Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. Januar 2011, 14:35

NVRAM Wakeup läuft nur für einen Timer

Hallo,

NVRAM-Wakeup geht, aber nicht wie erwartet...

Die Einrichtung hat funktioniert und der Rechner wacht auf, macht die Aufnahme und geht wieder aus. Allerdings macht er das nur für den jeweils nächsten Timer nach manuellem Ausschalten. Alle weiteren Timer werden ignoriert, also wohl nicht in das BIOS geschrieben. Ich kann also nicht zwei+ Aufnahmen programmieren, ohne dass der Rechner durchläuft. Da ich die Woche über nicht daheim bin, möchte ich Aufnahmen über die ganze Woche programmieren und zwischen den Aufnahmen nicht sinnlosen Strom verheizen.

Laut hier wird beim Runterfahren der nächste Timer gesetzt. Geht aber scheinbar nicht. Ist der Abschaltvorgang nach NVRAM-wakeup anders als sonst?

Kann mir jemand einen Tipp geben? Oder kann mal jemand testen, ob es bei ihm geht um zu sehen ob es eventuell ein generelles Problemchen ist. Danke.

LuLu

yaVDR 0.3
Zotak Ion ITX-F Board
Sundtek-Stick

PS: hatte die Frage schon mal in einem anderen Thread gepostet, aber leider keine Antwort bekommen, desshalb hier nochmal (Der Kleine Prinz lässt grüßen...)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LustigerLurch« (5. Januar 2011, 14:35)


2

Mittwoch, 5. Januar 2011, 15:56

RE: NVRAM Wakeup läuft nur für einen Timer

Es wird grundsätzlich nur 1 Timer "in das BIOS geschrieben". Ist dort überhaupt Platz für mehr? Der nächste Timer wird beim nächsten herunterfahren gesetzt.

Und im Jahr 2011, noch dazu auf aktueller Hardware, würde ich mal so langsam daran denken standardisierte Verfahren wie ACPI zu verwenden anstatt solche Krücken wie nvram-wakeup. Und wenn das mit dem Board nicht klappen sollte, wäre eine Negativliste der Hersteller mal angebracht.

Meine VDR

1. gen2vdr v2 auf Aopen i915GMm-HFS und CeleronM 360J, RAM 1GB, HD Samsung HD401LJ, DVD Pioneer DVR-A05, Funk-Tastatur Cherry mit USB-Empfänger, TT FF 1.5 (System nur noch selten im Einsatz)

2. gen2vdr v3 auf Gigabyte GA-E7AUM-DS2H (NVidia 9400 Onboard-Grafik) mit Core2Duo E8500, RAM 4 GB, SATA-Festplatte im Wechselrahmen, SATA BD-ROM/DVD-Brenner Pioneer, Tastatur, Skystar HD2

3

Mittwoch, 5. Januar 2011, 22:29

RE: NVRAM Wakeup läuft nur für einen Timer

Hi Halbfertiger,

danke für Deine Antwort.

genau das ist ja meine Frage: beim Herunterfahren wird ein neuer Timer programmiert. Zu diesem Zeitpunkt startet der Rechner dann wieder, macht die Aufnahme und fährt wieder herunter. Somit sollte doch jetzt der nächste anstehende VDR-Timer programmiert werden. Aber das tut es wohl nicht, da es kein nächstes Mal gibt.

Könnte mal jemand bei sich testen, ob ich allein mit diesem Problem bin?

ACPI probiere ich mal in den nächsten Tagen.

LuLu

4

Donnerstag, 13. Januar 2011, 10:41

RE: NVRAM Wakeup läuft nur für einen Timer

du brauchst bestimmt nen "Reboot on any Change" um bei deinem Board/Bios die Änderung zu übernehmen.

Bei dir wird bestimmt der Reboot mit dem Poweroff Kernel nur bei Statusänderung (also Timer vorhaden ja/nein) gemacht, deswegen funktionierts für genau den ersten Timer...

Christian
CKone: yavdr 0.6pre/2.2.0 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 700, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
CKtwo: yavdr 0.6pre/2.2.0 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 700, atric USB
PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, Digital Devices MaxS8, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

Immortal Romance Spielautomat