Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 24. Januar 2010, 17:41

Temperatur von CPU und GPU überwachen

Gibt es einen Befehl, mit dem man die Temperatur von CPU/GPU auf der Kommandozeile überwachen kann? Mein MB läuft passiv und wird vom Gehäuselüfter angeblasen. Jetzt am Anfang will ich natürlich rauskriegen, wie schnell der Lüfter maximal laufen muss damit die Kiste möglichst leise bleibt.
#1: HD-VDR yaVDR 0.6 - DD Cine S2 - ZOTAC ION ITX F-E - 2GB Kingston HyperX-Kit - Silverstone SST-SG05B Sugo
#2: MLD 5.0 -TeVii S660 DVB-S2 USB - RaspberryPI 2
#3: Server: MLD 5.0 - TeVii S470 DVB-S2 PCIe - ASUS M4A78LT-M

2

Sonntag, 24. Januar 2010, 17:46

RE: Temperatur von CPU und GPU überwachen

Zitat

Original von Hundeschnauze
Gibt es einen Befehl, mit dem man die Temperatur von CPU/GPU auf der Kommandozeile überwachen kann? Mein MB läuft passiv und wird vom Gehäuselüfter angeblasen. Jetzt am Anfang will ich natürlich rauskriegen, wie schnell der Lüfter maximal laufen muss damit die Kiste möglichst leise bleibt.


Der Bezug zu yaVDR entgeht mir hier aber völlig.

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

3

Sonntag, 24. Januar 2010, 17:53

RE: Temperatur von CPU und GPU überwachen

Zitat

Original von gda
Der Bezug zu yaVDR entgeht mir hier aber völlig.
Gerald


Den Bezug vermute ich über #3 lt. Signatur ;)

Ansonsten auf der Konsole:

CPU: sensors
GPU: DISPLAY=:0 nvidia-settings -q gpucoretemp

BJ1

meine Hardware

Produktiv/Testsystem/Datengrab (AZi): XBMCBuntu auf 14.04 LTS, TVHeadend | Asrock H61, Intel Celeron, Asus GT610 | 2 GB 1066 RAM | 2,5" 100GB (System + Aufnahme), 3xWD EARX 2 TB SATA II + 1x Samsung 2 TB SATA II, mhddfs | Triple DVB-C (Digital Devices Cine CT + Satelco Easywatch DVB-C) | Atric IR Rev.5 | Silverstone LC10
Produktiv (WoZi): XBMCBuntu auf 14.04 LTS, TVHeadend | MSI C847MS-E33, Zotac GT630 | 1GB 1333 RAM | 8 GB CF-Card System + WD 1TB Daten | DD DVB-C/T Dualtuner | Atric IR Rev.5 + Logitech Harmony 300

4

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:02

DISPLAY=:1 nvidia-settings -tq gpucoretemp

tuts besser unter yaVDR
HW1: Tyan S2915|2x AMD Opteron 2216 HE|pcie 8400GS|TeVii S470 |LSI 8888ELP|SAS Expander|15x2TB mit mhddfs|32" SONY 32EX705
HW2: Zotac ION|Tevii S650|Samsung 60GB 2,5"|HDMI an 52" Toshiba
SW 1-2: Xubuntu 10.4, VDR 1.7.14, xine-vdpau, xbmc

5

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:20

DANKE! Genau das habe ich gesucht.
#1: HD-VDR yaVDR 0.6 - DD Cine S2 - ZOTAC ION ITX F-E - 2GB Kingston HyperX-Kit - Silverstone SST-SG05B Sugo
#2: MLD 5.0 -TeVii S660 DVB-S2 USB - RaspberryPI 2
#3: Server: MLD 5.0 - TeVii S470 DVB-S2 PCIe - ASUS M4A78LT-M

6

Dienstag, 26. Januar 2010, 02:32

RE: Temperatur von CPU und GPU überwachen

Zitat

Original von BJ1
Ansonsten auf der Konsole:
CPU: sensors
GPU: DISPLAY=:0 nvidia-settings -q gpucoretemp

Das ganze geht doch noch bequemer über das systeminfo-Plugin! 8)
Du musst nur die systeinfo.sh für die Anzeige der GPU-Temperatur etwas anpassen und dann hast Du alle Werte direkt auf dem OSD vom VDR und musst nicht zur Konsole wechseln! :]

Paulaner

meine aktuelle Hard- und Software

Hardware: . . . . . Asus P8Z77-V_LX, Intel i5-2500, 4GB DDR3, Grafik Zotac Zone Edition GT630, 1x Single-DVB-TBS8922, 1x Dual-DVB-TBS6981, 2x WD30EFRX, 6,4"-TFT-Display
Produktiv-VDR: . . yaVDR-0.6 - Kernel 4.2.0 - vdr-2.2.0 - nvidia-352 . . . . . . . . . . . .Fernbed.: Philips SBC RU760 . . . . . LCD-FullHD-TV: Philips 47PFL9732
Reserve-VDR: . . . yaVDR-0.6 - Kernel 4.2.0 - vdr-2.2.0 - nvidia-352 auf Extra-Partition vom Produktiv-VDR, falls der Produktiv-VDR wiedermal kaputt gespielt wurde! :-)

7

Dienstag, 26. Januar 2010, 21:14

RE: Temperatur von CPU und GPU überwachen

Ich betrachte das hier mal als Sammelstelle für Infos für zukünftige Suchen. Da sensors immer nur eimal ausliest und ich eine Alternative dazu gesucht habe, hier noch der Vorschlag

mbmon

Das Tool aktualisiert die Werte ständig und schreibt sie auf die Konsole. Es liest °C, rpm und V der üblichen Verdächtigen CPU, Mainboard und Netzteil aus. Ob GPUs damit ausgelesen werden können weiß ich nicht. Meine Graka hat keinen Sensor.

hf

Midas

EDIT: Ahja, wenn man sich besser auskennt (s. hier drunter), nimmt man natürlich gleich watch :lol2 Naja vllt ists ja im Einzelfall trotzdem interessant :hat2.
plugin-block: Download, Thread im Portal, Wiki
plugin-sleeptimer: Download, Thread im Portal, Wiki
VDR-Chat: Web-Chat, IRC
ASUS M2N-E, Athlon X2 4450B, 2GB DDR2, Technisat Skystar HD (TT-3200), Technisat Skystar HD2, Hauppauge WinTV Nova-T USB, GigaByte GT-630 - 4TB RAID5 + 6GB externes Journal @50 GB Crucial Adrenaline SSD DP-CT050M4SSC2 - BeQuiet SystemPower7 300W - wheezy/vdr2.0.1 - xbmc 13

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Midas« (26. Januar 2010, 22:38)


8

Dienstag, 26. Januar 2010, 21:34

RE: Temperatur von CPU und GPU überwachen

Hallo Paulaner, für einen Tip wie ich lm-sensors mit meinem Zotac zum laufen kriege, wäre ich sehr dankbar (das habe ich heute nämlich 3 Stunden lang probiert).

Mit

Quellcode

1
watch --i=1 DISPLAY=:1 nvidia-settings -tq gpucoretemp
läßt sich zumindest die Temperatur periodisch anzeigen. Perfekt wäre eine Lüftersteuerung wie hier beschrieben: http://wiki.ubuntuusers.de/Lüftersteuerung Die Steuerung des Lüfters über das BIOS funktioniert bei meinem Zotac nämlich nicht. Egal was ich einstelle, Der Lüfter bläst immer volle Pulle.
#1: HD-VDR yaVDR 0.6 - DD Cine S2 - ZOTAC ION ITX F-E - 2GB Kingston HyperX-Kit - Silverstone SST-SG05B Sugo
#2: MLD 5.0 -TeVii S660 DVB-S2 USB - RaspberryPI 2
#3: Server: MLD 5.0 - TeVii S470 DVB-S2 PCIe - ASUS M4A78LT-M

9

Dienstag, 26. Januar 2010, 22:30

RE: Temperatur von CPU und GPU überwachen

Zitat

Original von Hundeschnauze
Hallo Paulaner, für einen Tip wie ich lm-sensors mit meinem Zotac zum laufen kriege, wäre ich sehr dankbar (das habe ich heute nämlich 3 Stunden lang probiert).

Da kann ich Dir nicht wirklich weiterhelfen, da ich kein Zotac o.ä. nutze. Mein System siehe Signatur.
Falls Du bei der Eingabe von sensors auf der Konsole gar keine Werte bekommst, dann musst Du das entsprechende Modul für dein Mainboard noch ermitteln. Das geht dann über sensors-detect. (Der Befehl kann auch etwas anders lauten, denn das habe ich jetzt aus dem Gedächtnis geschrieben, da ich momentan nicht vor dem VDR sitze!)

Hier in diesem [URL=http://www.easyvdr-forum.de/forum/index.php/topic,8304.msg65819.html#msg65819]Thread[/URL] habe ich mal beschrieben, wie ich das mit der systeminfo.sh gemacht habe.
Das gilt aber erstmal nur für das von mir verwendete Mainboard.

Wenn Du aber jetzt schon auf der Konsole die Temperaturen auslesen kannst, dann genügt doch die Anpassung der systeminfo.sh um die Werte auf das OSD zu bekommen. Einfach mal probieren. kaputt machen kannst Du da ja nichts.

Die Aktualisierungsrate vom systeminfo-Plugin kann individuell über OSD eingestellt werden. Ist bei mir z. Z. 10 Sekunden, d.h. alle 10 Sekunden erhalte ich neue Messwerte.

Paulaner

meine aktuelle Hard- und Software

Hardware: . . . . . Asus P8Z77-V_LX, Intel i5-2500, 4GB DDR3, Grafik Zotac Zone Edition GT630, 1x Single-DVB-TBS8922, 1x Dual-DVB-TBS6981, 2x WD30EFRX, 6,4"-TFT-Display
Produktiv-VDR: . . yaVDR-0.6 - Kernel 4.2.0 - vdr-2.2.0 - nvidia-352 . . . . . . . . . . . .Fernbed.: Philips SBC RU760 . . . . . LCD-FullHD-TV: Philips 47PFL9732
Reserve-VDR: . . . yaVDR-0.6 - Kernel 4.2.0 - vdr-2.2.0 - nvidia-352 auf Extra-Partition vom Produktiv-VDR, falls der Produktiv-VDR wiedermal kaputt gespielt wurde! :-)

10

Dienstag, 26. Januar 2010, 22:34

RE: Temperatur von CPU und GPU überwachen

Und wie das dann aussieht,

siehst du hier mit einem angeschlossenem Monitor:

http://wbreu.htpc-forum.de/images/pearlhdsysinfo.jpg

oder hier eben mit einem Dualscreen:

http://wbreu.htpc-forum.de/images/skinenigmangsysteminfo.jpg

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

11

Dienstag, 26. Januar 2010, 23:48

hehe ,,also wenn CPU1 und CPU2 unterschiedliche Temperaturen anzeigen , wuerde ich mir Sorgen machen.
Die "+" Zeichen vor den Temps sind imho auch recht ueberfluessig :D

12

Freitag, 29. Januar 2010, 18:53

Zitat

Original von Morone
hehe ,,also wenn CPU1 und CPU2 unterschiedliche Temperaturen anzeigen , wuerde ich mir Sorgen machen.
Keineswegs!
Die unterschiedliche Auslastungen der einzelnen Kerne führen auch zu unterschiedlichen Temperaturen auf den Chipflächen.
Dies wird bei den neuesten Entwicklungen von Intel sogar bewusst ausgenutzt (Übertaktung einzelner Kerne bei gleichzeitigem Stillstand anderer Kerne). Dass führt zu mehr Einzelkernleistung ohne Überschreitung der Maximaltemperatur des Kühlsystems.
VDR: ASRock ION 330-HT, yaVDR 0.5.0a TT-connect S2-3650 CI (DVB-S2 an USB, CI ungetestet), TeVii S660 (DVB-S2 an USB), Cinergy S2 USB HD (DVB-S2 an USB), HDMI mit Ton an 42"-LCD, MCE-Fernbedienung auch zum Einschalten (beim ASRock ION 330HT mitgeliefert)
VDR im Ruhestand: Xeatre 6100 pro mit easyVDR 0.6.0 mit VDR 1.4.7 (FF, Budget)
sonstige PVR: uralte Erfahrungen mit Topfield PVR 4000 und früher Grundig SeleXX (verschrottet)

13

Dienstag, 2. Februar 2010, 13:35

Systeminfo.sh

Hi Wolfgang,

ich habe in meiner Ubuntu-TVT Installation ebenfalls die Nvidia Temperatur in mein Script eingebaut (neigt ja zum Abheben):

Quellcode

1
GPU=$(nvidia-settings -c :0 -tq GPUCoreTemp)
im Terminal unter GDM funktioniert es, nicht aber im VDR. Vdr läuft als User vdr, fehlen Rechte ?
/BJ
P.S. Poste doch mal dein Systeminfo.sh, sieht gut aus!

Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »berniejonnie« (2. Februar 2010, 14:31)


14

Dienstag, 2. Februar 2010, 13:47

RE: Systeminfo.sh

Zitat

Original von berniejonnie
ich habe im einer Ubuntu-TVT Installation ebenfalls die Nvidia Temperatur in mein Script eingebaut (neigt ja zum Abheben):

Quellcode

1
GPU=$(nvidia-settings -c :0 -tq GPUCoreTemp)
im Terminal unter GDM funktioniert es, nicht aber im VDR. Vdr läuft als User vdr, fehlen Rechte ?

Leider schreibst du ja nicht wie du diesen Skript startest, aber ich bemühe mal meine Kirstallkugel und die sagt mir: du hast den Beitrag von Chello ignoriert.

Quellcode

1
GPU=$(DISPLAY=:1 nvidia-settings -c :0 -tq GPUCoreTemp)


Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

15

Dienstag, 2. Februar 2010, 14:29

Systeminfo.sh

Sorry wenn die Beschreibung etwas kurz war, aber ich hatte alles gelesen :
1. die Zeile ist Teil des systeminfo.sh, wie du richtig vermutest
2. Aufruf erfolgt im VDR Menue, Ausgabe in vdr-sxfe
3. auch deine Variante funktioniert im Terminal, aber nicht im VDR
Irgendwelche Ideen ?
/BJ

Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »berniejonnie« (2. Februar 2010, 14:32)


16

Dienstag, 2. Februar 2010, 14:51

chown vdr:vdr /usr/share/vdr-plugin-systeminfo/systeminfo.sh

wenn es das war, fehlt mir was im paket :D

17

Dienstag, 2. Februar 2010, 15:03

Systeminfo.sh

Das habe ich schon erledigt, das script dürfen alle als Programm aufrufen, und es zeigt ja auch die anderen Infos an. Ich habe eher das Gefühl, dass der Zugriff auf die nVidia nicht als user vdr funktioniert, kann das sein? "groups vdr" zeigt "vdr : vdr lp cdrom video", was fehlt? oder lasst Ihr den vdr als root laufen ?
/BJ

Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

18

Dienstag, 2. Februar 2010, 15:07

RE: Systeminfo.sh

Zitat

Original von berniejonnie
Das habe ich schon erledigt, das script dürfen alle als Programm aufrufen, und es zeigt ja auch die anderen Infos an. Ich habe eher das Gefühl, dass der Zugriff auf die nVidia nicht als user vdr funktioniert, kann das sein? "groups vdr" zeigt "vdr : vdr lp cdrom video", was fehlt? oder lasst Ihr den vdr als root laufen ?
/BJ

Warum dockterst Du denn so lange rum und probierst es nicht einfach?

Quellcode

1
sudo su - vdr

Und dann bist du vdr und kannst es ausprobieren.

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

19

Dienstag, 2. Februar 2010, 16:22

Systeminfo.sh

Jawohl Herr Spezialist ;-), bin schon dabei. Habe in /etc/default/vdr die nötigen Einträge gemacht, vdr läuft jetzt mal als root und siehe da, es geht. Hatten wir also doch beide Recht. Danke für die Hilfe!
Jetzt muss ich noch die nötige Gruppe finden, die ich dem User vdr zuordnen muß, dann gehts auch als User vdr!
Gruß und Dank,
/BJ

Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

20

Freitag, 5. Februar 2010, 11:55

Hi,
ich habe nun alles probiert und den user vdr allen möglichen Gruppen zugewiesen, denen auch der desktop-user angehört, es hilft nichts. vdr kann die Temperatur nicht aus der nvidia auslesen.
So sieht der entsprechende Teil meines systeminfo.sh jetzt aus :

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7)	# temperature of CPU and GPU 		
         CPU=$(sensors | grep -i 'Core 0:' | cut -c 14-20 | tr -d ' ')
         GPU=$(DISPLAY=:1 nvidia-settings -c :0 -tq GPUCoreTemp)
         echo -ne "Temperatures:\tCPU: "$CPU"\tGPU: "$GPU
         exit
         ;;
Es kommt aber nur die CPU Temp, nicht die der GPU.
Kann mir jemand den entscheidenden Tip geben ?
/BJ

Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

Immortal Romance Spielautomat