Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. Mai 2004, 10:48

VDR aufnahmen direkt auf DVD brennen

Hi!

z.Z. nutze ich folgendes Script um VDR aufnahmen via reccmds.conf auf DVD zu brennen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
#!/bin/sh

RECDIR=`dirname $1`
DIR=`basename $RECDIR`
DVD_DIR=`basename $DIR`

echo $DVD_DIR=/video0/$DIR > /tmp/brenn_dir

growisofs >/dev/tty10 -use-the-force-luke -Z /dev/hdc -R -volid VDR -graft-points -path-list /tmp/brenn_dir &


Klappt soweit auch ganz gut, man kann auf diese Weise aufnahmen zu einem späteren Zeitpunkt von DVD anschauen (per mount ins Video0 verzeichnis) und hat keine stundenlange umwandlerei ins DVD-VIDEO Format. Mein Plattenplatz ist halt doch recht begrenzt ;)
Ich würde nur gerne noch eine abfrage einbauen, ob das zu brennende Verzeichnis nicht zu groß ist, hat jemand eine Idee wie man das realisieren könnte ?

Danke, Dominique!

s.frings

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Deutschland

Beruf: Unix Administrator

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. Mai 2004, 00:49

Tolle Idee, sobald in Düsseldorf endlich DVB-T gestartet wird, werde ich das auch so machen. Immerhin ist eine DVD nicht mehr so teuer, daß sie die Konvertierung noch lohnt. Und die Aufnahme werde ich sowieso in meiner XBOX und mit linvdr abspielen können (mehr brauche ich nicht).

Vieleicht geht es so:

if [ `du -sm <Verzeichnis>|cut -f1` -gt 4300 ]; then
echo "Das passt nicht auf eine DVD"
exit 1
else
echo "Datenmenge ist Ok"
fi

3

Samstag, 8. Mai 2004, 09:36

Danke, das hilft mir bestimmt weiter ;)

Ja, zumal wenn man RW's benutzt, wenn man es gesehen hat kann man die RW für die nächste Aufnahme wieder nutzen, praktisch der "echte" Ersatz für die VHS Kassette ;)

4

Samstag, 8. Mai 2004, 10:26

So, klappt prima :)

sieht jetzt folgendermassen aus:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
#!/bin/sh

RECDIR=`dirname $1`
DIR=`basename $RECDIR`
DVD_DIR=`basename $DIR`

echo $DVD_DIR=/video0/$DIR > /tmp/brenn_dir


if [ `du -sm $RECDIR|cut -f1` -gt 4400 ]; then
echo "Aufnahme zu gross fuer eine DVD!"
else
growisofs >/dev/null -use-the-force-luke -Z /dev/hdc -R -log-file /tmp/mkisofs.log -volid VDR -graft-points -path-list
fi

5

Samstag, 8. Mai 2004, 12:05

Hallo
geht das mit jedem DVD-Brenner? Multiformat wäre doch ideal oder?
Wird rw automatisch gelöscht?
/Martin

6

Samstag, 8. Mai 2004, 21:56

Ja, growisofs sollte auch mit -R / -RW Medien zurechtkommen. Mit der option -use-the-force-luke ;) werden RWs automatisch überschrieben. Eine Aufnahme muss man nur ins /video Verzeichnis mounten, dann erscheint sie im aufnahmen Menü von VDR. Ich habe im Video Verzeichnis einen Symlink auf /dev/dvd.
Ob dein Brenner von growisofs unterstützt wird, kann man bestimmt ergoogeln...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »apex« (8. Mai 2004, 21:57)


s.frings

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Deutschland

Beruf: Unix Administrator

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. Juli 2004, 21:14

Sag mal, wie wendet man Dein Script an?

SvenF

Profi

Beiträge: 620

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Juli 2004, 22:59

Finde die Idee mit dem Script auch sehr gut. Da ich meinen VDR mittlerweile ausreichen Konfiguriert habe (für ein Linux-Noob wirklich schon eine Leistung), möchte ich zwar gerne dein script einbinden, würde mich aber auch über eine kleine Unterweisung freuen.

Zitat

Eine Aufnahme muss man nur ins /video Verzeichnis mounten, dann erscheint sie im aufnahmen Menü von VDR. Ich habe im Video Verzeichnis einen Symlink auf /dev/dvd.

Das könnte man mir auch noch mal erklären (damit ich nichts falsch mache :) )

Gruß
Sven
Gehäuse: Antec Fusion Remote schwarz/silber
Mainboard: XFX GeForce 9300
CPU: Intel Core 2 Duo 6300
RAM: 2 x 1GB PC2 6400 DDR2 800MHz Corsair Value Select
Netzteil: be quiet Straight Power 400W ATX 2.2
Fernbedienung: Logitech Harmony 515
DVB: Digital Devices Cine S2
Software: Gen2VDR V3 Beta 8 Update 10
HD1: OCZ SSD Vertex 2, 60 GB
HD2: Western Digital WD15EARS Caviar Green 1.5TB
DVD: derzeit abgestöpselt

9

Donnerstag, 8. Juli 2004, 08:21

Gute Sache mit dem Script!

Alternativ kann man auch das MediaDetection-Plugin (hiess das so?) nehmen, dass zeigt bei Einlegen einer CD/DVD mit VDR-Aufnahmen automatisch das Aufnahmenmenü an.

Ich werde die Tage mal an einer Erweiterung des Scripts basteln, um mehrere Aufnahmen gemeinsam auf eine DVD zu bringen, das wollte ich immer schon mal machen.

Lars

Boergen

Meister

Beiträge: 2 125

Wohnort: Warendorf, NRW

Beruf: Chemiker

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. Juli 2004, 13:58

Zitat

Original von LarsAC
Ich werde die Tage mal an einer Erweiterung des Scripts basteln, um mehrere Aufnahmen gemeinsam auf eine DVD zu bringen, das wollte ich immer schon mal machen.


Das will ich seit nem halben Jahr machen und war immer zu faul... :rolleyes:
VDR1: Athlon XP@1200+, DVB-S FF1.6 + Nova, 112W Netzteil, Atric IR Einschalter
VDR2: Celeron 533, DXR3, 2 x Skystar, Atric IR Einschalter
jeweils Mahlzeit 3.2 + Toxic 1.4.7 (Extp. 34)
...seit vdr-1.0.3 dabei. Boah ist das geil geworden. :D

11

Donnerstag, 8. Juli 2004, 14:14

Viel besser geht's mir auch ned. Aber im Prinzip muss man ja nur ein Kommando aufrufen, was das Verzeichnis einer Aufnahme an /tmp/brenndir anhängt (Zum Brennen Vormerken).

Mit dem obigen Kommando (Vorgemerktes brennen) kann growisofs dann alles im Verzeichnis X auf eine DVD bannen.

Lars

12

Dienstag, 13. Juli 2004, 21:55

Huch, der Thread lebt ja wieder ;). Lars, haste das Script erweitert ? Mehrere Aufnahmen auf eine DVD brennen wäre der nächste logische Schritt :->

Habe auch mal das Mediadetection Plugin installiert, aber automatisch beim einlegen einer DVD passiert da garnix, erst wenn ich im VDR Menue "Disk abspielen" anwähle zeigt er mir die aufnahmen auf der DVD an. Ist das die normale arbeitsweise des Plugins ? (ich nutze LinVDR 0.6)

PS: habe erst heute wieder den thread weiterverfolgt. Bestehen noch fragen bezüglich der Nutzung u/o Einbindung des Scripts? (siehe oben), oder hat sich das mittlerweile geklärt? Wenn nicht, stehe ich nun mit Rat und Tat (wieder) zur Verfügung ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »apex« (13. Juli 2004, 22:00)


SvenF

Profi

Beiträge: 620

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. Juli 2004, 22:10

Nach wie vor Interesse!

Gruß
Sven
Gehäuse: Antec Fusion Remote schwarz/silber
Mainboard: XFX GeForce 9300
CPU: Intel Core 2 Duo 6300
RAM: 2 x 1GB PC2 6400 DDR2 800MHz Corsair Value Select
Netzteil: be quiet Straight Power 400W ATX 2.2
Fernbedienung: Logitech Harmony 515
DVB: Digital Devices Cine S2
Software: Gen2VDR V3 Beta 8 Update 10
HD1: OCZ SSD Vertex 2, 60 GB
HD2: Western Digital WD15EARS Caviar Green 1.5TB
DVD: derzeit abgestöpselt

14

Mittwoch, 14. Juli 2004, 09:58

@ sven

Als erstes musst du raussfinden, wo deine VDR einstellungsdateien liegen. Dort sollte eine reccmds.conf sein, wenn nicht legst du die datei mit "vi" an. Dort trägst Du den Pfad zum Script ein. Bei mir sieht das zB so aus :

Quellcode

1
2
3
4
5
NoAd:/usr/bin/vdr-noad.sh
Groesse:/usr/bin/du -h -m
auf DVD Brennen:/usr/bin/vdr-dvdbrennen.sh
als MPEG2 Exportieren: /usr/bin/convert.pl -m 1 -r
als Audio Exportieren: /usr/bin/convert.pl?-m 3 -


Im Aufzeichnungen-Menü kannst Du nun die rote Taste drücken und erhältst obige Optionen. Der dritte Eintrag ruft das Script auf um diese Aufnahme auf DVD zu brennen, VDR übergibt beim Scriptaufruf den Pfad zur Aufnahme an das Script.

Wenn du das Script erstellt hast, vergiss nicht es ausführbar zu machen und ggfs Pfade anzupassen. Mit "chmod +x /pfad/zum/script" machst du es ausführbar.
Zum abspielen der "VDR-DVD's" empfiehlt sich das Media Detection Plugin, du musst aber noch einen Eintrag in der commands.conf machen um die DVD nach dem abspielen unzumounten und auszuwerfen, sieht bei mir so aus (commands.conf):

Quellcode

1
DVD auswerfen     : /bin/umount /mnt/dvd; /usr/bin/eject /mnt/dvd


Alles klar ?

SvenF

Profi

Beiträge: 620

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. Juli 2004, 21:38

OK... ich bin jetzt schon mal so weit, das ich über das OSD das Script aufrufen kann und es fängt auch an zu arbeiten, nur leider funktioniert es noch nicht so, wie es soll....

die vdr.err sieht wie folgt aus:

Zitat

mkisofs: option `-path-list' requires an argument
Usage: mkisofs [options] file...

Use mkisofs -help
to get a list of valid options.
:-( write failed: Input/output error


und auf der Console kommt:

Zitat

hdc: command error: error=0x54
enr_request: I/O error, dev 16:00 (hdc), sector 64
hdc: command error: status=0x51 {DriveReady SeelComplete Error}


Woran kanns liegen?

Gruß
Sven
Gehäuse: Antec Fusion Remote schwarz/silber
Mainboard: XFX GeForce 9300
CPU: Intel Core 2 Duo 6300
RAM: 2 x 1GB PC2 6400 DDR2 800MHz Corsair Value Select
Netzteil: be quiet Straight Power 400W ATX 2.2
Fernbedienung: Logitech Harmony 515
DVB: Digital Devices Cine S2
Software: Gen2VDR V3 Beta 8 Update 10
HD1: OCZ SSD Vertex 2, 60 GB
HD2: Western Digital WD15EARS Caviar Green 1.5TB
DVD: derzeit abgestöpselt

16

Freitag, 16. Juli 2004, 15:13

Das Device musste natürlich anpassen. Bei MIR ist /dev/hdc der DVD Brenner, bei dir scheint da eine Festplatte dranzuhängen (am zweiten Kanal, Master).
An welchem IDE Channel hängt dein DVD Brenner?

SvenF

Profi

Beiträge: 620

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

17

Freitag, 16. Juli 2004, 15:21

das ist schon richtg: /dev/hdc
Also am secondary Master.
Die zweite Platte hängt am secondary Slave! (und da bin ich mir ganz sicher :] )
Habe aber schon gesucht und in einigen Threads wird beschrieben, das der Brenner erst noch eingerichtet werden muss. Dass habe ich bisher nicht getan.
cdrecord ist auch noch nicht installiert.

Habe heute mittag versucht, beides zu tun: DVD-Brenner einrichten und cdrecord zu installieren..... bin aber gescheitert.

Wird der Brenner nicht sofort als Brenner erkannt???

Gruß
Sven
Gehäuse: Antec Fusion Remote schwarz/silber
Mainboard: XFX GeForce 9300
CPU: Intel Core 2 Duo 6300
RAM: 2 x 1GB PC2 6400 DDR2 800MHz Corsair Value Select
Netzteil: be quiet Straight Power 400W ATX 2.2
Fernbedienung: Logitech Harmony 515
DVB: Digital Devices Cine S2
Software: Gen2VDR V3 Beta 8 Update 10
HD1: OCZ SSD Vertex 2, 60 GB
HD2: Western Digital WD15EARS Caviar Green 1.5TB
DVD: derzeit abgestöpselt

18

Freitag, 16. Juli 2004, 15:29

eigentlich reicht es die dvd+rw-tools zu installieren, cdrecord brauchst du nicht. Sind die tools installiert?
Um welchen Brenner handelt es sich?
Wenn Du noch Kernel 2.4.x einsetzt musst Du ferner auch über die SCSI Emulation brennen.

PS: sehe gerade das sich beim zweiten Posting des Scripts auch ein fehler eingeschlichen hat, so muss es aussehen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
#!/bin/sh                                                                                                                                           
                                                                                                                                                    
RECDIR=`dirname $1`                                                                                                                                 
DIR=`basename $RECDIR`                                                                                                                              
DVD_DIR=`basename $DIR`                                                                                                                             
                                                                                                                                                    
echo $DVD_DIR=/video0/$DIR > /tmp/brenn_dir                                                                                                         
                                                                                                                                                    
                                                                                                                                                    
if [ `du -sm $RECDIR|cut -f1` -gt 4400 ]; then                                                                                                      
echo "Aufnahme zu gross fuer eine DVD!"                                                                                                             
else                                                                                                                                                
growisofs >/dev/null -use-the-force-luke -Z /dev/hdc -R -log-file /tmp/mkisofs.log -volid VDR -graft-points -path-list /tmp/brenn_dir &             
fi                                      


hinter -path-list fehlte der pfad zur datei mit dem pfad des aufnahme ordners...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »apex« (16. Juli 2004, 15:34)


SvenF

Profi

Beiträge: 620

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Freitag, 16. Juli 2004, 15:38

Also: Ich habe die ct2-Distribution. Ich weiss leidernicht, welcher Kernel dabei ist.
Der Brenner ist ein DVD Dual Lite ON 8x (Bezeichnung kommt von der Rechnung. Sitze gerade in der Firma... kann dir heute Abend die genaue Bezeichnung zumailen.

Gibt es bestimmte dvd+rw-tools oder muss ich einfach nur das Paket "dvd+rw-tools" installieren??? Wenn ja, dann habe ich es noch nicht gemacht, sofern die ct2 die noch nicht drinnen hat und werde es heute abend nachholen!

Was ist denn dann besser, wenn ich den 2.4.x-Kernel habe??
a) Kernel updaten? (noch nie gemacht!)
b) SCSI Emulation einrichten? (auch noch nie gemacht!)

Gruß und vielen Dank für deine Hilfe
Sven
Gehäuse: Antec Fusion Remote schwarz/silber
Mainboard: XFX GeForce 9300
CPU: Intel Core 2 Duo 6300
RAM: 2 x 1GB PC2 6400 DDR2 800MHz Corsair Value Select
Netzteil: be quiet Straight Power 400W ATX 2.2
Fernbedienung: Logitech Harmony 515
DVB: Digital Devices Cine S2
Software: Gen2VDR V3 Beta 8 Update 10
HD1: OCZ SSD Vertex 2, 60 GB
HD2: Western Digital WD15EARS Caviar Green 1.5TB
DVD: derzeit abgestöpselt

20

Freitag, 16. Juli 2004, 15:46

schätze mal das die c't vdr distri die dvd+rw-tools mit drin hat, gib einfach mal "growisofs" ein und schaue ob das programm startet und eine fehlermeldung wegen fehlender parameter kommt...
du kannst ruhig bei dem kernel bleiben, scsi emulation wird sicherlich im kernel aktiviert sein, musst dann nur das device anpassen, ich glaube es ist dann "scd0", bin mir aber nicht sicher, nutze schon lange kernel 2.6.x...
Infos zu dvd+rw-tools und ide-scsi emulation gibts hier : http://fy.chalmers.se/~appro/linux/DVD+RW/

Immortal Romance Spielautomat