You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

phme

Trainee

  • "phme" started this thread

Posts: 92

Location: NRW

  • Send private message

1

Friday, October 31st 2003, 5:37pm

LinVRD und SVCD

Hallo VDR-Fans,

als Neuling der sich seit einigen Tagen durch die Foren sucht, habe ich zwei Probleme mit LinVDR 0.3:

- die automatische Schnittfunktion startet nicht. Ich habe die Crontab geändert und der Export startet nun alle 5 min, aber nicht die Schnittfunktion.

- wie erhalte ich vollautomatisch ein SVCD Image welches ich nur noch zu meinem WIN-PC senden und brennen muß? Ich habe nämlich keinen DVD-Brenner und eine 45min Serie paßt doch prima auf einer normalen CD.

Gruß
phme
VDR 1: easyVDR 0.6.08 Athlon 2100+ 160GB Festplatte und alles im Keller. :)

2

Saturday, November 1st 2003, 8:18am

Meinst Du den Werbeblocker?

Beim Aufruf von VDR in /etc/init.d/runvdr musst Du noch

-r "/usr/bin/noad nice --statisticfile=/video0/noadstat"

einfügen, wenn Du automatisch Werbemarker setzen willst.

Bei mir sieht dann die Zeile so aus:

$BINDIR/vdr -L $PLUGINDIR $PLUGINS -v /video0 -c $CONFDIR -r "/usr/bin/noad nice --statisticfile=/video0/noadstat" -w 900 -E /ramdisk/epg.data -s /usr/bin/poweroff.pl < /dev/tty$VDRTTY

Geschnitten wird damit jedoch noch nicht.
verpanschtes LinVDR MT Edition

phme

Trainee

  • "phme" started this thread

Posts: 92

Location: NRW

  • Send private message

3

Saturday, November 1st 2003, 12:28pm

RE: LinVRD und SVCD

Ja, unklar ausgedrückt. Ich meinte natürlich noad und deine Info stand auch schon im Beitrag Schnittmarken setzten. Leider funktioniert deine Angaben bei mir nicht d.h. VDR startet bei einem Neustart nicht mehr.
Im oben erwähnten Beitrag steht allerdings nicht nice sondern noad (wo ist der Unterschied?). Werde es gleich mal testen.
VDR 1: easyVDR 0.6.08 Athlon 2100+ 160GB Festplatte und alles im Keller. :)

phme

Trainee

  • "phme" started this thread

Posts: 92

Location: NRW

  • Send private message

4

Saturday, November 1st 2003, 12:46pm

sowohl bei der Angabe
-r "/usr/bin/noad nice --statisticfile=/video0/noadstat"

als auch
-r "/usr/bin/noad --statisticfile=/video0/noadstat"

startet VDR nicht mehr.
Woran kann es liegen???
VDR 1: easyVDR 0.6.08 Athlon 2100+ 160GB Festplatte und alles im Keller. :)

budy

Intermediate

Posts: 320

Location: Ammersbek, Schleswig-Holstein

Occupation: System-, Netzwerk-Admin IT-Nerd

  • Send private message

5

Saturday, November 1st 2003, 9:11pm

Verusch es mal mit den einfachen Hochkommata und nicht mit den Anführungseichen also etwa so:

-r '/usr/bin/noad --statisticfile=/video0/noadstat'

Damit gehts bei meinem LinVDR.

Gruss,
Budy

c't VDR 6.0
  • Asrock K7VT4, Athlon XP 3300+, 1 GB Ram, 2 x TT FF 1.3 mit Spannungs-Mod II
  • Debian/Etch mit eigenem no-DMA Kernel
  • außer CPU- und Netzteil-Lüfter keine drehenden Teile - bootet von CF-Card in unter 35 Sek.

phme

Trainee

  • "phme" started this thread

Posts: 92

Location: NRW

  • Send private message

6

Sunday, November 2nd 2003, 12:00am

leider kein Erfolg. Ob mit doppeltem oder einfachem Hochkomma VDR will nicht starten. Schmeiße ich den Eintrag aus der Zeile wieder raus, funktioniert alles wieder normal.
VDR 1: easyVDR 0.6.08 Athlon 2100+ 160GB Festplatte und alles im Keller. :)

7

Sunday, November 2nd 2003, 7:59am

nice bewirkt, dass noad eine geringe Priorität hat und somit keine Aufnahmen oder die Fernbedienung stören kann.

Bei mir läuft es so 1:1 :)

Du hast schon LinVDR 0.3 final?
verpanschtes LinVDR MT Edition

phme

Trainee

  • "phme" started this thread

Posts: 92

Location: NRW

  • Send private message

8

Sunday, November 2nd 2003, 10:01am

ich habe die, die es zuletzt unter 0.3 am 14.10., also ohne pre oder sonst was zum runterladen gab.
VDR 1: easyVDR 0.6.08 Athlon 2100+ 160GB Festplatte und alles im Keller. :)

9

Sunday, November 2nd 2003, 12:10pm

Hmm, probier mal mein runvdr aus:

1.) Originales runvdr sichern
mv /etc/init.d/runvdr /pub/runvdr.orig
2.) runvdr.gz kopireren nach /etc/init.d
3.) runvdr.gz entpacken
gunzip runvdr.gz
4.) reboot
MarcTwain has attached the following file:
  • runvdr.gz (1.45 kB - 69 times downloaded - latest: Oct 9th 2014, 10:44am)
verpanschtes LinVDR MT Edition

phme

Trainee

  • "phme" started this thread

Posts: 92

Location: NRW

  • Send private message

10

Monday, November 3rd 2003, 8:02am

Vielen Dank, ich habe mir die Datei mal angesehen. Die sieht an den betreffenden Stellen genauso aus wie mein Eintrag. Werde es trotzdem heute abend mal testen und mich dann melden.
VDR 1: easyVDR 0.6.08 Athlon 2100+ 160GB Festplatte und alles im Keller. :)

phme

Trainee

  • "phme" started this thread

Posts: 92

Location: NRW

  • Send private message

11

Monday, November 3rd 2003, 10:07pm

kein Erfolg. Ich werde mich wohl mit den manuellen Schnittmarken zufrieden geben müssen.
VDR 1: easyVDR 0.6.08 Athlon 2100+ 160GB Festplatte und alles im Keller. :)

12

Monday, November 3rd 2003, 10:41pm

Kann mir mal bitte jemand verraten, wie das noad funktioniert?

Gruss

Sttephan
Gruß

Bambo

:fans


ctvdr5 e-Tobi experimentell - Silverstone LC03 VFD - D1184 - celeron 1100 - 256MB Ram - 160GB Samsung - DVB-S 1.3 + DVB-S 2.2

userdvb

Intermediate

Posts: 203

Location: Hessen

  • Send private message

13

Tuesday, November 4th 2003, 3:46pm

Schnittmarken

Hallo phme

Ich hatte das gleiche Problem mit den Befehl, es liegt an der Datei reccmd.confs
es steht drin:
als DVD Exportieren: /usr/bin/convert.pl -m 0 -r
als MPEG2 Exportieren: /usr/bin/convert.pl -m 1 -r
Schnittmarken setzen: /etc/vdr/convert.pl -m 255 -

müsste aber lauten:
als DVD Exportieren: /usr/bin/convert.pl -m 0 -r
als MPEG2 Exportieren: /usr/bin/convert.pl -m 1 -r
Schnittmarken setzen: /usr/bin/convert.pl -m 255 -r

dannach werden die Befehle auch in die Datei toconvert.txt geschreiben und von
cron abgearbeitet.
zum Thema schneiden ist zu sagen, wenn der Befehl Schnittmarken setzten
ausgeführt wird, werden wirklich nur die Schnittmarken gesetzt.
Erst wenn man sich die Datei anschaut kann man mit OK oder der Enter Taste
die Schnittmarken überprüfen und mit der Taste 2 die Werbung entfernen.

versuchs mal.

Ich habe sebst noch ein Problem,
wo kommt die Datei crontab hin
der Daemon Cron kann sie nicht ausführen, da er die Datei crontab nicht findet.
gebe ich den Befehl auf der Console ein ,geht alles ohne Probleme.

Ich muß blind sein.

Habe die Lösung gefunden.


Zitat:
Original von rumble
Sonderbar - bei mir wird 'convert.pl' leider nicht alle fünf Minuten ausgeführt (sagt 'logread')
Stimmt da irgendetwas nicht mit cron/crontab ?



Jo, der Busybox crond auf den ich vor der 0.3 gewechselt habe arbeitet die /etc/crontab nicht ab. Am besten die /etc/crontab löschen, und in /var/spool/cron/crontabs/ die Datei "root" mit folgendem Inhalt anlegen:

#
# m h dom mon dow command
0-59/5 * * * * convert.pl -q -s
NEXUS-S rev. 2.2, Skystar 3200HD mit Yavdr 0.3 Graphlcd 240*128 mit IR-Ein.

This post has been edited 1 times, last edit by "userdvb" (Nov 4th 2003, 4:30pm)


14

Saturday, November 22nd 2003, 9:27pm

hallo,

ich habe jetzt linvdr 0.4 drauf und möchte auch das noad die schnittmarke automatisch setzt.

habe mal den code in runvdr eingebaut

$BINDIR/vdr -L $PLUGINDIR $PLUGINS -v /video0 -c $CONFDIR -r "/usr/bin/noad nice --statisticfile=/video0/noadstat" -w 900 -E /ramdisk/epg.data -s /usr/bin/poweroff.pl < /dev/tty$VDRTTY

nun zu meiner eigentlicher frage

wann wird noad gestartet nachdem der film aufgezeichnet wurde oder arbeitet noad schon wärend der aufzeichnung ?

cu
marlow
Mein VDR = ASUS M4N78-AM, AMD Sempron 140 AM3 2.70GHz, 160 GB HDD, GraKa Gainward 210, 2x TechnoTrend TT Budget S2-1600, Ausgabe über Philips 42"

Immortal Romance Spielautomat