You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, October 11th 2011, 4:39pm

yaVDR SD ohne VDPAU - Mischsystem?

Kurze Frage:

- Ich hab einen "alten" Plasma der nur SD-Scart oder DVI 1024x786 kann. Steht im Wohnzimmer und ist auch Server - 2x SAT-S2.
- Schalfzimmer - Client an einem Full-HD - 1x SAT-S2 mit ION.

Ich möchte eigentlich yaVDR nehmen um nicht zwei Systeme zu haben.

Ausgabe am Plasma:
1.) Mit meiner alten FF-SD Siemens an SCART DVB-C mit abgeschaltetem Tuner (kein XBMC).
2.) Mit meiner Gigabyte AM2+ GeForce 6100 (Onboard) via DVI - wäre das stabil/perfomant und bekomme ich überhaupt eine Ausgabe hin? Neue GF-VDPAU brauche ich für ein SD-System wohl nicht?

PS: Wie man an der Sig. sieht bin ich eher "never touch a running system"


Server:
Silverstone LC10 - MSI Sempron 3000+, 1 TB WD, 1,5 TB Seagate, SkyStar HD, NOVA HD, TT-1600.
Client 1: Jetway P4M9MP 775 Celeron, Asus GT520 passiv, SDD 16GB, Hama BT-Dongel und Playstation 3 Remote
Client 2: ZOTAC ION, SDD 16GB, Atric - T-Home-Fernbedienung.
Software: yaVDR 0.5

Im Ruhestand: Hardware: Silverstone Gehäuse - Fusi DVB-C Lang - Terratec Cinergy 1200 Budget
Software: Linvdr Mahlzeit 3.2 + Toxic-Tonic 1.4.5 extension-patch v22. und Samsung SMT mit zen2vdr R2 Beta

Eltern: Activy 300 - 256 MB RAM - Terratec Cinergy 1200 Budget - Provider: Kabel-BW

This post has been edited 1 times, last edit by "Face" (Oct 12th 2011, 12:12pm)


2

Tuesday, October 11th 2011, 5:34pm

Neue GF-VDPAU brauche ich für ein SD-System wohl nicht?

Wie immer wenn du unter yaVDR eine Grafikkarte ohne VDPAU-Unterstützung nutzen willst, musst du die Einstellungen für den X-Server und ggf. die Startskripte für die Frontends von Hand anpassen.

Für den HD-Fernseher würde ich eher zu einer GT520 greifen, denn wozu hat man so ein Teil rumstehen, wenn man eh nur SD-TV nutzt?

Ansonsten musst du dir darüber im Klaren sein, dass die mögliche Deinterlacingqualität auch bei SD-Material ohne VDPAU von der verbauten CPU limitiert wird - du kannst ja mal ein "normales" Ubuntu mit den vdr- und xbmc-Paketen aus dem yaVDR PPA aufsetzen und nachsehen, ob du mit der möglichen Qualität zufrieden bist.

PS: yaVDR ist nicht gerade für Monumentalsysteme gedacht, die so über Jahre unverändert bestehen bleiben sollen, sondern eine heftig entwickelte Distribution, bei der man schon tendenziell mal eine Neuinstallationen machen muss, um auf die jeweils aktuelle Version zu kommen.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

3

Tuesday, October 11th 2011, 7:35pm

Danke für die schnell Antwort.

Client ist klar - ist ein ION.

Dann ist der Grund eher die Qualität des Deinterlacing - also auch im SD-Bereich VDPAU Nvidia 210 - für 35€ - sollte dafür ja reichen und die via DVI anschließen dann hab ich auch XBMC? Sound muss ich dann über die Onboard Soundkarte an externe Boxen ausgeben - ich hoffe das bekomme ich sync.!?

Mischen ist wahrscheinlich eher nicht sinvoll also VDR via FF-SD und SCART (Qualität ist ja perfekt) und XBMC via DVI und GF - keine Ahnung ob das geht?


Server:
Silverstone LC10 - MSI Sempron 3000+, 1 TB WD, 1,5 TB Seagate, SkyStar HD, NOVA HD, TT-1600.
Client 1: Jetway P4M9MP 775 Celeron, Asus GT520 passiv, SDD 16GB, Hama BT-Dongel und Playstation 3 Remote
Client 2: ZOTAC ION, SDD 16GB, Atric - T-Home-Fernbedienung.
Software: yaVDR 0.5

Im Ruhestand: Hardware: Silverstone Gehäuse - Fusi DVB-C Lang - Terratec Cinergy 1200 Budget
Software: Linvdr Mahlzeit 3.2 + Toxic-Tonic 1.4.5 extension-patch v22. und Samsung SMT mit zen2vdr R2 Beta

Eltern: Activy 300 - 256 MB RAM - Terratec Cinergy 1200 Budget - Provider: Kabel-BW

4

Tuesday, October 11th 2011, 9:21pm

Da die FF SD ja das signal interlaced ausgibt, hängt das Interlacing eher am TV - zumindest verstand ich es jetzt so , das der "Server" eine FF SD Karte hat/bekommen soll. Wenns per Grafikkartenausgabe sein soll und die 1-2 € da sind - würde ich der Bildqualität wegen eine G210 oder gt520 reintun.
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

5

Tuesday, October 11th 2011, 10:06pm

Achso - ich dachte 2.) bezog sich jeweils aufs Schlafzimmer...

Ich habe (wie man an meiner Signatur unschwer erkennen kann) auch eine G210 an einem Test-Client im Einsatz - der Ton geht analog über die onboard-Soundkarte zum TV, ich kann da keine merkliche Verzögerung feststellen.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.