[gelöst] Sporadische Boot-Probleme mit HD154UI?

  • Moin moin,
    ich habe in unregelmässigen Abständen das Problem das der VDR nicht bootet.
    Es tritt mit dem WZ-VDR auf und ist vorher mit einer anderen HD154UI in einem anderen VDR (Asus P5KPL-1600) aufgetreten.
    Es erscheint kein Bios auf dem Schirm, scheinbar wird die Platte nicht rechtzeitig erkannt.
    S-ata Kabel mehrfach getauscht (Flachkabel, jetzt Rundkabel), Netzteile 300 bzw. 350W.


    Ein hartes Ausschalten mit anschliessendem Neustart führt meistens zum Erfolg, der Timer ist natürlich für den Eimer.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Gruß Axel

    Asus P5KPL-1600 Cel.440, 2x TT-S2-1600, OCZ Vertex, Asus GT520 , Gen2VDR V3 Release :]

    The post was edited 3 times, last by Fireblade ().

  • nu hatd er thread doch noch nen sinn...

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 5x3 TB WD Red, Digibit-R1 (2 Devices)
    Software : Ubuntu 16.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

    The post was edited 1 time, last by g3joker ().

  • hi,


    schon ungewöhnlich-...


    hast dud as problem wenn du testweise mal die platte anhängst auch? oder mit ner anderen platte arbeitest??

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 5x3 TB WD Red, Digibit-R1 (2 Devices)
    Software : Ubuntu 16.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

    The post was edited 2 times, last by g3joker ().

  • Das BIOS erscheint vor der Erkennung der Festplatten auf dem Bildschirm. Also wird einer der üblichen Verdächtigen Schuld haben. Da das Board des Wohnzimmer-vdr erst maximal 3 Jahre alt ist, tippe ich auf das Netzteil.

  • Hallo halbfertiger,
    habe das Problem auf zwei, KOMPLETT verschiedenen Hardwaren, nur die Skystars waren in beiden Systemen.
    Gruß Axel

    Asus P5KPL-1600 Cel.440, 2x TT-S2-1600, OCZ Vertex, Asus GT520 , Gen2VDR V3 Release :]

  • Und wie kommst du dann auf die Idee dass es an der Festplatte liegt?

  • Moin,

    Quote

    Und wie kommst du dann auf die Idee dass es an der Festplatte liegt?

    weil das System mit einer WD 1TB HDD lange problemlos lief.
    Ich werde das ganze mit einer dieser Platte nochmal testen, wobei es manchmal 14 Tage braucht bis das Problem wieder auftritt.
    Leider muss ich dafür mein Archiv was sich auf der Platte befindet wegsichern :-( .
    Gruß Axel

    Asus P5KPL-1600 Cel.440, 2x TT-S2-1600, OCZ Vertex, Asus GT520 , Gen2VDR V3 Release :]

  • Hm, wenn Du meinst, es liegt daran, das die Platte nicht schnell genug erkannt wird, dann stell im BIOS doch mal den "Quick Power On Selftest" aus. Irgendetwas in der Art hat eigentlich jedes Board. Sorgt dafür, das wieder wie früher der Speicher mehrfach "getestet" wird. Da hat die Platte dann genug Zeit zum Hochfahren!


    Gruß
    Michael

  • Moin,
    hab jetzt in den einen VDR als Boot-HDD eine SSD eingebaut und die HD154UI als Videoplatte gemountet, das System startet so sauber.
    Das Problem ist für mich gelöst, was jetzt schuld war kann sich jeder selbst aussuchen.
    Gruß Axel

    Asus P5KPL-1600 Cel.440, 2x TT-S2-1600, OCZ Vertex, Asus GT520 , Gen2VDR V3 Release :]