You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Friday, August 31st 2007, 10:40am

Ähm, *räusper*

Bin ich zu doof zenslack runterzuladen ? Bei mir will die Seite ein Passwort haben ?!

Bitte nur die schonungslose ehrliche Wahrheit :schiel

Meine Konfiguration


- yavdr 0.4
- Gigabyte G41M-ES2H
- Core2Duo E6550
- S2-6400
- S2-1600
- WD20EARS
- Silverstone LC11
- MediaMVP
- Astra 19,2° + 28,2° (3 Diseqc Weichen)
- TV Philips PFL7605

22

Friday, August 31st 2007, 10:41am

Quoted

Original von balkes
Hi Egalus,

meinst du es wird bald möglich sein höhere auflösung mit 7020 zu realisieren?


Gruß
Balkes


Einspruch, du verleitest zur Spekulation ;)
Wenn irgendwann mal ein schlauer Kopf dahinter kommt wie man den FS Chip in der SMT gescheit anspricht, dann mag das möglich sein.
Einstellen kann man den X-server auch jetzt schon auf höhere Auflösungen, so hab ich auch schon 720x576 probiert, nur leider schneidet der Ausgabechip dann gnadenlos die Ränder ab ;)
Server: Athlon II X2 250 - Asus M3N-H HDMI - 2x1GB RAM - 3TB HDDs -
1 x Digital Devices Cine S2 V6 DVB-S2 (SD Sender im Highband funktionieren mit der Karte nach wie vor unter Linux nicht, unter Windows schon)
3 x Nova Budget (die ich eigentlich durch die Cine S2 mit Erweiterungsmodul ersetzen wollte, leider aber für die SD Sender immer noch brauche)
mit yavdr 0.4.0

23

Friday, August 31st 2007, 10:42am

Quoted

Original von Zimbo
Ähm, *räusper*

Bin ich zu doof zenslack runterzuladen ? Bei mir will die Seite ein Passwort haben ?!

Bitte nur die schonungslose ehrliche Wahrheit :schiel


Du hast es so gewollt: ja ;)
Guck im zenslack forum nach nem Thread mit nem Titel wie "Zenslack beta", da stehen die Downloadlinks und auch wie genau man das installiert.
Server: Athlon II X2 250 - Asus M3N-H HDMI - 2x1GB RAM - 3TB HDDs -
1 x Digital Devices Cine S2 V6 DVB-S2 (SD Sender im Highband funktionieren mit der Karte nach wie vor unter Linux nicht, unter Windows schon)
3 x Nova Budget (die ich eigentlich durch die Cine S2 mit Erweiterungsmodul ersetzen wollte, leider aber für die SD Sender immer noch brauche)
mit yavdr 0.4.0

24

Friday, August 31st 2007, 11:08am

D'Oh !

Dann hatte meine Mutter ja doch immer recht :doof

Meine Konfiguration


- yavdr 0.4
- Gigabyte G41M-ES2H
- Core2Duo E6550
- S2-6400
- S2-1600
- WD20EARS
- Silverstone LC11
- MediaMVP
- Astra 19,2° + 28,2° (3 Diseqc Weichen)
- TV Philips PFL7605

MHi

Trainee

Posts: 84

Location: Magdeburg

Occupation: Student

  • Send private message

25

Friday, August 31st 2007, 11:32am

Quoted

Original von Ioannis
Ich hab das Plugin noch nicht ausprobiert, aber was zeigt er dann genau an? Denn Sendernamen auf vier Zeichen begrenzt? Denn der aktuelle VDR-Kanal (Kanalnummer) wird ja schon ohne Plugin auf dem LCD bei Zenslack angezeigt. Ist zumindest bei mir so.



Es zeigt auch nur die Sendernummer an also PXZY, da ich kein Zenslack nutze hab ich mir da halt was gebastelt ;-)

Edit: Da ich jetzt gerade mit zenslack experimentiere kann ich dir den Hauptunterschied sagen: mit dem Plugin ist es nicht noetig den VDR zu patchen, damit er irgendwelche Kanalinformationen nach /tmp schiebt.
VDR1: Pentium III 500MHz, TTbudget+FF2.1, 448 MB RAM, Slackware 10.2 mit Kernel 2.6.15 und VDR 1.4.7 als diskless recording&streaming server
VDR2: Scenic XS PIII 733MHz, Hauppauge DVB-S 1.3+Skystar2, 512 MB RAM, Slackware 10.2 mit Kernel 2.6.15 und VDR 1.4.7, diskless
VDR3: Samsung SMT-7020s, Slackware 10.2 mit Kernel 2.6.15 und VDR 1.4.7, diskless

This post has been edited 4 times, last edit by "MHi" (Sep 1st 2007, 1:18am)


26

Friday, August 31st 2007, 11:36am

Quoted

Original von Egalus
zenslack an sich fand ich ja nicht schlecht, aber
a) fehlten mir da ein paar Plugins
b) läuft da vdr als root - ih bah ;)
c) macht das Basteln spass ;)


Mit Zenslack macht das Basteln doch sicher auch spass wenn man das src-paket mitinstalliert hat. So wie ich das gesehen habe muss nur die build.sh angepasst werden. Da kann kann man doch weitere Plugins einbinden.
<font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

27

Friday, August 31st 2007, 11:50am

Hallo,

ich bräuchte mal nen Tipp, wie ich da ne 3,5" Platte mit Hausmitteln einbauen kann.

Irgendwie bekomm ich die ja leider nicht schön ans lochgitter - was nimmt man da am besten?

Danke.
<font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

28

Friday, August 31st 2007, 12:30pm

Hi,

ich weiss ja nicht, was Du so im Haus hast, aber als Notlösung fällt mir da ne Holzplatte ein, die du seitlich in den Löchern befestigt und dann daran die Festplatte mit kleinen Winkeln befestigen. Je nach Platzverhälnissen entweder aufliegend oder hängend mit ein wenig Luft nach oben (bitte NICHT up side down!)

Gruss

Macavity

Romeo: Dell Optiplex GX110, Celeron 466, 384MB RAM, 60GB HDD, DVB-S 1.3 mit Spannungsmod und Kühlkörper, Activy Nova-S, Wakeup-Board von Rasputin/starter m. Software von FrankJepsen v1.2 AUSSORTIERT

Julia: Asrock K7S8X R3.0, AMD Athlon XP 1800+ Asrock Notfall-Mainboard wegen Elko-Tod, 768MB RAM, 80GB HDD PATA (System), 2 x 300GB SATA (Video), DVB-S 1.3 mit Spannungsmod und Kühlkörper, 3 x Hauppauge Win-TV Nova, PicoAV Board 1.01 by seaman, IR-Einschalter von Atric, 2 x MediaMVP

29

Friday, August 31st 2007, 12:35pm

Quoted

Original von MChrisZ
Hallo,

ich bräuchte mal nen Tipp, wie ich da ne 3,5" Platte mit Hausmitteln einbauen kann.

Irgendwie bekomm ich die ja leider nicht schön ans lochgitter - was nimmt man da am besten?

Danke.

Warum bekommst du die da nicht ran?
In der Box, die ich meiner Schwester vermacht habe habe ich linksseitig problemlos eine 3,5" HDD ans Gitter geschraubt - leider kein Foto gemacht.
Die HDD war dann so eingebaut, dass die Anschlüsse zum hinteren Ende der Box schauten. Die Platte hatte dabei weder Berührung mit der Front, noch mit dem Spannungswandler am DVB-s.
Das einzige was ich dafür brauchte war ein Einbauwinkel um ne 3,5" HDD in nen 5,25" Schacht zu bauen, der kam ans Gitter und daran die Platte.
Ach ja, "kaputt" machen musste ich den Stromstecker. Dem musste ich auf der einen Seite die kleine "Hand soll beim abziehen nicht abrutschen"-Nase abschneiden.
Wenn man übrigens nicht möchte dass die Garantie durch das Stromabgreifen erlischt hilft ein ATX-Verlängerungskabel von dem man dann den Strom abgreift ;)
Server: Athlon II X2 250 - Asus M3N-H HDMI - 2x1GB RAM - 3TB HDDs -
1 x Digital Devices Cine S2 V6 DVB-S2 (SD Sender im Highband funktionieren mit der Karte nach wie vor unter Linux nicht, unter Windows schon)
3 x Nova Budget (die ich eigentlich durch die Cine S2 mit Erweiterungsmodul ersetzen wollte, leider aber für die SD Sender immer noch brauche)
mit yavdr 0.4.0

This post has been edited 1 times, last edit by "Egalus" (Aug 31st 2007, 12:37pm)


30

Friday, August 31st 2007, 12:36pm

Quoted

Original von MChrisZ
Hallo,

ich bräuchte mal nen Tipp, wie ich da ne 3,5" Platte mit Hausmitteln einbauen kann.

Irgendwie bekomm ich die ja leider nicht schön ans lochgitter - was nimmt man da am besten?

Danke.


ich hab eine ans lochgitter bekommen!

1tens front abschrauben (3 schrauben) und nach vorne etwas wegklappen!

2tens festplatte richtig nach vorne drücken so das hinten noch etwas platz ist für ide kabel und strom (lochgitter past nicht zu 100% aber mit bisl feilen oder schrauben quetschen ;) ne spass geht das schon)

3tens von der Front den grauen stift abknippsen so das die front wieder passt!

4tens alles anklemmen und freuen das es passt!

mfg
------
Hardware: ASUS E35M1-I Deluxe, 4GB RAM, ATI on Board (fuer XBMC), TT S2-6400 FF, Samsung 500GB 2,5"
VDR: MLD3.0 Devel&Test

31

Friday, August 31st 2007, 12:39pm

Im c't VDR Forum hab ich übrigens ne Debian etch Installationsanleitung hinterlegt.
Server: Athlon II X2 250 - Asus M3N-H HDMI - 2x1GB RAM - 3TB HDDs -
1 x Digital Devices Cine S2 V6 DVB-S2 (SD Sender im Highband funktionieren mit der Karte nach wie vor unter Linux nicht, unter Windows schon)
3 x Nova Budget (die ich eigentlich durch die Cine S2 mit Erweiterungsmodul ersetzen wollte, leider aber für die SD Sender immer noch brauche)
mit yavdr 0.4.0

32

Friday, August 31st 2007, 1:26pm

Quoted

Original von PaulPanther
2tens festplatte richtig nach vorne drücken so das hinten noch etwas platz ist für ide kabel und strom (lochgitter past nicht zu 100% aber mit bisl feilen oder schrauben quetschen ;) ne spass geht das schon)


Bei mir ist da irgendwie der Kühlkörper von der DVB-Karte im werg. Das passt das nicht mehr mit dem stromstecker?? auf den bildern wird die platte ja genau anders herum angeschlossen(stecker vorne) Da fehlt dann irgendwas um den Abstand zum lochgitter auszugleichen.

Werd mir aber nochmal deine Methode anschauen, denn mit Abknipsen von diesem Plastik könnte es vielleicht doch gehen ;-)

Danke.
<font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

33

Friday, August 31st 2007, 1:43pm

Es gibt solche Abstandshalter um eine 3,5" Platte in einen 5,25" Schacht zu bauen.
Damit geht's. Die Löcher passen sogar genau ins Lüftungsgitter. Sieht richtig gut aus.

This post has been edited 1 times, last edit by "m0190" (Aug 31st 2007, 2:50pm)


34

Friday, August 31st 2007, 3:57pm

Es scheint ja mittlerweile ziemlich viele hier zu geben die daheim so eine Box stehen haben.
Nun meine Frage:
Würdet ihr,nachdem ihr sie nun ein wenig getestet habt,das Gerät nochmal kaufen oder lieber nicht?

35

Friday, August 31st 2007, 4:19pm

Sag ich doch, eine Seite von so nem 5,25" "Einbaurahmen" für die 3,5" hdd und das passt wunderbar, wie als wäre das Lochblech dafür gemacht.

Also als Hauptvdr würd ich die Kiste nicht nehmen, dafür ist dank momentan nur 640x480 Auflösung für den X-Server die Ausgabe zu schlecht (wer weiss, vielleicht ändert sich das noch) und an nen riesen Fernseher würd ich sie auch nicht packen, aber als kleinen Streamingclient oder als Backup VDR der auch autark empfangen kann würd ich sie jederzeit wieder kaufen.
Server: Athlon II X2 250 - Asus M3N-H HDMI - 2x1GB RAM - 3TB HDDs -
1 x Digital Devices Cine S2 V6 DVB-S2 (SD Sender im Highband funktionieren mit der Karte nach wie vor unter Linux nicht, unter Windows schon)
3 x Nova Budget (die ich eigentlich durch die Cine S2 mit Erweiterungsmodul ersetzen wollte, leider aber für die SD Sender immer noch brauche)
mit yavdr 0.4.0

36

Friday, August 31st 2007, 4:40pm

Einbaurahmen...ok.

Ich dacht halt es gibt vielleicht auch irgendein dingen, was jeder haushalt hat - keine Ahnung....hab nämlich keine Lust dafür zur Apotheke mit dem C zu laufen....aber mach ich dann mal.
<font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

37

Friday, August 31st 2007, 4:50pm

Quoted

Original von Egalus
Sag ich doch, eine Seite von so nem 5,25" "Einbaurahmen" für die 3,5" hdd und das passt wunderbar, wie als wäre das Lochblech dafür gemacht.

Also als Hauptvdr würd ich die Kiste nicht nehmen, dafür ist dank momentan nur 640x480 Auflösung für den X-Server die Ausgabe zu schlecht (wer weiss, vielleicht ändert sich das noch) und an nen riesen Fernseher würd ich sie auch nicht packen, aber als kleinen Streamingclient oder als Backup VDR der auch autark empfangen kann würd ich sie jederzeit wieder kaufen.


Noch hab ich die Hoffnung nicht verloren, dass sich bei der Bildqualität nochwas tut.
Wobei ich sagen muss, dass die Bildqualität der Originalsoftware meiner Meinung nach auch nicht so der Hammer ist.

38

Friday, August 31st 2007, 4:57pm

so, Zenslack ist drauf auf der HD, lilo ist durch, /etc/rc.d/rc.local Zeile 38 gefixt - jetzt muss es nur noch Samstag werden damit ich das verdammte Paket endlich öffnen darf..

:lol2

Grüße Christian
CKone: yavdr 0.5/2.0.4 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 11.6" Selbstbau TFT, Harmony 700, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
CKtwo: yavdr 0.5/2.0.4 auf ASUS M4A78LT-M LE, Athlon II X2 240, 2x 2GB Corsair DDR3, ASUS ENGT430 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 700, atric rev5
Proliant: precise server/yavdr 0.5 testing auf HP Proliant N40L, 2x 4GB ECC DDR3, 2x DD CINE-S2, Ocz Onyx 32GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

39

Friday, August 31st 2007, 4:59pm

ach ja, spricht irgendwas dagegen die fertige Disk in den aktuellen vdr zu stecken und dort die build.sh schonmal durchzujagen?

Wird doch einen erheblichen Geschwindigkeitsvorteil nach sich ziehen, oder?

Grüße Christian
CKone: yavdr 0.5/2.0.4 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 11.6" Selbstbau TFT, Harmony 700, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
CKtwo: yavdr 0.5/2.0.4 auf ASUS M4A78LT-M LE, Athlon II X2 240, 2x 2GB Corsair DDR3, ASUS ENGT430 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 700, atric rev5
Proliant: precise server/yavdr 0.5 testing auf HP Proliant N40L, 2x 4GB ECC DDR3, 2x DD CINE-S2, Ocz Onyx 32GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

This post has been edited 1 times, last edit by "CKone" (Aug 31st 2007, 4:59pm)


40

Friday, August 31st 2007, 11:12pm

Öhm, sorry Leute,

ich hab eigentlich schon einiges gelesen zum Thema aber jetzt komme ich echt nicht mehr weiter.
Ich hab zenslack auf eine Platte installiert nach macavitys Anleitung ganz oben im Thread und die Platte statt des DOMs eingebaut.
Die Platte läuft auch hörbar an und auf dem Display der 7020S steht 'boot'. Sonst passiert nichts.
Hab ich was vergessen? Muss ich doch im BIOS der Kiste was einstellen? Wenn ja, wie komme ich denn da ran. Einen J22-Stecker wie die Bose Zenega für das VGA-Kabel hat die 7020S ja nicht.

Eine Sache ist mir noch aufgefallen: Beim installieren hab ich einmal eine merkwürdige Rückmeldung bekommen:

Source code

1
2
cyrus:/# /mnt/sbin/lilo -r /mnt
/etc/lilo.conf: No such file or directory

Und es gibt auch kein lilo.conf in den zenslack-install-files.
Liegt da vielleicht der Fehler?

fragt erstaunt der
Chickie
YAVDR 0.5 auf AsRock H61M/U3S3, Hauppauge WinTV Nova-HD-S2, Nova SD, Gainward G210, Celeron G530, 2GB, 2TB EcoGreen, Atric im Digitainer mit Thermaltake-Netzteil und Logitech Harmony.