Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 2. Mai 2007, 16:08

mplayer & externremux - wiedergabe auf schwachem system?

moin,

ich hab hier nen rechner mit 500mhz, der via mplayer einen vdr stream abspielen soll via streamdev-server & externremux.

externremux encodet den dvb stream on the fly mit mencoder:

Quellcode

1
/usr/bin/mencoder -srate 24000 -ovc lavc -lavcopts vbitrate=240 -oac mp3lame -lameopts cbr:br=56 -vf scale=320:240 -o /tmp/out.avi -- - &>/tmp/out.log


wenn ich das ganze dann via

Quellcode

1
mplayer -vo fbdev http://ip:port/extern/kanalnummer
aufrufe läuft das ganze auch flüssig - allerdings nur auf 1/4 des screens (640x480).

egal ob ich nun via externremux oder via mplayer auf 640x480 resize, in beiden fällen ruckelt dann das bild.
dass ich das ganze lieber nicht lokal durch den mplayer skalieren lassen sollte hab ich mittlerweile verstanden, daher hier mal die ausgabe, wenn ich beim externremux script auf 640:480 einstelle:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
AVI file format detected.
VIDEO:  [FMP4]  640x480  24bpp  25.000 fps  -17179870.0 kbps (-2097152.0 kbyte/s)
Clip info:
 Software: MEncoder dev-SVN-rUNKNOWN-4.1.2
==========================================================================
Opening video decoder: [ffmpeg] FFmpeg's libavcodec codec family
Selected video codec: [ffodivx] vfm: ffmpeg (FFmpeg MPEG-4)
==========================================================================
==========================================================================
Opening audio decoder: [mp3lib] MPEG layer-2, layer-3
AUDIO: 24000 Hz, 2 ch, s16le, 56.0 kbit/7.29% (ratio: 7000->96000)
Selected audio codec: [mp3] afm: mp3lib (mp3lib MPEG layer-2, layer-3)
==========================================================================
AO: [alsa] 48000Hz 2ch s16le (2 bytes per sample)
Starting playback...
VDec: vo config request - 640 x 480 (preferred colorspace: Planar YV12)
Could not find matching colorspace - retrying with -vf scale...
Opening video filter: [scale]
VDec: using Planar YV12 as output csp (no 0)
Movie-Aspect is 1.33:1 - prescaling to correct movie aspect.
[swscaler @ 0x84426b0]SwScaler: using unscaled yuv420p -> bgr565 special converter
VO: [fbdev] 640x480 => 640x480 BGR 16-bit


wie man sieht muss er anscheinend doch das bild skalieren - nur wieso? und wie stell ich das ab?
was mir auch auffällt ist, dass das ganze ja in mpeg4 codiert wird durch externremux, vlt ist das zu stark für meinen schwachen pc?

infinite
kuifje
asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
yaVDR 0.4 | 1.7.21
haddock
asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live

<30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
<01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
<15.12.09 igel hasst linux>
<23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

2

Mittwoch, 2. Mai 2007, 16:20

RE: mplayer & externremux - wiedergabe auf schwachem system?

Skalieren tut er nicht, er nimmt eine Farbraum-Konvertierung vor (YUV->RGB). Das und natürlich das reine Mpeg4-Dekodieren kostet halt Zeit - also mal nen anderen Codec probieren und/oder schauen, ob du ne Config findest, die das Video hw-beschleunigt ausgibt.

arghgra
Sanyo 51cm CRT, Sony SLV Stereo-VHS

Immortal Romance Spielautomat