Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 8. September 2006, 22:22

Gesucht und gefunden: Spar-VDR mit Sempron Mobile 25W

Hallo,

ich suche seit einiger Zeit nach ner Ablösung für meinen etwas in die Jahre gekommenen Celeron 400 (28W Leerlauf ohne DVB-Karte). Es scheint, als ob ich diese gerade gefunden habe:

Board: MSI RS 482-IL (Sockel 754 uATX, Onboard-Grafik, Sound, 1394 und LAN)
CPU: Sempron Mobile 3000+ (25W TDP, 30 EUR in der Bucht)
Speicher: 512 MB

Vorläufiger Zwischenstand nach einem schnellen Netzwerk-Boot: 44W ohne PowerNow, 31W mit Powernow. Gemessen wurde jeweils ohne DVB-Karten und Laufwerke. Das ist doch schon mal ein prima Anfang für nen sparsamen VDR...

Das schöne an dieser Hardware: PowerNow funktioniert aus der Kiste heraus, das Board erkennt die Mobile-CPU ohne Probleme. Allerdings bietet das Board im Moment noch etwas viel Core-Spannung an, da muss ich nochmal genauer nachsehen (1.4V statt 1.2 laut Datenblatt).

Kühlprobleme wirds wohl auch eher nicht geben: ich habe vor ner Stunde den CPU-Lüfter abgezogen. System unbelastet, 800MHz (P2-State), Board liegt frei auf dem Tisch, 24° Raumtemp. Aktuelle CPU-Temperatur laut Onboard-Sensor: 29.5 °C, Kühlkörper ist absolut kalt

Viele Grüße,
Holger
VDR 1-3: Zotac ZBox HD-ID42, yavdr-0.5
VDR 4: AMD5900/Asus M3N-78, yavdr-0.5
DVB-Empfang: Netceiver
Storage: via NFS von separatem Fileserver



2

Freitag, 8. September 2006, 22:41

Unterstütz die CPU Powernow oder Cool and Quiet?
Wie sieht es mit dem Kühler aus? Der CPU fehlt doch der Heatspreader oder?
Hast Du Fotos von der CPU?

Gruß
VDR: Zotac D2550-ITX * GT610 * DigitalDevices S2 6.5 * YaVDR 0.5.0a

3

Samstag, 9. September 2006, 00:19

Hallo,

Zitat


Unterstütz die CPU Powernow oder Cool and Quiet?

Schwere Frage. Im Linux-Kernel heißt alles PowerNow, im BIOS ist von C'n'Q die Rede. Im PowerNow-Treiber wird übrigens ziwschen Turion (PowerNow), Athlon (C'n'Q) und Opteron (PowerNow) nicht im geringsten unterschieden, insofern vermute ich, dass den Unterschied wohl nur die Marketing-Abteilung von AMD kennt.

Fakt ist, dass der Sempron 3 P-States hat (1800, 1600, 800 MHz, mit jeweils angepasster Spannung). Auch die Ondemand-Regelung im Kernel funktioniert einwandfrei. Mittlerweile habe ich im Kernel etwas rumgepatcht (powernow-k8.c) und mal das Machbare bei den Core-Spannungen ausgelotet.

Mein Sempron läuft jetzt mit folgenden Takten und Spannungen:

- 800 MHz mit 0.825V: 28W Leerlauf, 33W dd-Vollast
- 1600 MHz habe ich noch nicht gemessen
- 1800 MHz: 1.1V: 33W Leerlauf, 43W dd-Vollast

Jetzt fehlt nur noch ein Tool, um die FSB/HT-Frequenz runterzusetzen, dann haben wir vielleicht bald den 20W-VDR ;)

Zitat


Wie sieht es mit dem Kühler aus? Der CPU fehlt doch der Heatspreader oder?
Hast Du Fotos von der CPU?

Foto ist im Moment ungünstig, läuft gerade so schön ;)
Ansonsten hast Du Recht: kein Heatspreader, nur ein blanker Die. Ich habe das MSI Mobile Pad bestellt, bin aber etwas enttäuscht davon. Da war so ein seltsames Wärmeleitpad dran, was irgendwie nicht richtig funktioniert. Die CPU hatte permanent über 60° - bis ich das Pad abgekratzt und durch einfache Paste ersetzt habe. Auf den MSI-Spreader passt angeblich jeder 754-Kühler.

Viele Grüße,
Holger

PS: mittlerweile habe ich mit mehreren kompilierten Kerneln, Reboots und BIOS-Sessions wieder 55° in der CPU erreicht. Allerdings immer noch ohne Lüfter!
VDR 1-3: Zotac ZBox HD-ID42, yavdr-0.5
VDR 4: AMD5900/Asus M3N-78, yavdr-0.5
DVB-Empfang: Netceiver
Storage: via NFS von separatem Fileserver


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hsteinhaus« (9. September 2006, 01:12)


Dr. Seltsam

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 116

Wohnort: 3. Planet des Sonnensystems

Beruf: Organisator

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. September 2006, 08:29

RE: Gesucht und gefunden: Spar-VDR mit Sempron Mobile 25W

Zitat

Original von hsteinhaus

Board: MSI RS 482-IL (Sockel 754 uATX, Onboard-Grafik, Sound, 1394 und LAN)

meinst Du, die Mobil-CPU läuft auch mit Full-ATX- Boards, die mehr PCI-Steckplätze haben?

Zitat

CPU: Sempron Mobile 3000+ (25W TDP, 30 EUR in der Bucht)


war das ein günstiger Auktionspreis, oder kriegt man die allgemein so günstig? finde im Moment nur deutlich teurere und da steht was von 62 Watt
VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

MAK

Profi

Beiträge: 572

Wohnort: Ein Dorf zwischen Heidelberg und Heilbronn

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. September 2006, 09:38

RE: Gesucht und gefunden: Spar-VDR mit Sempron Mobile 25W

Zitat

Original von hsteinhaus
Allerdings bietet das Board im Moment noch etwas viel Core-Spannung an, da muss ich nochmal genauer nachsehen (1.4V statt 1.2 laut Datenblatt).


Hallo,
ich habe gerade in der aktuellen ct in der Rubrik "Vorsicht Kunde" gelesen, daß gefälschte AMD-Prozessoren im Umlauf sind.
Fälschungsmerkmale sind:
das "P" im Schriftzug "Sempron" ist nach oben verrutscht
gebrannte L6 und L8 Brücken
Im Fall über den die ct berichtete, wurde durch Brennen der L-Brücken die Versorgungsspannung um 0,2 Volt erhöht.
Es gibt zum Thema auch einen Bericht auf heise online.
Ich hoffe, du hast nicht so ein gefälschtes Ding erwischt.
Gruß MAK

VDR - VDR mit XBMC - MythTV

6

Samstag, 9. September 2006, 09:46

RE: Gesucht und gefunden: Spar-VDR mit Sempron Mobile 25W

Zitat

Original von MAK
ich habe gerade in der aktuellen ct in der Rubrik "Vorsicht Kunde" gelesen, daß gefälschte AMD-Prozessoren im Umlauf sind.


Das bezog sich aber auf den Sockel-A Sempron, nicht auf den hier verwendeten 754er. Von daher: Keine Gefahr.

Gruß,
Holger

7

Samstag, 9. September 2006, 10:52

RE: Gesucht und gefunden: Spar-VDR mit Sempron Mobile 25W

Dürfte nach hier

http://de.wikipedia.org/wiki/AMD_Mobile_Sempron

entweder ein Dublin oder Sonora oder Roma sein,

gibts neu z.B. hier:

http://www.mmcomputer.de/shop/neu/index_…schine=04X06E4G

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

8

Samstag, 9. September 2006, 18:25

RE: Gesucht und gefunden: Spar-VDR mit Sempron Mobile 25W

Hallo,

den Mobile Sempron gibts sowohl als 25W- (Low-Voltage) als auch als 62W-Version (Desktop Replacement). Ich habe einen im LowVoltage im D0-Stepping, also Sonora. Die EBay-Preise der etzten Wochen lagen eigentlich immer zwischen 30 und 40, im Laden sinds wohl um die 60.

Ob der Prozessor in nem größeren Board läuft... keine Ahnung. Das hängt wohl hauptsächlich vom BIOS und vom Spannungswandler ab. Kommt wohl auf nen Versuch an.

Mein MSI-Board ist eigentlich ein relativ normales Desktop-Board mit 3x PCI und 1x PEG, Chipsatz ist ein ATI Xpress 200. MSI gibt das Board offiziell für den Turion frei, was zumindest mal auf brauchbare Spannungsregler hinweist und PowerNow/C'n'Q-Unterstützung vermuten lässt. Das BIOS erkennt den Sempron dem Namen nach korrekt, gibt ihm aber 0,1V zuviel an Core-Spannung. Das Problem ist aber auf verschiedenen Wegen korrigierbar (siehe oben).

Weiterhin habe ich ein Asus K8V-VM ausprobiert, dort lief der Prozessor ebenfalls und wurde auch namentlich korrekt erkannt. Die Spannung stellte das BIOS aber noch falscher ein (+0,2V). Weiterhin hat das Asus-Board ein unmögliches BIOS, PowerNow funktioniert nicht, von ACPI, Lüfterregelung usw. ganz zu schweigen...

Ubrigens: habe gerade mal ACPI-S3 auf dem MSI-Board getestet. Funktioniert fast einwandfrei - lediglich die Onboard-Grafik bleibt nach dem Aufwachen dunkel. Dafür sinkt der gesamte Verbrauch nach einem S3-Cycle mit totgelegter Grafik auf nur noch 27W ;). Im S3-Zustand sinds ganze 3W. Netzteil ist übrigens ein 100W-Mininetzteil aus nem alten P3 Rechner, nachträglich auf ATX12V-Anschluss umfrisiert.

Viele Grüße,
Holger
VDR 1-3: Zotac ZBox HD-ID42, yavdr-0.5
VDR 4: AMD5900/Asus M3N-78, yavdr-0.5
DVB-Empfang: Netceiver
Storage: via NFS von separatem Fileserver



9

Mittwoch, 13. September 2006, 23:57

Hallo,

aufgrund des threads suche ich verzweifelt nach einem Sempron "Sonora". Bin dabei aber auf einen "Manila" gestoßen. Hat auch nur 35W TDP! Ist AM2 Sockel - hat auch Charme. Preis für 3500+ allerdings ~75€ (boxed). So unschlagbar günstig wie dein Sonora 3000 ist er natürlich nicht.... und als System wahrscheinlich auch nicht so kühl.

Dann geht aber wieder die leidige MB-Frage los. Hat jemand praktische Erfahrung mit einem "Manila"-System?

Thanks

Uwe

10

Donnerstag, 14. September 2006, 00:15

RE: Gesucht und gefunden: Spar-VDR mit Sempron Mobile 25W

@hsteinhaus

...kannst du mal posten, welches Schätzeisen du verwendest, damit man einordnen kann, wie man über die angegebenen Verbrauchs-Werte denken kann/muss.

...Nachtrag: Mit einem handverlesenen Meßgerät, schafft jeder PC die von dir angegebenen Werte. ;)

Gruß
Wicky
Hardware: M2NPV-VM, AthlonXP-64 5700, Samsung 1TB HD, TT-1600, GF210
Software: Ubuntu 10.04 und yaVDR Pakete
dxr3-Links:
dxr3config, dxr3-Howto :], dxr3-Modul-Entwicklerseite, dxr3-Plugin-Entwicklerseite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wicky« (14. September 2006, 00:17)


11

Donnerstag, 14. September 2006, 11:56

Hallo,

das Messgerät ist ein NoName-Teil, genaue Bezeichnung habe ich leider nicht zur Hand.
Aber hier mal ein paar Vergleichswerte aus anderen Messungen mit dem gleichen Messgerät:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
Randbedingungen, soweit nicht anders vermerkt: 300W-Noname-NT, S3-Gfx, Linux
Vollast: dd if=/dev/urandom of=/dev/null bs=1M

Prozessor             M/B                        Idle  Full  Bemerkungen
Glhlampe 60W          -                          59    -
Celeron-II 400        VT82C692BX-based           29    47    Intel Gigabit, DXR3
Celeron-II 400        VT82C692BX-based           38    -     Intel Gigabit, 1x FF DVB-S
P3-700                Asus P2B-F                 45    62    1 HDD
P3-800                Asus CUSL2-C               41    62    1 HDD
P3-800                Asus CUSL2-C               53    74    1x DVB-S FF, 1x DVB-S Budget, diskless
Celeron-4 2000        Asus P4S533                54    90?   kompl. PC (ATI9200, 3C905, 1xDVD-RW), Windows
Celeron-4 2000        Asus P4P8X                 59    90    1 HDD
P4-2533               Asus P4B533                112   160   kompl. PC (ATI9800, SB Audigy, 3C905, 1xDVD-R)
Server 2x Opteron 246 Tyan K8SE                  230   -     10xHDD
Laptop IBM T42p       -                          29    51    15"-Notebook, Centrino, 2GHz Pentium M, ohne Akku
1x Opteron 146 @ 2700 Asus A8N-SLI Premium       109   170   Geforce 6800GS, NForce4, 1HDD, 1DVD
Sempron Mob. 3000+ 25 MSI RS 482-IL              28    33    Limit auf 800 MHz, Netzteil 100W, OnBoard-Grafik
Sempron Mob. 3000+ 25 MSI RS 482-IL              33    43    1600 MHz, Netzteil 100W, OnBoard-Grafik
Sempron Mob. 3000+ 25 MSI RS 482-IL              30    41    1600 MHz, Netzteil 100W, keine Grafik
Sempron Mob. 3000+ 25 MSI RS 482-IL              41    49    Takt variablel (conservative-Gov), Netzteil 100W, 
                                                             1x DVB-S FF, k. Grafik, Idle=Fernsehen,Voll=DivX


Trotz anfänglichem Misstrauen in mein Messgerät denke ich inzwischen, dass das keine unplausiblen Werte sind. Besonders die Laptop-Messung und die von meinem Desktop passen ziemlich gut zu dem, was die c't bei ähnlichen Geräten gemessen hat.

Viele Grüße,
Holger
VDR 1-3: Zotac ZBox HD-ID42, yavdr-0.5
VDR 4: AMD5900/Asus M3N-78, yavdr-0.5
DVB-Empfang: Netceiver
Storage: via NFS von separatem Fileserver



PeterD

Meister

Beiträge: 1 769

Wohnort: Hessen

Beruf: Elektronikingenieur

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. September 2006, 16:10

Zitat

Original von hsteinhaus

Quellcode

1
2
Prozessor             M/B                        Idle  Full  Bemerkungen
Glhlampe 60W          -                          59    -


Hast du dazu ein paar load benchmarks.
Geht DIVX damit

;)
Mein anderer VDR ist (auch) ein EPIA
1)VIA M10000-Nehemiah, 160+120G Samsung; NEC 1300A; YY A106; LCD20x4 ...
2) ctvdr+e-tobi ; C3M266+1,2GHz-Nehmiah; 160G Samsung + 4x500G Seagate SATA; NEC3500; TT-Case; DVB-S 1.3+4MB + Nova ; gLCD 240x128 ...

. . .TB rulez. . .

mhess

Fortgeschrittener

Beiträge: 234

Beruf: Datenschubser

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 14. September 2006, 16:39

Klar geht DIVX. Nennt sich "Schattenkino"
vdr-User-# 305

Wohnzimmer-VDR:
Zotac ND22
raspberrypi mit raspbmc als Medienplayer
geplant: Sat->IP

14

Freitag, 15. September 2006, 09:59

Hallo,

Zitat


Hast du dazu ein paar load benchmarks.
Geht DIVX damit

Ständig 100% Last bei 50 fps progressive scan, das Bild ist absolut flimmer- und ruckelfrei. DivX ist mit meinen Qualitätsansprüchen nicht vereinbar, schließlich wollen wir die absolute HighEnd-Bildqualität nicht durch Komprimierungsartefakte trüben ;)

Viele Grüße,
Holger
VDR 1-3: Zotac ZBox HD-ID42, yavdr-0.5
VDR 4: AMD5900/Asus M3N-78, yavdr-0.5
DVB-Empfang: Netceiver
Storage: via NFS von separatem Fileserver



15

Montag, 2. Oktober 2006, 11:16

Hallo!

Die Daten zu dem MSI Mainboard hören sich ja alle recht gut an :-)

Ich überlege es bei mir auch zu verbauen. Bis jetzt haate ich ein board mit nem 800 MHZ C3 von Via. Aber gerade beim wiedergeben von Filmen war die CPU sehr schwach.

as für mich noch wichtig ist:
Unterstützt das Board ACPI Wakeup und funktioniert das auch?
Und ist wake on Lan integriert?


Grüße
Thomas
Mein System: Sempron 2400+; Asrock K7S41GX; 1 x 80 GB Maxtor; 256 MB RAM; 1 x FF Technotrend

Software: Linvdr 0.7 + Dr. Seltsam Kernel + Tarandor libs/confs + Toxics VDR

16

Dienstag, 24. Oktober 2006, 12:57

Hallo Thomas,

ACPI-Wakeup habe ich im Einsatz, hat bislang immer zuverlässig funktioniert. WOL kann das Board, aber scheinbar hab ich es vergessen, im BIOS einzuschalten, geht jedenfalls nciht. Jetzt bin ich zu faul, einen Monitor zum VDR zu tragen, da ich es nicht dringend brauche...

Viele Grüße
Holger
VDR 1-3: Zotac ZBox HD-ID42, yavdr-0.5
VDR 4: AMD5900/Asus M3N-78, yavdr-0.5
DVB-Empfang: Netceiver
Storage: via NFS von separatem Fileserver



17

Sonntag, 25. Februar 2007, 10:30

moin,

wie siehts denn mit nvram wakeup bei dem teil aus ?

infinite
kuifje
asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
yaVDR 0.4 | 1.7.21
haddock
asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live

<30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
<01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
<15.12.09 igel hasst linux>
<23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

18

Sonntag, 25. Februar 2007, 10:36

Hallo infinite,

schau mal hier, geht einwandfrei:

nvram-wakeup.conf für msi-7145 (RS482M-Chipsatz)

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

19

Sonntag, 25. Februar 2007, 10:39

danke wbreu, hab das via suche irgendwie nicht gefunden.. jetz muss ich nur noch schauen wo ich so einen sempron mit 25w TDP herbekomme.

infinite
kuifje
asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
yaVDR 0.4 | 1.7.21
haddock
asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live

<30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
<01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
<15.12.09 igel hasst linux>
<23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

20

Sonntag, 25. Februar 2007, 11:10

Hallo infinite,

also im Moment gibts hier:

http://www.netonnet.de/

die

AMD Turion 64 Mobile MT-34, 1.8 GHz, S754

zum nicht sehr günstigen Preis.

Hast du schon ein passendes Board mit Speicher?

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

Immortal Romance Spielautomat