You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

oli33

Intermediate

  • "oli33" started this thread

Posts: 382

Location: Südpfalz

  • Send private message

1

Monday, July 11th 2005, 10:58pm

Installationshilfe für Mailserver gesucht

Hallo zusammen,

nachdem mein Heimnetzwerk inzwischen seit 2 Jahren gut am laufen ist, suche ich immer noch nach einer einfachen Lösung für einen Mailserver.

Was ist vorhanden:

1 Server mit SUSE 8.2 mit NFS, NIS, VDR (Video DVB-Lösung mit div. Plugins)
1 Server mit SUSE 9.2 Apache (mit Typo3)
IPcop
mehrere Clients mit XP und SUSE

Was suche ich genau:

Eine Anleitung (am besten Deutsch) wie ich auf einem SUSE System einen IMAP-Mailserver aufsetzen kann. Diesen möchte ich dann über eine Groupwarelösung (Opengroupware) aber auch einen Mailclient (KMail) nutzen. Bisher sind die Mails der User im Home-Dir unter MAIL-Dir abgelegt (wurde automatisch von KMAIL gemacht) - eine Migration sollte möglich sein. Ob man nun courier, UW-Imap, Dovecat(?), oder was weiß ich nutzen sollte steht und fällt m.E. damit,

a) wie einfach kann ich das Teil auch nach einem halben Jahr des "nicht-administrierens" noch bedienen?
b) wie einfach und verständlich ist die Installtion

Ich weiß, das Thema gehört hier nicht so recht hin, habe aber nach wirklich einigen Versuchen immer noch nix am laufen und bin bestimmt nicht ganz unerfahren im Thema .... evt. einfach nur zu blöd ...
VDR 1.4.6 Duron 1300 - 736 MB Ram - 4*160GB Samsung SP1604N - 2*160GB WD - 1*400GB Samsung - 1*500GB WD - 1*Nexus Rev.2.1 - 1*NovaSE

knebb

Sage

Posts: 3,931

Location: derzeit M-V

Occupation: Technical Support Engineer

  • Send private message

2

Monday, July 11th 2005, 11:10pm

RE: Installationshilfe für Mailserver gesucht

Quoted

Original von oli33
Eine Anleitung (am besten Deutsch) wie ich auf einem SUSE System einen IMAP-Mailserver aufsetzen kann. Diesen möchte ich dann über eine Groupwarelösung (Opengroupware) aber auch einen Mailclient (KMail) nutzen.

Was jetzt? Entweder IMAP oder Groupware. Beides geht IMHO nicht. Vielleicht täusche ich mich da aber auch. Die müßten die gleichen Mailverzeichnisse nutzen.

Insgesamt ist eine Groupware-Lösung für den Heimgebrauch aber eher Overkill, da man damit gut einen Admin beschäftigen kann.

Aber wenn du was lernen willst, kann ich Dir auch Novell Groupwise empfehlen, gibt's bei Novell als freie 5-User Lizenz ;)

Bei Suse gibt es IMHO zwei IMAP-Server. Der Courier ist der komplizierte. Der andere ist absolut einfach einzurichten- und muß fast garnicht administriert werden. Frag mich jetzt aber nich nach dem Namen, suchen im Yast dürfte ein Ergebnis bringen.

Wieviele Nutzer sollen es denn sein?
Glotze: Asus TUV4X- PIII/1100- 1024MB- Nexus-S+ Nova-S- easyVDR 0.509
Server: 2x Quad Xeon, 48GB RAM, 8 TB HDD, VMware ESX 5.0 :P

Kanal5

Trainee

Posts: 93

Location: Berlin

  • Send private message

3

Tuesday, July 12th 2005, 8:15am

RE: Installationshilfe für Mailserver gesucht

Hi.
ich habe den Postfix mit dem Cyrus-Imap-Server und den Virenscanner AVMailgate auf einer Suse 8.2 im Einsatz.
Relativ einfach aufzusetzen und ausreichend. Als IMAP-Client nehme ich gerade Thunderbird. Die Lösung bietet allerdings keine Groupwarefunktionalitäten. Dafür wäre vielleicht ein Blick auf den Kolab-Server 2 zu werfen.
WoZi: VDR 2.0 auf Suse 11.4, Kernel 3.2, TT-Budget S2-3200 PCI, Lorenzen SL, XBMC
SchlafZi: VDR 2.0, Suse 11.4, Kernel 3.2,Xbmc, Hauppauge Nova HD-S2


knebb

Sage

Posts: 3,931

Location: derzeit M-V

Occupation: Technical Support Engineer

  • Send private message

4

Tuesday, July 12th 2005, 8:23am

RE: Installationshilfe für Mailserver gesucht

Quoted

Original von Kanal5
Hi.
ich habe den Postfix mit dem Cyrus-Imap-Server und den Virenscanner AVMailgate auf einer Suse 8.2 im Einsatz.

Die Kombination würde ich auch empfehlen. Nur nicht mehr mit einer Suse 8.2, sondern was aktuelleres. Der Cyrus hat aber den Nachteil, daß er die Mails selbst verwaltet. D.h. nicht mehr unter /var/spool/mail. Dadurch kannst Du nicht gleichzeitig via POP3 drauf zugreifen.
Muß aber kein Nachteil sein ;)
Glotze: Asus TUV4X- PIII/1100- 1024MB- Nexus-S+ Nova-S- easyVDR 0.509
Server: 2x Quad Xeon, 48GB RAM, 8 TB HDD, VMware ESX 5.0 :P

Mag1c

Intermediate

Posts: 445

Location: Dresden

  • Send private message

5

Tuesday, July 12th 2005, 9:02am

RE: Installationshilfe für Mailserver gesucht

Moin Moin,

daß der cyrus alle Mails selbst verwaltet ist ja eben ein großer Vorteil ... wenn man es denn braucht. Das erleichtert z.B. das Archivieren/Backup der Mails aller User. Er ist eher für den Gruppen-Einsatz im Unternehmen zu empfehlen. Er kann z.B. auch Mail-Konten verwalten, zu denen es keine Unix-Nutzer gibt.

Für zuhause reicht IMHO der courier aus. Und der ist doch relativ einfach zu installieren !? Auf meinem Debian-Server war das eins, zwei fix erledigt. Und "administrieren" muß man den auch nicht weiter. Der läuft ... und läuft ... und läuft ... :)

POP3 würde ich im Heimnetz übrigens überhaupt nicht benutzen. Wozu auch. Ich will doch nicht alle Mails doppelt und dreifach auf diversen Kisten liegen haben.

Eine Kombination mit OpenGroupware sollte kein Problem sein. Laut der Feature-Liste hier setzt der Mail-Client auf einem IMAP-Server auf. So kannst du OpenGroupware und KMail und sonstwas parallel benutzen.

Tja, sorry, daß ich dir keine Anleitung geben kann. Hab mit Suse nix am Hut.

Gruß
Mag1c

6

Tuesday, July 12th 2005, 9:25am

hab hier ein mailsystem im einsatz, der nach dieser anleitung aufgesetzt wurde:

www.delouw.ch/linux

läuft hier seit über einem jahr produktiv und nur mit geringen anfangsproblemen.
basis ist postfix,cyrus-imap und mysql. dazu dann noch clamav und spamassassin.
webbasiertes admin-tool ist auch dabei.
alles in allem zu empfehlen. und welchen client du nimmst ist ja nun geschmackssache. aktuell nutzen wir hier die mailfunktion von e-groupware (komplett über browser). können die user dann auch problemlos von @home nutzen . gibt aber auch standalone webbasierte mailclients. imho eine gute lösung.

thc

Intermediate

Posts: 492

Location: Südrand Ruhrgebiet

  • Send private message

7

Tuesday, July 12th 2005, 11:22am

Hallo,
ich habe seit ca 2 Jahren das Mailsystem mit fetchmail->postfix->courier-imap aufgesetzt, bis vor ein paar Monaten unter SuSE 8.2, inzwischen unter Debian. Damals hatte ich mich auch um Unterstützung in der entsprechenden de-Newsgroup bemüht, aber ausser einem verbrannten Mailaccount und ein paar ziemlich elitären Bemerkungen nichts erhalten.
Eine Anleitung für courier gabs in der c't 16/2003.
Meines Erachtens gibt es ein paar Sachen zu beachten.
Wenn die Mailuser an einem Windows-PC sitzen, haben sie ziemlich sicher auch einen Samba-Account; dann muss man für die Synchronisation der Passwort-Hashes sorgen, da Unix und SMB unterschiedliche Berechnungsmethoden verwenden.
Da courier nicht das mbox-, sondern das maildir-Format verwendet, brauchts ziemlich viel RAM für das Dateihandling. Dafür ist die Sicherung schneller, weil es nicht mehr eine riesige Datei gibt, die immer komplett mitgesichert werden muss.
Man darf keine Punkte in den IMAP-Verzeichnisnamen verwenden.
Auch wenn das mit IMAP nix zu tun hat: Ich habe spamassassin rausgeschmissen, das dürfen die Benutzer mit dem Spam-Filter von Mozilla selbst machen, und antivir durch clamav ersetzt, was sofort lief und auch schon ein paar Phishing-Mails abgefangen hat.
Nach der Ersteinrichtung mit dem Anlegen der User läuft das System pflegefrei, bei Interesse kann ich Dir die Konfiguration mailen.
Gruß
Claus
vdr-az: ASUS P5B-E; Celeron 430@1800; 512 MB; TT S2-1600; 3*2TB WD als RAID1+5; DVD-RW; Gainward GF210; 24"-TFT an DVI; ct-vdr-7 mit vdr-sxfe
vdr-wz: ersetzt durch Medion E24003; Twin-HD-Tuner; 500 GB; 20/0,4W; 26" LCD-TV an HDMI

oli33

Intermediate

  • "oli33" started this thread

Posts: 382

Location: Südpfalz

  • Send private message

8

Tuesday, July 12th 2005, 2:17pm

erst mal THX für die vielen Beiträge.

Konkreter:

Opengroupware: Einfach um eine einheitliche Webplattform zu haben, mit der ich zukünftig noch mehr als "nur" Mail machen will, ist dadurch OS unabhängig. Den IMAP muß ich Opengroupware zur Verfügung stellen.

Useranzahl: Nur Familie (6-8), allerdings verteilt in Deutschland, daher auch ein Webfrontend (nur für Mail würde auch squirrel ausreichen, s.o.)
Cyrus ist da denke ich mehr hinderlich, meine gesamten /home Verzeichnisse werden jede Nacht komplett gesichert, damit auch die Mails - Backup also kein Thema

Quoted

Wenn die Mailuser an einem Windows-PC sitzen, haben sie ziemlich sicher auch einen Samba-Account; dann muss man für die Synchronisation der Passwort-Hashes sorgen, da Unix und SMB unterschiedliche Berechnungsmethoden verwenden.


Und an dem Authentifizierungsthema hab ich meist aufgegeben, das hat nie recht funktioniert (habe ich auch nie verstanden was ich da mache...) Samba nutze ich in Windowsumfeld, das klappt alles ganz prima. Alle User haben auch ein UNIX-Konto und auf der gleichen Maschine soll der EMailserver laufen.
VDR 1.4.6 Duron 1300 - 736 MB Ram - 4*160GB Samsung SP1604N - 2*160GB WD - 1*400GB Samsung - 1*500GB WD - 1*Nexus Rev.2.1 - 1*NovaSE

thc

Intermediate

Posts: 492

Location: Südrand Ruhrgebiet

  • Send private message

9

Tuesday, July 12th 2005, 2:53pm

Quoted

Alle User haben auch ein UNIX-Konto

Brauchen sie auch, sonst kann postfix die Mails nicht ausliefern (=speichern).
Ich schau zu Hause mal nach den wichtigsten conf-Dateien für den Einstieg.
Gruß
Claus

[Edit]
Ich habe die Dateien aus /etc/courier und /etc/pam.d sowie ein Skript zum Anlegen eines Benutzers angehangen.
Bei mir liegen die Mail-Dateien unter $HOME und die Samba-Dateien getrennt davon unter /srv/samba/.
[/Edit]
thc has attached the following file:
  • courier.zip (14.06 kB - 45 times downloaded - latest: Mar 31st 2013, 4:27pm)
vdr-az: ASUS P5B-E; Celeron 430@1800; 512 MB; TT S2-1600; 3*2TB WD als RAID1+5; DVD-RW; Gainward GF210; 24"-TFT an DVI; ct-vdr-7 mit vdr-sxfe
vdr-wz: ersetzt durch Medion E24003; Twin-HD-Tuner; 500 GB; 20/0,4W; 26" LCD-TV an HDMI

This post has been edited 1 times, last edit by "thc" (Jul 12th 2005, 8:50pm)


Tuxer

Professional

Posts: 562

Location: Bamberg

Occupation: Netzwerkadministrator

  • Send private message

10

Tuesday, July 12th 2005, 5:24pm

Habe hier auch noch eine schöne Anleitung, wo allgemeine Sachen zu einem Mailserver mit Postfix/Cyrus beschrieben werden.

http://www.linux-tin.org/download/emailserver-prerelease.pdf

Vielleicht hilfts dir weiter.

Gruß

Tuxer
Server
Software: Debian Lenny, VDR 1.6.0, vdradmin-am, streamdev-server, femon. epgsearch
Hardware: Chenbro RM314, ABit AV8, AMD64 3200+, 512MB RAM, 4x Seagate 250GB@RAID5, 3ware 8500-4 SATA, Hauppauge dvb-s rev1.6+Nova-S

Wohnzimmer VDR
Software: Debian Lenny, VDR 1.6.0, dvd, remote, games, femon, streamdev-client
Hardware: MSI Hermes 845GL, Hauppauge Nexus-S rev2.1, Nova-T FB, NEC DVD-Brenner