You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Friday, December 30th 2011, 1:14pm

HW-Review/Kritik erbeten (Ubuntu, DVB-T, DVB-S, Celeron G530, ASUS ENGT520 SILENT, SSD, ...)

Hallo!

Nachdem ich aus euren Antworten zu meinem ersten Beitrag viel gelernt habe, habe ich mir folgende Hardware für mein VDR-System zusammengestellt:


Hardware-Liste (Link zur kompletten Liste auf geizhals)
  • Gehäuse
    Zu klein soll das Gehäuse auf keinen Fall sein, da ich erstens den Platz brauche und außerdem leise kühlen möchte.
    1 x AeroCool AeroCube M40 schwarz ab €50,16
    Das scheint beim HW-Einbau etwas weniger frickelig zu werden, als bei den SmallFactor Gehäusen.
    Hier gibts eine ausführliche Review mit Bildern.


  • Mainboard
    Vorgabe vom Gehäuse ist Micro-ATX.
    Sonst nix besonderes: klein, kein Mini-Lüfter, genug PCI(e)-Steckplätze, PWM-Lüfteranschluß, kein SATA6:
    1 x ASRock H61M-GE, H61 (dual PC3-10667U DDR3) ab €47,64


  • CPU
    Bin mit meinem Sandybridge i5-2500K total zufrieden. daher wirds wieder ein Sandybridge.
    Äußerst günstig und (hoffentlich) stromsparend - Leistung soll lt. VDR-Forum (mit GT520) ausreichen:
    1 x Intel Celeron Dual-Core G530, 2x 2.40GHz, boxed (BX80623G530) ab €34,64


  • Lüfter und CPU-Kühler
    Da mir der boxed Kühler bald auf die Nerven gehen wird, habe ich mich für diesen sehr niedrigen und
    doch leistungsstarken CPU-Kühler entschieden:
    1 x Cooler Master GeminII M4 ab €24,53 (Test/Review hier)
    Außerdem möchte ich die zwei 80 mm Lüfter im Gehäuse durch die laufruhigen Noctuas ersetzen:
    2 x Noctua NF-R8, 80x80x25mm, 1800rpm, 53m³/h, 17dB(A) ab €9,51


  • RAM
    1 x Kingston ValueRAM DIMM 4GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333) (KVR1333D3N9/4G) ab €11,--
  • SSD
    1 x OCZ Vertex Plus 32GB, 2.5", SATA II (OCZSSD2-1VTXPL32G) ab €42,45
    Update wg. Hinweis von John


  • Grafikkarte (VDPAU) und DVB-Karten
    Die GT520 wird immer wieder empfohlen. Dank PCI 2.0 x16 sollte sich auch der hohe Kühlkörper ausgehen, ohne die PCI-Slots zu verdecken.
    1 x ASUS ENGT520 SILENT/DI/1GD3(LP), GeForce GT 520, 1GB GDDR3, VGA, DVI, HDMI (90-C1CQQ0-L0UANAYZ) ab €37,90
    Dazu dann noch je eine DVB-T- und -S-Karte, die mit VDR problemlos zusammenarbeitet:
    1 x TechnoTrend TT-budget S2-1600 retail ab €49,90 und
    1 x Hauppauge WinTV Nova-T PCI (909/928 ) ab €41,90


  • Netzteil
    Für die drei PCI(e)-Karten und mit ein bißchen Reserve sollte ein 300-Watt Netzteil ausreichen, oder?
    Wegen dem Gehäuse wird immer wieder erwähnt, nur Netzteile mit max 140 mm zu verbauen.
    Lt. der Review (siehe Punkt 'Gehäuse') passt das 'Enermax Liberty ECO' perfekt ins Gehäuse;
    lt. meinen Recherchen hat das beQuiet die gleichen Abmessungen:
    1 x be quiet! Pure Power 300W ATX 2.3 (L7-300W/BN103) ab €30,78


Im ersten Schritt kommt dann noch eine 320 GB SATA II Platte rein; später dann eine 2 TB.
Ubuntu möcht ich auf der SSD installieren; Recorder-Aufnahmen (und Fotos, Videos, etc.) auf der HDD speichern.
Ich möchte mich dabei an der Anleitung von Sewn4 (Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU ) orientieren.
Später möchte ich evtl. auch XBMC installieren, weil ich es schon auf meiner alten gechipten Xbox kennen und lieben gelernt habe.

Um auch Inhalte von CD und DVD abspielen zu können, kommt noch ein altes DVD-ROM Laufwerk rein.


Und jetzt wieder meine Fragen:

  1. Wird die Hardware im VDR leise und einigermaßen stromsparend zusammenspielen?
  2. Welche Fernbedienungslösung könnt ihr mir empfehlen?
  3. Habe ich sonst noch etwas vergessen?
  4. Werden die beiden DVB-Karten wirklich gut und "anfängertauglich" von VDR unterstützt?
  5. Hat jemand genau diese Kombination von DVB-T und DVB-S im Einsatz und kann seine Erfahrungen kundtun?
  6. Wenn ich anfangs auf eine SSD verzichte und Ubuntu in einer extra Partition auf der HDD installiere,
    kann ich dann später einfach diese Partition auf die SSD verschieben, oder muss ich Ubuntu/VDR wieder
    komplett neu installieren?
    Update: nicht mehr notwendig
Ich bedanke mich schon jetzt wieder für eure zahlreichen und kompetenten Antworten!

lg
davie
MyVDR (komplette Hardwareliste hier): yaVDR 0.5 - softhddevice - Skin FlatPlus - 1920x1080@50 Hz
Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | 4GB | Asus ENGT520 | Hauppauge WinTV Nova-T | TT-budget S2-1600 | ASRock Smart Remote (CIR)

This post has been edited 2 times, last edit by "davie2000" (Dec 30th 2011, 5:52pm)


2

Friday, December 30th 2011, 2:50pm

Im Großen und Ganzen nicht viel zum meckern.

Als Anregung es gibt auch eine Asus GT520 mit 512 MB, inzwischen ist diese endlich auch günstiger als die 1GB Version.
http://geizhals.at/deutschland/670562
Für VDR sollte es keine Rolle spielen ob 1GB oder 512MB

Warum SSD und Platte?
Du hast doppelte Stromverbraucher. Einziger Vorteil ist das die SSD grob geschätzt 5s schneller bootet als die Festplatte.
VDR ist außerdem nicht sehr SSD freundlich, es werden Daten ca. alle 10 - 20 Minuten neu geschrieben, du mußt bzw. solltest also diese in eine RAM Disk legen.
Dies kannst du auch mit der Festplatte machen, die dann die meiste Zeit im Standby ist. Und somit auch keine Geräuche macht und sparsam ist.

Partitions von Platte nach Platte oder SSD verlegen, ist eigentlich kein Problem. Gibt auch fertige Live CD's (CloneZilla) für Leute die die drei Zeilen Befehle nicht eingeben wollen oder können.

Fernbedienung:
Dein ausgewähltes Mainboard hat einen CIR Stecker auf der Platine. Hier im Forum gibts einen Bauplan zum Selbstbau oder fertige Platine zum kaufen.
(Im Forum nach intel CIR, cohaus suchen)

Zu den DVB Karten kann ich leider nichts sagen,
Johns

3

Friday, December 30th 2011, 5:46pm

Bei den GT520 schein es aktuell noch ein (vermutlich Treiber bedingtes) Problem zu geben, das offenbar zu Bildstörungen auf ServusTV und DMAX führt. Die GT430 scheinen davon nicht betroffen zu sein.

VDR ist außerdem nicht sehr SSD freundlich, es werden Daten ca. alle 10 - 20 Minuten neu geschrieben, du mußt bzw. solltest also diese in eine RAM Disk legen.

Die Intel SSDs sind auf täglich neu geschriebene Datenmengen von > 8 GB ausgelegt (bei 5 Jahren Mindestlebensdauer) - mit den EPG-Daten und Logs kommt man vermutlich nicht so schnell dahin :D Was die SSDs anderer Hersteller so abkönnen weiß ich nicht...
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

4

Friday, December 30th 2011, 6:09pm

Danke, john, für die Hinweise mit der SSD - von der kann ich mich am leichtesten trennen.
Dank auch an seahawk: ich werde eine "kleinere" GT430-GraKa ins Auge fassen.

Update:
der DMAX-/ServusTV-Fehler: kommt der am Sat oder über DVB-T vor?
(Bei mir gibts nämlich DMAX nur am Sat und Servus-TV nur über DVB-T;
beide Sender schaue ich recht häufig, möchte ich also nicht missen.

Die GT430er-Karten brauchen mehr Strom und gibts passiv nicht mit "nur" 512 MB.
(siehe Geizhals GT430, passiv, HDMI )


Wegen der Fernbedienung bin ich jetzt etwas verwirrt:
  • mein Board verfügt über einen CIR-header (siehe Spezifikation ASRock)
  • bei der Hauppauge ist ein Fernbedienungs-Sender und Empfänger dabei (siehe hier )
Kann ich mit der FB von der Hauppauge nur die Karte selbst steuern, oder reicht die schon als FB für den gesamten PC/VDR?
Oder muss ich mir eine Extra-FB zB ASRock Smart Remote ab €18,99 besorgen?

Ich will auf jeden Fall den gesamten PC/VDR mit einer Fernbedienung bedienen können und ihn auch damit ein- und ausschalten.
MyVDR (komplette Hardwareliste hier): yaVDR 0.5 - softhddevice - Skin FlatPlus - 1920x1080@50 Hz
Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | 4GB | Asus ENGT520 | Hauppauge WinTV Nova-T | TT-budget S2-1600 | ASRock Smart Remote (CIR)

This post has been edited 1 times, last edit by "davie2000" (Dec 30th 2011, 6:29pm)


5

Friday, December 30th 2011, 6:19pm

Hallo, AFAIK kann man den PC nicht über den Empfänger der Hauppauge-Karte einschalten. Mit dem CIR-Empfänger (siehe auch Intel CIR Port - Erfahrungen?) klappt das, wenn man den POWER-Code einer MCE-Fernbedienung sendet. Evtl. wäre eine günstige Logitech Harmony etwas für dich (z.B. die Harmony 300) - die kann fast alle FB-Profile und damit kannst du dann z.B. auch den Fernseher und einen Reciever steuern.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

6

Friday, December 30th 2011, 7:17pm

Evtl. bin ich etwas altmodisch ;) aber Einschalten meint für mich (und evtl. auch für davie2000) erstmal S5, und das kann CIR AFAIK auch nicht (oder nun doch?). Nur damit hier nix missverstanden wird.

cu

Mein VDR

Mein VDR
Digitainer2xBouget DVB-SDebian Squeeze (Kernel 2.6.35.3 von kernel.org)Softdevice Ausgabepluginvdr 1.6.0-3 (Extensions Patch 72) und viele Plugins von SourceMedion X10 FernbedienungSDC-Megtron Display (240x128x1) mit GraphLCD-PluginFreevo 1.9.0
Vodcatcher Helper in ein freundliches DEB verpackt, Tester Willkommen: http://dl.dropbox.com/s/705bh6ydgisfrqu/index.htmlFingerprint: 8A104A00D5031773A9F72A19BAEE135EA7860149

7

Friday, December 30th 2011, 7:43pm

Wenn CIR onboard ist, kann er das auch aus S5 - IMHO das Optimum wenn man ein entsprechendes Mainboard hat.

Ansonsten ist Aufwecken schon auch nicht zu verachten, das können auch fast alle USB Empfänger.
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

8

Sunday, January 1st 2012, 1:34pm

Wenn ich euch richtig verstehe, dann kann ich mir also die Fernbedienung mit Empfänger von ASRock
holen (ASRock Smart Remote ab €18,99) und kann damit
  • den VDR einschalten (im Sinne von Keine_Ahnung)
  • den VDR aufwecken (aus S3 oder Ruhezustand)
  • den VDR bedienen (Sender wechseln, Lautstärke, Aufnahmen starten, pausieren, etc.)
Wenn ich mir dann später eine All-in-one FB (zB die Harmony 300) besorge, kann ich damit
dann all das (siehe oben) und zusätzlich noch meinen Fernseher steuern? Hätte dann also
nur mehr eine Fernbedienung?

thx4info u. lg
davie
MyVDR (komplette Hardwareliste hier): yaVDR 0.5 - softhddevice - Skin FlatPlus - 1920x1080@50 Hz
Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | 4GB | Asus ENGT520 | Hauppauge WinTV Nova-T | TT-budget S2-1600 | ASRock Smart Remote (CIR)

This post has been edited 1 times, last edit by "davie2000" (Jan 1st 2012, 4:47pm)


9

Sunday, January 1st 2012, 1:41pm

Die FB von ASROCK nutzt nicht den CIR-Header, sondern einen zusätzlichen USB-Empfänger. Damit ist ein Wakeup aus S5 eher nicht möglich.

CIR-Empfänger gibt es u.a. bei CoHaus Berlin: http://www.cohaus-berlin.de/shop/RC6-Inf…IR1-01::86.html oder man lötet sich das Teil für ein paar Euro Materialkosten selbst... Intel CIR Port - Erfahrungen?
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

10

Sunday, January 1st 2012, 1:46pm

Korrektur:

http://asrock.com/mb/spec/Card.asp?Model=Smart%20Remote

Die ASRock Smart Remote verwendet den Internen Header, damit geht dann alles.

Johns

11

Sunday, January 1st 2012, 2:02pm

Danke für die Korrektur, ist IMHO aber nicht die hübscheste Lösung einen USB-Port dafür zu opfern und den Empfänger extern am Gehäuse zu haben...
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

12

Monday, January 2nd 2012, 1:41am

So .... es ist vollbracht:
ich habe die HW-Teile bestellt und warte jetzt auf Lieferungen.

D.h. ihr werdet vorerst Ruhe vor mir haben ... aber in spätestens 10 Tagen werde ich euch wieder mit Fragen löchern ;-)

Vielen Danke für eure bisherige Unterstützung!

lg u. gut n8
davie
MyVDR (komplette Hardwareliste hier): yaVDR 0.5 - softhddevice - Skin FlatPlus - 1920x1080@50 Hz
Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | 4GB | Asus ENGT520 | Hauppauge WinTV Nova-T | TT-budget S2-1600 | ASRock Smart Remote (CIR)

13

Monday, January 23rd 2012, 11:43pm

Hat jetzt doch deutlich länger gedauert - zuerst die langen Lieferzeiten, dann die viele Arbeit ...

Aber jetzt ist die Hardware angekommen und zusammengeschraubt - die Kiste läuft.

ABER:
gleich nach der yaVDR-Installation gehts erstmal nicht weiter ....

Bitte beachtet dazu meinen neuen Thread "yavdr 0.4 bootet nicht - "Bluescreen" bei Reboot".

Danke und lg
davie
MyVDR (komplette Hardwareliste hier): yaVDR 0.5 - softhddevice - Skin FlatPlus - 1920x1080@50 Hz
Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | 4GB | Asus ENGT520 | Hauppauge WinTV Nova-T | TT-budget S2-1600 | ASRock Smart Remote (CIR)