You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

steini

Professional

  • "steini" started this thread

Posts: 847

Location: NRW

  • Send private message

161

Thursday, August 12th 2004, 12:28pm

Hi albux,
man lernt nie aus! Das zum Thema Standard. Macht aber durchaus beides Sinn. PIN5 Typ aus logischen, PIN9 Typ aus produktionstechnischen Gründen.
Gut dass du das rausgefunden hast, sonst hätten wir uns daran die Zähne ausgebissen.....:gap :D
Letztlich kann man ja leicht rausfinden welchen Typ man da hat indem man den GND-Pin sucht.
Steht dazu denn was in der DOKU vom Mainboard?
Danke für den Link. Ich denke ich werde hierzu eine Änderung in der DOKU machen und falls dann bei dir alles reproduzierbar funktioniert die modifizierte Controllersoftware dazu packen. Ist ja bisher auf den Multitainer ausgelegt ;)
Bei deinen Skripten solltest du auch darauf achten, dass du in die z.B. runvdr den Befehl

Source code

1
echo –e "\nCLT\n" > /dev/ttyS0
einfügst um einen eventuell laufenden Timer zu löschen. Wer weiß was dein Mainboard veranstaltet wenn der Powerjumper im laufenden Betrieb ausgelöst wird :firedevil ;D
Gruß
steini
1.: Multitainer, P3 Celeron 1,1GHz, 320MB, Samsung 300GB, TT 1.3 (4MB), TT-Budget, IR Selbstbau, µC-Wakeup-Selbstbau, RGB & SPDif über Platine von STB
mod. Linvdr 0.7 (auf 512 Mb CF), AC3-Firmware 2623
2.: Met@box 500, 64 MB, mod. Linvdr0.7 (auf 128 Mb CF), 20GB Seagate, TT 1.5

albux

Trainee

Posts: 70

Location: Hamburg

  • Send private message

162

Thursday, August 12th 2004, 11:04pm

Moin steini !!

Zu der Aufschaltung der internen Schnittstelle hab ich im Manual nichts gefunden. Naja normalerweise steckt man ja auch nicht irgendwelche Sockets auf die internen Pins der serielle Schnittstelle. Jedenfalls der große Teil der Endanwender ;)
In anderen Board Manuals die ich rumliege habe ist das meistens auch nicht dokumentiert !!!

Das in die Doku aufzunehmen macht jedenfalls Sinn. Falls sich denn jemand wundert warum das beim externen Anschluss alles funktioniert und intern einfach nicht will ... so wies beim mir war :)
Bei ATX Boards ist das ja eh hinfällig weil ja die Stecker mit dem Board verlötet sind. Bei mir ist wohl aus Platzgründen darauf verzichtet worden und nur bei der COM1 die AT variante mit internen und externen Stecker mit Kabelverbindung verbaut worden. Vielleicht auch üblich bei Desktop PC's + speziallen Form Factor Boards!!!

Bin heute noch nicht dazu gekommen die Skripte anzupassen. Hab aber einige erfolgreiche Tests hinter mir. Übergabe der Zeit haut hin und der VDR schaltet sich auch selbständig ein. Ich geb dann noch mal bescheit wenn das mit den Skripten klar geht.

Die Reaktion was passiert wenn ich bei laufenden Betrieb den Power Switch betätige kann ich im BIOS einstellen. Normalerweise Standby. Ist aber jetzt deaktiviert.

Gruuß
albux
1: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PIII 600 MHZ * 256 MB RAM * Samsung 120 GB 5400 UPM * Nexus-s Rev. 2.1 + CI Interface + FB * Lorenzen SL DVB-T PCI * Steini Hardware Wakeup

2: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PII 300 MHZ * 128 MB RAM * Seagate 40 GB * SkyStar2 Rev. 2.6c * Sigma Designs RM EM8300 * Lirc + TechniSat TS35 Fb * Steini WU

albux

Trainee

Posts: 70

Location: Hamburg

  • Send private message

163

Thursday, September 2nd 2004, 9:52am

Moin !!!

Habe jetzt seit längerem die Schaltung in Betrieb und habe bis jetzt noch keine Sendung verpasst :] Funktioniert echt super.Zur Zeit verwende ich nur die Standard Skripte ohne Erweiterung. Die muss ich bei gegebener Zeit mal einbringen wenn ich mit den Start Skripten klar komme :rolleyes:

Jetzt noch mal zu einem anderen Anliegen: Bis jetzt habe ich die "blinkende LED" der Wakeup Schaltung nicht an der Gehäusefront angebracht. Eigentlich hatte ich mir das so vorgestellt, das ich dazu teilweise die power LED verwende. Also wenn der VDR normal an ist soll die LED leuchten und wenn ein Timer programmiert ist soll die LED mit halber intensität blinken. Kann mir jemand weiterhelfen wie ich das realisiere?

Gruß
albux
1: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PIII 600 MHZ * 256 MB RAM * Samsung 120 GB 5400 UPM * Nexus-s Rev. 2.1 + CI Interface + FB * Lorenzen SL DVB-T PCI * Steini Hardware Wakeup

2: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PII 300 MHZ * 128 MB RAM * Seagate 40 GB * SkyStar2 Rev. 2.6c * Sigma Designs RM EM8300 * Lirc + TechniSat TS35 Fb * Steini WU

steini

Professional

  • "steini" started this thread

Posts: 847

Location: NRW

  • Send private message

164

Thursday, September 2nd 2004, 1:59pm

Hi albux,
danke für die Rückmeldung :). Wenn das so bei dir funktioniert werde ich die Tage mal die DOKU anpassen.
Zu deiner Frage mit der LED:
Ich glaub dir gerne dass du in dein schönes Gehäuse nicht noch ein Loch bohren möchtest ;D
Das was du vorhast ist ne gute Idee, hängt aber von der Beschaltung der Power-LED ab. Ich denke mal die Kathode liegt permanent an GND und die Anode bekommt über einen Vorwiderstand bei eingeschaltetem Rechner 5V. Da die LED vom Controllermodul aber permanent an 5V hängt und der Controller die entsprechend auf GND zieht kannst du die LED nicht so einfach parallel anschließen. Spontan fällt mir dabei natürlich eine DUO-LED ein, die dürfte aber dann keine gemeinsamen Anschlüsse an den beiden Chips haben.......gibt's glaub ich nicht. Aber kannst ja mal schauen ob du sowas findest. Hätte eben auch den Vorteil der zwei Farben ;). Ansonsten fallen mir dazu spontan zwei weitere Möglichkeiten ein:
1. Über einen Transistor (wieder son BC557) und halt entsprechenden Vorwiderstand parallel an die Power-LED gehen, wobei man dann einen Rückstrom mittels zweier Dioden verhindern müsste.
2. Software wieder so ändern :gap dass der LED-Ausgang des Controllers die 5V liefert. Dann müsste es aber eine low curr. LED sein und die zwei Dioden braucht man dann auch.
Der "sauberste" Weg wäre denke ich 1.
Überleg's dir mal und schau mal nach wie diese LED beschaltet ist. Oder hat jemand vielleicht ne bessere Idee?
Gruß
steini

[EDIT] Noch ne Idee: Ist da an deinem Gehäuse vielleicht ne HDD-LED. Falls ja, die nervt doch eh nur -> auf's Modul umklemmen :D [/EDIT]
1.: Multitainer, P3 Celeron 1,1GHz, 320MB, Samsung 300GB, TT 1.3 (4MB), TT-Budget, IR Selbstbau, µC-Wakeup-Selbstbau, RGB & SPDif über Platine von STB
mod. Linvdr 0.7 (auf 512 Mb CF), AC3-Firmware 2623
2.: Met@box 500, 64 MB, mod. Linvdr0.7 (auf 128 Mb CF), 20GB Seagate, TT 1.5

This post has been edited 1 times, last edit by "steini" (Sep 2nd 2004, 3:32pm)


steini

Professional

  • "steini" started this thread

Posts: 847

Location: NRW

  • Send private message

165

Thursday, September 2nd 2004, 2:00pm

Fertige Module?

@all,
Ich habe noch einige Anfragen bezüglich fertiger Module erhalten. Falls es noch ein paar mehr werden sollten mach ich nochmal ne kleine Serie. Bei Interesse bitte kurze Mail, sollte aber dann bitte verbindlich sein.
Gruß
steini
1.: Multitainer, P3 Celeron 1,1GHz, 320MB, Samsung 300GB, TT 1.3 (4MB), TT-Budget, IR Selbstbau, µC-Wakeup-Selbstbau, RGB & SPDif über Platine von STB
mod. Linvdr 0.7 (auf 512 Mb CF), AC3-Firmware 2623
2.: Met@box 500, 64 MB, mod. Linvdr0.7 (auf 128 Mb CF), 20GB Seagate, TT 1.5

albux

Trainee

Posts: 70

Location: Hamburg

  • Send private message

166

Thursday, September 2nd 2004, 8:50pm

Ja...

zunächst erst mal zu deinem Edit: Ist eine gute idee wenn ich die HD LED nicht schon verwertet hätte :D Dort hängt ein Keyboard Controller dran der über das Status LED Plugin mich durch rotes blinken darauf aufmerksam macht das eine Aufnahme läuft oder eben nicht.
Die Power LED ist übrigens eine blaue, die sicherlich wie beschrieben angeschlossen ist, sonst ist das ja so hinzubekommen ;) Muss deine Anschlussbeschreibung 1 mal überdenken. Könnte gehn. Das Prinzip vom LED Controller Ausgang ist doch wie bei dem Power JP, oder? Also GND wenn LED an; wenn aus 5V?

Gruß
albux
1: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PIII 600 MHZ * 256 MB RAM * Samsung 120 GB 5400 UPM * Nexus-s Rev. 2.1 + CI Interface + FB * Lorenzen SL DVB-T PCI * Steini Hardware Wakeup

2: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PII 300 MHZ * 128 MB RAM * Seagate 40 GB * SkyStar2 Rev. 2.6c * Sigma Designs RM EM8300 * Lirc + TechniSat TS35 Fb * Steini WU

This post has been edited 1 times, last edit by "albux" (Sep 2nd 2004, 8:52pm)


steini

Professional

  • "steini" started this thread

Posts: 847

Location: NRW

  • Send private message

167

Thursday, September 2nd 2004, 9:05pm

Hi albux,
bin auch grad hier.

Quoted

Das Prinzip vom LED Controller Ausgang ist doch wie bei dem Power JP, oder? Also GND wenn LED an; wenn aus 5V?
standardmäßig ja. Das haben wir für dich mit dem Powerjumper ja geändert. Bei der LED ist das natürlich noch so. Wenn wir das auch noch ändern aber bitte nicht mehr als 3-max. 5mA. Ich weiß nicht wie "hell" deine blaue LED dann noch ist.
Gruß
steini

PS: Schade das mit der HD LED
1.: Multitainer, P3 Celeron 1,1GHz, 320MB, Samsung 300GB, TT 1.3 (4MB), TT-Budget, IR Selbstbau, µC-Wakeup-Selbstbau, RGB & SPDif über Platine von STB
mod. Linvdr 0.7 (auf 512 Mb CF), AC3-Firmware 2623
2.: Met@box 500, 64 MB, mod. Linvdr0.7 (auf 128 Mb CF), 20GB Seagate, TT 1.5

albux

Trainee

Posts: 70

Location: Hamburg

  • Send private message

168

Thursday, September 2nd 2004, 10:45pm

Hallo steini!

Wie meinst du das mit deinem 1. Beispiel?

Der Ausgang vom Atmel kommt über einen Rv auf die Basis vom Transistor. Emitter ist an die Standby 5V angeschlossen. Collector kommt an einen Rv für die LED dann an die Anode der LED. vor die LED kommt der Rv und die 5V An/Aus. Kathode an GND.

Und die Dioden???

Kannst du bitte einen kleinen Schaltplan posten? wäre echt super nett.

Gruß
albux
1: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PIII 600 MHZ * 256 MB RAM * Samsung 120 GB 5400 UPM * Nexus-s Rev. 2.1 + CI Interface + FB * Lorenzen SL DVB-T PCI * Steini Hardware Wakeup

2: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PII 300 MHZ * 128 MB RAM * Seagate 40 GB * SkyStar2 Rev. 2.6c * Sigma Designs RM EM8300 * Lirc + TechniSat TS35 Fb * Steini WU

steini

Professional

  • "steini" started this thread

Posts: 847

Location: NRW

  • Send private message

169

Friday, September 3rd 2004, 11:47am

Version 1

Hi albux,
klar, kannste haben. Ist aber so nach Gefühl ;) Wie gesagt: Wer eine bessere Idee hat....immer raus damit :)
Soooo, der erste Vorschlag
Vorteile:
-Controller wird nicht belastet
-keine Änderung der Controllersoftware nötig
-kannst deine blaue LED behalten :D
Nachteile:
-sind ein paar Bauteile
-die LED wird dunkler da diese Dioden eine Durchbruchspannung haben (ca. 0,7 Volt)
-Vorwiderstand müsste angepasst werden (wirst du bei R2 eben nicht machen können, da der auf dem Mainboard sein wird)
-Da der Controller beim shutdown ja früher "aktiviert" wird als die Powerled deaktiviert, bekommt die LED zeitweise den doppelten Strom!! Muß man einkalkulieren.
Schaltplan:
steini has attached the following file:
  • LED1.jpg (7.6 kB - 450 times downloaded - latest: Mar 31st 2013, 11:15am)
1.: Multitainer, P3 Celeron 1,1GHz, 320MB, Samsung 300GB, TT 1.3 (4MB), TT-Budget, IR Selbstbau, µC-Wakeup-Selbstbau, RGB & SPDif über Platine von STB
mod. Linvdr 0.7 (auf 512 Mb CF), AC3-Firmware 2623
2.: Met@box 500, 64 MB, mod. Linvdr0.7 (auf 128 Mb CF), 20GB Seagate, TT 1.5

This post has been edited 2 times, last edit by "steini" (Sep 3rd 2004, 11:52am)


steini

Professional

  • "steini" started this thread

Posts: 847

Location: NRW

  • Send private message

170

Friday, September 3rd 2004, 11:49am

Version 2

und nun der zweite Vorschlag mit einer DUO-LED
Vorteile:
-Controller wird nicht belastet
-keine Änderung der Controllersoftware nötig
-klar definierte Verhältnisse
Nachteil:
-Ich glaub es gibt die nicht in blau (kannst aber mal schauen)
Schaltplan:
steini has attached the following file:
  • LED2.jpg (6.79 kB - 448 times downloaded - latest: Jan 1st 2013, 1:17am)
1.: Multitainer, P3 Celeron 1,1GHz, 320MB, Samsung 300GB, TT 1.3 (4MB), TT-Budget, IR Selbstbau, µC-Wakeup-Selbstbau, RGB & SPDif über Platine von STB
mod. Linvdr 0.7 (auf 512 Mb CF), AC3-Firmware 2623
2.: Met@box 500, 64 MB, mod. Linvdr0.7 (auf 128 Mb CF), 20GB Seagate, TT 1.5

This post has been edited 1 times, last edit by "steini" (Sep 3rd 2004, 11:49am)


steini

Professional

  • "steini" started this thread

Posts: 847

Location: NRW

  • Send private message

171

Friday, September 3rd 2004, 11:50am

Version 3

und jetzt der letzte Vorschlag:
Vorteile:
-kaum neue Bauteile
-schön einfach für dich ;)
Nachteile:
-Controller wird belastet (wäre aber denke ich vertretbar)
-ich muß die Software anpassen (ist aber kein Problem)
-wahrscheinlich keine blaue LED möglich
Gruß
steini

PS: Du kannst das natürlich auch mit deiner zweiten LED machen ;)........so etwa rot=Aufnahme und grün (blinkend)=Timer (also mit ner DUO-LED)
steini has attached the following file:
  • LED3.jpg (5.56 kB - 444 times downloaded - latest: Mar 31st 2013, 4:33pm)
1.: Multitainer, P3 Celeron 1,1GHz, 320MB, Samsung 300GB, TT 1.3 (4MB), TT-Budget, IR Selbstbau, µC-Wakeup-Selbstbau, RGB & SPDif über Platine von STB
mod. Linvdr 0.7 (auf 512 Mb CF), AC3-Firmware 2623
2.: Met@box 500, 64 MB, mod. Linvdr0.7 (auf 128 Mb CF), 20GB Seagate, TT 1.5

steini

Professional

  • "steini" started this thread

Posts: 847

Location: NRW

  • Send private message

172

Friday, September 3rd 2004, 7:04pm

Version4-Radikallösung

Hab doch noch nen Vorschlag ;D
Du kannst auch deinen Tastaturcontroller ausbauen und den Aufnahmestatus über das Wakeupboard anzeigen lassen. Genügend Ports sind für sowas noch frei. Wenn schon Software ändern.......dann auch richtig :gap. Und VDRmäßig sollte das kein großes Problem sein. Könnte man sogar mit nur einer LED machen (Aufnahme -> LED immer an; Timer -> LED blinkt)
Hau mich jetzt nicht....iss ja nur so ne Idee ;)
Gruß
steini
1.: Multitainer, P3 Celeron 1,1GHz, 320MB, Samsung 300GB, TT 1.3 (4MB), TT-Budget, IR Selbstbau, µC-Wakeup-Selbstbau, RGB & SPDif über Platine von STB
mod. Linvdr 0.7 (auf 512 Mb CF), AC3-Firmware 2623
2.: Met@box 500, 64 MB, mod. Linvdr0.7 (auf 128 Mb CF), 20GB Seagate, TT 1.5

albux

Trainee

Posts: 70

Location: Hamburg

  • Send private message

173

Saturday, September 4th 2004, 10:00am

Hi steini!

Erst mal vielen dank für deinen mittlerweile 4 Lösungsvorschläge :D
Mir gefällt die erste Lösung eigentlich am besten. Werde mich damit mal auseinander setzen und die Bauteile besorgen.
Die LED und den Rv werde ich dann einfach nicht ans Mainboard anschließen sondern an geschaltete 5V vom Netzteil. Damit kann dann ja auch der Rv bestimmt werden.

gruß
albux
1: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PIII 600 MHZ * 256 MB RAM * Samsung 120 GB 5400 UPM * Nexus-s Rev. 2.1 + CI Interface + FB * Lorenzen SL DVB-T PCI * Steini Hardware Wakeup

2: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PII 300 MHZ * 128 MB RAM * Seagate 40 GB * SkyStar2 Rev. 2.6c * Sigma Designs RM EM8300 * Lirc + TechniSat TS35 Fb * Steini WU

steini

Professional

  • "steini" started this thread

Posts: 847

Location: NRW

  • Send private message

174

Sunday, September 5th 2004, 11:19am

Hallo albux,
ok. Denke auch das ist ne gute Möglichkeit. Versuchs mal mit 470 Ohm Vorwiderständen, wenn dir das hell genug ist. Dann würden, falls ich mich nicht verrechnet habe ?(, max. 18 mA fließen.
Gruß
steini

PS: Die Sache mit der Status-LED werde ich trotzdem mal probieren. Mein nächster (oder weiterer ;)) VDR wird ja wahrscheinlich auch ohne Display sein
1.: Multitainer, P3 Celeron 1,1GHz, 320MB, Samsung 300GB, TT 1.3 (4MB), TT-Budget, IR Selbstbau, µC-Wakeup-Selbstbau, RGB & SPDif über Platine von STB
mod. Linvdr 0.7 (auf 512 Mb CF), AC3-Firmware 2623
2.: Met@box 500, 64 MB, mod. Linvdr0.7 (auf 128 Mb CF), 20GB Seagate, TT 1.5

albux

Trainee

Posts: 70

Location: Hamburg

  • Send private message

175

Sunday, September 5th 2004, 1:25pm

Moin steini!

mit den Vorwiderständen kann das nicht ganz hinkommen. Die Versorgungsspannung ist 5V, Die Durchlassspannung der blauen LED ist 3V, dann noch die Ud der Diode von 0,7 V. Es soll ja bei normalem Betrieb 20mA fließen. Beim Standby wären wahrscheinlich 10mA OK. Dann soll die LED ja möglichst gering bzw unauffällig leuchten.
Werde wohl 68 Ohm für R2 und 120Ohm für R3 nehmen.

Gruß
albux
1: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PIII 600 MHZ * 256 MB RAM * Samsung 120 GB 5400 UPM * Nexus-s Rev. 2.1 + CI Interface + FB * Lorenzen SL DVB-T PCI * Steini Hardware Wakeup

2: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PII 300 MHZ * 128 MB RAM * Seagate 40 GB * SkyStar2 Rev. 2.6c * Sigma Designs RM EM8300 * Lirc + TechniSat TS35 Fb * Steini WU

steini

Professional

  • "steini" started this thread

Posts: 847

Location: NRW

  • Send private message

176

Sunday, September 5th 2004, 3:05pm

Hi,
stimmt! :D Hab die Durchbruchspannung der LED vergessen 8o. Aber die bekommt dann zeitweise 30 mA, nämlich wenn der Timer schon läuft und das Netzteil noch nicht abgeschaltet hat. Müsste die aber vertragen für'n paar Sekunden.
Gruß
steini
1.: Multitainer, P3 Celeron 1,1GHz, 320MB, Samsung 300GB, TT 1.3 (4MB), TT-Budget, IR Selbstbau, µC-Wakeup-Selbstbau, RGB & SPDif über Platine von STB
mod. Linvdr 0.7 (auf 512 Mb CF), AC3-Firmware 2623
2.: Met@box 500, 64 MB, mod. Linvdr0.7 (auf 128 Mb CF), 20GB Seagate, TT 1.5

albux

Trainee

Posts: 70

Location: Hamburg

  • Send private message

177

Wednesday, September 8th 2004, 7:37pm

Hi steini!

Die Schaltung (1) habe ich jetzt aufgebaut und funktioniert bestens. Eine Sache nur: Ich wollte ja das im "standby" die LED nur ganz leicht "glimmt". Da das so eine superhelle LED ist, musste ich den Strom mit 10k begrenzen.

Gruß
albux
1: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PIII 600 MHZ * 256 MB RAM * Samsung 120 GB 5400 UPM * Nexus-s Rev. 2.1 + CI Interface + FB * Lorenzen SL DVB-T PCI * Steini Hardware Wakeup

2: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PII 300 MHZ * 128 MB RAM * Seagate 40 GB * SkyStar2 Rev. 2.6c * Sigma Designs RM EM8300 * Lirc + TechniSat TS35 Fb * Steini WU

steini

Professional

  • "steini" started this thread

Posts: 847

Location: NRW

  • Send private message

178

Wednesday, September 8th 2004, 10:17pm

Hi,
na Super!
Aber 10K ist schon heftig. Da sollte die LED schon lange nichts mehr bringen oder hast du an 12V angeschlossen ;D
Ist das vielleicht ne Spezial-LED? Die müsste ja dann im Normalbetrieb heller sein als dein Fernseher ;). Was hast du denn dann als R2 genommen?
Gruß
steini
1.: Multitainer, P3 Celeron 1,1GHz, 320MB, Samsung 300GB, TT 1.3 (4MB), TT-Budget, IR Selbstbau, µC-Wakeup-Selbstbau, RGB & SPDif über Platine von STB
mod. Linvdr 0.7 (auf 512 Mb CF), AC3-Firmware 2623
2.: Met@box 500, 64 MB, mod. Linvdr0.7 (auf 128 Mb CF), 20GB Seagate, TT 1.5

albux

Trainee

Posts: 70

Location: Hamburg

  • Send private message

179

Thursday, September 9th 2004, 7:31pm

Moin,

an 5V hab ich die LED angeschlossen :], Rv ist 68 Ohm. Allerdings ist bis 1K kein großer helligkeitsunterschied auszumachen. Mann kann sie schon als "spezial" LED bezeichnen. Ist jedenfalls superhell! Wenn ich die Frontblende abnehme wäre sie wirklich heller als der Fernseher. An der Blende ist noch so ein Plexiglas welches das Lich noch abschwächt. 10K gehen jedenfalls klar. sonst würde mich das schon irritieren wenn der VDR aus ist, alternativ eine dvd läuft, und da immer was am Blinken ist.

Gruß
albux
1: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PIII 600 MHZ * 256 MB RAM * Samsung 120 GB 5400 UPM * Nexus-s Rev. 2.1 + CI Interface + FB * Lorenzen SL DVB-T PCI * Steini Hardware Wakeup

2: c't-VDR2: Compaq DeskPRO EN SFF * PII 300 MHZ * 128 MB RAM * Seagate 40 GB * SkyStar2 Rev. 2.6c * Sigma Designs RM EM8300 * Lirc + TechniSat TS35 Fb * Steini WU

harvey

Intermediate

Posts: 194

Location: hoher Norden

  • Send private message

180

Tuesday, November 30th 2004, 9:34pm

@steini,
Hi, Deine Schaltung ist wirklich das, was ich suche, aber ....
aufgebaut (mit Std-Bauteilen), leider nur Teilerfolg.
[Modifikation] bisher nur LED + Vorwiderstand statt Powertaste [Ende Mod]
Beim Einschalten (plus etwa 2sec) blinkt die Powertaste/Ersatz LED
einmal kurz auf, aber die Blink LED nicht.
Ganz selten blinkt sie dreimal, dann das dritte mal zusammen mit der Powertasten-LED.
Taste ich /Reset auf GND blinkt auch nur die Power-LED, nicht die Timer-LED.
Merkwürdig?
Das gilt leider auch, wenn der 2313 im STK200 Evaluationboard steckt.

Wenn ich eine Zeit setze, blinkt garnichts.
Frage: wie schnell sollte denn die Timer-LED blinken? Mit etwa 1Hz? oder einmal 50ms jede Minute? Ich sehe nix blinken.

Software ist aus dem Original-ZIP die mit "auto_on", das ist ja wohl das
Blinken, was ich sehe.

Gibt es (in dieser Software) andere Punkte/Ports des 2313, wo man
den Timer "laufen" sieht?

Ansonsten versuch ich weiter, obwohl ich langsam verzweifle!
Ja, Quarz und Cs sind angeschlossen

Danke, Harvey