Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »frithjof« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 974

Wohnort: Erfurt

Beruf: Dipl.-Ing. Informationstechnik

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. April 2012, 11:22

Suse 12.1 nach update kein Reiserfs mehr - war mein Fehler

Nach nem Kernel update sollten man auch neu booten

Jetzt geht es wieder, auch ohne modprobe reiserfs :wand :wand :wand

Danke für die Tips!!!

Hallo
habe gerade ein update gemacht.

Reiserfs ist im Kernelconfig abgewählt und nun kann ich meine älteren USB Platten aus der VDR 1.4 Zeit nicht mehr mounten

also neuen Kernel bauen oder Platten auf meinem alten VDR umformatieren. :wand
vdr 1.7.23 suse 12.1 64 Bit 1xTTS2-6400 HD-USB: 24TB
vdr 1.7.23 suse 11.3 64 Bit 1xTTS2-6400, 1xTTS2-3200 + ci HD:2TB
vdr 2.2.0 Raspberry pi HD-USB: 2TB (Garten)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »frithjof« (27. April 2012, 09:01)


2

Donnerstag, 26. April 2012, 15:20

Hi,


Hallo
habe gerade ein update gemacht.

Reiserfs ist im Kernelconfig abgewählt und nun kann ich meine älteren USB Platten aus der VDR 1.4 Zeit nicht mehr mounten

also neuen Kernel bauen oder Platten auf meinem alten VDR umformatieren. :wand


ein guter Ansatzpunkt ist in solchen Fällen, auch wenn zypper nichts findet, manchmal die ARCHIVES.gz im Hauptverzeichnis der DVD:

http://download.opensuse.org/distribution/12.1/repo/oss/

dort findest Du, dass das reiserfs-Modul durchaus noch im Kernel drinn ist (sowohl vanilla, default, pae und desktop).

Hast Du mal 'modprobe reiserfs' probiert?

-=FuF=-

  • »frithjof« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 974

Wohnort: Erfurt

Beruf: Dipl.-Ing. Informationstechnik

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. April 2012, 15:31

Danke für den Tip,
Geht leider auch nicht.

wenn ich mit make menukonfig reinschaue (kernel quellen sind installiert)

ist das Feld bei reiserfs leer, also kein M.

Also ich werde die 4 x 160 GB einfach auf ne gößere retten und dann umformatieren.

Habe diesen thread nur aufgemacht zur Info für Nutzer mit größeren reiserfs Datenbeständen.
vdr 1.7.23 suse 12.1 64 Bit 1xTTS2-6400 HD-USB: 24TB
vdr 1.7.23 suse 11.3 64 Bit 1xTTS2-6400, 1xTTS2-3200 + ci HD:2TB
vdr 2.2.0 Raspberry pi HD-USB: 2TB (Garten)

4

Donnerstag, 26. April 2012, 19:01

wenn ich mit make menukonfig reinschaue (kernel quellen sind installiert) ist das Feld bei reiserfs leer, also kein M.
Das hat nix zu sagen wenn Du vorher nicht die config des Kernels in die Quellen kopierst.

Ein "modprobe reiserfs" geht einwandfrei - zur Entwarnung für Nutzer mit größeren reiserfs Datenbeständen. :D

Ähnliche Themen

Immortal Romance Spielautomat