Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. Dezember 2009, 21:31

Easy VDR + opensuse 11.2 Partitionierung

Hallo!

Ich möchte auf einer leeren Platte Easyvdr und OpenSuse 11.2 installieren.
Da ich testweise den Easyvdr auf die Platte installiert hatte, hab ich gemerkt, das er 4 Primäre Partitionen anlegt. Somit kann ich kein weiteres Betriebssystem installieren. Wie ist nun am besten vorzugehen.
Sollte ich vielleicht 3 Primäre und eine Erweiterte anlegen, damit ich in der erweiterten Partition die letzte Easyvdr und die Suse Partiitonen anlegen kann? Erkennt der Installer des Easyvdr dies so an?

2

Freitag, 11. Dezember 2009, 18:49

Hallo!

Funktioniert das so oder nicht?
Soll ich erst SUSE installieren oder besser EasyVDR?

3

Freitag, 25. Dezember 2009, 09:02

Du kannst ja manuell installieren, dann kannst du deine Partitionen vorher anlegen, danach easyVDR installieren und danach SuSE. Evtl. musst du aber die Partitionen von easyVDR nochmal im Setup verändern.

Andy

Meine VDRs

VDR 1: Intel D945GCLF2 Little Falls als Streamdev-Client, FF-Karte an Analog-TV easyVDR 2.0
VDR 2: Asus M3N78-VM AMD 4850e - TT S2-6400 Twin-HD und easyVDR 2.0
VDR 3-6: Diverse PCs als VDR-Clients
VDR-ServerVMWare ESXI mit easyVDR 2.0 als zentraler Filmspeicher

Immortal Romance Spielautomat