You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

UweP

Intermediate

  • "UweP" started this thread

Posts: 347

Location: Deutschland / Stuttgart

  • Send private message

1

Friday, December 19th 2003, 8:52am

Audioausgabe verstärken (Schaltung gesucht) (TBE/Tom)

Hallo zusammen,

das Thema des zu niedrigen Pegels der Audioausgabe ist ja bekannt.

Habe leider ein Problem, ein älteres Fernsehermodell von meinem Freund braucht einen größeren Pegel.
So wie es jetzt ist geht es nicht, der TV muss soweit aufgedreht werden das es schon mächtig rauscht.
Habe dann gerade mal 3 „Lautstärkepositionen“ zum regeln am VDR.

Ich muss den Pegel erhöhen, suche hierzu eine Schaltung (Schaltplan).

Tom hat dies ja in seinem VDR Extension Board mit eingebaut.

Quoted


Audio-Vorverstärker (auf der Tochterplatine)
· Auf der Tochterplatine des Extension Board befindet sich ein kleiner Vorverstärker, der das Audiosignal um 6dB (= Faktor 2) anhebt.
· Kann wahlweise auch weggelassen werden.


So was suche ich als Einzellösung (dachte mir, es müsste doch auf Lochrasterplatinen zu realisieren sein).


@ Tom, wäre es möglich den Teil der Schaltung zu veröffentlichen ?


Grüße Uwe
VDR1: 1x DVB-S 1.6 + Common-Interfac, 1x DVB-S Budget, 120GB + 400GB HDD, Elitegroup K7SOM+, Duron 750, DVD Brenner, GraphLCD, CardReader (USB), IR Lösung von Tom, Gehäuse: Yeong Yang Casper A106

VDR2: Server im Keller: 1x DVB-S 1.6, 2x DVB-S Budget, 2x 300GB als Raid1, 1x TV-Modulator, 1x UKW-Modulator für mp3

VDR3: Im Aufbau

UweP

Intermediate

  • "UweP" started this thread

Posts: 347

Location: Deutschland / Stuttgart

  • Send private message

2

Friday, December 19th 2003, 12:46pm

Hallo,

habe ein wenig „gegoogelt“

Könnte das ausreichen um den Audio Pegel der DVB etwas anzuheben ?

Preampschaltung:



Grüße Uwe
VDR1: 1x DVB-S 1.6 + Common-Interfac, 1x DVB-S Budget, 120GB + 400GB HDD, Elitegroup K7SOM+, Duron 750, DVD Brenner, GraphLCD, CardReader (USB), IR Lösung von Tom, Gehäuse: Yeong Yang Casper A106

VDR2: Server im Keller: 1x DVB-S 1.6, 2x DVB-S Budget, 2x 300GB als Raid1, 1x TV-Modulator, 1x UKW-Modulator für mp3

VDR3: Im Aufbau

3

Friday, December 19th 2003, 9:10pm

Hi Uwe,

Quoted

So wie es jetzt ist geht es nicht, der TV muss soweit aufgedreht werden das es schon mächtig rauscht.
Habe dann gerade mal 3 „Lautstärkepositionen“ zum regeln am VDR.

Da kann etwas nicht stimmen. Habt ihr mal, wie in der FAQ vorgeschlagen, den Test mit einem lauten Sender gemacht, z.B. mit RADIO538? Zitat aus der FAQ:

Quoted

Die meisten Sender nutzen bei weitem nicht den vollen Aussteuerbereich aus, der bei digitalen Audiosignalen bis 0dBfs reicht. Bei 0dBfs bringen die Karten am Ausgang 2.8Vpp (Rev. 1.3 und 2.1) bzw. 3.5Vpp (Rev. 1.5 und 1.6), völlig ausreichend für angeschlossene Verstärker. Auf dem Extension Board befindet sich trotzdem ein kleiner Vorverstärker, der das Signal um 6dB (= Faktor 2) anhebt. Viel mehr ist nicht möglich, da Signalspitzen mit 0dBfs damit bereits auf 7Vpp angehoben werden. Bei ca. 10Vpp ist Schluss, da nur 12V Betriebspannung zur Verfügung steht.

Also: mehr als Faktor zwei ist nicht drin, wenn man alle Sender unverzerrt verstärken möchte. Wenn Du (für die leiseren Sender) mit Faktor 4 oder noch mehr verstärkst, wird der Verstärker bei den lauteren Sendern klippen.

Die von Dir gepostete Schaltung ist ungeeignet (sieht aus wie ein Vorverstärker für Electret-Mikrofone). Der Verstärker im Extension Board ist eine Standard-Schaltung mit einem Doppel-Operationsverstärker. Bei 12 V Betriebspannung liegt der maximale Ausgangspegel bei ca. 8Vpp, daher ist die Verstärkung fest auf Faktor 2 eingestellt. Hier ist die Schaltung:



Zu beachten ist noch, dass von den Eingängen (Anschlüsse 1+3) je ein 100k Widerstand nach GNDA gelegt werden muss (im Extension Board auf der Hauptplatine). Dadurch werden sowohl die Koppelelkos der DVB-Karte als auch C8 und C22 mit einer Vorspannung versehen. Das ist sehr wichtig, damit die Elkos das Signal nicht verzerren. Eigentlich nimmt man in High-End Geräten gar keine Elkos als Koppelkondensatoren, aber wenn der Wert wie hier etwa 10-mal so hoch ist wie eigentlich notwendig, sind die Verzerrungen tolerierbar. Auf der DVB-Karte sitzen sogar je 2 Tantalelkos von 10µ im NF-Pfad, die sind noch wesentlich schlechter geeignet als Aluminium-Elkos! Daher unbedingt die beiden Widerstände vorsehen!

Die Masseführung ist recht kritisch. Wenn du von der Klinkenbuchse aus in den Vorverstärker gehst, am besten keine weitere Masse vom PC-Gehäuse oder vom Netzteil verwenden! Ändernfalls höst Du eventuell die Festplattenzugriffe in den Lautsprechern ;-).

Die Anschlüsse dürften eigentlich klar sein:

1 Eingang A
2 Ausgang A
3 Eingang B
4 Ausgang B
5 +12V
6 GND (von der Klinkenbuchse der DVB-Karte)

Die Verstärkung kann durch R26 bzw. R28 eingestellt werden, bei 20k 2fach, bei 30k 3fach usw. Aber wie gesagt, mehr als Faktor 2 geht eigentlich nicht!!

Viel Erfolg,

Tom

This post has been edited 1 times, last edit by "TBE" (Oct 25th 2004, 2:13pm)


UweP

Intermediate

  • "UweP" started this thread

Posts: 347

Location: Deutschland / Stuttgart

  • Send private message

4

Monday, January 5th 2004, 12:38pm

Hi Tom,

erst mal eine gutes neues Jahr und sorry für die späte Antwort.

Besten Dank für den Schaltplan und die Tipps, werde es auf jeden Fall mal testen mit dem Verstärker.

Den Kanal "RADIO538" habe ich getestet, ist um einiges lauter, vergleichbar mit meinem VDR/TV bei normalen "leisen" Programmen.
Der TV meines Freundes scheint wirklich einen "höheren Pegel" zu brauchen.

Grüße Uwe
VDR1: 1x DVB-S 1.6 + Common-Interfac, 1x DVB-S Budget, 120GB + 400GB HDD, Elitegroup K7SOM+, Duron 750, DVD Brenner, GraphLCD, CardReader (USB), IR Lösung von Tom, Gehäuse: Yeong Yang Casper A106

VDR2: Server im Keller: 1x DVB-S 1.6, 2x DVB-S Budget, 2x 300GB als Raid1, 1x TV-Modulator, 1x UKW-Modulator für mp3

VDR3: Im Aufbau

5

Sunday, January 30th 2005, 11:37pm

Danke. Gute Idee.

Immortal Romance Spielautomat