Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HFlor

Meister

  • »HFlor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 798

Wohnort: Wutha-Farnroda

Beruf: Netzwerkadministrator

  • Nachricht senden

1

Freitag, 20. Januar 2006, 15:24

Wer kennt sich mit unionfs aus ...

Hallo,

mein neuer VDR läuft nun einwandfrei von der RAM-Disk mit unionfs sqashfs und tmpfs.

Meine Frage ist nun:

Unionfs wird mit

Quellcode

1
mount -t unionfs union /mnt/union -o rw,dirs=/mnt/ram=rw:/mnt/root2=ro,delete=whiteout
eingebunden, im Verzeichniss /mnt/root2/etc (ro-Teil) gibt es keine Datei "mtab" und trotzdem sind solgende Dateien auf der RAM-Disk zu finden:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
-rw-r--r--  1 root root 578 2006-01-20 07:44 mtab
-rw-------  2 root root   0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~
-rw-------  1 root root   0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~1012
-rw-------  1 root root   0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~1016
-rw-------  1 root root   0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~1049
-rw-------  1 root root   0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~2449
-rw-------  1 root root   0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~2452
-rw-------  1 root root   0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~2455
-rw-------  2 root root   0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~4562
Kann mir einer dieses verhalten erklären? Auch wenn Dateien umbenannt, neu kopiert und dann gelöscht werden entstehen unnötigerweise die .wh-Dateien.

Diese stören mich ein wenig bei zusammenführen der Dateisysteme ...

Hardy

cooper

Erleuchteter

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

2

Freitag, 20. Januar 2006, 17:23

Die /etc/mtab wird immer dann aktualisiert, wenn du nen Dateisystem mountest. Vollautomatisch. Gibt es sie nicht, wird sie angelegt.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

HFlor

Meister

  • »HFlor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 798

Wohnort: Wutha-Farnroda

Beruf: Netzwerkadministrator

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. Januar 2006, 20:02

Hallo Mirko,

Zitat

Original von cooper
Die /etc/mtab wird immer dann aktualisiert, wenn du nen Dateisystem mountest. Vollautomatisch. Gibt es sie nicht, wird sie angelegt.


Der Inhalt und das automatische anlegen der /etcmtab war schon klar, ich wollte damit nur sagen, daß sie nur in der RAM-Disk existiert, wofür sind dann die .wh.-Dateien? Wenn die Datei einfach in der RAM-Disk gelöscht wird ist sie doch weg...

ich habe mal schnell dieses Script gebastelt:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
#!/bin/bash

for filewh in $(find /mnthelp/ram -type f -name ".wh.*"); do
  fileorg=$(echo /mnt/root2${filewh#/mnthelp/ram} | sed s/\.wh\.//)
  if [ "${fileorg:${#fileorg}-13}" != "/__dir_opaque" ]; then
    if [ ! -f $fileorg ]; then
      echo $fileorg
      rm $filewh
    fi
  fi
done


Hardy

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HFlor« (21. Januar 2006, 12:46)


SHF

Erleuchteter

Beiträge: 3 962

Wohnort: hessische Bergstrasse

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. März 2006, 21:40

hallo,
ich probiere auch gerade mit unionfs herum und hatte das gleiche Problen.
Seit ich so mounte treten die unnötigen .wh.-Dateien nicht mehr auf:

Quellcode

1
mount -t unionfs -o dirs=/mnt/ram=rw:/mnt/root2=ro,delete=all union /mnt/union

"delete=all" erlaubt das Löschen nur auf "rw" Branchs.
Die "ro" Branchs bleiben schreibgeschützt, es wird stattdessen eine Whiteout-Datei im "rw" Branch erstellt.
Bei meinen Versuchen hat es bislang einwandfrei geklappt.
Gruss
SHF


Mein (neuer) VDR:

Software:
Debian Wheezy mit Kernel 3.14
VDR 2.0.7 & div. Plugins aus YaVDR-Paketen
noad 0.8.6

Hardware:
MSI C847MS-E33, onboard 2x1,1GHz Sandybridge Celeron 847, 4GiB RAM
32GB SSD (System), 4TB 3,5" WD-Red HDD (Video)
TT FF DVB-S 1.5 FullTS-Mod PWM-Vreg-Mod, DVB-Sky 852 Dual DVB-S2
Das ganze im alten HP Vectra VLi8-Gehäuse versorgt von:
PicoPSU-160-XT und Meanwell EPP-150 im ATX-NT-Gehäuse

Immortal Romance Spielautomat