Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 14. April 2004, 21:48

PSOne LCD Rotstich entfernen

hiho

da der erste thread vom lcd sehr ueberfuellt ist dachte ich stelle ich die frage erneut.


gibt es jetzt schon iene schlatung oder konfiguration die das PsOne LCD den rotstich weg nimmt ;)


brennt naemlich sehr in den augen.. oder bin ich der einzigste der das problem hat?


gruesse

VDR Hardware


VDR Server: 1,8 core2 Duo, CineStar (4x), Gentoo, VDR 2.2
VDR Client 1: Zotac ION (D2550ITXS-B-BE, Intel Atom D2550), MLD 4
VDR Client 2: Zotac ION (IONITX-A-E, Intel Atom N330), MLD 4
VDR Client 3: Raspberry Pi 2, MLD 5

2

Donnerstag, 15. April 2004, 01:46

Hi,

ich hab den Rotstich auch, aber leider keine Ahnung wie ich ihn wegbekomme.

Also du bist nicht allein :)

Bye Steffen
VDR: yaVDR 0.6.1, AMD Athlon X2 4850e, GA-MA74GM-S2H, 2GB RAM, 60GB-SSD + 2x300GB HD, ASUS ENGT430 DC SL, 2x SATELCO Easywatch DVB-C, Pulse-Eight-CEC-Adapter :]

dg9fw

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Lohfelden

Beruf: Dipl.Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. April 2004, 06:14

Im ersten Thread habe ich schon geschrieben, das man einen VGA Verstärker zum Anheben des Pegels braucht um den übertriebenen Farbkontrast zu normalisieren. Wenn ich Zeit habe werde ich eine bessere Schaltung mit einem TEA2014 (0,59€) entwerfen.

Olaf
1.VDR: Zenega S101 easyvdr0.6 mit FF1.3 und 160GB-HD, Keyboard Eigenbau, Medion MD4688
2.VDR (Test): yavdr 0.4, POV ION 330-1, 2GB, SATA 2TB, S2-3200;
3.VDR yavdr 0.5, Zotac IONITX-F, 2GB, TBS6981, 2x2TB Samsung; LG BH10LS30,
via HDMI auf LG 42" 3D, Ton optisch auf Onkyo TX-SR504E
Gehäuse: Lintec Senior

4

Donnerstag, 15. April 2004, 20:36

das waere doch mal was ..

so ist es leider nicht wirklich angenehm :( ...

gruesse

VDR Hardware


VDR Server: 1,8 core2 Duo, CineStar (4x), Gentoo, VDR 2.2
VDR Client 1: Zotac ION (D2550ITXS-B-BE, Intel Atom D2550), MLD 4
VDR Client 2: Zotac ION (IONITX-A-E, Intel Atom N330), MLD 4
VDR Client 3: Raspberry Pi 2, MLD 5

5

Donnerstag, 15. April 2004, 21:03

der tea2014 ist voll easy zum basteln. besorg dir das teil und schalt ihn
dazwischen.

-- randy

6

Donnerstag, 15. April 2004, 21:50

misst

conrad hat den nicht und deswegen die versandkosten von reichelt ist etwas heavy :(


gibts da noch was baugleiches?


gruesse und schon mal danke

VDR Hardware


VDR Server: 1,8 core2 Duo, CineStar (4x), Gentoo, VDR 2.2
VDR Client 1: Zotac ION (D2550ITXS-B-BE, Intel Atom D2550), MLD 4
VDR Client 2: Zotac ION (IONITX-A-E, Intel Atom N330), MLD 4
VDR Client 3: Raspberry Pi 2, MLD 5

dg9fw

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Lohfelden

Beruf: Dipl.Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. April 2004, 08:10

Pinkompatibel wäre die Monitorversion: TEA2114. Ist jedoch ebenso schlecht zu beschaffen. Wer den Weg über Reichelt nicht gehen will wende sich an seinen Radio und Fernsehtechniker, da dies IC in vielen FS eingebaut ist. Auch wäre zum Bsp. eine Sammelbestellung bei Reichelt oder Nedis denkbar. Alternativ warte ich auf das AV-Board, dort könnte der FBAS-Verstärker durch ändern der Widerstände mit v=1,5 bis 2 die selbe Funktion erfüllen.

Olaf
1.VDR: Zenega S101 easyvdr0.6 mit FF1.3 und 160GB-HD, Keyboard Eigenbau, Medion MD4688
2.VDR (Test): yavdr 0.4, POV ION 330-1, 2GB, SATA 2TB, S2-3200;
3.VDR yavdr 0.5, Zotac IONITX-F, 2GB, TBS6981, 2x2TB Samsung; LG BH10LS30,
via HDMI auf LG 42" 3D, Ton optisch auf Onkyo TX-SR504E
Gehäuse: Lintec Senior

Bitz

Fortgeschrittener

Beiträge: 490

Wohnort: Frankfurt/M

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. April 2004, 11:00

hm,
an einer Schaltung zur Pegelanhebung
wäre ich auch sehr interssiert.
Notfalls würde ich auch die 4 € Versandkosten
bei Reichelt opfern.
Leider kann ich sowas nicht selbst entwerfen.
Hab mal das Datasheet gesucht (http://web.quick.cz/pejovideo/images/TEA2014A.pdf),
der hat zwei Möglichkeiten output zu liefern.
Ich als Laie verstehe das so:

(Edit: die Ascii-Art hat nicht funktioniert,
deshalb jetzt eine bmp-skizze)
[IMG]http://www.vdrportal.de/board/attachment.php?attachmentid=2479&sid=[/IMG]


Dann bekomme ich den 1vpp output ???
Aber welche werte habe c1 und c2 ?
Und bekomme ich dann überhaupt eine Verstärkung?

@randy: "einfach dazwischenschalten", war das so gemeint?
oder vielleicht doch über pin 6 den 2vpp output wegen gain=2 ?
(muss dann nicht >7V auf Pin 5?)

Das müsste ich doch dann für alle Farbkanäle (R,G,B) machen,
also drei chips nehmen?

Wäre es dann nicht besser, z.B. den MAX4418 zu verwenden
wie in STB's Avboard und die Beschaltung so zu dimensionieren,
dass eine Verstärlkung rauskommt?
Das hätte auch den Vorteil, das Maxim ja hin und wieder
"Probeexemplare" versendet.

Grüsse,
Bitz
»Bitz« hat folgende Datei angehängt:
  • schaltung.bmp (31,99 kB - 8 208 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Dezember 2016, 18:41)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Bitz« (16. April 2004, 11:22)


dg9fw

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Lohfelden

Beruf: Dipl.Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. April 2004, 12:47

So
dann von mir die lang angekündigte Schaltung zum experimentieren,
ist mit Eagle4.09r erstellt.
Olaf

PS.:
Der Eingang ist hochohmig, so das die relativ kleinen Koppelkondensatoren reichen. Dadurch kann man sie problemlos parallel zum vorhandenen Ausgang anschließen, oder aber z.B. an J2 und dann noch mit einem 75Ohm Eingangswiderstand (nach Masse) anschließen. Den 0dB Ausgang mit dem Scartanschluß und den +6dB (x2) Ausgang mit dem PSone Display verbinden, fertig, inkl. Ausgangsschutz (für die die kein AV-Board haben od. brauchen). Da ich es noch nicht aufgebaut habe, kann es evtl. noch nötig sein, so wie bei dem von mir geposteten 2Transitoren-Verstärker den Pegel fürs Display über ein 100Ohm Poti einstellbar zu machen.
TEA2114: Die 12V vom ATX Netzteil werden über die Kombination 100Ohm und 100µF >16V gefilter, so das bei dem Strom von 10mA am IC immer noch 11V anstehen.
TEA2014: Die 12V vom ATX Netzteil werden über die Kombination 27Ohm und 100µF >16V gefilter, so das bei dem Strom von 45mA am IC immer noch 11V anstehen.
»dg9fw« hat folgende Datei angehängt:
  • Video.zip (33,34 kB - 774 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. März 2016, 22:37)
1.VDR: Zenega S101 easyvdr0.6 mit FF1.3 und 160GB-HD, Keyboard Eigenbau, Medion MD4688
2.VDR (Test): yavdr 0.4, POV ION 330-1, 2GB, SATA 2TB, S2-3200;
3.VDR yavdr 0.5, Zotac IONITX-F, 2GB, TBS6981, 2x2TB Samsung; LG BH10LS30,
via HDMI auf LG 42" 3D, Ton optisch auf Onkyo TX-SR504E
Gehäuse: Lintec Senior

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »dg9fw« (16. April 2004, 20:35)


Bitz

Fortgeschrittener

Beiträge: 490

Wohnort: Frankfurt/M

  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. April 2004, 13:07

@dg9fw
Vielen Dank erstmal.
kannst Du ein "bild" der Schaltung zurVerfügung stellen?
(jpg, pdf, o.ä. )
Wäre echt nett, ich müsste sonst eagle mitsamt win erstmal installieren...
Grüsse,
Bitz

dg9fw

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Lohfelden

Beruf: Dipl.Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

11

Freitag, 16. April 2004, 13:16

Hi, hier als JPG Bild.
Die Schaltung ist so einfach, das es sich fast nicht lohnt eine Platine zu machen, wird problemlos auch auf ´ner Lochrasterplatine funktionieren.
Olaf
»dg9fw« hat folgendes Bild angehängt:
  • Videoumschalter.jpg
1.VDR: Zenega S101 easyvdr0.6 mit FF1.3 und 160GB-HD, Keyboard Eigenbau, Medion MD4688
2.VDR (Test): yavdr 0.4, POV ION 330-1, 2GB, SATA 2TB, S2-3200;
3.VDR yavdr 0.5, Zotac IONITX-F, 2GB, TBS6981, 2x2TB Samsung; LG BH10LS30,
via HDMI auf LG 42" 3D, Ton optisch auf Onkyo TX-SR504E
Gehäuse: Lintec Senior

Bitz

Fortgeschrittener

Beiträge: 490

Wohnort: Frankfurt/M

  • Nachricht senden

12

Freitag, 16. April 2004, 14:01

Klasse, vielen Dank.

Nochmal ne Zusatzfragen:
Der c1 ist ein Elko, und die anderen?
für den VGA-Ausgang bräuchte man dann das gleiche 3x oder (R,G,B)?!

...und wäre dann nicht ein 4-fach op-amp oder switch einfacher?

Grüsse,
Bitz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bitz« (16. April 2004, 14:03)


13

Freitag, 16. April 2004, 14:24

@Blitz

Zitat

für den VGA-Ausgang bräuchte man dann das gleiche 3x oder (R,G,B)?!


Die Schaltung ist doch nur für den Composite Anschluß ;D

Grußß Thomas

Bitz

Fortgeschrittener

Beiträge: 490

Wohnort: Frankfurt/M

  • Nachricht senden

14

Freitag, 16. April 2004, 14:30

Ah, vielleicht habe ich da was falsches vorausgesetzt:
Kann ich es denn nicht für RGB verwenden?
Ich nahm an die Signal sind so ähnlich,
dass es (zumindest für diesen Zweck) keinen grossen Unterschied macht.
Grüsse,
Bitz

dg9fw

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Lohfelden

Beruf: Dipl.Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

15

Freitag, 16. April 2004, 14:30

Die beiden 470nF sind MKP Kondensatoren
Die Schaltung ist für FBAS (FarbeBildAustastungSynchron = Video)!!!!

Für RGB Ansteuerung erübrigt sich die Schaltung, da der Farbkontrast(Rotstich) ein Videoansteuerproblem ist.

RGB macht nur Sinn wenn´s gelingt OSD via RGB auszugeben.8)
Video über RGB auf TFT, ist wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen :computertod
1.VDR: Zenega S101 easyvdr0.6 mit FF1.3 und 160GB-HD, Keyboard Eigenbau, Medion MD4688
2.VDR (Test): yavdr 0.4, POV ION 330-1, 2GB, SATA 2TB, S2-3200;
3.VDR yavdr 0.5, Zotac IONITX-F, 2GB, TBS6981, 2x2TB Samsung; LG BH10LS30,
via HDMI auf LG 42" 3D, Ton optisch auf Onkyo TX-SR504E
Gehäuse: Lintec Senior

Bitz

Fortgeschrittener

Beiträge: 490

Wohnort: Frankfurt/M

  • Nachricht senden

16

Freitag, 16. April 2004, 14:40

Zitat

Video über RGB auf TFT, ist wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen

...und natürlich habe ich mitgelesen: Was Du vorgestellt hast,
zielt darauf ab, des Rotstichproblem zu beseitigen.

Soweit schon klar,
aber mein (zweites) Display hat nur einen RGB-Eingang (Thrustmaster),
und die Farben sind sehr mau, kontrast schlecht.
Ich vermute das Display braucht etwas höhere Pegel,
und habe die Hoffnung ich könnte aus Deiner Lösung einen
(Zweit-)Nutzen herauskitzeln.
Grüsse,
Bitz

dg9fw

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Lohfelden

Beruf: Dipl.Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

17

Freitag, 16. April 2004, 17:04

Hi,
dann wäre es besser die drei Verstärker auf dem AV Board umzudimensionieren, d.h. die 270Ohm Widerstände die vom - Eingang der OP´s nach Masse gehen auf 120, 150 od. 180Ohm ändern, je nachdem wieviel Verstärkung gebraucht wird.
Selbstverständlich könnte man auch drei TEA´s aufbauen (für die, die mal schnell was auf Lochrasterplatine löten wollen und keinen Bock auf´ne SMD Bestückung haben)
Olaf
1.VDR: Zenega S101 easyvdr0.6 mit FF1.3 und 160GB-HD, Keyboard Eigenbau, Medion MD4688
2.VDR (Test): yavdr 0.4, POV ION 330-1, 2GB, SATA 2TB, S2-3200;
3.VDR yavdr 0.5, Zotac IONITX-F, 2GB, TBS6981, 2x2TB Samsung; LG BH10LS30,
via HDMI auf LG 42" 3D, Ton optisch auf Onkyo TX-SR504E
Gehäuse: Lintec Senior

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dg9fw« (16. April 2004, 17:05)


18

Freitag, 16. April 2004, 18:35

Hallo,

noch eine kurze Frage bezüglich der Kondensatoren. Müssen es denn undedingt MKP Kondensatoren sein oder können auch z.B. MKS Kondensatoren verwandt werden? Der Preis bei MKP´ s ist ja doch wesentlich höher.

Gruß
Matthias
VDR1: DVB-S 2.3 und Skystar, ctvdr, LCD, Brenner
VDR2: DXR3 und TT-Budget, ctvdr, LCD

19

Freitag, 16. April 2004, 19:02

NTSC LCD PSOne

Hi,
hier mal ne newbie Frage.
Habe mir bei meinem letzten Amerika Besuch eine PSOne im Bundel gekauft, das Display hat die Modellnr: SCPH-131 und läuft problemlos an der ntsc PSOne (an der Pal Version nat. nicht 60/50 Hz)
So nun die Frage : kann auch diese Display genutzt werden ??
Ich denke das es sich ja um VGS Auflösung handelt sollte dieses Display es auch tun.

Wäre ja echt Cool, allerdings habe ich auch ein ganz normales TFT 17" dran der dann im Schlafzimmer genutzt werden könnte, also 2 * VGA + Fernseher als ausgabedisp.

Vorab schonmal danke

Floid
et pluribus unum

vdr 1.4.6 CT VDR 5; FF 2.3 Nexus ATC Cooler Master

dg9fw

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Lohfelden

Beruf: Dipl.Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

20

Freitag, 16. April 2004, 20:28

@struppi

brauch man nicht so eng sehen mit den Kondensatoren, wenn ich bedenke was in so manchen FS-Gerät eingebaut wird. Da ist eine saubere Verkabelung(Störsicher) wichtiger.
Na ja Kosten, im Vergleich zu den restlichen Kosten des VDR´s?!

Olaf
1.VDR: Zenega S101 easyvdr0.6 mit FF1.3 und 160GB-HD, Keyboard Eigenbau, Medion MD4688
2.VDR (Test): yavdr 0.4, POV ION 330-1, 2GB, SATA 2TB, S2-3200;
3.VDR yavdr 0.5, Zotac IONITX-F, 2GB, TBS6981, 2x2TB Samsung; LG BH10LS30,
via HDMI auf LG 42" 3D, Ton optisch auf Onkyo TX-SR504E
Gehäuse: Lintec Senior

Immortal Romance Spielautomat