You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, April 14th 2012, 9:07pm

ausnahmsweise mal eilig: wie eine Freigabe unter WinXP im Vdr einbinden?

Hi

auf einem WinXP-Rechne hab ich noch Plattenplatz gefunden :-), den ich gerne dem vdr zur Verfügung stellen möchte ...

how do i do with the gummischuh?

also - wie muß der Eintrag in der fstab aussehen?
Sigiberlin

Info wg. ftp
VDR-User # 1400 :-)
ich bin Pirat (und stolz darauf :-) )
yavdr 0.5

2

Saturday, April 14th 2012, 9:13pm

Hallo sigiberlin,
das sollte z.B. über cifs gehen (muss ggf. noch nachinstalliert werden): http://wiki.ubuntuusers.de/Samba_Client_…ag-in-etc-fstab
Falls du wirklich noch Ubuntu 8.04 einsetzt, könnte es sein, dass es da noch smbfs heißt: Siehe http://wiki.ubuntuusers.de/Archiv/Samba_Client_smbfs
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

3

Saturday, April 14th 2012, 9:27pm

danke.

ja der vdr hat noch son olles BS:-) never touch a running system ...

ok, cifs hat mein 2. Rechner. also mal ne Zeile in die fstab gepackt. mount -a eingegeben. werde nach nem Passwort gefragt...


man mount.cifs sagt, ich müsse den User und das PW übergeben - wie in der fstab?
Sigiberlin

Info wg. ftp
VDR-User # 1400 :-)
ich bin Pirat (und stolz darauf :-) )
yavdr 0.5

4

Saturday, April 14th 2012, 9:29pm

Man kann es als Option im Klartext reinschreiben (wie auf der Wiki-Seite zu cifs beschrieben):

Source code

1
2
# Beispiel:
//192.168.1.100/Tausch /media/austausch cifs user=otto,passwd=geheim  0 0

oder man legt eine .smbcredentials an: http://wiki.ubuntuusers.de/Samba_Client_cifs?#Optionen
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

5

Saturday, April 14th 2012, 9:35pm

ok danke, das hab ich gemacht. Mein 2. Rechner hat das auch wunderbar eingebunden.

aber: ich kann dasnicht per nfs exportieren :-(

muß ich doch auf dem vdr das smbfs installieren ? :-(
Sigiberlin

Info wg. ftp
VDR-User # 1400 :-)
ich bin Pirat (und stolz darauf :-) )
yavdr 0.5

6

Saturday, April 14th 2012, 9:39pm

Also du willst folgendes:
Samba-Freigabe auf Rechner A -> Rechner B bindet es über CIFS ein -> export über NFS
-> VDR bindet es über NFS ein.

Wie sieht denn die Zeile in der fstab (Authentifizierung kannst du hier gerne weglassen) und der Eintrag in der /etc/exports aus?
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

7

Saturday, April 14th 2012, 9:42pm

fstab:

//192.168.2.5/server_d /mnt/server/d cifs user=sigi,pass=pass 0 0

exports:

/mnt/server/d/ *(rw,no_root_squash)
Sigiberlin

Info wg. ftp
VDR-User # 1400 :-)
ich bin Pirat (und stolz darauf :-) )
yavdr 0.5

8

Saturday, April 14th 2012, 9:45pm

Gibt es da eine Fehlermeldung beim Neustart des NFS-Servers auf dem Rechner oder kannst du nur nicht auf die NFS-Freigabe zugreifen?
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

9

Saturday, April 14th 2012, 9:47pm

sorry - hätt ich gleich schreiben sollen...

exportfs: Warning: /mnt/server/d does not support NFS export.
Sigiberlin

Info wg. ftp
VDR-User # 1400 :-)
ich bin Pirat (und stolz darauf :-) )
yavdr 0.5

10

Saturday, April 14th 2012, 9:56pm

Versuch mal die Rechte für den CIFS-Mount anders zu setzen - aktuell dürfte das vermutlich alles root gehören, und du verbietest dem ja den Zugriff auf die NFS-Freigabe.

Source code

1
//192.168.2.5/server_d	/mnt/server/d	cifs user=sigi,pass=pass,uid=1000,gid=1000,file_mode=0666,dir_mode=0770 0 0

uid und gid ggf. noch so anpassen, dass da möglichst auch ein User auf dem VDR Zugriff hat.

Ansonsten könnte es sein, dass Ubuntu 8.04 noch eine Einschränkung im NFS Server hat, die den Export von cifs-mounts verhindert - da gab es mal eine Bugmeldung um 2008 herum.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

11

Saturday, April 14th 2012, 10:00pm

Aus meiner Erinnerung muss man glaube ich auch noch eine fsid bei den Exports setzen:

Source code

1
/mnt/server/d/	 *(rw,no_root_squash,fsid=20)
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

12

Saturday, April 14th 2012, 10:06pm

das hat auch nix gebracht.

schnüff...
Sigiberlin

Info wg. ftp
VDR-User # 1400 :-)
ich bin Pirat (und stolz darauf :-) )
yavdr 0.5

13

Saturday, April 14th 2012, 10:15pm

XP home oder professionell?

Gehts wenn die Freigabe für alle (ohne Password) ist? AFAIK wirft XPhome User/Password nämlich gleich am Eingang weg so das generell nur Gastzugriffe gehen.

cu

Mein VDR

Mein VDR
Digitainer2xBouget DVB-SDebian Squeeze (Kernel 2.6.35.3 von kernel.org)Softdevice Ausgabepluginvdr 1.6.0-3 (Extensions Patch 72) und viele Plugins von SourceMedion X10 FernbedienungSDC-Megtron Display (240x128x1) mit GraphLCD-PluginFreevo 1.9.0
Vodcatcher Helper in ein freundliches DEB verpackt, Tester Willkommen: http://dl.dropbox.com/s/705bh6ydgisfrqu/index.htmlFingerprint: 8A104A00D5031773A9F72A19BAEE135EA7860149

14

Saturday, April 14th 2012, 10:19pm

das ist ein xp home...

bei meinem ersten Versuch wurde ich nach einem Passwort gefragt. jetzt mit user und pass komm ich ja dran, kann da von dem 2. Rechner aus lesen und schreiben ....

also kann nfs-kernel-server keine gemounteten Sachen freigeben ?
Sigiberlin

Info wg. ftp
VDR-User # 1400 :-)
ich bin Pirat (und stolz darauf :-) )
yavdr 0.5

15

Saturday, April 14th 2012, 10:26pm

ok, folgendes:

wenn ich in der exports

Source code

1
/mnt/server *(rw,no_root_squash) 


mache, nimmt nfs das klaglos....

aufm vdr in der fstab dann

Source code

1
//192.168.2.10/server


bindet mir das auch ein - allerdings sehe ich aufm vdr nur das Verzeichnis d/, keine Inhalte, die aber ganz sicher da sind....
Sigiberlin

Info wg. ftp
VDR-User # 1400 :-)
ich bin Pirat (und stolz darauf :-) )
yavdr 0.5

16

Saturday, April 14th 2012, 10:31pm

Nicht jedes Dateisystem bietet alle Features die für NFS nötig sind.
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

17

Saturday, April 14th 2012, 10:32pm

Wem gehört denn /mnt/server/d - darf das der User auf dem VDR betreten?
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

18

Saturday, April 14th 2012, 10:44pm

das Verzeichnis gehört dem User auf dem Windows-Rechner, der im mount angegeben ist.

der vdr läuft als root....
Sigiberlin

Info wg. ftp
VDR-User # 1400 :-)
ich bin Pirat (und stolz darauf :-) )
yavdr 0.5

19

Saturday, April 14th 2012, 10:53pm

muß ich doch auf dem vdr das smbfs installieren ? :-(

Dann würde ich das mal probieren - laut dem smbfs Wiki-Artikel sollte Ubuntu 8.04 aber bereits cifs haben
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

Bernie7

Master

Posts: 1,783

Location: Frankfurt a.M.

Occupation: Programmierer, Fotograf

  • Send private message

20

Sunday, April 15th 2012, 11:32am

Hallo Sigi,

ich weiss nicht ob Speicherung eine Aufnahme übers Netz auf einen XP Rechner so eine stabile Sache ist.

Ich mache das anders : Vom XP-Rechner auf den VDR zugreifen über Samba, dann die Aufnahmen die ich aktuell nicht brauche auf den XP-Rechner verschieben.

Zum Angucken dieser Aufnahmen die XP-Platte temporär per Samba mounten oder die Aufnahmen wieder zurückschieben.

Grüße Bernd
VDR 1 : Pundit mit LinVDR 0.7
VDR 2 : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR.
HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr