You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

dortje

Intermediate

Posts: 195

Location: /dev/random

  • Send private message

401

Tuesday, January 29th 2008, 10:06pm

Wer Probleme mit softdevice hat kann auch einfach xineliboutput zur Wiedergabe mit DirectFB nehmen. Läuft nach meinen Erfahrungen zumindest unter g2v deutlich besser und stabiler, CPU Last ist auch unter 40%, also wirklich sehr gut für Framebuffer.

Mich würde allerdings auch interessieren ob man das TV Bild bzw die Focus settings noch weiter optimieren kann. Die Bildqualität kommt in Sachen Bildschärfe zbsp bei weitem nicht an die Ausgabe meines em84xx heran. Ich fürchte auch, dass das mit verschiedenen (De)Interlacing Verfahren zu tun hat.


Gruß
Activy 300 / Sparkle PCI / VDPAU

devzero

Professional

Posts: 592

Location: NRW / Köln

  • Send private message

402

Tuesday, January 29th 2008, 10:34pm

Ich weiss nicht was da los ist, aber softdevice ignoriert alles im Makefile.. ändern kann man nur mit ./configure und dann nachträgliches editieren in der config.mak

Habe dort nun reingebastelt, dass er das macht, was PP_LIBAVCODEC=1 bewirken soll.. das klappt auch, nachher sieht man auch, dasses geklappt hat - aber die Einträge im OSD fehlen trotzen.

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
smt-vdr plugins # ldd libvdr-softdevice.so.1.5.13
        linux-gate.so.1 =>  (0xb7f07000)
        libavcodec.so.51 => /usr/lib/libavcodec.so.51 (0xb7a93000)
        libz.so.1 => /lib/libz.so.1 (0xb7a81000)
        libdl.so.2 => /lib/libdl.so.2 (0xb7a7d000)
        libX11.so.6 => /usr/lib/libX11.so.6 (0xb798d000)
        libXext.so.6 => /usr/lib/libXext.so.6 (0xb797e000)
        libavutil.so.49 => /usr/lib/libavutil.so.49 (0xb7973000)
        libpostproc.so.51 => /usr/lib/libpostproc.so.51 (0xb7968000)
        libavformat.so.51 => /usr/lib/libavformat.so.51 (0xb78f5000)
        libasound.so.2 => /usr/lib/libasound.so.2 (0xb784f000)
        libstdc++.so.6 => /usr/lib/gcc/i686-pc-linux-gnu/4.1.2/libstdc++.so.6 (0xb776b000)
        libm.so.6 => /lib/libm.so.6 (0xb7746000)
        libgcc_s.so.1 => /usr/lib/gcc/i686-pc-linux-gnu/4.1.2/libgcc_s.so.1 (0xb773a000)
        libc.so.6 => /lib/libc.so.6 (0xb761e000)
        /lib/ld-linux.so.2 (0x80000000)
        libXau.so.6 => /usr/lib/libXau.so.6 (0xb761a000)
        libXdmcp.so.6 => /usr/lib/libXdmcp.so.6 (0xb7614000)
        libpthread.so.0 => /lib/libpthread.so.0 (0xb75c2000)


Ich versteh das Makefile nicht.. da kann man machen was man will, er will immer VIDIX bauen.

Werde noch die Sourcen checken, wo das ausgewertet wird oder make übergeben.. ma sehen
Hardware VDR-Wakeup auf PIC-Basis zum Selbstbau: http://dev0.sytes.net/ (elektronik -> projekte) - aktuelle Softwareversion v1.1

This post has been edited 1 times, last edit by "devzero" (Jan 29th 2008, 10:38pm)


403

Tuesday, January 29th 2008, 10:56pm

Komisch, bei mir funktioniert configure wie erwartet. Wenn man kein vidix will gibt man beim configure aufruf halt die Option --disable-vidix mit an. Hast Du auch mal ein "make dist-clean" vor dem bauen ausgeführt?

Das als deinterlace option nur lavc angeboten wird, hatte ich bei der e-tobi version vom Softdevice auch. Beim selbstgebauten softdevice-4.0 waren dann aber auch die anderen deinterlace methoden verfügbar. Was gibt den configure bei Dir so aus?

andreash

Professional

Posts: 582

Location: Regensburg

  • Send private message

404

Tuesday, January 29th 2008, 10:58pm

mein configure fuers softdevice sieht so aus: ./configure --disable-xv --disable-shm --disable-vidix
VDR: ASUS AT3ION-T, 2GB, Satix S2 Dual, 1TB 2.5", yavdr 0.4
Server: Intel DH67CF, Pentium G620, 8GB, 2x1000GB 2.5" Raid1, WLAN, Ubuntu 12.04 @22W
TV: Panasonic P50G30

devzero

Professional

Posts: 592

Location: NRW / Köln

  • Send private message

405

Tuesday, January 29th 2008, 11:16pm

ich weiss, aber das hats nicht gebracht.. wie auch immer, habs jetzt hinbekommen - aber auch mit linblend ist das bild nicht berauschend :( doch ziemlich am zuckeln bei schnellen bewegungen
Hardware VDR-Wakeup auf PIC-Basis zum Selbstbau: http://dev0.sytes.net/ (elektronik -> projekte) - aktuelle Softwareversion v1.1

devzero

Professional

Posts: 592

Location: NRW / Köln

  • Send private message

406

Wednesday, January 30th 2008, 12:27pm

Habe jetzt auch mal das Xine Plugin von rnissl versucht. Ausgabe mit fbxine über DirectFB.. da ruckeln die Deinterlacer noch schlimmer als unter X.. schlecht sind sie aber alle.. auch unter X

CPU Last liegt bei 30-40% - das is eigentlich ok. Kann man den FB noch was optimieren?
Hardware VDR-Wakeup auf PIC-Basis zum Selbstbau: http://dev0.sytes.net/ (elektronik -> projekte) - aktuelle Softwareversion v1.1

donulfo

Professional

Posts: 701

Location: Calmbeach city / BW

Occupation: Student

  • Send private message

407

Wednesday, January 30th 2008, 12:51pm

an was liegt das ?

lässt die hardware nicht mehr zu?

habe mich shcon auf ein gutes bild gefreut. schade...
VDR#1: TT FF 1.3 | Duron 2600+ | 512MB RAM | easyVDR0.62 | VDR1.4.7 | DolbyDigital 5.1 per ac3dec |ATRIC IR-Einschalter | GraphLCD | NVRAM-wakeup | WakeOnCall über FritzBox | PicoAV Board 1.1 | Atmolight mit Ikea Diodern.
VDR#2 (HDTV): yavdr 0.2 - Tevii S470 - Zotac ION ITX-F

devzero

Professional

Posts: 592

Location: NRW / Köln

  • Send private message

408

Wednesday, January 30th 2008, 12:54pm

Die einzige Lösung die was helfen könnte, wenn wir es irgendwie schaffen dem Framebuffer interlaced zu entlocken und das so durchzureichen an den TV, also das der FOCUS das nich mehr neu interlaced.. TV Bild und Aufnahmen vom VDR wären ja interlaced, aber was ist dann mit dem OSD?

Die Hardware kann das schon irgendwie.. sieht man ja an der original Firmware - so schlecht ist das Bild da nicht.
Hardware VDR-Wakeup auf PIC-Basis zum Selbstbau: http://dev0.sytes.net/ (elektronik -> projekte) - aktuelle Softwareversion v1.1

This post has been edited 1 times, last edit by "devzero" (Jan 30th 2008, 12:54pm)


donulfo

Professional

Posts: 701

Location: Calmbeach city / BW

Occupation: Student

  • Send private message

409

Wednesday, January 30th 2008, 12:58pm

also ich fand das bild mit der original software nicht gerade berauschend!

war damals schon bissl enttäuscht...

Da finde ich siehts mit dem VDR sogar besser aus, wenn das ruckeln nicht wäre...

fussball geht gar nicht!
VDR#1: TT FF 1.3 | Duron 2600+ | 512MB RAM | easyVDR0.62 | VDR1.4.7 | DolbyDigital 5.1 per ac3dec |ATRIC IR-Einschalter | GraphLCD | NVRAM-wakeup | WakeOnCall über FritzBox | PicoAV Board 1.1 | Atmolight mit Ikea Diodern.
VDR#2 (HDTV): yavdr 0.2 - Tevii S470 - Zotac ION ITX-F

andreash

Professional

Posts: 582

Location: Regensburg

  • Send private message

410

Wednesday, January 30th 2008, 1:00pm

Das Bild ist mit dem "FB-intern" deinterlacer vom softdevice perfekt. Leider nur kurzzeitig, dann scheint er eine zeitlang falsche frames zusammenzusetzen, und das bild - besonders laufschriften - ruckelt start.
VDR: ASUS AT3ION-T, 2GB, Satix S2 Dual, 1TB 2.5", yavdr 0.4
Server: Intel DH67CF, Pentium G620, 8GB, 2x1000GB 2.5" Raid1, WLAN, Ubuntu 12.04 @22W
TV: Panasonic P50G30

MHi

Trainee

Posts: 84

Location: Magdeburg

Occupation: Student

  • Send private message

411

Wednesday, January 30th 2008, 1:22pm

Also bei mir sieht das ganze schon ganz gut aus... Mit DirectFB und vdr-fbfe hab ich eine Auslastung von 30-40%, Laufbänder von N-TV/N24 sind fast 100% sauber, ab und an gibts aber kleine Ruckler. An die Ausgabe einer FF kommt es zwar nicht heran, aber das Bild ist selbst auf einem LCD-TV gut.
VDR1: Pentium III 500MHz, TTbudget+FF2.1, 448 MB RAM, Slackware 10.2 mit Kernel 2.6.15 und VDR 1.4.7 als diskless recording&streaming server
VDR2: Scenic XS PIII 733MHz, Hauppauge DVB-S 1.3+Skystar2, 512 MB RAM, Slackware 10.2 mit Kernel 2.6.15 und VDR 1.4.7, diskless
VDR3: Samsung SMT-7020s, Slackware 10.2 mit Kernel 2.6.15 und VDR 1.4.7, diskless

devzero

Professional

Posts: 592

Location: NRW / Köln

  • Send private message

412

Wednesday, January 30th 2008, 1:51pm

gib mal bitte deine optionen, mit denen du vdr-fbxe startest.. so deinterlacer etc pp.
Hardware VDR-Wakeup auf PIC-Basis zum Selbstbau: http://dev0.sytes.net/ (elektronik -> projekte) - aktuelle Softwareversion v1.1

MHi

Trainee

Posts: 84

Location: Magdeburg

Occupation: Student

  • Send private message

413

Wednesday, January 30th 2008, 1:59pm

mit garkeinem...:
vdr-fbfe xvdr://127.0.0.1 --video=DirectFB --width=720 --height=576 --aspect=16:9 --lirc --silent --syslog

Der Framebuffer läuft auf 720x576-50.
VDR1: Pentium III 500MHz, TTbudget+FF2.1, 448 MB RAM, Slackware 10.2 mit Kernel 2.6.15 und VDR 1.4.7 als diskless recording&streaming server
VDR2: Scenic XS PIII 733MHz, Hauppauge DVB-S 1.3+Skystar2, 512 MB RAM, Slackware 10.2 mit Kernel 2.6.15 und VDR 1.4.7, diskless
VDR3: Samsung SMT-7020s, Slackware 10.2 mit Kernel 2.6.15 und VDR 1.4.7, diskless

devzero

Professional

Posts: 592

Location: NRW / Köln

  • Send private message

414

Wednesday, January 30th 2008, 5:35pm

Ohne Interlacing.. das gibts nix - da hackelts dann oft total

Hat jemand noch ne alte xorg.conf für 640x480? Habe mal gehört, da soll der Effekt nich ganz so auffallen
Hardware VDR-Wakeup auf PIC-Basis zum Selbstbau: http://dev0.sytes.net/ (elektronik -> projekte) - aktuelle Softwareversion v1.1

andreash

Professional

Posts: 582

Location: Regensburg

  • Send private message

415

Wednesday, January 30th 2008, 5:56pm

muesstest du im konni-iso finden (so das noch aufzutreiben ist).
VDR: ASUS AT3ION-T, 2GB, Satix S2 Dual, 1TB 2.5", yavdr 0.4
Server: Intel DH67CF, Pentium G620, 8GB, 2x1000GB 2.5" Raid1, WLAN, Ubuntu 12.04 @22W
TV: Panasonic P50G30

dortje

Intermediate

Posts: 195

Location: /dev/random

  • Send private message

416

Wednesday, January 30th 2008, 6:08pm

Ich hatte auch die Erfahrung gemacht, dass das Bild ohne Deinterlacing am besten ist (vdr-fbfe).
Activy 300 / Sparkle PCI / VDPAU

417

Thursday, January 31st 2008, 2:41pm

Auch bei mir funktioniert tvout_setup jedes 5. mal nicht richtig -> versetztes Bild, totales Flackern oder ähnliches.
Gibt's da schon eine Lösung zu dem Problem, oder zumindest eine Idee woran es liegen könnte?

devzero

Professional

Posts: 592

Location: NRW / Köln

  • Send private message

418

Thursday, January 31st 2008, 3:39pm

orca: Das liegt daran, dass die Verbindung zum FOCUS übern I2C-Bus total instabil ist.. Maniac schreibt das zwar über while Schleifen, aber so richtig funktioniert das auch nicht.. wahrscheinlich liest er was "richtiges" zurück, obwohl was falsches geschrieben wird.. wenn du nicht den Framebuffer/Focus Patch von giga_san drin hast, kannst du den Focus mit i2cdump -y 0x6a auslesen.. du wirst sehen, dass sich die Ergebnisse jedes Mal unterscheiden.

Zum Ruckeln:

Das Deinterlacing ist mit eine Ursache, aber nicht ausschließlich. Habe gestern mit dem Mplayer ein progressives XVID geschaut - das ruckelt auch leicht bei Bewegungen, bzw. die Bewegungen sind nicht flüssig. Das Problem der schlechten Ausgabe hat also mehrere Ursachen. Durch das Deinterlacing hast du unscharfe oder pixelige Kanten oder "Kammartefakte" bei Bewegungen, das Ruckeln rührt aber eher vom Focus her oder dessen Ansteuerung.
Hardware VDR-Wakeup auf PIC-Basis zum Selbstbau: http://dev0.sytes.net/ (elektronik -> projekte) - aktuelle Softwareversion v1.1

419

Thursday, January 31st 2008, 3:48pm

Quoted

Original von orca
Auch bei mir funktioniert tvout_setup jedes 5. mal nicht richtig -> versetztes Bild, totales Flackern oder ähnliches.
Gibt's da schon eine Lösung zu dem Problem, oder zumindest eine Idee woran es liegen könnte?

Hallo Orca,
ich rufe wie auch schon von anderen hier beschrieben tvsetup_output einfach zweifach in meiner rc.local auf (je nach Distri bei Dir evtl. ein anderes startup-Script). Seit dem hatte ich keine Probleme mehr. Ist nicht schön, aber ein zufriedenstellend funktionierender Workaround ;)
Gruß,
Salsaholic
www.salsaholic.de
Samsung SMT 7020 mit Zenslack 1.0rc35 (Konni_ ISO V2) mit tvoutput_setup für 720x576 Auflösung - und Firefox. 8)

devzero

Professional

Posts: 592

Location: NRW / Köln

  • Send private message

420

Thursday, January 31st 2008, 3:56pm

Kann beim ersten Mal auch glücken und beim zweiten Mal daneben gehen... hab das auch schonmal probiert.. ich habs mit irexec auf der ASPECT Taste liegen, die brauch ich eh für nix.
Hardware VDR-Wakeup auf PIC-Basis zum Selbstbau: http://dev0.sytes.net/ (elektronik -> projekte) - aktuelle Softwareversion v1.1