echt hektischer zu sein als atmo.

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

    The post was edited 2 times, last by pinky666 ().

  • Hi,


    so ganz verstehe ich noch nicht was du mit zwei Controllernn meinst? Hast du 2 Controller mit jeweils 2 Led Streifen oder zwei 4er Atmo Controller?


    Die Sache mit dem Weissabgleich macht man doch über die drei Farben oder? Indem mann Sie entsprechend dimmt kann man das Weiss dann anpasssen.


    Oder reden wir jetzt aneinander vorbei?


    Achso, ich schätze das Unruhige bekommt man über die Geschwindigkeit geregelt. Ich hab vor damit verschiedene Modi wie z.B. soft, dynamic, etc zu realisieren. Mal sehen in wie weit das machbar ist.


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

    The post was edited 1 time, last by Atechsystem ().


  • Ich denke nicht.
    Ich habe je einen Controller und zwei LED Streifen aus der ersten und zweiten Sammelbestellung hier im Forum.
    Das Problem ist, dass das Rot bei der zweiten Bestellung, respektive die LEDs, um einiges intensiver ist als bei der Ersten.
    Das führt dann zu falschen Farben im vergleich der beiden "Baureihen".
    Ich denke Du hast es korrekt erfast. Muss nur noch raus kriegen was wie gedimmt werden muß.
    Beim atmo gibt es ein schönen weißabgleichs Modus, bei dem man das online verstellen kann.
    Beim boblight muss ich immer die Konfig ändern und neu starten.
    Ist halt Zeitaufwändiger.


    Quote


    Achso, ich schätze das Unruhige bekommt man über die Geschwindigkeit geregelt. Ich hab vor damit verschiedene Modi wie z.B. soft, dynamic, etc zu realisieren. Mal sehen in wie weit das machbar ist.


    Gruß
    Atech


    Das habe ich auch schon vermutet mit der Geschwindigkeit. Fragt sich nur wie viele Updates die Atmegas auf den Boards vertargen.
    Bleigt wohl nur ausprobieren. Die Doku zu boblight es ja eher dürftig m.E.
    Schöne Idee mit den Modis.

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

    The post was edited 1 time, last by pinky666 ().

  • Ok, jetzt verstehe ich das :)


    Den Anfang habe ich schon gemacht. Mittels drei scripten die ich geschrieben habe kann man boblight Ein- und Ausschalten und zwischen den verschiedenen Farben bzw. dem Livemodus auswählen. Das Umschalten wird noch durch ein OSD auf dem Fernseher dargestellt. Ist aber noch nicht ganz ausgereift.


    Bei boblight kommt man bezüglich der config nicht um ständiges neustarten herum. Eine richtige Oberfläche wäre natürlich Toll. Atmowin bietet da alles was man sich Wünschen kann :/


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • An den Scripten hätte ich Interesse.

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

  • Hi,


    ich hatte das mit den Scripten fast mal fertig, aber durch das boblight aus dem SVN hat sich einiges verändert. Es ist nicht kompliziert aber ich müsste es mal abändern.


    Hinzu kommt, dass ich mit dem Boblight SVN im XBMC sehr viel geflimmer habe. Man kann es nur abschlaten indem man das openGL "flipping" abschaltet. Das geht bei mir so auf die Performance, dass dann die Videos das ruckeln beginnen. Also bin ich wieder zurück zu Boblight 1.3 - leider mit entsprechend hoher CPU Last aber anders ist es im moment bei mir nicht zu machen :(


    Wenn ich also mal wieder nen moment Zeit habe poste ich hier auch die scripte :)


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, TT3650-CI USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • Quote

    Original von Atechsystem
    Hinzu kommt, dass ich mit dem Boblight SVN im XBMC sehr viel geflimmer habe. Man kann es nur abschlaten indem man das openGL "flipping" abschaltet. Das geht bei mir so auf die Performance, dass dann die Videos das ruckeln beginnen.


    Schon mal

    Code
    1. boblight-X11 -x


    probiert?


    Quote

    Original von MartinT1985
    Hallo,
    gibt es zur Installation von boblight auch ein How To?


    Ich glaube nicht.
    Aber im Prinzip wie immer.
    [list=1]
    [*]./configure
    [*]make
    [*]make install
    [*]Konfig anpassen
    [*]boblightd starten
    [*]boblight client starten (boblight-X11 oder boblight-constant oder xbmc vom boblight branch)
    [/list=1]

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

  • ...
    checking for alsa... * alsa support disabled!
    checking for x11... * boblight-X11 will NOT be built!
    checking linux/videodev2.h usability... yes
    ...


    das passiert bei configure ... jetzt muss ich nur noch herausfinden warum er das nicht macht :)