Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tom66

Profi

  • »tom66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 555

Wohnort: Deutschland / Thüringen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. Februar 2012, 08:35

[gelöst] VDR Server konfigurieren

Hallo Leute,

keine Sorge, das ist hier schon richtig. Ich habe einen Server auf dem VDR installiert ist und ich habe einen Desktop auf dem ich arbeite.

Wie kann ich jetzt vom Desktop den VDR einrichten? In manchen WIkis steht per OSD, doch das habe ich ja noch nicht. Und welche Software nehme ich dann auf meinem Desktop, um zu glauben, dass ich direkt mit dem VDR TV schaue, jedoch nur in einem Fenster auf meinem Desktop?
VDR-Server: Gentoo (AMD64/Core-i7) / VDR-1.7.23 / Digital Devices Octopus CI & 2xDuoFlex S2 HDTV (Rev. V3)
VDR-Client: Gentoo (AMD64/Atom-D525) / VDR-1.7.23 / Chieftech & iMON-Pad / ASUSTeK - AT5IONT-I / 4GB-RAM & 65GB-SSD
Alt: 3xTT-1.5 / linuxtv-dvb-1.1.1 + test_av-1.28 + FW-2622 / vdr-1.3.37 / viele Plugins / LFS-4.1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tom66« (11. Februar 2012, 16:05)


2

Freitag, 10. Februar 2012, 08:42

Wie kann ich jetzt vom Desktop den VDR einrichten?

So wie man es sonst bei einem Server macht - mittels SSH die Konfigurationsdateien bearbeiten.
In manchen WIkis steht per OSD, doch das habe ich ja noch nicht. Und welche Software nehme ich dann auf meinem Desktop, um zu glauben, dass ich direkt mit dem VDR TV schaue, jedoch nur in einem Fenster auf meinem Desktop?

Wenn du auf den Server das xineliboutput-plugin installierst (und den Zugriff aus dem Netzwerk erlaubst [für Ubuntu/Debian in der /etc/vdr/plugins/plugin.xineliboutput.conf

Quellcode

1
2
3
--local=none
--primary
--remote=:37890
und in /etc/vdr/plugins/xineliboutput/allowed_hosts.conf die entsprechende IP(-Range)]) und auf dem Client vdr-sxfe in einer passenden Version hast, kannst du dir alles was der VDR ausgibt (TV/Video + OSD) vom Client aus ansehen. eine beispiel remote.conf für die Bedienung mittels Tastatur gibt es im Artikel im vdr-wiki zum Plugin: http://vdr-wiki.de/wiki/index.php/Xineli…fe_und_vdr-fbfe
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

tom66

Profi

  • »tom66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 555

Wohnort: Deutschland / Thüringen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Februar 2012, 08:52

Ok, dann installier ich media-plugins/vdr-xineliboutput-1.0.5-r1.

Aber was ist vdr-sxfe??

Und wleche SOftware nehme ich zur Anzeige auf meinem Desktop?
VDR-Server: Gentoo (AMD64/Core-i7) / VDR-1.7.23 / Digital Devices Octopus CI & 2xDuoFlex S2 HDTV (Rev. V3)
VDR-Client: Gentoo (AMD64/Atom-D525) / VDR-1.7.23 / Chieftech & iMON-Pad / ASUSTeK - AT5IONT-I / 4GB-RAM & 65GB-SSD
Alt: 3xTT-1.5 / linuxtv-dvb-1.1.1 + test_av-1.28 + FW-2622 / vdr-1.3.37 / viele Plugins / LFS-4.1

4

Freitag, 10. Februar 2012, 09:02

Aber was ist vdr-sxfe??

Und wleche SOftware nehme ich zur Anzeige auf meinem Desktop?

Schau dir doch mal den ganzen Artikel zu dem Plugin an ;) http://vdr-wiki.de/wiki/index.php/Xineliboutput-plugin
vdr-sxfe ist das remote-Frontend für das xineliboutput-Plugin - unter Ubuntu ist das im Paket "xineliboutput-sxfe" enthalten - da du nicht verrätst welche Distribution du verwendest (oder ist das auch LFS auf dem Desktop?) , kann ich da natürlich nicht sagen wie du da elegant rankommst - wichtig ist, dass die Versionen von xineliboutput und vdr-sxfe übereinstimmen
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

tom66

Profi

  • »tom66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 555

Wohnort: Deutschland / Thüringen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Februar 2012, 09:04

... da du nicht verrätst welche Distribution du verwendest ...


Sorry: Gentoo.
VDR-Server: Gentoo (AMD64/Core-i7) / VDR-1.7.23 / Digital Devices Octopus CI & 2xDuoFlex S2 HDTV (Rev. V3)
VDR-Client: Gentoo (AMD64/Atom-D525) / VDR-1.7.23 / Chieftech & iMON-Pad / ASUSTeK - AT5IONT-I / 4GB-RAM & 65GB-SSD
Alt: 3xTT-1.5 / linuxtv-dvb-1.1.1 + test_av-1.28 + FW-2622 / vdr-1.3.37 / viele Plugins / LFS-4.1

tom66

Profi

  • »tom66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 555

Wohnort: Deutschland / Thüringen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. Februar 2012, 09:06

... wichtig ist, dass die Versionen von xineliboutput und vdr-sxfe übereinstimmen

Bei media-plugins/vdr-xineliboutput nehme ich die SVN-Version, da die älteren mit vdr-1.7.23 nicht zusammenarbeiten (sollen).
Und vdr-sxfe habe ich noch keinen Plan woher. Bin noch am Suchen.
VDR-Server: Gentoo (AMD64/Core-i7) / VDR-1.7.23 / Digital Devices Octopus CI & 2xDuoFlex S2 HDTV (Rev. V3)
VDR-Client: Gentoo (AMD64/Atom-D525) / VDR-1.7.23 / Chieftech & iMON-Pad / ASUSTeK - AT5IONT-I / 4GB-RAM & 65GB-SSD
Alt: 3xTT-1.5 / linuxtv-dvb-1.1.1 + test_av-1.28 + FW-2622 / vdr-1.3.37 / viele Plugins / LFS-4.1

7

Freitag, 10. Februar 2012, 09:11

AFAIK wird vdr-sxfe doch beim kompilieren des xineliboutput-plugins mitgebaut - auf dem Server sollte es dann bereits vorhanden sein - wie man es auf dem Client selektiv baut weiß ich leider nicht.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

tom66

Profi

  • »tom66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 555

Wohnort: Deutschland / Thüringen

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. Februar 2012, 09:33

Du hast recht. :)

Quellcode

1
/usr/bin/vdr-sxfe

Und welche Software nehme ich dann zum Anzeigen?
VDR-Server: Gentoo (AMD64/Core-i7) / VDR-1.7.23 / Digital Devices Octopus CI & 2xDuoFlex S2 HDTV (Rev. V3)
VDR-Client: Gentoo (AMD64/Atom-D525) / VDR-1.7.23 / Chieftech & iMON-Pad / ASUSTeK - AT5IONT-I / 4GB-RAM & 65GB-SSD
Alt: 3xTT-1.5 / linuxtv-dvb-1.1.1 + test_av-1.28 + FW-2622 / vdr-1.3.37 / viele Plugins / LFS-4.1

9

Freitag, 10. Februar 2012, 09:41

Ähm - mir fehlt gerade noch eine Idee dir das nochmal anders zu erklären ?(
Das xineliboutput-plugin erzeugt einen Socket, der normalerweise über den Port 37890 ansprechbar ist und - sofern es in den oben genannten Konfigurationsdateien entsprechend erlaubt wurde auch aus dem Netzwerk ansprechbar ist.
vdr-sxfe ist der best geeignete remote Client für das Plugin. Er verbindet sich mit dem Plugin über diesen Port und erhält von ihm den Video-Stream und die OSD-Informationen, sendet selbst die Eingaben (Tastatur, ggf. auch Fernbedienung wenn aktiviert) an das Plugin und stellt das ganze dann in seiner Funktion als Anwendung auf dem Bildschirm dar (wenn auf dem Client ein X-Server läuft).

Du brauchst wie schon mehrfach geschrieben vdr-sxfe auf deinem Client und musst es dann so starten, dass er auf den Server lauscht.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

tom66

Profi

  • »tom66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 555

Wohnort: Deutschland / Thüringen

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Februar 2012, 09:57

Ok, jetzt hat AHA gemacht. Danke.
xineliboutput-plugin ist sozusagen der Server, der wiederum alles von "seinem" vdr bekommt.
Auf meinem Desktoprechner starte ich dann vdr-sxfe als Client.
Danke. :)
VDR-Server: Gentoo (AMD64/Core-i7) / VDR-1.7.23 / Digital Devices Octopus CI & 2xDuoFlex S2 HDTV (Rev. V3)
VDR-Client: Gentoo (AMD64/Atom-D525) / VDR-1.7.23 / Chieftech & iMON-Pad / ASUSTeK - AT5IONT-I / 4GB-RAM & 65GB-SSD
Alt: 3xTT-1.5 / linuxtv-dvb-1.1.1 + test_av-1.28 + FW-2622 / vdr-1.3.37 / viele Plugins / LFS-4.1

tom66

Profi

  • »tom66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 555

Wohnort: Deutschland / Thüringen

  • Nachricht senden

11

Samstag, 11. Februar 2012, 16:05

So, funktioniert. Danke. Jetzt geht es ans Finetuning. ALso alle notwendigen Plugins und dann noch einen HTPC mit XBMC dann direkt für den Fernseher in der Wohnstube.

Danke nochmals an alle. :]
VDR-Server: Gentoo (AMD64/Core-i7) / VDR-1.7.23 / Digital Devices Octopus CI & 2xDuoFlex S2 HDTV (Rev. V3)
VDR-Client: Gentoo (AMD64/Atom-D525) / VDR-1.7.23 / Chieftech & iMON-Pad / ASUSTeK - AT5IONT-I / 4GB-RAM & 65GB-SSD
Alt: 3xTT-1.5 / linuxtv-dvb-1.1.1 + test_av-1.28 + FW-2622 / vdr-1.3.37 / viele Plugins / LFS-4.1

12

Dienstag, 28. Februar 2012, 20:08

Hallo tom66,

schön, daß es bei dir klappt. Ich kämpfe noch.
vdr, xineliboutput und vdr-sxfe?

Wie startest du denn genau deinen vdr und deinen vdr-sxfe?
Kannst du mir bitte die genauen Konsole Startbefehle geben?

Gruß
vdr_user
Gruß
vdr_user

openSuse 12.3 (x86_64)
TeVii S464 PCI Karte

tom66

Profi

  • »tom66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 555

Wohnort: Deutschland / Thüringen

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. Februar 2012, 22:15

Zur Info vorab: xbmc werde ich nicht zum TV schauen nehmen. Ist schon in der Featureslist viel zu unausgegoren. Zumindest für's TV. Für den Rest werde ich sehen.

Also ich starte den vdr-sxfe mit:

Quellcode

1
vdr-sxfe --buffers=500 --post tvtime:method=Linear,cheap_mode=1,pulldown=0,use_progressive_frame_flag=1 xvdr:tcp://localhost

Oder auch mit meinem VDR-Server anstelle von localhost. VDPAU habe ich noch nicht laufen, weil meine Clienthardware, die ich in der Wohnstube installiere erst zum kommenden Wochenende kommt und meine Workstation das nicht kann.

Reicht Dir das?
VDR-Server: Gentoo (AMD64/Core-i7) / VDR-1.7.23 / Digital Devices Octopus CI & 2xDuoFlex S2 HDTV (Rev. V3)
VDR-Client: Gentoo (AMD64/Atom-D525) / VDR-1.7.23 / Chieftech & iMON-Pad / ASUSTeK - AT5IONT-I / 4GB-RAM & 65GB-SSD
Alt: 3xTT-1.5 / linuxtv-dvb-1.1.1 + test_av-1.28 + FW-2622 / vdr-1.3.37 / viele Plugins / LFS-4.1

tom66

Profi

  • »tom66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 555

Wohnort: Deutschland / Thüringen

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. Februar 2012, 22:17

Vielleicht ist auch noch meine Pluginlist meines Clients von Interesse:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
eselect vdr-plugin list
Available VDR plugins:
  [1]   admin *
  [2]   arghdirector
  [3]   cdplayer *
  [4]   conflictcheckonly
  [5]   cpumon
  [6]   director
  [7]   dvd *
  [8]   dvdswitch *
  [9]   epgsearch *
  [10]  epgsearchonly
  [11]  epgsync *
  [12]  favorites *
  [13]  femon *
  [14]  fepg
  [15]  live
  [16]  osdteletext *
  [17]  premiereepg
  [18]  quickepgsearch
  [19]  radio *
  [20]  recstatus *
  [21]  remoteosd *
  [22]  remotetimers *
  [23]  screenshot *
  [24]  setup *
  [25]  skinenigmang *
  [26]  streamdev-client *
  [27]  svdrpservice *
  [28]  text2skin *
  [29]  timeline *
  [30]  tvonscreen *
  [31]  xineliboutput *
VDR-Server: Gentoo (AMD64/Core-i7) / VDR-1.7.23 / Digital Devices Octopus CI & 2xDuoFlex S2 HDTV (Rev. V3)
VDR-Client: Gentoo (AMD64/Atom-D525) / VDR-1.7.23 / Chieftech & iMON-Pad / ASUSTeK - AT5IONT-I / 4GB-RAM & 65GB-SSD
Alt: 3xTT-1.5 / linuxtv-dvb-1.1.1 + test_av-1.28 + FW-2622 / vdr-1.3.37 / viele Plugins / LFS-4.1

15

Dienstag, 28. Februar 2012, 23:20

Hallo Tom,

Danke für die Info, aber damit bekomme ich den gleichen Fehler wie in meinem Thread (s.o) beschrieben. Ich verwende nur das xineliboutput plugin und vdr-sxfe und möchte damit nur local am PC fernsehen.

Gruß
pv_user
Gruß
vdr_user

openSuse 12.3 (x86_64)
TeVii S464 PCI Karte

16

Dienstag, 28. Februar 2012, 23:51

Hallo Tom,

wie ich gelesen habe, hast du deinen vdr und die plugins selbstgebaut.

So habe ich es auch gemacht. Welche sourcen hast du denn für vdr, xine-lib und xineliboutput verwendet?

Gruß
vdr_user
Gruß
vdr_user

openSuse 12.3 (x86_64)
TeVii S464 PCI Karte

tom66

Profi

  • »tom66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 555

Wohnort: Deutschland / Thüringen

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 29. Februar 2012, 08:18

Ich habe einen Server, der all meine VDR-Karten drin hat. Auf diesem läuft auch ein VDR als Server. Da sind auch die entsprechenden Plugins installiert. Auf meinen Client's habe ich auch einen VDR installiert, der sich mit dem VDR-Server verbindet (siehe VDR-to-VDR).

Jetzt habe ich die Auswahl auf meinem Client entweder den lokalen VDR zu benutzen (localhost) oder den VDR des Servers direkt (bspw. 192.168.1.1). Warum ich das mache ist, dass ein VDR nur ein OSD erzeugen kann, ich also auf dem Server nur einen VDR als Bedienelement verwenden kann. Nun will ich in meinem Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Arbeitszimmer und vielleicht auch noch auf meinen Laptop Fernsehen schauen, ohne das ein anderer Fernseher nur das anzeigen kann, das auch ich schaue. Im Klartext, in der Stube soll etwas anderes geschaut werden wie im Arbeitszimmer. Wenn man nur einen TV damit betreiben will, reicht auch der VDR-Server. Dadurch wird das Szenario auch vereinfacht.

Ich verbinde mich mit dem VDR-Server nur für globale Einstellungen und alles andere machen die Clients, die dann dadurch völlig unabhängig sind. Aufnahmen macht auch der Server, so kann ich die Clients auch jederzeit einfach abschalten.

Wie in meiner Signatur beschrieben, verwende ich bei meinem neuen Server Gentoo, das ich seit ca. 9 Jahren im Einsatz habe. Mein alter VDR-Server (noch mit LFS), ist derzeit nicht in Betrieb. Wenn ich den wieder in Betrieb nehme wird der auch auf Gentoo umgestellt und Gentoo liefert mir alle notwendigen Pakete.

Quellcode

1
2
3
=media-video/vdr-1.7.23
=media-libs/xine-lib-1.1.20
=media-plugins/vdr-xineliboutput-9999 (also direkt SVN)
VDR-Server: Gentoo (AMD64/Core-i7) / VDR-1.7.23 / Digital Devices Octopus CI & 2xDuoFlex S2 HDTV (Rev. V3)
VDR-Client: Gentoo (AMD64/Atom-D525) / VDR-1.7.23 / Chieftech & iMON-Pad / ASUSTeK - AT5IONT-I / 4GB-RAM & 65GB-SSD
Alt: 3xTT-1.5 / linuxtv-dvb-1.1.1 + test_av-1.28 + FW-2622 / vdr-1.3.37 / viele Plugins / LFS-4.1

Immortal Romance Spielautomat