Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »gandalf247« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 669

Wohnort: Burnley

Beruf: Supporter

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. September 2011, 12:17

Technotrend FF Rev 1.6 über S/PDIF ·[erledigt]

Hi,

ich habe an meinen Scenic E600 eine Technotrend FF Rev 1.6 + AV-Board am laufen. Das AV-Board ist mit meinen DD Receiver: Panasonic SA HE 70 per S/PDIF verbunden, Receiver ist in der Liste vorhanden. Es funzt alles wunderbar, nur das ich den Ton über die DD Anlage steuern muss, gibt dafür eine Softwarelösung das ich den Ton über den VDR steuern kann?

Gruss
Server: PogoPlug Pink | Arch Linux | DVB-T Hauppauge Ministick | VDR4Arch ( Freeview DTV )
Client1: Raspberry PI B+ | Arch Linux ( vdr4arch ) | vdr-2.2.0 | vnsiserver | streamdev | live

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gandalf247« (3. September 2011, 13:18)


2

Samstag, 3. September 2011, 12:51

Hallo,

nein da ist nicht zu machen. Den digitalen Ton kannst du nicht verändern mit dem VDR --> Lautstärke am Receiver verstellen.

Gruss

  • »gandalf247« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 669

Wohnort: Burnley

Beruf: Supporter

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. September 2011, 13:15

@ highrgb


Zitat

nein da ist nicht zu machen. Den digitalen Ton kannst du nicht verändern mit dem VDR
das ist ja echt schade.






Gruss
Server: PogoPlug Pink | Arch Linux | DVB-T Hauppauge Ministick | VDR4Arch ( Freeview DTV )
Client1: Raspberry PI B+ | Arch Linux ( vdr4arch ) | vdr-2.2.0 | vnsiserver | streamdev | live

4

Samstag, 3. September 2011, 13:23

Das ist konzeptionell bedingt... man müsste das Tonsignal verändern, um die Lautstärke anzupassen, d.h. decodieren und neu encodieren. Im Forum gibt es einige Threads dazu, u.a.:
Lautstärkeeinstellung per SPDIF
Keine Veränderung der Lautstärke möglich (Passthrough aktiviert)
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

  • »gandalf247« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 669

Wohnort: Burnley

Beruf: Supporter

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. September 2011, 18:39

Hi,

Zitat

Das ist konzeptionell bedingt... man müsste das Tonsignal verändern, um die Lautstärke anzupassen, d.h. decodieren und neu encodieren. Im Forum gibt es einige Threads dazu, u.a.:
Voraussetzung ist da aber eine geeignete Soundkarte, meine Onboard Soundkarte ist da leider dafür nicht nutzbar.

Mal schauen ob ich da eine Universal Fernbedienung für beide Geräte bekomme.




Gruss
Server: PogoPlug Pink | Arch Linux | DVB-T Hauppauge Ministick | VDR4Arch ( Freeview DTV )
Client1: Raspberry PI B+ | Arch Linux ( vdr4arch ) | vdr-2.2.0 | vnsiserver | streamdev | live

Immortal Romance Spielautomat