Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HFlor

Meister

  • »HFlor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 798

Wohnort: Wutha-Farnroda

Beruf: Netzwerkadministrator

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Juni 2009, 20:57

Ext3 und Journal auf andere Platte ...

Hallo,

ich habe im Internet z. B. hier eine Anleitung zum Auslagern des Journals eines ext3-Dateisystems gefunden. Jedoch geht es nicht.

Meine Partition für das Journal ist zwar etwas zu groß, jedoch sollte das doch kein Problem sein

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
# mke2fs -O journal_dev /dev/md2
mke2fs 1.41.4 (27-Jan-2009)
Dateisystem-Label=
OS-Typ: Linux
Blockgröße=4096 (log=2)
Fragmentgröße=4096 (log=2)
0 Inodes, 262144 Blöcke
0 Blöke (0.00%) reserviert für den Superuser
Erster Datenblock=0
0 Blockgruppe
32768 Blöcke pro Gruppe, 32768 Fragmente pro Gruppe
0 Inodes pro Gruppe
Superblock-Sicherungskopien gespeichert in den Blöcken:

Überschreibe Journal-Device mit Nullen: erledigt

# mke2fs -J device=/dev/md2 /dev/md1
mke2fs 1.41.4 (27-Jan-2009)
mke2fs: The ext2 superblock is corrupt beim Versuch, das Journal-Device /dev/md2 zu öffnen
Was mache ich falsch?

Hardy
Suche: 6 Richtige für die nächste Lottoziehung
PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

knebb

Erleuchteter

Beiträge: 3 981

Wohnort: derzeit M-V

Beruf: Linux Geek ;)

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Juni 2009, 22:35

RE: Ext3 und Journal auf andere Platte ...

Zitat

Originally posted by HFlor
ich habe im Internet z. B. hier eine Anleitung zum Auslagern des Journals eines ext3-Dateisystems gefunden. Jedoch geht es nicht.

Ich hatte das auch mal. Und habe aehnliche Schwierigkeiten gehabt, wie Du. Leider kann ich Dir nicht wirklich helfen, da ich das wieder abgeschafft habe.
Es war naemlich kein Unterschied zu merken (von der Geschwindigkeit her). Vielleicht macht das was auf richtig gestressten Platten, aber fuer den ueblichen Bedarf bringt das nichts. Meine Erfahrung.

Warum willst Du das machen?
Glotze: yaVDR (ASRock Q1900M, 4GB RAM, DD Cine S2 V6.5, ZOTAC GT630 (Rev. 2)
Server: HP ProLiant MicroServer G8, VMware ESXi 5.5 :P

HFlor

Meister

  • »HFlor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 798

Wohnort: Wutha-Farnroda

Beruf: Netzwerkadministrator

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. Juni 2009, 23:59

RE: Ext3 und Journal auf andere Platte ...

Hallo knebb,

Zitat

Original von knebb
Warum willst Du das machen?


Die Geschwindigkeit meines großen Plattensystems ist sehr enttäuschend, eine Platte schafft 90MB/s , da schaffen 18 Stück doch 1620MB/s, leider nicht bei mir. Bei 880MB/s ist immer Schluß, ob da 10 oder 18 Platten arbeiten ist egal.

Das ganze wird durch das Dateisystem noch schlechter, über 250MB/s komme ich nicht hinaus. Da dachte ich ich das Journal auszulagern bringt noch etwas.

Hardy
Suche: 6 Richtige für die nächste Lottoziehung
PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Beiträge: 1 098

Wohnort: Meersburg / BW

Beruf: Automatisierer

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Juni 2009, 00:29

18 Festplatten o_O WTF

Wäre vielleicht ein schnelleres Dateisystem eine Lösung, wenn es dir derart auf die Performance ankommt? Ich mein 250MB/s sind eigentlich recht beachtlich.
VDR-Server: AMD Athlon X2 5200+ ,ASUS M3N78 (Geforce8200), 2x 2GB RAM, 2xTT DVB-C 1501, 3x WD AV-GP 2000GB in RAID5, yaVDR 0.5
Client 1: Desktop PC, Win7

knebb

Erleuchteter

Beiträge: 3 981

Wohnort: derzeit M-V

Beruf: Linux Geek ;)

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Juni 2009, 07:41

RE: Ext3 und Journal auf andere Platte ...

Zitat

Originally posted by HFlor
Die Geschwindigkeit meines großen Plattensystems ist sehr enttäuschend,

Wie hast Du die denn zusammengebaut? RAID1? RAID0? RAID10? RAID5? SW? HW?
Und was fuer Platten sind das, an wievielen Controllern sind die ueber welches Mainboard angeschlossen?

Zitat


eine Platte schafft 90MB/s , da schaffen 18 Stück doch 1620MB/s, leider nicht bei mir. Bei 880MB/s ist immer Schluß, ob da 10 oder 18 Platten arbeiten ist egal.

Das sieht mir eher nach systembedingter Bremse denn nach Performancetuning im Softwarebereich aus.

Aber dennoch sei die Frage mal gestattet, vielleicht rechne ich jetzt ja auch falsch, aber was brauchst Du Geschwindigkeiten von 250MB/s? :schiel
Fuer den VDR sicher nicht...das waeren ca. 100 Aufnahmen gleichzeitig... hast Du soviele DVB Karten? :unsch

Wenn Du meinst, das es am Dateisystem liegt:
-Hast Du speziell fuer Dein RAID den richtigen Stride Levelsowie die anderen Optimierungen dort verwendet?
-Wie sieht es aus mit Partition Allingnment? Siehe dazu hier und hier.
-Anderes Dateisystem mal probiert?
-Wie hast Du denn die Uebertragungsraten gemessen?

Da ist so vieles, was da reinspielen kann. Dennoch sehe ich fuer dem Heimbedarf jetzt nicht gerade dringenden Handlungsbedarf, um 250MB/s zu optimieren...
Glotze: yaVDR (ASRock Q1900M, 4GB RAM, DD Cine S2 V6.5, ZOTAC GT630 (Rev. 2)
Server: HP ProLiant MicroServer G8, VMware ESXi 5.5 :P

6

Freitag, 19. Juni 2009, 07:46

RE: Ext3 und Journal auf andere Platte ...

Zitat

Original von HFlor
Die Geschwindigkeit meines großen Plattensystems ist sehr enttäuschend, eine Platte schafft 90MB/s , da schaffen 18 Stück doch 1620MB/s,


Nein, natürlich nicht.

Zitat

leider nicht bei mir. Bei 880MB/s ist immer Schluß, ob da 10 oder 18 Platten arbeiten ist egal.


Wie sind die denn angeschlossen?

Zitat

Das ganze wird durch das Dateisystem noch schlechter, über 250MB/s komme ich nicht hinaus. Da dachte ich ich das Journal auszulagern bringt noch etwas.


Die mount-Optionen wären da noch interessant. Hast Du auch mal ein anderes FS, z.B. XFS, getestet? Bei 18 Platten kommt doch sicherlich 'ne beachtliche Größe zusammen, da würde ich kein FS benutzen, das für'n fsck dann Jahre braucht.

Bye...

Dirk

7

Montag, 22. Juni 2009, 08:38

noatime-mount bringt hier vielleicht was ... ;)

>>>Cyber
Hardware: Lex Twister (CI945A), Core2Duo T7200 (2x2.0GHz), 2GB SO-DDR2, 2x8GB SSD & 2x2TB WD SATA-HDD (jew. RAID1), Terratec Cinergy 1200 DVB-C
Software: Debian Squeeze, Kernel 3.6.6
VDR: etobi's vdr (1.7.X), recording-only; plugins: streamdev-server,dummydevice; addons: XXV, markad, projectX

Immortal Romance Spielautomat