You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Atechsystem

Professional

Posts: 1,113

Location: NRW

Occupation: Informationstechniker

  • Send private message

261

Monday, May 3rd 2010, 4:52pm

Hi Alwin,

das sehe ich :) Im svn sind wieder updates :wow - bin dran ;) Was ist denn an LFS so anders, das sort diese Probleme nicht auftreten?

Gruß
Atech
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

pingpong

Intermediate

  • "pingpong" started this thread

Posts: 481

Location: Mönchengladbach

Occupation: Fluggerätmechaniker

  • Send private message

262

Monday, May 3rd 2010, 5:00pm

Quoted

Original von Atechsystem
Hi Alwin,

das sehe ich :) Im svn sind wieder updates :wow - bin dran ;) Was ist denn an LFS so anders, das sort diese Probleme nicht auftreten?

Gruß
Atech


LFS lief so ziemlich bei allen operationen 10-20% schneller ab (bei SQLlite sogar 90%) und war direkt auf meine Hardware angepasst und kompiliert. Denke wegen der erweiterten Debug Funktionalität von Ubuntu sind IPC (inter process communication) und Thread aufrufe länger was sich dann mit einigen Prozessen nicht verträgt.
HEC-HD902:
HD-Wollmichsau immer noch im Bau
mit MSI K9AGM2, Athlon64X2 Dual Core 4200+, 1GB Ram, 200GB Samsung HD, 1x Technotrend S2-3200 HDTV-S2 + 1x PVR250.
x86_64 LinuxFromScratch und Kernel 2.6.30
vdr 1.7.7 mit XBMC als Frontend
Verbunden über HDMI an FullHD LCD-TV mit 1080p .

This post has been edited 1 times, last edit by "pingpong" (May 3rd 2010, 5:02pm)


263

Monday, May 3rd 2010, 5:05pm

doofe frage, aber was ist LFS? und...
nur damit ich das richtig verstehe: d.h. veränderte reaktionszeiten verursachen jetzt probleme? passieren sollte das aber nicht. da ist ja dann was nicht ganz sauber. (bitte nicht als mecker-kritik verstehen).

mich würde allerdings genauer interessieren, was der unterschied zwischen LFS und ubuntu hier ist (wobei ich erstmal wissen möchte was lfs ist :) )

cooljay032

Intermediate

Posts: 352

Location: Schwalbach "Rock-City"

Occupation: AWP

  • Send private message

264

Monday, May 3rd 2010, 5:12pm

LFS -> http://www.linuxfromscratch.org/ würde ich sagen!
Asus M3N78-EM, AMD Athlon II X2 240e, 4GB DDR21066GeilGreen, Crucial M4 SSD+3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch

"Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

proc

Beginner

Posts: 10

Location: Göttingen

  • Send private message

265

Monday, May 3rd 2010, 5:14pm

Quoted

doofe frage, aber was ist LFS?

LFS = Linux From Scratch. Das ist keine Distri sondern eher eine Bauanleitung wie man sich eine GNU/Linux System zusammen kompilieren kann.

Hier ist eine Bauanleitung.
Es gibt sogar fertige Scripte die alles für einen machen (downloaden, entpacken, kompileren usw.)

Edit:
Argh, zu langsam ;)
Fujitsu-Siemens Scaleo E | Pentium 4 2,8 GHz HT | Nvidia Geforce 9400 GT | 2 GB Kingston DDR 333 Ram | 500 GB WD HDD | Hauppauge Nova HD S2 | LG Blu-Ray Combo | Ubuntu 9.10

IP1101 Linux
IP1101 Forum

This post has been edited 1 times, last edit by "proc" (May 3rd 2010, 5:15pm)


266

Monday, May 3rd 2010, 5:17pm

aja, jetzt weiß ich was. keine ahung hab das kürzel irgendwie nicht richtig assoziiert.

Atechsystem

Professional

Posts: 1,113

Location: NRW

Occupation: Informationstechniker

  • Send private message

267

Monday, May 3rd 2010, 5:19pm

Jetzt versteh ich warum es zu den Fehlern kommt... Danke für die Erläuterungen.

Schön, dass dich den Problemen annimst :)
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

pingpong

Intermediate

  • "pingpong" started this thread

Posts: 481

Location: Mönchengladbach

Occupation: Fluggerätmechaniker

  • Send private message

268

Monday, May 3rd 2010, 5:20pm

Quoted

Original von a-user
doofe frage, aber was ist LFS? und...
nur damit ich das richtig verstehe: d.h. veränderte reaktionszeiten verursachen jetzt probleme? passieren sollte das aber nicht. da ist ja dann was nicht ganz sauber. (bitte nicht als mecker-kritik verstehen).

mich würde allerdings genauer interessieren, was der unterschied zwischen LFS und ubuntu hier ist (wobei ich erstmal wissen möchte was lfs ist :) )


Keine Angst, verstehe es schon nicht meckern :) hast ja recht ;).

Da die ganze umschaltgeschichte sehr auf Highspeed getrimmt ist kommt es da zu Problemen, dachte nur nicht das sie so groß sind.

LFS ist in dem Sinn keine Distribution. Bei LFS wird das Betriebssystem von Grund auf aus den Sourcen selbst gebaut was so eine Woche dauern kann wenn man es nicht automatisiert abläuft. Im gegensatz zu Distributionen welche jede erdenkliche Hardware unterstützen muss kann unter LFS mit Optimierung während des kompilieren die höchstmögliche Performance aus jeder Anwendung geholt werden. Nachteil dann ist, es läuft teilweise auf keiner anderen Hardware mehr.

siehe hier
HEC-HD902:
HD-Wollmichsau immer noch im Bau
mit MSI K9AGM2, Athlon64X2 Dual Core 4200+, 1GB Ram, 200GB Samsung HD, 1x Technotrend S2-3200 HDTV-S2 + 1x PVR250.
x86_64 LinuxFromScratch und Kernel 2.6.30
vdr 1.7.7 mit XBMC als Frontend
Verbunden über HDMI an FullHD LCD-TV mit 1080p .

marcuszurhorst

Professional

Posts: 773

Location: Mülheim/Ruhr

Occupation: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Send private message

269

Monday, May 3rd 2010, 5:20pm

http://www.linuxfromscratch.org/lfs/view/6.6/

LFS ist keine Distribution als solche, sondern eher als Anleitung zu verstehen, um aus den Quellen heraus ein eigenes Linux aufzusetzen.

Es lässt sich so ziemlich alles anpassen, und entsprechend kannst du bei der richtigen Ahnung davon auch ein wunderbar schmales System aufsetzen.
Soweit die Theorie. In der Werbung würde jetzt noch stehen, dass man da auch eine riesige Menge bei lernen kann. :-)


Es gibt übrigens auch eine VDR-Umsetzung dazu. Such' doch mal hier im Forum nach: hjslfs.
Hardware: Zalman HD160XT; Asus P5N7A-VM, 1024MB RAM, Digital Devices Cine CT (rev 6) als DVB-T-Karte, Atric-Einschalter, NEC3520 DVD-Laufwerk, Samsung 256 GB SSD-Festplatte --> darauf yaVDR 0.5
Hifi: Denon AVR4306, Samsung UE40ES6300

270

Monday, May 3rd 2010, 5:25pm

bevor noch 5 weitere erklärungspost zu lfs kommen: DANKE! aber wie ich schon oben gepostet habe, ich hab's kapiert ;P

@pinpong: jedenfalls gut, dass du jetzt diese "erfahrung" selber machen kannst. ich denke das wird die entwicklung einen großen sprung vorran treiben.

ich hab eh das gefühl, dass vdr selbst da auch so seine probleme hat. schwer zu sagen inwieweit diese bei dem serverplugin zu lösen sind (egal ob vnsi oder streamdev) oder bei vdr selbst.

jedenfalls wünsch ich weiterhin so tolle arbeit!

gda

Im Forum Zuhause

Posts: 13,225

Location: HH

  • Send private message

271

Monday, May 3rd 2010, 5:35pm

Quoted

Originally posted by a-user
@pinpong: jedenfalls gut, dass du jetzt diese "erfahrung" selber machen kannst. ich denke das wird die entwicklung einen großen sprung vorran treiben.


So kann man das auch sehen.

Aber nur weil pingpong jetzt Fehler nachvollziehen kann, die mit einer sehr beliebten Distribution auftreten, heißt das noch nicht, dass die Entwicklung voran getrieben wird. Ubuntu ist nicht das Maß aller Dinge.
Sie wird wohl streng genommen eher verzögert, weil pingpong sich um Fehlerbehebung anstatt um die Weiterentwicklung kümmern muss.

Natürlich begrüße ich pingpongs Vorgehensweise nichtsdestotrotz.

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 12.04.2, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

272

Monday, May 3rd 2010, 5:53pm

@Gerald
@Alwin

Hallo ihr zwei,

ich finde es eher seltsam, dass unter LFS derlei Probleme nicht auftreten. Unter Gentoo habe zumindest ich auch dieselben Macken, wie sie die Ubuntu'ler berichten. Ich habe lieber eine langsame Entwicklung, die ein stabiles System hervorbringt, als rasend schnelle Entwicklung, wobei das Produkt dann nur unter bestimmten (mir bisher unergründlichen) Voraussetzungen läuft.
Weiter so! I'm lovin' it.

Viele Grüße,
Chriss

Signatur

Server: VDR 2.0.2, Kubuntu 12.04, 3.2.0-48-generic-pae Kernel
HW: AMD X2 4850, 4GB RAM, TeVii-S480, Asus M3A-H/HDMI, SeaSonic S12II 330W, WD 1,5TB Caviar Green, iMon-LCD, xine
Dienste: Router, Samba, DHCP, DNS, Mail, (T)FTP, LAMP, Portage-Mirror, VDR-Server für
Client: P3 1200MHz, DXR3, diskless, VDR 1.7.33, Gentoo, 2.6.32.60 Kernel, VFD: mdm166a
http://lcr.vdr-developer.org/

273

Monday, May 3rd 2010, 5:55pm

@gda: ohne jetzt philosphisch werden zu wollen: aber ohne fehlerbehebung keine weiterentwicklung. und hier lag was im arge, unabhängig von der verwendeten distri. durch den wechsel ist es bei ihm erst jetzt in einem auffälligem maße sichtbar geworden.

jeglich weiterentwicklung wäre zum scheitern verurteil, wenn er die fehler nicht korriegieren würde, da ihm das früher oder später doch mal um die ohren fliegt.

im übrigen schließt weiterentwicklung nicht nur nominale feature listen ein sondern auch deren stabilität. ansonsten würde sich weiterenticklung auf das schreiben von pflichtenheften beschränken. wozu dann noch das produkt umsetzten.

gda

Im Forum Zuhause

Posts: 13,225

Location: HH

  • Send private message

274

Monday, May 3rd 2010, 6:06pm

Quoted

Originally posted by a-user
@gda: ohne jetzt philosphisch werden zu wollen: aber ohne fehlerbehebung keine weiterentwicklung.

Wenn in der Entwicklungsumgebung keine Fehler auftreten, dann kann man doch super weiterentwickeln.

Ich bin doch vollkommen bei dir, ist doch super das es jetzt auf Ubuntu weitergeht. War nur etwas pathetisch ;)

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 12.04.2, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

pingpong

Intermediate

  • "pingpong" started this thread

Posts: 481

Location: Mönchengladbach

Occupation: Fluggerätmechaniker

  • Send private message

275

Monday, May 3rd 2010, 6:16pm

Fehlerbehebung hat eigentlich immer Priorität vor neuen Features und die Stabilität muss unter allen Distributionen und Bedingungen erfüllt sein, was nützt sonst die genialste Funktionalität wenn es immer Abstürzt.

Da jetzt seit r29631 alle notwendigen Features enthalten sind, werde ich mich die nächste Zeit auf Optimierung und Fehlerbehebung beschränken. Erst wenn alles stabil ist kommen dann wieder neue Features hinzu (die liste ist lang :unsch). Und da direkt nach der nächsten XBMC Release der trunk merge ansteht, hat sowieso die Fehlerbehebung Vorrang.

Des wegen wenn jemand Programmierkenntnisse hat und einen Fehler findet, wäre ich für Hilfe und Patches sehr dankbar, wegen der Größe der Änderungen zum trunk wird es solangsam schwierig für mich alles im Blick zu haben.

Grüße,

Alwin
HEC-HD902:
HD-Wollmichsau immer noch im Bau
mit MSI K9AGM2, Athlon64X2 Dual Core 4200+, 1GB Ram, 200GB Samsung HD, 1x Technotrend S2-3200 HDTV-S2 + 1x PVR250.
x86_64 LinuxFromScratch und Kernel 2.6.30
vdr 1.7.7 mit XBMC als Frontend
Verbunden über HDMI an FullHD LCD-TV mit 1080p .

276

Monday, May 3rd 2010, 8:07pm

Grad nen wichtigen, aber vermutlich leicht zu korrigierende bug in der EPG-Timleine gefunden:

wenn man sich grad die timeline anschaut und versucht vor den ersten sender in der liste oder nach den letzten zu gehen, dann befindet man sich umgehend wieder auf den desktop.

das passiert scheinbar nur in der timeline ansicht. in allen anderen kommt man dann vom anfang zum ende der liste oder umgekehrt.

This post has been edited 1 times, last edit by "a-user" (May 3rd 2010, 8:07pm)


277

Monday, May 3rd 2010, 9:34pm

xbmc rev 29748

noch was anderes:
hab ne weile tv geschaut, dann paar sender gewechselt und dann kam beim versuch auf einen neuen channel zu wechseln die dialogbox, dass er nicht schalten kann (genauer wortlaud mir grad entfallen).

sowas hat ich schonmal, aber dann eifnach auf einen anderen sender schalten und es ging wieder. diesmal (vorerst( nicht.

das log.file, auch wenn es nicht mit debug mode ist, scheint aber interesante infos zu haben, deswegen anbei.

so, während ich das hier schrieb bin ich nochmal zum xbmc gewechselt (er wurde nicht beendet!) und siehe da, jetzt gehts wieder :D
schön wenigstens, dass xbmc nicht mehr crashed. offenbar hauts bloss das plugin und oder das vdr-plugin wech. aber ohne nen crash zu verursachen.

log:
http://pastebin.com/download.php?i=HXJrS34t

edit: jetzt ist er doch noch gecrashed :D einfach so, ohne interaktivität mitten im tv

This post has been edited 1 times, last edit by "a-user" (May 3rd 2010, 9:39pm)


pingpong

Intermediate

  • "pingpong" started this thread

Posts: 481

Location: Mönchengladbach

Occupation: Fluggerätmechaniker

  • Send private message

278

Tuesday, May 4th 2010, 1:09am

Versucht mal r29764, hatte damit nach 1 Stunde TV schauen und 200 mal umschalten keine Abstürze mehr. Änderung betrifft nur das VNSI VDR plugin.

Hallo a-user,

werde jetzt mal nachschauen warum das Log fast immer von diesen "CDVDMessageQueue(audio)::Get - retrieved last data packet of queue" geflutet wird.
HEC-HD902:
HD-Wollmichsau immer noch im Bau
mit MSI K9AGM2, Athlon64X2 Dual Core 4200+, 1GB Ram, 200GB Samsung HD, 1x Technotrend S2-3200 HDTV-S2 + 1x PVR250.
x86_64 LinuxFromScratch und Kernel 2.6.30
vdr 1.7.7 mit XBMC als Frontend
Verbunden über HDMI an FullHD LCD-TV mit 1080p .

279

Tuesday, May 4th 2010, 1:28am

hab das neuste vnsi-server-plugin installiert. werd das dann morgen mal beobachten.

hab grad nen film (also ein video) geschaut und nach dem ende wollt ich ins tv-menu. beim aktivieren vom hauotmenueintrag "live-tv" sah ich den desktop.
das kenne ich schon seit langem. langes video schaun (auch t) und dann das hauptmenu vom live-tv aktivieren und zack ist der desktop da. segmentation fault.

das enizige was mir dazu einfällt, ist das es so nur nach längerer benutzunh der video-abspielfunktion passiert. xbmc einfach so im idle und dann nach 2h ins tv menu hat sowas glaub noch nie verursacht.

p.s. schon wegen der timeline sache nachgekuckt? falls du es übersehen hast: vorletzter post vor deinem ;)

p.p.s melde mich morgen abend, wenn ich tv wieder testen konnte. gute nacht.

280

Tuesday, May 4th 2010, 1:55am

ja leider schon ein nachtrag:
grad mal bissle gezapt.... sah sehr gut aus. aber als ich dann mal aus dem fullscreen ins raus wollte, also quasi ins live-tv menu, wo man rechts die senderliste hat und das tv-video in der mitte kleiner läuft, ja also beim drücken für aus fullscreen raus zack: desktop. diesmal lief xbmc nicht lange.