Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pingpong

Fortgeschrittener

  • »pingpong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. März 2010, 16:36

Sind Umschaltzeiten unter einer Sekunde OK? VNSI-Server für XBMC ist da!

Hallo Leute,

sind umschaltzeiten knapp unter einer Sekunde in XBMC OK?

VNSI Server is comming :mua

(VNSI = VDR-Network-Streaming-Interface)

Grüße,

Alwin

P.S.: Konnts mir nicht verkneifen, mehr folgt bald.

EDIT: Plugin und Klient nun im XBMC pvr-testing2 svn
Immer was zu tun :]
Team-Kodi Developer
https://github.com/AlwinEsch

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »pingpong« (7. April 2010, 20:44)


2

Mittwoch, 31. März 2010, 16:38

RE: Sind Umschaltzeiten unter einer Sekunde OK?

Zitat

Original von pingpong
sind umschaltzeiten knapp unter einer Sekunde in XBMC OK?

Mit so was macht man keine Scherze!

Zitat

Original von pingpong
P.S.: Konnts mir nicht verkneifen, mehr folgt bald.

Du bist sooo gemein.

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

3

Mittwoch, 31. März 2010, 16:39

RE: Sind Umschaltzeiten unter einer Sekunde OK?

Hallo pingpong,

:respekt Die Überraschungsnachricht des Tages!

Ähh, also so 0.1 Sekunden wären mir dann zu schnell. :lol2

Wann? Wie? Wo? Was? Ich teste es gern. :unsch

Auch über Netzwerk oder VDR+XBMC auf einer Maschine?

Viele Grüße
hepi
Aktuelle Kanallisten findet Ihr in der Channelpedia

4

Mittwoch, 31. März 2010, 16:48

RE: Sind Umschaltzeiten unter einer Sekunde OK?

Kann XBMC damit den VDR geordnet runterfahren?

Erster April ist erst Morgen, ja?

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

liquidolze

Fortgeschrittener

Beiträge: 496

Wohnort: NRW

Beruf: kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. März 2010, 17:18

Haben, haben, haben....

Teste gerne bis der Arzt kommt
1. VDR ASUS AT5IONT-I mit Openelec 5.0 - Backend - VDR2.03. etobi auf Fileserver, an 50Zoll FullHD Plasma und HD-Ready Beamer

2. VDR ASUS AM1I-A, Kabini 2,05GHz, 4GB RAM, 60GB SSD , Openelec 5.0 an 32Zoll FullHD

6

Mittwoch, 31. März 2010, 17:50

Hmm, damit scheint dann streamdev-server obsolet und VSNI die neue Schnittstelle zu VDR zu werden?

BJ1

meine Hardware

Produktiv/Testsystem/Datengrab (AZi): XBMCBuntu auf 14.04 LTS, TVHeadend | Asrock H61, Intel Celeron, Asus GT610 | 2 GB 1066 RAM | 2,5" 100GB (System + Aufnahme), 3xWD EARX 2 TB SATA II + 1x Samsung 2 TB SATA II, mhddfs | Triple DVB-C (Digital Devices Cine CT + Satelco Easywatch DVB-C) | Atric IR Rev.5 | Silverstone LC10
Produktiv (WoZi): XBMCBuntu auf 14.04 LTS, TVHeadend | MSI C847MS-E33, Zotac GT630 | 1GB 1333 RAM | 8 GB CF-Card System + WD 1TB Daten | DD DVB-C/T Dualtuner | Atric IR Rev.5 + Logitech Harmony 300

7

Mittwoch, 31. März 2010, 17:53

Zitat

Original von liquidolze
Teste gerne bis der Arzt kommt

Ich würde nicht einfach nur testen, ich würde sogar verpacken und hosten. Also zu mir damit. ;)

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

8

Mittwoch, 31. März 2010, 18:03

das ist viel zu wenig. ich finde die 10-20s die ich mit vdr und vdpau mit meiner tevii 660 habe, sind fuer einen alten mann wie mich, der in kuerze seinen 40er feiert, gerade richtig. alles andere ueberfordert mich ;)
produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing, cir lirc
testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
tv: lg 60pk-550 full-hd amp: yamaha rx-v367

pingpong

Fortgeschrittener

  • »pingpong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 31. März 2010, 18:38

RE: Sind Umschaltzeiten unter einer Sekunde OK?

Hallo,

das morgen der 1. April ist hab ich ja ganz vergessen :). Damit keiner denkt es wäre ein Scherz, hier ein paar Happen, aber steinigt mich nicht ist noch lange nicht fertig. Es untertützt noch kein AC3, h264, epg, Aufnahmen...... und es gibt noch einen Memleak in XBMC was den Speicher füllt. Wenn es fertig ist hab ich wenigsten einen vernünfigen Klient um pvr-testing2 fertigzustellen. Streamdev war beim WAF vor 2 Wochen durchgefallen.

de.tvdr.vnsi.pvr.tar.bz2 bitte ins pvr-testing2/addons/ entpacken.
vdr-vnsi.tar.bz2 bitte nach pvr-testing2/xbmc/pvrclients und dort dann "make" ausführen
vnsiserver.tar.bz2 ist das VDR plugin (den Ordner vnsi-server darin bitte in euer VDR plugin config Verzeichnis kopieren)

Dann schaltet in XBMC unter System->TV->Wiedergabe->"Zeitlimit für Kanaleingabe" auf 0 und legt los.

Grüße
»pingpong« hat folgende Dateien angehängt:
Immer was zu tun :]
Team-Kodi Developer
https://github.com/AlwinEsch

pingpong

Fortgeschrittener

  • »pingpong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 31. März 2010, 18:42

RE: Sind Umschaltzeiten unter einer Sekunde OK?

Übers Netzwerk ist es leider noch nicht getestet und hab auch hier nur 5 DVB-T Sender zum testen (Bin unterwegs), aber dort ist es kein vergleich zu streamdev.
Immer was zu tun :]
Team-Kodi Developer
https://github.com/AlwinEsch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pingpong« (31. März 2010, 18:42)


11

Donnerstag, 1. April 2010, 22:36

nabend ping pong,

das hört sich super an! Wird der client (vnsi) noch ins release (10.5) einfließen ?

Benutze noch die version 28298 die du empfohlen hast bis die "mergerrei" erledigt ist. Diese läuft soweit super, bis auf die Aufnahmen, aber das wird sicher auch noch. Du machst da wirklich ein klasse job. Weiter so ! Das ganze läuft schon richtig super. Freue mich aufs release. hoffentlich mit deinem vnsi.
MfG

bex

server -> Asus p8h67-i -Intel 2100T - Cine CT v6
client 1 -> Asus p5n7a-vm -Intel E5200 - Technisat Cablestar HD 2
client 2+3 -> Raspberry Pi - Openelec

avjui

Fortgeschrittener

Beiträge: 398

Wohnort: Vorarlberg

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. April 2010, 22:38

Hi

Hab heut mal vnsi angetestet und muß sagen die umschaltzeiten sind der hammer. Respekt :respekt

Jedoch gehen hier keine HD Programme.

log sagt nur

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
Apr  1 22:36:15 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/2 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:15 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/1 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:17 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/2 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:17 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/1 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:18 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/2 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:18 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/1 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:21 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/2 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:21 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/1 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:22 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/2 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:22 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/1 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:24 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/2 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:24 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/1 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:26 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/2 read: Buffer overflow
Apr  1 22:36:26 freevdr vdr: [13305] [general.error] action logger 1/1 read: Buffer overflow



mfg

Signatur

Produktiv VDR : Gehäuse Silverstone LC17 in Silber, Foxconn G31M, Core2 Duo E7300 ,2 GB Ram (800MHZ), Zotac GT240 passiv ,2,5" 160GB SATA II, TV @nywhere S2 + Technotrend C1501, Atric rev.5,
Harmony 895 freeVDR entwicklerversion (Ubuntu 14.04, vdr-2.1.1, softhddevice git Stand 24.08.2014 ,xbmc Kodi)
zum Spielen 1: Raspberry Pi 256MB diverse Systeme (Openelec, Raspbmc)
zum Spielen 2: Solid Run Cubox
Link für besseres Google Ergebnis:www.js-tischler.at

13

Donnerstag, 1. April 2010, 22:48

@ avjui

Zitat


Original von pingpong
...
Es untertützt noch kein AC3, h264, epg, Aufnahmen...... und es gibt noch einen Memleak in XBMC was den Speicher
...
MfG

bex

server -> Asus p8h67-i -Intel 2100T - Cine CT v6
client 1 -> Asus p5n7a-vm -Intel E5200 - Technisat Cablestar HD 2
client 2+3 -> Raspberry Pi - Openelec

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bexbier« (1. April 2010, 22:49)


avjui

Fortgeschrittener

Beiträge: 398

Wohnort: Vorarlberg

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. April 2010, 22:59

Hi

Hab ich übersehen :versteck
mfg

Signatur

Produktiv VDR : Gehäuse Silverstone LC17 in Silber, Foxconn G31M, Core2 Duo E7300 ,2 GB Ram (800MHZ), Zotac GT240 passiv ,2,5" 160GB SATA II, TV @nywhere S2 + Technotrend C1501, Atric rev.5,
Harmony 895 freeVDR entwicklerversion (Ubuntu 14.04, vdr-2.1.1, softhddevice git Stand 24.08.2014 ,xbmc Kodi)
zum Spielen 1: Raspberry Pi 256MB diverse Systeme (Openelec, Raspbmc)
zum Spielen 2: Solid Run Cubox
Link für besseres Google Ergebnis:www.js-tischler.at

15

Freitag, 2. April 2010, 00:12

Nachdem ich das Datum und die Uhrzeit deines Posts gelesen hab wurde dadurch mein Tag gerettet :-)
31.03.2010 16:36 <-- endlich eine gute Nachricht die nicht ein Aprilscherz ist :-)

mfg

edit:
falls es jemand für yavdr bauen möchte im Anhang finden sich die passenden debianisierten Files

* Update in folgendem Post!


edit2:
und hier noch ein Patch damit XBMC auch unter Lucid kompiliert (diff der Revision 28700 aus dem Trunk)

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
--- a/xbmc/cores/dvdplayer/DVDInputStreams/DVDInputStreamMMS.cpp
+++ b/xbmc/cores/dvdplayer/DVDInputStreams/DVDInputStreamMMS.cpp
@@ -35,6 +35,7 @@
 // some distros have already patched this but upstream @ https://launchpad.net/libmms
 // does still has the "this" usage.
 #define this instance
+#undef byte
 #include <libmms/mmsio.h> // FIXME: remove this header once the ubuntu headers is fixed (variable named this)
 #include <libmms/mms.h>
 #include <libmms/mmsh.h>

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »aelo« (5. April 2010, 00:57)


16

Freitag, 2. April 2010, 15:45

Quellcode

1
2
3
4
5
6
ERR - cVNSISession::readData - Detected connection closed
ERR - cVNSISession::readData - Detected connection closed
ERR - cVNSISession::readData - Detected connection closed
ERR - cVNSISession::readData - Detected connection closed
ERR - cVNSISession::readData - Detected connection closed
ERR - cVNSISession::readData - Detected connection closed


Umschaltzeiten sind wirklich sehr gut!!, fast genau so schnell wie XINE :-)

Der log oben kommt bei einigen Analog-Sendern, ich vermute mal das dort AC3-Ton ausgestrahlt wird.

Aber sonst schon sehr gut, bin gespannt auf die finale Version :-)

mfg
aelo

edit: noch etwas ganz tolles im Gegensatz zu xine und xineliboutput ist das Bild auch sofort einwandfrei, keine Klötzchenbildung und auch kein "eingegrautes"' Bild beim Sender umschalten, zumindest bis jetzt hab ich davon nichts gesehen :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »aelo« (2. April 2010, 15:47)


17

Montag, 5. April 2010, 00:09

Bist du sicher, dass die Dateien zusammengehören?

Quellcode

1
2
3
dpkg-source -x vdr-plugin-vnsiserver_0.0.1-1.dsc 
dpkg-source: Warnung: extrahiere unsigniertes Quellpaket (vdr-plugin-vnsiserver_0.0.1-1.dsc)
dpkg-source: Fehler: Datei ./vdr-plugin-vnsiserver_0.0.1-1.diff.gz hat Größe 12535 statt erwarteten 12432

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

18

Montag, 5. April 2010, 00:42

okay ich weiß woran der Fehler liegt, ich hab im nachhinein etwas im Archiv noch geändert -...-
ich lade im 5min das richtige Paket hoch!

edit:
diese Files sollten nun funktioniert :-)

edit2:
und hier die angepassten Befehle (wobei Gerald die vermutlich weniger brauchen wird :unsch ), habe mal die ganzen Tippfehler entfernt!

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
sudo apt-get install dbs debhelper vdr-dev gettext
wget http://vdr-portal.de/board/attachment.php?attachmentid=24854 -O vdr-plugin-vnsiserver_0.0.1.orig.tar.gz
wget http://vdr-portal.de/board/attachment.php?attachmentid=24855 -O vdr-plugin-vnsiserver_0.0.1-2.diff.gz
wget http://vdr-portal.de/board/attachment.php?attachmentid=24856 -O vdr-plugin-vnsiserver_0.0.1-2.dsc
dpkg-source -x vdr-plugin-vnsiserver_0.0.1-2.dsc
cd vdr-plugin-vnsiserver-0.0.1 
dpkg-buildpackage -tc -uc -us
cd ..
sudo dpkg -i vdr-plugin-vnsiserver_0.0.1-2_*.deb
»aelo« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »aelo« (5. April 2010, 01:00)


19

Montag, 5. April 2010, 16:15

Hi,

ich wollte das ganze mal unter vdr-1.6 und ubuntu 9.10 testen, bekomme beim kompilieren aber folgenden fehler:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
cmdcontrol.c: In member function ‘bool cCmdControl::processLogin()’:
cmdcontrol.c:195: warning: format ‘%lu’ expects type ‘long unsigned int’, but argument 4 has type ‘uint32_t’
cmdcontrol.c:200: warning: format ‘%lu’ expects type ‘long unsigned int’, but argument 4 has type ‘uint32_t’
cmdcontrol.c: In member function ‘bool cCmdControl::processGetChannelsList()’:
cmdcontrol.c:385: error: ‘class cChannel’ has no member named ‘Vtype’
cmdcontrol.c: In member function ‘bool cCmdControl::processSetTimer()’:
cmdcontrol.c:502: warning: format ‘%lu’ expects type ‘long unsigned int’, but argument 3 has type ‘uint32_t’
cmdcontrol.c: In member function ‘bool cCmdControl::processDeleteTimer()’:
cmdcontrol.c:562: warning: comparison between signed and unsigned integer expressions
make[1]: *** [cmdcontrol.o] Fehler 1
make[1]: Verlasse Verzeichnis '/usr/src/xbmc/vdr-plugin-vnsiserver-0.0.1'
make: *** [common-build-arch] Fehler 2
dpkg-buildpackage: Fehler: debian/rules build gab Fehler-Exitstatus 2


Habt Ihr eine Idee?

MfG
Kris
Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

20

Montag, 5. April 2010, 16:44

VDR-Version zu alt ???

Gruß
SieDu

Immortal Romance Spielautomat