Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Sledge Hammer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 027

Wohnort: Duingen

Beruf: Erbsenzähler

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. Juni 2008, 13:05

Netzteil fubar?

Hallo,

meine Backup-Maschine will seit dem Wochenende beim Drücken auf den Power-Taster nicht mehr anspringen. Als ersten Gedanken habe ich auf ein wie auch immer "irritiertes" Netzteil getippt, also Stecker raus.

Ergebnis, deutlich hörbares Fiepen mit sinkender Frequenz über 2-3 Sekunden. :schiel

Nach 30min Stecker wieder reingesteckt, gefolgt von 2-3 Sekunden Fiepen mit steigender Frequenz. Rechner geht nicht.

Kabel sicherheitshalber wieder raus, wieder Fiepen mit abfallender Frequenz.

Rechner ist ein Epia M6000, 1x 2,5" HD, 3x 3,5" HD, im Antec Aria mit Sonderform-Netzteil (WIMRE 300 W). Nur sporadisch angeschaltet, aber dummerweise 24/7 am Stom angeschlossen.

Das Netzteil dürfte hin sein, oder?
VDR-User #992
Server: Asrock N3700-ITX mit TT S2-6400 headless
System: Ubuntu 16.04, DVB-Treiber mediabuild vom 07.05.2016
VDR: VDR 2.2.0 mit epgsearch, live, vnsiserver
Client: Raspberry Pi v3 mit OpenElec

lola

Erleuchteter

Beiträge: 7 146

Wohnort: ʃtʁaːlzʊnt

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Juni 2008, 13:22

RE: Netzteil fubar?

Netzteilcheck am Pin 14 schon gemacht? Was ich damit meine steht hier --> defektes netzteil, einfach mal ins blaue tippen!

Gruß Fr@nk
Sent from my brain


"...ein Leben ohne VDR ist zwar vorstellbar aber sinnlos..."


derzeit altes Zeug.......

  • »Sledge Hammer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 027

Wohnort: Duingen

Beruf: Erbsenzähler

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. Juni 2008, 19:57

Ich habe die Kiste jetzt mal auseinandergerissen. Sobald das Netzteil an der Stromleitung hängt, ertönt dieses Pfeifen. Manueller Start (alte Platte als Last) mit Brücke an Pin 14 hat nicht funktioniert.

Edit: die restliche Hardware funktioniert mit einem anderen Netzteil

Reif für die Tonne?
VDR-User #992
Server: Asrock N3700-ITX mit TT S2-6400 headless
System: Ubuntu 16.04, DVB-Treiber mediabuild vom 07.05.2016
VDR: VDR 2.2.0 mit epgsearch, live, vnsiserver
Client: Raspberry Pi v3 mit OpenElec

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sledge Hammer« (28. Juni 2008, 20:10)


lola

Erleuchteter

Beiträge: 7 146

Wohnort: ʃtʁaːlzʊnt

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. Juni 2008, 23:02

Zitat

Original von Sledge Hammer
Reif für die Tonne?


ist immer eine Frage wie stark Dir das Teil ans Herz gewachsen ist, aber pauschal würde ich sagen ja. Man kann mit entsprechenden Schaltplänen vielleicht den Fehler eingrenzen, aber ob der Aufwand lonht?

Gruß Fr@nk
Sent from my brain


"...ein Leben ohne VDR ist zwar vorstellbar aber sinnlos..."


derzeit altes Zeug.......

  • »Sledge Hammer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 027

Wohnort: Duingen

Beruf: Erbsenzähler

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Juni 2008, 01:24

VDR-User #992
Server: Asrock N3700-ITX mit TT S2-6400 headless
System: Ubuntu 16.04, DVB-Treiber mediabuild vom 07.05.2016
VDR: VDR 2.2.0 mit epgsearch, live, vnsiserver
Client: Raspberry Pi v3 mit OpenElec

Immortal Romance Spielautomat