Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 10:56

Zitat

Original von Maniac
RGB mit IEGD-Workaround hab ich jetzt auch am laufen. Es war kein Grünstich, das sah nur so aus, in Wirklichkeit hat Blau komplett gefehlt. Der IEGD hatte DAC C komplett abgeschaltet.

Vorgehensweise RGB und IEGD-Workaround um eine 720x576er Auflösung mit RGB ohne erhöhte CPU Last zu nutzen:

- X mit einer 720x576er Auflösung und IEGD starten
- X mit "killall -9 X" killen, das -9 dabei ist wichtig, da X sonst, wenn es sauber beendet, die IEGD Konfig wieder rückgängig macht
- xorg.conf austauschen gegen eine ohne IEGD mit 720x576er Auflösung
- X starten
- Auf dem TV sollte jetzt ein Bild mit 720x576 ohne RGB zu sehen sein
- Auf der Konsole "modprobe i2c-dev" eingeben
- Focus Register CR auf 0x2111 setzen
- Focus Register DAC_CNTL auf 0x00e4 setzen
- Focus Register PWR_MGNT auf 0x0200 setzen
- Focus Register VID_CNTL0 auf 0x0b01 setzen
- Focus Register CR auf 0x2110 setzen
- STV Register 0x03 auf 0xf6 setzen


Jetzt sollte am TV ein Bild mit einer 720x576er Auflösung in RGB ohne IEGD zu sehen sein.

Der letzte Schritt der jetzt noch fehlt, wäre das ganze ohne kurzen Start des IEGD hinzubekommen.
Dazu vermute ich, das der IEGD noch irgendwo ausserhalb des Focus irgendetwas ändert was uns bis jetzt entgangen ist.


Wenns doch jetzt soweit geht, wäre eine kleine Anleitung nicht schlecht, wie man das in die Zenslack 1.0 RC35 übernimmt.

22

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 11:28

Mit i2cdump kann man den I2C-Bus auslesen. So kann man die Register des
Focus überprüfen, welche Werte drinstehen.
VDR1:
Gehäuse: Thermaltake Element Q
Mainboard: Zotac IONITX-P-E
Arbeitsspeicher: KVR1066D3N7K2/4G
HDD: 1TB SATA
SATA Front-Wechselrahmen
Bluray: LG BH16NS40
DVB: Digital Devices Cine S2 PCIe
OS: Debian Stable
VDR: Dev-Version mit MainMenuHooks P
atch, div. Plugins
Sonstiges: Kodi, XFCE

VDR2:
Samsung SMT-7020S mit Wakeup-Board
HDD: 160GB 2,5" IDE
OS: Debian Stable
VDR:
Dev-Version mit MainMenuHooks Patch, div. Plugins

23

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 17:33

Hallo,

kann es sein, dass man mit

"i2cset -y 0 0x4a 0x03 0xf6"

nur den RGB select am Scart auf High legt, das RGB signal selbst aber vorher immer schon anliegt, wenn ich RGB manuell an meinem TV vor diesem Befehl auswähle habe ich auch schon die besseren Farben und die bessere Qualität.

Gruß

Martin

24

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 17:55

@Maniac
Hast du mal die Werte der PLL aus dem Dump der Originalinitialisierung angeguckt?
Kannst du das nachvollziehen? PLL_M = VGA-Vtotal = 1025? Für PLL_G hab ich
5, für PLL_N hab ich 124.
VDR1:
Gehäuse: Thermaltake Element Q
Mainboard: Zotac IONITX-P-E
Arbeitsspeicher: KVR1066D3N7K2/4G
HDD: 1TB SATA
SATA Front-Wechselrahmen
Bluray: LG BH16NS40
DVB: Digital Devices Cine S2 PCIe
OS: Debian Stable
VDR: Dev-Version mit MainMenuHooks P
atch, div. Plugins
Sonstiges: Kodi, XFCE

VDR2:
Samsung SMT-7020S mit Wakeup-Board
HDD: 160GB 2,5" IDE
OS: Debian Stable
VDR:
Dev-Version mit MainMenuHooks Patch, div. Plugins

25

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 19:51

Ja, hab das mit den Werten schonmal durchgerechnet, passt auch zu den Formeln im Datenblatt. Wie diese Werte aber zustande kommen ist mir auch nicht ganz klar, weil wie du schon geschrieben hast PLL M = VGA-VTotal.

PS: PLL M ist 1042 in den Bios Einstellungen, da du dort noch 17 addieren musst.

26

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 20:49

Wieso 17 addieren? Wo in den Bioseinstellungen? Hab ich da was übersehen?
VDR1:
Gehäuse: Thermaltake Element Q
Mainboard: Zotac IONITX-P-E
Arbeitsspeicher: KVR1066D3N7K2/4G
HDD: 1TB SATA
SATA Front-Wechselrahmen
Bluray: LG BH16NS40
DVB: Digital Devices Cine S2 PCIe
OS: Debian Stable
VDR: Dev-Version mit MainMenuHooks P
atch, div. Plugins
Sonstiges: Kodi, XFCE

VDR2:
Samsung SMT-7020S mit Wakeup-Board
HDD: 160GB 2,5" IDE
OS: Debian Stable
VDR:
Dev-Version mit MainMenuHooks Patch, div. Plugins

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mase« (3. Oktober 2007, 20:50)


27

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 21:16

Mit den Bioseinstellungen meine ich die Focuswerte die vom Bios gesetzt werden.

Im Datenblatt steht irgendwo das man das Register mit PLL M -17 programmieren muss, wenn man also den Wert aus dem Register nimmt und damit wieder rechnen will, muss man +17.

28

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 22:53

Trotzdem frage ich mich, warum ich bei 640x480 für M 1025 angeben muss.
Ist ziemlich weit von 480 weg. Oder hat das nix mit den Bildpunkten zu tun?
Wenn ich ja mal wüsste, was ich mit diesen Bezeichnungen anfangen soll.
Ich habe keine Vorstellung.
VDR1:
Gehäuse: Thermaltake Element Q
Mainboard: Zotac IONITX-P-E
Arbeitsspeicher: KVR1066D3N7K2/4G
HDD: 1TB SATA
SATA Front-Wechselrahmen
Bluray: LG BH16NS40
DVB: Digital Devices Cine S2 PCIe
OS: Debian Stable
VDR: Dev-Version mit MainMenuHooks P
atch, div. Plugins
Sonstiges: Kodi, XFCE

VDR2:
Samsung SMT-7020S mit Wakeup-Board
HDD: 160GB 2,5" IDE
OS: Debian Stable
VDR:
Dev-Version mit MainMenuHooks Patch, div. Plugins

29

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 00:16

Zitat

Original von Maniac
Danke, wenn ich das Richtig sehe sollte das dann auf 0xf4000000 liegen.

Quellcode

1
Memory at f4000000 (32-bit, non-prefetchable) [size=512K]


Hat da jemand was zu den Registerbeschreibungen? Konnte bis jetzt leider noch nix passendes finden.


Wie kann ich das ganze dumpen?

30

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 07:22

Soweit ich mich erinnere geht der Dump unter Unix/Linux mittels Zugriff auf /dev/mem. Entweder mit dd oder kleinem C-Prog (open, seek, read)

VG

31

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 12:29

Danke, werde ich heute Abend mal probieren. An dd hatte ich irgendwie garnicht gedacht, sollte aber wohl das einfachst sein.

Ich hatte gestern schon probiert mir fix selbst was zu programmieren, nur war danach mein dump knapp 2mb Groß, da ist also irgendwo nen Fehler drin.

Bei Intel habe ich jetzt auch was zu den Registern gefunden.

http://developer.intel.com/design/chipse…+prod_ref_gmch&

32

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 13:07

Das Doc ist ja "etwas" umfangreich.
Was mir noch einfällt (aus der Zeit wo ich mal 8086 Assembler programmiert habe):
An die memory mapped register kommst Du wahrscheinlich so ran.
Aber für die I/O mapped brauchte man (zumindest früher) spezielle IO Kommandos.

Unter Linux sollte das so gehen :
http://www.oreilly.de/german/freebooks/l…e.html#BUIPROBE

VG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »splatterboy« (4. Oktober 2007, 14:53)


33

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 15:16

Zitat

Original von splatterboy
An die memory mapped register kommst Du wahrscheinlich so ran.
Aber für die I/O mapped brauchte man (zumindest früher) spezielle IO Kommandos.


Sollte zum Glück nicht nötig sein. Zitate aus dem besagten PDF.

All GC registers are memory-mapped. In addition, the VGA and Extended VGA registers are I/O mapped.

VGA and VGA Extended Registers
These registers are both memory and I/O mapped
and are listed in the following table. Note that the I/O
address and memory offset address are the same
value for each register.

34

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 20:51

Nochmal zum Thema RGB:

Bei mir ist das Bild zu "hell". Das Weiss ist viel zu grell.
Ich hab das RGB Bild vom Avboard als Vergleich. Beim AVboard ist das Bild optimal.


Hat das noch jemand festgestellt.
Ausserdem ist bei mir das 4:3 Bild im 16:9 Modus zu breit.

35

Freitag, 5. Oktober 2007, 19:47

Zitat

Original von Maniac

Zitat

Original von splatterboy
An die memory mapped register kommst Du wahrscheinlich so ran.
Aber für die I/O mapped brauchte man (zumindest früher) spezielle IO Kommandos.


Sollte zum Glück nicht nötig sein. Zitate aus dem besagten PDF.

All GC registers are memory-mapped. In addition, the VGA and Extended VGA registers are I/O mapped.

VGA and VGA Extended Registers
These registers are both memory and I/O mapped
and are listed in the following table. Note that the I/O
address and memory offset address are the same
value for each register.

Das ganze ist aber IEGD spezifisch, oder?
Den kann ich ja leider nicht einsetzen.
VDR1:
Gehäuse: Thermaltake Element Q
Mainboard: Zotac IONITX-P-E
Arbeitsspeicher: KVR1066D3N7K2/4G
HDD: 1TB SATA
SATA Front-Wechselrahmen
Bluray: LG BH16NS40
DVB: Digital Devices Cine S2 PCIe
OS: Debian Stable
VDR: Dev-Version mit MainMenuHooks P
atch, div. Plugins
Sonstiges: Kodi, XFCE

VDR2:
Samsung SMT-7020S mit Wakeup-Board
HDD: 160GB 2,5" IDE
OS: Debian Stable
VDR:
Dev-Version mit MainMenuHooks Patch, div. Plugins

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mase« (5. Oktober 2007, 19:48)


36

Freitag, 5. Oktober 2007, 23:37

@m0190: Versuch mal das Register auf 0xb6 anstatt 0xf6 zu setzen, dann sind die Vertsärker des STV schwächer eingestellt.

@Mase: Doch kannst du nutzen, ist nichts IEGD spezifisch sondern direkte Programmierung der Grafikkarte.

37

Samstag, 6. Oktober 2007, 01:13

@Maniac
Und was versprichst du dir davon, die Register der Graka zu verändern?
Oder besser gefragt, was hast du vor?
VDR1:
Gehäuse: Thermaltake Element Q
Mainboard: Zotac IONITX-P-E
Arbeitsspeicher: KVR1066D3N7K2/4G
HDD: 1TB SATA
SATA Front-Wechselrahmen
Bluray: LG BH16NS40
DVB: Digital Devices Cine S2 PCIe
OS: Debian Stable
VDR: Dev-Version mit MainMenuHooks P
atch, div. Plugins
Sonstiges: Kodi, XFCE

VDR2:
Samsung SMT-7020S mit Wakeup-Board
HDD: 160GB 2,5" IDE
OS: Debian Stable
VDR:
Dev-Version mit MainMenuHooks Patch, div. Plugins

38

Samstag, 6. Oktober 2007, 12:26

Da ich mit dem Focus erst machen kann was ich will, auch ein Reset wo er die ganzen Register verliert, und er nach einem zurückschreiben der jeweiligen Werte auch wieder Bild gibt. Denke ich das noch irgendwo anders etwas gesetzt wird, was wir bis jetzt noch nicht gefunden haben.
Deswegen bin ich gerade an den Grafikkarten Registern dran.

39

Samstag, 6. Oktober 2007, 13:33

Zitat

Original von Maniac
@m0190: Versuch mal das Register auf 0xb6 anstatt 0xf6 zu setzen, dann sind die Vertsärker des STV schwächer eingestellt.


Danke, das hilft bei mir.
Ich hab, da ich 16:9 nutze den Colorkey auf 0 geändert.
Wie gesagt, dass 4:3 Bild ist nicht richtig mittig und im Vergleich zum AVBoard etwas zu breit.

40

Samstag, 6. Oktober 2007, 13:54

Das mehr Bild sichtbar ist mit der SMT als mit einer FF hab ich auch schon bemerkt, das sollte sich aber durch ändern der EDID-1.bin bzw. direkt im Focus ändern lassen.
Das steh auch noch auf meiner TODO sobald ich mit den Grafikkarten Registern weiter gekommen bin.

Immortal Romance Spielautomat