You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Friday, November 5th 2010, 9:37pm

Wartezeit bis EPG Daten geladen sind.

Nutze die XBMC Version aus hepis PPA in Verbindung mit VDR 1.7.16 und dem VNSI Backend. Soweit läuft auch vieles recht gut. Aber ein paar Ungereimtheiten ergeben sich aber doch:
- XBMC schreibt ständig neue crashlog Dateien in mein home-Verzeichnis, auch wenn es nicht abgestürzt ist - anscheinend auch immer wenn es beendet wird. Allein in den letzten 2 Wochen 52(!) crashlogs im Wert von 140MB.

- Wenn XBMC startet bearbeitet es die Festplatte einige Zeit lang sehr intensiv (kann bis zu 3-4 Minuten dauern), erst danach fängt es an die EPG Daten zu laden. Vorher ist also kein fernsehen möglich (schlecht für den WAF!)
Was macht XBMC vorher so lange? Wie kann ich das umgehen?

- Obwohl ich vor einigen Tagen manuell eine neue channels.conf für VDR angelegt habe und danach die mytv.db von XBMC gelöscht habe, erscheinen nun nach und nach wieder neue Kanäle in der Kanalliste, auch solche die ich vorher rausgenommen habe. Woher können die stammen? Wie kann ich das abstellen?

Kennt jemand diese Phänomene und weiß evtl. sogar Abhilfe? Wäre super.

2

Friday, November 5th 2010, 9:52pm

RE: Wartezeit bis EPG Daten geladen sind.

hi

zu 3.
schau mal nach ob die kanäle in der channels.conf nachgewachsen sind - wenn ja schau dir mal die setup.conf an. da gibt es irgendwo einen parameter welche teile der kanäle upgedatet werden.
weis nur grad nicht wie der heist.

mfg

BJ1

Master

Posts: 2,070

Location: Sachsen

  • Send private message

3

Friday, November 5th 2010, 10:20pm

RE: Wartezeit bis EPG Daten geladen sind.

zu 1.

XBMC stürzt auch beim normalen Beenden ab. Du bekommst es nur nicht mit, da du XBMC ohnehin beenden willst.

zu 2.

Das Phänomen habe ich nicht. Wie "dick" ist deine Kanalliste (bei mir sinds ca. 220 Kanäle). Evtl. hilft da mal ein Ausmisten.

BJ1

meine Hardware

Produktiv/Testsystem/Datengrab (AZi): XBMCBuntu auf 14.04 LTS, TVHeadend | Asrock H61, Intel Celeron, HDMI über Asus GT610 | 2 GB 1066 RAM | 2,5" 100GB (System + Aufnahme), 3xWD EARX 2 TB SATA II + 1x Samsung 2 TB SATA II, mhddfs | Triple DVB-C (Digital Devices Cine CT + Satelco Easywatch DVB-C) | Atric IR Rev.5 | Silverstone LC10
Produktiv (WoZi): XBMCBuntu auf 14.04 LTS, TVHeadend | MSI C847MS-E33 | 1GB 1333 RAM | 8 GB CF-Card System + WD 1TB Daten | DD DVB-C/T Dualtuner | Atric IR Rev.5 + Logitech Harmony 300

4

Saturday, November 6th 2010, 4:35pm

@Mac Gyver
Komischerweise bleibt die Anzahl der Kanäle in VDR und in der channels.conf unverändert. Gibt es noch eine zusätzliche Datei in der diese neuen Kanäle stecken könnten? Aber sie erscheinen ja auch nur im XBMC

@BJ1
zu 1) Ja, das war auch meine Idee. Ist das bisher noch normal im Testing Zweig oder passiert das nur bei mir? Aus den Crashlogs selbst kein eindeutiger Fehler zu erkennen. Einige Logs wirken sogar so, dass ein sauberer Shutdown von XBMC stattgefunden hat. Zudem habe ich die Debug Informationen in den Einstellungen deaktivert, dennoch sind die Logs voll von DEBUG und NOTICE Hinweisen

zu 2)
Die eigentliche channels.conf ist ebenfalls ca. 200 Einträge stark, XBMC zeigt jedoch 800 Kanäle (und steigend) zur Auswahl.