VDR löscht var/lib/video/film Ordner

  • Hallo Leute.


    Als ich heute nach längerer Zeit mal wieder mit dem burn Plugin eine DVD erstellen wollte, konnte ich die Vorauswahl 'Nur Brennen' nicht ändern. Nach einigen Recherchen fand ich die Ursache im fehlenden Ordner .../video/film
    Kurzerhand erstellte ich die Ordner film und film/dvd, übergab sie per chwon -R vdr:vdr film/ dem vdr user und dann sahs auch erstmal gut aus mit dem iso-Erstellen des burn-plugin. Doch plötzlich (noch während der Konvertierung der Aufnahmen für die DVD-Erstellung) war der Ordner wieder weg und im SYSLOG fand ich, dass der VDR-Aufräum-Thread neben einigen von mir bewußt gelöschten Aufnahmen auch den film Ordner löscht.


    Oct 31 17:31:53 noname vdr: [4542] remove deleted recordings thread started (pid=3726, tid=4542)
    ...
    Oct 31 17:33:16 noname vdr: [4542] removing /var/lib/video.00/film/dvd
    Oct 31 17:33:16 noname vdr: [4542] removing /var/lib/video.00/film


    Kann sich das jemand erklären? Muss dieser Ordner von den Berechtigungen/dem Besitzer vielleicht anders konfiguriert sein als die übrigen Aufnahmeordner?


    Jeder Hinweis ist willkommen.

  • Der VDR räumt in "seinem" Video-Verzeichnis auf und löscht dann die gelöschten Aufnahmen (die zuerst nur in .del umbenannt wurden) und die leeren Verzeichnisse. Ich lege in den Verzeichnissen, die nicht gelöscht werden sollen, immer eine leer Datei an, die das Löschen verhindert. Bei Dir wäre das daher so was wie touch /var/lib/video.00/film/.nicht_loeschen oder so.


    Gruß Herbert

  • Am besten nix fremdes unter /var/lib/video.00/ Speichern.


    Es spricht nix dagegen den anderen Kram irgendwo anderst im Pfad abzulegen.


    cu

  • Naja, "fremd" ist der vdr-eigene (bzw. burn-plugin-eigene) Ordner film/dvd ja nicht gerade. Vermutlich habe ich irgendwann beim Aufräumen der iso-Images auch den "nicht löschen"-Marker des VDR weggeräumt.


    Kann mal jemand nachschauen, welche Datei der VDR dort standardmäßig anlegt? Ich würde gerne genau diesen Standard bei mir wiederherstellen.


    Ansonsten schon mal danke für die Infos.

  • Quote

    Originally posted by Rubi
    Naja, "fremd" ist der vdr-eigene (bzw. burn-plugin-eigene) Ordner film/dvd ja nicht gerade.


    Naja, "fremd" in dem Sinne das dieses Verzeichnis eigentlich dafür gedacht ist das der VDR dort seine TV Aufnahmen ablegt. Es war AFAIK nie geplant das man dort andere Sachen drin speichert (geht natürlich trotzdem wenn man will).


    Quote

    Originally posted by Rubi
    Kann mal jemand nachschauen, welche Datei der VDR dort standardmäßig anlegt? Ich würde gerne genau diesen Standard bei mir wiederherstellen.


    Der VDR macht da standardmäßig garnix.


    "/var/lib/video.00/" ist am Anfang erstmal leer. Nimmt man auf, dann schreibt der VDR seine Aufzeichnungen dort rein. Löscht man ne Aufzeichnung dann löscht der VDR diese Dateien wieder.


    Dann gibts noch die "/var/lib/video.00/.update", ändert sich das Datum dieser Datei dann liest der VDR die Aufnahmen neu ein.


    Mehr passiert, aus Sicht des VDR, in diesem Verzeichnis nicht.



    War das bei dir anders dann kommt das von denjenigen der deine Distribution zusammengestellt hat. Aber da bastelt jede Distribution ihre eigenen Standards.


    cu

  • ---

  • Quote

    Original von Keine_Ahnung
    War das bei dir anders dann kommt das von denjenigen der deine Distribution zusammengestellt hat. Aber da bastelt jede Distribution ihre eigenen Standards.


    Genau deswegen schreibe ich im ct'vdr Bereich.
    Diese Distribution sieht den Ordner ../video/film/dvd zur Ablage für das burn plugin vor.
    Also: Welche Datei erzeugt der ct'vdr in diesem Ordner, um dessen Löschung durch den vdr zu verhindern?

  • Ist in dem Ordner eine Datei vorhanden, löscht vdr diesen auch nicht mehr.


    Bei mir erzeuge ich in Unterordnern des video-Verzeichnis von vdr, die nicht gelöscht werden sollen die Datei .nodelete.
    Für deinen Fall also:

    Code
    1. touch /var/lib/video/film/.nodelete


    edit: sorry, ich habe das posting von Herb01 überlesen, dort stand der Hinweis bereits.

    VDR1: AMD Duron-1300, 512mb RAM, Nexus-S rev2.1, Airstar 2, Debian Lenny, kernel: 2.6.28-etobi.3, VDR 1.6.0-17 experimental/extensions von Tobi
    VDR2: Athlon XP-M-2600+, 512mb RAM, TT Prem 1.3 DVB-S, Skystar2, Airstar 2, Debian Lenny, kernel: 2.6.28-etobi.3, VDR 1.6.0-17 experimental/extensions von Tobi
    Extern: Activy300, Gen2VDR V2

    The post was edited 1 time, last by geeg07 ().

  • Quote

    Original von FireFly
    Das erzeugt aber bei jedem Löschversuch des VDR eine Fehlermeldung im Log.


    Also in meinen Logs (vdr 1.6) konnte ich dazu noch keine Fehlermeldung für Verzeichnisse, die eine .nodelete enthalten, entdecken.


    Wenn z.B. auf Befehl die Aufnahmen eines anderen vdr unterhalb des video-Verzeichnisses gemountet werden sollen, benötigt man auch ein leeres Verzeichnis.

    VDR1: AMD Duron-1300, 512mb RAM, Nexus-S rev2.1, Airstar 2, Debian Lenny, kernel: 2.6.28-etobi.3, VDR 1.6.0-17 experimental/extensions von Tobi
    VDR2: Athlon XP-M-2600+, 512mb RAM, TT Prem 1.3 DVB-S, Skystar2, Airstar 2, Debian Lenny, kernel: 2.6.28-etobi.3, VDR 1.6.0-17 experimental/extensions von Tobi
    Extern: Activy300, Gen2VDR V2

  • Glaub ich dir auch so ;)


    Nichts desto trotz gibt es Anwendungsfälle, wo es Sinn macht und ein Problem hatte ich bisher noch nie damit.

    VDR1: AMD Duron-1300, 512mb RAM, Nexus-S rev2.1, Airstar 2, Debian Lenny, kernel: 2.6.28-etobi.3, VDR 1.6.0-17 experimental/extensions von Tobi
    VDR2: Athlon XP-M-2600+, 512mb RAM, TT Prem 1.3 DVB-S, Skystar2, Airstar 2, Debian Lenny, kernel: 2.6.28-etobi.3, VDR 1.6.0-17 experimental/extensions von Tobi
    Extern: Activy300, Gen2VDR V2