You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

stevie101

Intermediate

Posts: 279

Location: Mayen-Koblenz

  • Send private message

301

Saturday, November 17th 2007, 1:39pm

@maniac

Habs mal versucht. Die Auflösung von 720x576-50 wird erfolgreich gesetzt, die Änderungen sind im Kernel.
Starte ich nun das tool, passiert eigentlich nichts, abgesehen davon, dass tvout ca. 40% CPU Auslastung verursacht. Wenn ich vorher die alten Änderungen auf den i2c bus schreiben lasse (BIld dann vorhanden), und dann tvout starte, wird das Bild ab und zu etwas nach rechts versetzt und einige Streifen flimmern. Die CPU Auslastung bleibt hoch.
Die Adressierung der i2c-devices entspricht der aus deinem Quellcode.

Gruss
Stefan
Server HW:
Asrock Q1900M + 4GB + 2x CineS2 5.4, SSD, 2TB Toshiba 2.5" (USB), 3TB Seagate (USB); 2TB Samsung; 1.5 Seagate (USB), picoPSU + DC/DC 200W
SW:
Debian (arranged), OpenMediaVault kralizec; VDR-2.1.6 + dynamite, live etc; Mysql running DB for EPG2VDR, XBMC

Clients:
1) TBS2910 freescale imx6 + OpenELEC
2) RPI, 1GHZ, VDR-2.1.6
3) RPI, 1GHZ, VDR-2.1.6
4) cubietruck

spacy

Intermediate

Posts: 238

Location: Garbsen

  • Send private message

302

Sunday, November 18th 2007, 5:43pm

@maniac

So bin nun auch mal dazu gekommen einen kleinen Test zu machen.

Meine Vorgehensweise:
1. Neuen Kernel gebaut, alte patches raus und deine Änderung rein.
2. Grub angepasst
3. fb.modes und directfbrc (nutze directfb zum schauen und nicht X) auf 720x576-50 angepasst.
4. nach dem hochfahren tvout_setup (die du als letztes gepostet hast) ausgeführt.

So siehe da Bild ist da, zwar wie auch schon die anderen berichtet habe versetzt und ich sage mal "ZAPPELIG" .
Was mich allerdings sehr begeistet ist das die Laufschrift auf NTV und auch Fussball super flüssig laufen.

Schon mal supi arbeit hoffe das du den letzten schritt auch noch hinbekommst.

Gruß
spacy
1. VDR Ubuntu 12.04, Ausgabe Softhddevice
2. VDR RPI mit Openelec

303

Sunday, November 18th 2007, 6:02pm

Hallo spacy,

es wäre wirklich schön, wenn du deine Anpassungen mal näher ausführen würdest.

Welche Anpassungen hast du wo gemacht?

Wie sieht die directfbrc aus und die fb.modes?

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

carlos01

Intermediate

Posts: 194

Location: BW

  • Send private message

304

Sunday, November 18th 2007, 9:22pm

Würde mich auch interessieren
Also ich nutze jetzt den Kernel 2.6.23.8 mit dem patch aus folgendem thread

http://www.vdr-portal.de/board/thread.ph…8565#post668565


Im grub habe ich folgende Anweisung drin:

Source code

1
video=i810fb:bpp=16:hsync1=30:hsync2=65:vsync1=49:vsync2=60:xres=720:yres=576:vram=4:accel:mtrr:render


Framebuffer modus ist beim Start dann:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
mode "640x480-60"
    # D: 24.000 MHz, H: 30.000 kHz, V: 60.242 Hz
    geometry 640 480 640 480 8
    timings 41666 80 16 14 1 64 3
    rgba 8/0,8/0,8/0,0/0
endmode

Frame buffer device information:
    Name        : I810
    Address     : 0xf9000000
    Size        : 4194304
    Type        : PACKED PIXELS
    Visual      : PSEUDOCOLOR
    XPanStep    : 8
    YPanStep    : 1
    YWrapStep   : 0
    LineLength  : 640
    MMIO Address: 0xf4000000
    MMIO Size   : 524288
    Accelerator : Intel 810/815


fbset bringt dann folgenden Fehler:

Source code

1
2
SMT7020S:/usr/src/linux-2.6.23.8# fbset "720x576-50"
ioctl FBIOPUT_VSCREENINFO: Invalid argument


tvout_setup bringt dann das schon beschriebene Verhalten mit Balken und Bildflackern.

Gruß

Carlos
VDR1: AMD Athlon 64 3200+ - Hauppauge Nexus-S, Debian Lenny - Kernel 2.6.28.2 VDR 1.7.21(Tobi)
VDR2: POV ION 330 -2GB RAM - Tevii S470 MS-Tech 1200 Gehäuse, Debian YaVDR 0.4
VDR4: Seagate Goflex net - Debian Wheezy - Linux 3.9.5-dockstar-goflex-shyd VDR 2.0.3
VDR5: SMT-7020S zen2vdr auf Festplatte
VDR5: SMT-7020S zen2mms 1.3b auf CF-Karte
TV: Samsung LE46ES8090

spacy

Intermediate

Posts: 238

Location: Garbsen

  • Send private message

305

Monday, November 19th 2007, 12:54pm

so dann wollen wir mal,

1. Grub: video=i810fb:vram:8,xres:720,yres:576,bpp:32,hsync1:30,hsync2:55,vsync1:49,vsync2:60,accel,mtrr ro
2. fb.modes: mode "720x576-50"
# D: 27.000 MHz, H: 31.250 kHz, V: 50.000 Hz
geometry 720 576 720 576 32
timings 37037 64 16 39 5 64 5
accel true
endmode

3. directfbrc :mode=720x576-50
depth=32
hardware
dma
agp=4
no-vt
no-vt-switching
disable-module=keyboard
disable-module=lirc

das sind meine werte mit diesen habe ich es getestet und das ergebis bekommen was ich oben beschrieben hatte.

gruß
spacy
1. VDR Ubuntu 12.04, Ausgabe Softhddevice
2. VDR RPI mit Openelec

carlos01

Intermediate

Posts: 194

Location: BW

  • Send private message

306

Monday, November 19th 2007, 1:34pm

Hallo spacy,
Kannst du vielleicht noch ne Aussage zu deinem Kernel machen und evtl. zu den patches dazu ?
Gruß

Carlos
VDR1: AMD Athlon 64 3200+ - Hauppauge Nexus-S, Debian Lenny - Kernel 2.6.28.2 VDR 1.7.21(Tobi)
VDR2: POV ION 330 -2GB RAM - Tevii S470 MS-Tech 1200 Gehäuse, Debian YaVDR 0.4
VDR4: Seagate Goflex net - Debian Wheezy - Linux 3.9.5-dockstar-goflex-shyd VDR 2.0.3
VDR5: SMT-7020S zen2vdr auf Festplatte
VDR5: SMT-7020S zen2mms 1.3b auf CF-Karte
TV: Samsung LE46ES8090

spacy

Intermediate

Posts: 238

Location: Garbsen

  • Send private message

307

Monday, November 19th 2007, 3:06pm

Als Kernel habe ich zurzeit den 2.6.22.9 am laufen.
Patches habe ich keine drin.
Ist also ein orginal Kernel.

Sonst noch was was weiter helfen könnte?

Edit 1: na klar habe ich nen patch mit drin. Habe aber nur den fs453 aktiviert.

Edit 2: habe gerade noch mal mit dem 2.6.23.8 getestet und das gleiche verhalten.
1. VDR Ubuntu 12.04, Ausgabe Softhddevice
2. VDR RPI mit Openelec

This post has been edited 1 times, last edit by "spacy" (Nov 19th 2007, 5:52pm)


carlos01

Intermediate

Posts: 194

Location: BW

  • Send private message

308

Tuesday, November 20th 2007, 10:50am

Ich habe jetzt den framebuffer auch am laufen.
War wohl ein Problem der Video Anweisung im grub.
Ansonsten gleiches Verhalten wie bei spacy.

Werde mich mal an directfb machen.

Gruß

Carlso
VDR1: AMD Athlon 64 3200+ - Hauppauge Nexus-S, Debian Lenny - Kernel 2.6.28.2 VDR 1.7.21(Tobi)
VDR2: POV ION 330 -2GB RAM - Tevii S470 MS-Tech 1200 Gehäuse, Debian YaVDR 0.4
VDR4: Seagate Goflex net - Debian Wheezy - Linux 3.9.5-dockstar-goflex-shyd VDR 2.0.3
VDR5: SMT-7020S zen2vdr auf Festplatte
VDR5: SMT-7020S zen2mms 1.3b auf CF-Karte
TV: Samsung LE46ES8090

spacy

Intermediate

Posts: 238

Location: Garbsen

  • Send private message

309

Tuesday, November 20th 2007, 11:17am

so habe da noch ne frage die mich schon seit längerem interessiert, ich aber vergessen habe mal nachzufragen.

Wenn ich den i810tv Patch im Kernel habe, die Optionen fest im Kernel ein sind dann sieht meine ausgabe von dmesg so aus: FS453: switching: FS453: switched to PAL

Habe aber nur den FS453 im Kernel, Modul oder fest spielt da keine Rolle, und mache dann die TVout geschichte über das tvout_setup dann sieht die Ausgabe so aus : i2c-adapter i2c-1: sendbytes: error - bailout.

Da kann ich dann so oft ich will das tool nutzen doch ändern tut sich an der Ausgabe nichts.

So und nun zu meiner Frage. Gibt es einen Unterschied zwischen diesen Ausgabe ausser natürlich der Text ;). Passiert bei beiden trotzdem das selbe, also wird das getan was auch wirklich soll?

Ach ja zum 2.6.23.8, habe das Gefühl das das Bild schlechter geworden ist. Ich kann jetzt Fehler im Bild erkennen die ich mit dem 2.6.22.9 nicht hatte. Artefarkte bilden sich.



Gruß
Spacy
1. VDR Ubuntu 12.04, Ausgabe Softhddevice
2. VDR RPI mit Openelec

310

Tuesday, November 20th 2007, 11:21am

hi
die meltung FS453: switching: FS453: switched to PAL
kommt nur wen der fs fest im kenel ist
das macht auch nichts und ist kein fehler
i2c-adapter i2c-1: sendbytes: error - bailout.
würtest du mir deinen kernel ohne i2c fest im kernel zukomen lasen ?
mfg det
Jeder sollte sein Leben so leben können wie er/sie es möchte, frei und
unabhängig, in der Not anderen zur Seite stehend, nie vergessen was man
ist, eben einfach nur Mensch sein mit allen Schwächen und Stärken
Lieber stehend sterben als ewig gebückt leben

spacy

Intermediate

Posts: 238

Location: Garbsen

  • Send private message

311

Tuesday, November 20th 2007, 11:46am

@det, das die Meldung mit PAL kein Fehler ist war mir schon klar, ich würde sogar eher sagen das die Error ..... Meldung nen Fehler ist.
Wahrscheinlich hast du aber Recht das es beides das gleiche aussagt. Kernel kannst du bekommen.
Mein Vorschlag mach mir ab 15 Uhr mal wieder dein FTP auf und ich lade ihn dir hoch.
Mit Sourcen ? Ach ja dvb ist aber im Kernel und nicht von v4l.

Gruß
Spacy
1. VDR Ubuntu 12.04, Ausgabe Softhddevice
2. VDR RPI mit Openelec

vdrjünger

Intermediate

Posts: 228

Location: BaWü

  • Send private message

312

Wednesday, November 21st 2007, 8:36pm

Howto framebuffer?

Hallo zusammen,

möchte die Bildschirmausgabe mit framebuffer versuchen, da ich mit dem derzeitigen Bild noch nicht zufrieden bin. Aus den Beiträgen bin ich aber nicht ganz schlau geworden. Was muss ich bei der SMT alles berücksichtigen. Kann mit dem framebuffer die CPU Last reduziert werden?

1. Welcher Kernel, notwendige Patches?
2. Bootoptionen?
3. Optionen beim vdr?

Habe schon ohne Erfolg nach einer Zusammenfassung gesucht. Möchte eigentlich auf einer Debian-Grundinstallation aufsetzten.

Grüße vdrjünger
ASROCK B75M R2.0 - Intel Celeron G1610 - ASUS GT520 Silent
Digital Devices Cine S2 V6.5 & DuoFlex S2 (4 Tuner)
SSD 16GByte + SATA 1TByte (Video) + SATA 1TByte (Archiv)
Lirc Homebrew Serial - Harmony 600 - yavdr-0.5 (SoftHDDevice)
Opticum LH-100 Sat-Antenne, SMART TQX Quattro LNB, 2.5m Kabel

313

Thursday, November 22nd 2007, 11:14am

Laut Berechnungen sollten wir eigentlich 100% im Sync sein.

Die Formel (p_divisor * n_reg * 1000000)/(4 * 24 * m_reg) ändern wir etwas ab, und zwar ist die 24 die Referenz-Frequenz in Mhz.

Also
(p_divisor * n_reg * 1000000)/(4 * Freq_ref * m_reg)

Jetzt haben wir 2 Möglichkeiten den TV-Out vom i815 zu takten. Einmal mit der Refclock des i815 selbst. Diese sollte 24Mhz betragen.
Die andere Möglichkeit ist es die Outputclock des Focus zu nutzen die liegt bei 27Mhz bei den Werten die wir aus dem IEGD nutzen.

Nimmt man jetzt die Register Werte die der IEGD setzt (Reference Clock ist vom Focus also 27Mhz) und rechnet die Dotclock aus kommen wir auf 37037ps also 27Mhz Dotclock des TV-Out Ports.
Stellt man den oben angegebenen FB-Mode ein und rechnet die dafür verwendete VGA-DotClock aus kommen wir auch auf 37037ps, auch die Nachkommastellen passen genau überein.
Theoretisch sollten wir also bei diesem FB-Mode, egal ob wir die Freq_ref des Focus oder des i815 nutzen, ein synchronisiertes Bild auf dem TV bekommen.

Jetzt ist folgendes zu beobachten:
- Kommt die Freq_ref vom Focus haben wir ein sauber synchronisiertes Bild, allerdings ist ein Ruckeln bei schnellen Bewegungen zu beobachten (Fussball, NTV)
- Kommt die Freq_ref vom i815 haben wir ein NICHT sauber synchronisiertes Bild (als "gewackel" zu beobachten). Das Ruckeln auf NTV bzw. beim Fussball ist anscheinend weg.


Daher habe ich jetzt die Vermutung das die 24Mhz für den i815 nicht sauber generiert werden/ankommen. Dies würde dann dieses eigenartige Verhalten erklären.
Außerdem könnte dies auch der Grund sein warum die i2c-Verbindungen so instabil sind.

Hat jemand die Möglichkeit mit einem Oszi mal den 24Mhz Quartz zu prüfen ob dieser sauber schwingt?
Und auch den VSync wie er an den Focus übergeben wird, ob dort auch saubere 50Hz anliegen.

Edit: Falls möglich bitte auch den Quartz des Focus durchmessen ob dieser auf 27Mhz schwingt. Nach genauerer Überlegung könnte dieser auch das Problem sein da ja i2c zu anderen Devices funktioniert.

This post has been edited 1 times, last edit by "Maniac" (Nov 22nd 2007, 11:27am)


vdrjünger

Intermediate

Posts: 228

Location: BaWü

  • Send private message

314

Thursday, November 22nd 2007, 11:56am

Clk nachmessen

Hallo Maniac,

gibt es einen Schaltplan bzw. Bestückungsplan zur der Box bzw. zu den relevanten Pins eine Beschreibung? Blindflug mit eventuellem HW-Schaden sollte ausgeschlossen werden.

Grüße vdrjünger
ASROCK B75M R2.0 - Intel Celeron G1610 - ASUS GT520 Silent
Digital Devices Cine S2 V6.5 & DuoFlex S2 (4 Tuner)
SSD 16GByte + SATA 1TByte (Video) + SATA 1TByte (Archiv)
Lirc Homebrew Serial - Harmony 600 - yavdr-0.5 (SoftHDDevice)
Opticum LH-100 Sat-Antenne, SMART TQX Quattro LNB, 2.5m Kabel

ronja.schmid

Intermediate

Posts: 311

Location: Hof / Oberfranken

Occupation: Radio und Fernsehtechniker

  • Send private message

315

Thursday, November 22nd 2007, 12:10pm

Quoted



Hat jemand die Möglichkeit mit einem Oszi mal den 24Mhz Quartz zu prüfen ob dieser sauber schwingt?
Und auch den VSync wie er an den Focus übergeben wird, ob dort auch saubere 50Hz anliegen.
Quartz des Focus durchmessen ob dieser auf 27Mhz schwingt. Nach genauerer Überlegung könnte dieser auch das Problem sein da ja i2c zu anderen Devices funktioniert.


alle parameter sind ok auch schon nachgemessen. 50hz ganz genau die 27mhz und 24 auch. also aus der ecke kanns nicht kommen.

ronja

316

Thursday, November 22nd 2007, 1:07pm

@ronja: Welche Clock Source hattest du bei denen Messungen der 50Hz verwendet? DCLK_2D oder LCD_CLKD?

317

Thursday, November 22nd 2007, 1:59pm

So wie es ich verstehe wird zZ an der Framebuffer Version gearbeitet oder?
Ist es möglich das ihr eine Zusammenfassung der aktuellen Entwicklung mit ins Wiki schreibt?
Ich versuche zwar im Forum immer allem zu folgende, wenn man dann aber mal ein paar Tage nicht da ist und einen Thread verpasst, dann kann es sein das man z.B. nicht mitbekommt ob Ihr nun gerade das Softdevice oder libxineoutput benutzt.
Directfb oder fb oder X oder XDirectFB oder was auch immer........

Meine VDRs

VDR Server: Ubuntu Lucid Lynx mit 4TB im RAID und quadtuner DVB-S2
VDR Client1: MDL @ Raspberry Pi
VDR Client2: Ubuntu @ Laptop
VDR Client3: yaVDR @ Asus AT5IONT (Mit ION2 Chipsatz)
VDR Client4: zen2vdr @ SMT-7020s (wird zZ nicht benutzt)
VDR Client5: Android @ HP Touchpad mit VDR Manager App


worfdata

Beginner

Posts: 44

Location: NRW

Occupation: Informatiker / Programmierer / PC-Heini

  • Send private message

318

Friday, November 23rd 2007, 8:35am

Quoted

Original von Maniac

Jetzt ist folgendes zu beobachten:
- Kommt die Freq_ref vom Focus haben wir ein sauber synchronisiertes Bild, allerdings ist ein Ruckeln bei schnellen Bewegungen zu beobachten (Fussball, NTV)


liegt das eventuell an der Field Order ?
Kann das überhaupt an der Field Order liegen ??
Rein zum aufnehmen: P4 1.8GHz, 256MB RAM,20+160GB HD, Skystar2, Geforce2, debian 2.6.16, vdr 1.4 curses OSD
Zum Spielen / noch nicht produktiv: Samsung 7020S

spacy

Intermediate

Posts: 238

Location: Garbsen

  • Send private message

319

Sunday, November 25th 2007, 6:20pm

hmm, habe da mal im bios geschaut und da ist mir ne Einstellugen aufgefallen mit der man die Reinfolge von Ausgabegeräten crt/tv/flat einstellen kann. habe zwar noch keinen unterschied bemerkt egal was ich da einstelle aber vielleicht kann das ja helfen.

Gruß
Spacy
1. VDR Ubuntu 12.04, Ausgabe Softhddevice
2. VDR RPI mit Openelec

vdrjünger

Intermediate

Posts: 228

Location: BaWü

  • Send private message

320

Monday, November 26th 2007, 1:17pm

Da geht doch sicher noch mehr ???

Hallo zusammen,

habe mir mal das Short-Form vom Focus angesehen (hat jemand ein vollständiges Datenblatt mit Registerbeschreibung?). Meiner Meinung nach sollte hier schon noch etwas mehr möglich sein.

Ist zendeb 0.2.2 von Egalus geeignet für Experimente? Wie erfolgt der Zugriff auf den I2C-Bus?

Möchte eigentlich 3 Baustellen fixen:

1. Ordentliche Darstellung der Console
2. Gutes TV-Bild
3. Hohe Auflösung für X11

Ich habe schon einmal nachgefragt. Hat jemand Informationen zu der Verschaltung von Focus und i815? Welche Signale können an den Scart gelangen? Welche an die Cinch-Buchsen? Was ist eigentlich mit dem Console-Stecker ist das ein verkappter HDMI? Zumindes kann ja der Focus auch 720p und 1080i.

Grüße vdrjünger
ASROCK B75M R2.0 - Intel Celeron G1610 - ASUS GT520 Silent
Digital Devices Cine S2 V6.5 & DuoFlex S2 (4 Tuner)
SSD 16GByte + SATA 1TByte (Video) + SATA 1TByte (Archiv)
Lirc Homebrew Serial - Harmony 600 - yavdr-0.5 (SoftHDDevice)
Opticum LH-100 Sat-Antenne, SMART TQX Quattro LNB, 2.5m Kabel