Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 11. März 2012, 16:26

So, der Rest ist auch durch und noch ein paar andere, wo ich erwarte das sie verwendet werden ...

Ein aktualisierte Liste melde ich noch, wie auch die Download-Quelle für das ISO von "yaVDR 0.3.2".

Regards
fnu
>> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPVSA B120i, HPSA P420 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

22

Sonntag, 11. März 2012, 17:07

Super, vielen Dank für Deine Unterstützung, hat alles geklappt. Lediglich beim music-Plugin gabs eine Fehlermeldung, weil er irgendwie /usr/bin/id3v2 überschreiben wollte, was schon da war. Aber das ignorieren wir mal.
VDR-Server: Pentium G3220, 8GB RAM, 60GB OCZ SSD, 2x 3TB WD Red (RAID1), 1x TeVii S482 Dual DVB-S2-Karte, 1x DVBshop DVBSky 952 Dual DVB-S2-Karte, Ubuntu 14.04.3LTS, VDR 2.2.0, yavdr-Repo, vnsi-server
VDR-Client 1: Asus ATOM, 2GB RAM, KODI 15.2 Kodibuntu 14.04.3LTS, vnsi-client
VDR-Client 2: Samsung Galaxy S5 mit Kodi



23

Sonntag, 11. März 2012, 17:10

Lediglich beim music-Plugin gabs eine Fehlermeldung, weil er irgendwie /usr/bin/id3v2 überschreiben wollte

Aber installiert hat es? Was sagt denn:

Quellcode

1
#/> sudo dpkg -S /usr/bin/id3v2

Regards
fnu
>> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPVSA B120i, HPSA P420 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

24

Sonntag, 11. März 2012, 17:24

Nein, er hats anscheinend nicht installiert. Mit apt-get remove vdr-plugin-music sagt er mir, dass nichts zum Entfernen da wäre.
Folgender Fehler kommt beim Installieren:

root@vdrserver:~# dpkg -S /usr/bin/id3v2
id3v2: /usr/bin/id3v2
root@vdrserver:~# apt-get install vdr-plugin-music
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
Status-Informationen einlesen... Fertig
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
vdr-plugin-music
0 aktualisiert, 1 neu installiert, 0 zu entfernen und 4 nicht aktualisiert.
Es müssen noch 0B von 2.255kB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 3.703kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
(Lese Datenbank ... 145243 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Entpacke vdr-plugin-music (aus .../vdr-plugin-music_0.9.9-dev2-1yavdr4~lucid_i386.deb) ...
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von /var/cache/apt/archives/vdr-plugin-music_0.9.9-dev2-1yavdr4~lucid_i386.deb (--unpack):
Versuche, »/usr/bin/id3v2« zu überschreiben, welches auch in Paket id3v2 0:0.1.11-5 ist
dpkg-deb: Unterprozess einfügen mit Signal (Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)) getötet
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
/var/cache/apt/archives/vdr-plugin-music_0.9.9-dev2-1yavdr4~lucid_i386.deb
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

Ich habe jetzt das Paket id3v2 manuell deinstalliert, danach lies sich auch vdr-plugin-music installieren und id3v2 liegt auch wieder unter /usr/bin. Wer weiß...

Gruß, Yves
VDR-Server: Pentium G3220, 8GB RAM, 60GB OCZ SSD, 2x 3TB WD Red (RAID1), 1x TeVii S482 Dual DVB-S2-Karte, 1x DVBshop DVBSky 952 Dual DVB-S2-Karte, Ubuntu 14.04.3LTS, VDR 2.2.0, yavdr-Repo, vnsi-server
VDR-Client 1: Asus ATOM, 2GB RAM, KODI 15.2 Kodibuntu 14.04.3LTS, vnsi-client
VDR-Client 2: Samsung Galaxy S5 mit Kodi



25

Sonntag, 11. März 2012, 17:29

@Flipsen1977

Und was sagt:

Quellcode

1
#/> sudo dpkg -S /usr/bin/id3v2

jetzt?

Ich schau mal rein, da muss dann noch ein Ausschluss im Paket definiert werden, kommt also irgendwann nochmal ein Update, wo der Fehler dann raus ist, wird sich aber sonst nichts ändern.

Regards
fnu
>> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPVSA B120i, HPSA P420 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

26

Sonntag, 11. März 2012, 17:34

Jetzt kommts aus vdr-plugin-music:

root@vdrserver:~# dpkg -S /usr/bin/id3v2
vdr-plugin-music: /usr/bin/id3v2
VDR-Server: Pentium G3220, 8GB RAM, 60GB OCZ SSD, 2x 3TB WD Red (RAID1), 1x TeVii S482 Dual DVB-S2-Karte, 1x DVBshop DVBSky 952 Dual DVB-S2-Karte, Ubuntu 14.04.3LTS, VDR 2.2.0, yavdr-Repo, vnsi-server
VDR-Client 1: Asus ATOM, 2GB RAM, KODI 15.2 Kodibuntu 14.04.3LTS, vnsi-client
VDR-Client 2: Samsung Galaxy S5 mit Kodi



27

Freitag, 16. März 2012, 19:23

Hallo Yavdr Crew,

Wäre super wenn ihr vdr-plugin-fepg noch für den 1.7.22'iger VDR bauen könntet.

Alternativ auch vdr-plugin-tvonscreen

Wär echt super :] für SD-FF Nutzer

Danke schonmal
Viele Grüße
Joe

<ShowmySystems...>

HTPC1: Ubuntu 10.04 / XBMC / VDR2.0.1 (yavdr-testing) /HW: P5N7A-VM/ E5200/ DVB-S-FF 2.1 / DVB-T T-1500
HTPC2: Yavdr 0.5 oder SteamOS @ 960GC-GS FX / Sempron 140 / GF8400GS / Tevii 470

28

Freitag, 16. März 2012, 20:09

@DocViper

Nur wenn Du "DaKilla" unterstützt seine TT S2300 zum fliegen zu bekommen :D

Regards
fnu
>> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPVSA B120i, HPSA P420 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

29

Freitag, 16. März 2012, 21:50

@DocViper

Nur wenn Du "DaKilla" unterstützt seine TT S2300 zum fliegen zu bekommen :D

Regards
fnu
@fnu: Deal 8)
Thx - fepg läuft schon !

Hoffe DaKilla kriegt seine FF auch zum Laufen - ich versuch mit meinem gefährlichen Halbwissen da mitzuhelfen

greetz
joe

<ShowmySystems...>

HTPC1: Ubuntu 10.04 / XBMC / VDR2.0.1 (yavdr-testing) /HW: P5N7A-VM/ E5200/ DVB-S-FF 2.1 / DVB-T T-1500
HTPC2: Yavdr 0.5 oder SteamOS @ 960GC-GS FX / Sempron 140 / GF8400GS / Tevii 470

30

Freitag, 16. März 2012, 22:06

Hoffe DaKilla kriegt seine FF auch zum Laufen - ich versuch mit meinem gefährlichen Halbwissen da mitzuhelfen

Naja, Du hast wenigstens so ein Ding mit 0.3.x am fliegen, ich habe meine 2003 verkauft ... ?(

tvonscreen, sollte auch gehen, mir war gar nicht bewusst das wir FF-SD Nutzer haben.

Regards
fnu
>> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPVSA B120i, HPSA P420 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

31

Freitag, 16. März 2012, 22:32

Ich verwende derzeit eure launchpad Pakete in meiner Hauptmaschine da ich den gleichzeitigen Parallelbetrieb von VDR (über die FF-SD) und XBMC (über onboard HDMI) sehr schätzen gelernt habe.
Signal Umschalten tut der AV Reciever.

Meine Testumgebung hat yavdr 0.4 laufen - wo der erste Eindruck sehr positiv ist (Empfang der Tevi durch die media dmks Installation war dann auch wie erwartet gut)

<ShowmySystems...>

HTPC1: Ubuntu 10.04 / XBMC / VDR2.0.1 (yavdr-testing) /HW: P5N7A-VM/ E5200/ DVB-S-FF 2.1 / DVB-T T-1500
HTPC2: Yavdr 0.5 oder SteamOS @ 960GC-GS FX / Sempron 140 / GF8400GS / Tevii 470

Immortal Romance Spielautomat