You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

81

Saturday, February 11th 2012, 6:59pm

Bei dieser Variante hätten wir dann aber feste configs und die die vom VDR geändert werden noch im gleichen Verzeichnis. Aber es würde auf jeden Fall ne Menge Diskussionen ersparen.

  • "Copperhead" started this thread

Posts: 5,300

Location: Main-Spessart

  • Send private message

82

Saturday, February 11th 2012, 7:11pm

Ich dachte es wäre abgeklärt, dass es nicht abzusehen ist, ob die echten Configs nicht in Zukunft auch eine Datenbank werden.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | DD Cine S2 V6.2 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

83

Saturday, February 11th 2012, 8:07pm

Man sollte sich bei sowas auf den aktuellen Stand abzielen. Was wäre wenn bringt uns nicht weiter.
Wenn sich eine Config soweit ändert das der VDR da selbst reinschreibt, dann wäre das der Zeitpunkt wo sich das Verzeichnis ändert.

  • "Copperhead" started this thread

Posts: 5,300

Location: Main-Spessart

  • Send private message

84

Saturday, February 11th 2012, 9:07pm

Man sollte sich daran halten, dass Klaus gesagt hat, dass maximal ein weiteres Verzeichnis "erlaubt" ist.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | DD Cine S2 V6.2 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

85

Sunday, February 12th 2012, 10:32am

Man sollte sich bei sowas auf den aktuellen Stand abzielen. Was wäre wenn bringt uns nicht weiter.
Wenn sich eine Config soweit ändert das der VDR da selbst reinschreibt, dann wäre das der Zeitpunkt wo sich das Verzeichnis ändert.


Der aktuelle Stand ist bereits jetzt, dass viele der "noch statischen" Konfigs eigentlich dynamisch sein sollten. Wenn man den VDR für "Enduser" auf ein Stück Hardware bauen will, dann ist es zum Beispiel nicht akzeptabel, dass man in das Handbuch schreibt "Um die DiSEqC-Einstellungen vorzunehmen via SSH auf den Receiver verbinden und dann die Konfig-Datei .... folgendermaßen anpassen". Ich stimme ja zu, dass man das nicht allzuoft verändert und die "Freaks", die VDR verwenden (oder die Freaks, die den VDR für jemand anders konfigurieren) kommen damit klar, aber eigentlich gehört da ein Plugin her, das die Datei editierbar macht.

Gehen wir also einfach mal pauschal davon aus, dass eigentlich die gesamte Basiskonfiguration für einen "Receiver" via OSD editierbar sein *sollte*. Dadurch, dass man bereits jetzt dafür sorgt, dass die Dateien möglichst auf jeder Distribution auch vom VDR-User verändert werden kann, macht man es einem potentiellen Plugin-Entwickler einfacher die Datei zu verändern.

  • "Copperhead" started this thread

Posts: 5,300

Location: Main-Spessart

  • Send private message

86

Sunday, February 12th 2012, 10:43am

gehört da ein Plugin her, das die Datei editierbar macht.

Und eben das ist falsch.

Der VDR selber muss die Datei editieren, damit sie dynamisch wird. Wenn das ein Plugin tut, bleibt die Datei statisch. Ähnlich dem von dir weiter oben angesprochenen CUPS. Nicht cupsd editiert die Datei, sondern ein Webinterface und dadurch bleibt die Datei statisch.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | DD Cine S2 V6.2 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

87

Sunday, February 12th 2012, 11:00am

Quatsch. VDR + Plugin = Ein Prozess.

Es kommt auf den Distributor an, ob er das Plugin mit ausliefert und damit die Datei als dynamisch erachtet.

Klar wäre es besser, wenn der VDR selber eine DiSEqC-Konfiguration anbieten würde und ein Plugin würde ich auch nur dann entwickeln wollen, wenn kls aus irgendeinem Grund keine DiSEqC-Konfig im VDR will (ansonsten wäre hier ein VDR-Patch die bessere Lösung. Der kann eventuell später dann von kls übernommen werden).

Nicht die Position des Editiervorgangs macht eine Datei "dynamisch" sondern die Tatsache, dass sie dynamisch editiert wird.

CUPS ist an der Stelle übrigens ein ganz schlechtes Beispiel, da das Webinterface vom laufenden cupsd selber angeboten wird. Es ist integraler Bestandteil von CUPS --> cupsd editiert die Datei.

88

Sunday, February 12th 2012, 11:20am

Gehen wir also einfach mal pauschal davon aus, dass eigentlich die gesamte Basiskonfiguration für einen "Receiver" via OSD editierbar sein *sollte*. Dadurch, dass man bereits jetzt dafür sorgt, dass die Dateien möglichst auf jeder Distribution auch vom VDR-User verändert werden kann, macht man es einem potentiellen Plugin-Entwickler einfacher die Datei zu verändern.


Finded ein Plugin die diseqc.conf überhaupt? AFAIK kommen Plugins überhaupt nicht eindeutig an diesen Verzeichnisnamen (und damit an die VDR eigenen Konfigfiles) ran *). Also ist diese Diskusion eigentlich überflüssig ;)

Abgesehen davon ändert der VDR das Format dieser Datei gelegentlich, damit wäre das Plugin sehr fehleranfällig und fest mit bestimmten VDR Versionen verknüpft (also eh an Distributionen gebunden). Also verbietet sie ein Plugin was die diseqc.conf editiert eh.

cu

*) ConfigDirectory() abfragen und eine Ebene höher gehen zählt nicht, das ist Murks.

Mein VDR

Mein VDR
Digitainer2xBouget DVB-SDebian Squeeze (Kernel 2.6.35.3 von kernel.org)Softdevice Ausgabepluginvdr 1.6.0-3 (Extensions Patch 72) und viele Plugins von SourceMedion X10 FernbedienungSDC-Megtron Display (240x128x1) mit GraphLCD-PluginFreevo 1.9.0
Vodcatcher Helper in ein freundliches DEB verpackt, Tester Willkommen: http://dl.dropbox.com/s/705bh6ydgisfrqu/index.htmlFingerprint: 8A104A00D5031773A9F72A19BAEE135EA7860149

This post has been edited 2 times, last edit by "Keine_Ahnung" (Feb 12th 2012, 11:28am)


mini73

Moderator

Posts: 6,020

Location: Flensburg

  • Send private message

89

Sunday, February 12th 2012, 12:58pm

Moin!

Ja, der vdr sollte selbst Einstellungsmöglichkeiten für diseqc und scr im Menü unter "DVB" o.ä. anbieten, finde ich.
Wird aber nicht hoch auf irgendeiner Prioritätenliste stehen. :-)

Lars.

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

90

Thursday, February 23rd 2012, 11:08am

Der Patch ist fertig.

In der Make.config gibt es nun zwei neue Optionen:
RESDIR
Verzeichnis für Resource-Dateien setzen (z.B. /usr/share/vdr)
Wird es nicht gesetzt ist es gleich dem CONFDIR

CACHEDIR: Verzeichnis für Cache-Dateien setzen (z.B. /var/cache/vdr).
Ist es nicht gesetzt ist es gleich dem VIDEODIR
Die epg.data landet nun standardmäßig in diesem Verzeichnis. Das setzen des Verzeichnises über --epgfile funktioniert aber weiterhin (Kompatiblität)


Dem VDR können mit folgenden Paramertern die Verzeichnisse beim Start übergeben werden:
--cachedir=DIR
--resdir=DIR


Plugins können über #IFDEF FHSVERSNUM abfragen ob der Patch installiert ist.
Die Verzeichnisse können in den Plugins über die neuen Funktionen CacheDirectory() und ResourceDirectory() abfragt werden. Die Funktionsweise der Funktionen ist analog zu ConfigDirectory().
Maniac has attached the following file:
  • vdr_fhs_1.0.diff (9.08 kB - 36 times downloaded - latest: Apr 2nd 2013, 8:01pm)

  • "Copperhead" started this thread

Posts: 5,300

Location: Main-Spessart

  • Send private message

91

Thursday, February 23rd 2012, 1:06pm

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
@@ -255,6 +261,9 @@
         switch (c) {
           case 'a': AudioCommand = optarg;
                     break;
+          case 'c' | 0x100:
+                    CacheDirectory = optarg;
+                    break;
           case 'c': ConfigDirectory = optarg;
                     break;
           case 'd': DaemonMode = true; break;
@@ -355,6 +364,9 @@
                     break;
           case 'r': cRecordingUserCommand::SetCommand(optarg);
                     break;
+          case 'r' | 0x200:
+                    ResourceDirectory = optarg;
+                    break;
           case 's': ShutdownHandler.SetShutdownCommand(optarg);
                     break;
           case 's' | 0x100:


Sicher, dass das so sein soll? Bedeutet das nicht, dass die Parameter "-c" und "-r" doppelt belegt sind.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | DD Cine S2 V6.2 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

92

Thursday, February 23rd 2012, 1:17pm

Dafür gibts das Flag dahinter, das ist schon richtig so. Lange Optionen sind hier (bei getopt) nicht wirklich schön lesbar implementiert ;)

cu

Mein VDR

Mein VDR
Digitainer2xBouget DVB-SDebian Squeeze (Kernel 2.6.35.3 von kernel.org)Softdevice Ausgabepluginvdr 1.6.0-3 (Extensions Patch 72) und viele Plugins von SourceMedion X10 FernbedienungSDC-Megtron Display (240x128x1) mit GraphLCD-PluginFreevo 1.9.0
Vodcatcher Helper in ein freundliches DEB verpackt, Tester Willkommen: http://dl.dropbox.com/s/705bh6ydgisfrqu/index.htmlFingerprint: 8A104A00D5031773A9F72A19BAEE135EA7860149

93

Thursday, February 23rd 2012, 1:20pm

Sieht schonmal ganz gut aus. Mal sehen was kls dazu sagt, denn es sind ja schließlich *zwei* neue Verzeichnisse ;)

Was mir auffällt:
- Das "#define FHSVERSNUM" würde ich rauslassen! Es wird nur definiert, aber später nie genutzt!
- In Zeile 217 stimmt die Einrückung wohl nicht?
- Zeilen 121, 124, 226, 233 und 238 haben unnötige "trailing Whitespaces".

Frage: Was passiert, wenn ich via VDR-Parameter z.B. nur "--config" setze? So wie ich das sehe stimmt die Angabe "RESDIR ist gleich CONFDIR" dann nicht mehr?

Während das mit dem ResourceDirectory wirklich oft benötigt wird (Die diversen "Game-Plugins", OSDTeletext, Graphlcd, ...) fällt mir für das CacheDirectory aktuell nur OSDTeletext ein. Gibt es noch mehr Plugins, die das brauchen?

Ist die epg.data eigentlich ein klassischer "Cache". Ich würde unter Cache verstehen: "Kann auch auf einer Ramdisk liegen". Ist das bei der epg.data der Fall?

94

Thursday, February 23rd 2012, 1:25pm

- Das "#define FHSVERSNUM" würde ich rauslassen! Es wird nur definiert, aber später nie genutzt!


Die Plugins brauchen das ja damit sie die ResourceDirectory Aufrufe drin einschliessen können.

fällt mir für das CacheDirectory aktuell nur OSDTeletext ein. Gibt es noch mehr Plugins, die das brauchen?

Ist die epg.data eigentlich ein klassischer "Cache". Ich würde unter Cache verstehen: "Kann auch auf einer Ramdisk liegen". Ist das bei der epg.data der Fall?


Ja, eigentlich ist die epg.data das, aber die meisten werden sie auf ne Ramdisk legen und nach dem Beenden des VDR zurückschreiben. OSDTeletext liegt bei mir sowiso in ner Ramdisk.

So richtig kann ich mit dem Cache auch nix anfangen. Hier sind wir halt wieder beim ursprüngliuchen Definitionsproblem (Konfig/Datenbank) ;)

Und das mit dem Videodir Default halt ich auch für falsch (machen aber andere Plugins genauso), da gehört IMHO nix rein ausser den Aufnamhen.

cu

Mein VDR

Mein VDR
Digitainer2xBouget DVB-SDebian Squeeze (Kernel 2.6.35.3 von kernel.org)Softdevice Ausgabepluginvdr 1.6.0-3 (Extensions Patch 72) und viele Plugins von SourceMedion X10 FernbedienungSDC-Megtron Display (240x128x1) mit GraphLCD-PluginFreevo 1.9.0
Vodcatcher Helper in ein freundliches DEB verpackt, Tester Willkommen: http://dl.dropbox.com/s/705bh6ydgisfrqu/index.htmlFingerprint: 8A104A00D5031773A9F72A19BAEE135EA7860149

This post has been edited 1 times, last edit by "Keine_Ahnung" (Feb 23rd 2012, 1:31pm)


mini73

Moderator

Posts: 6,020

Location: Flensburg

  • Send private message

95

Thursday, February 23rd 2012, 1:49pm

Moin!

Die Plugins brauchen das ja damit sie die ResourceDirectory Aufrufe drin einschliessen können.

Das wird unnötig, falls Klaus das übernimmt. Dann kann man das über VDRVERSNUM abfragen.

Lars.

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

96

Thursday, February 23rd 2012, 3:33pm

Frage: Was passiert, wenn ich via VDR-Parameter z.B. nur "--config" setze? So wie ich das sehe stimmt die Angabe "RESDIR ist gleich CONFDIR" dann nicht mehr?


Dann wird der Default genommen, der beim kompilieren definiert wurde. Macht es den Sinn das an dieser Stelle gleichzusetzen? Wobei mir auch gerade die Idee fehlt, wie in diesem Fall unterscheiden soll ob es weggelassen wird damits aus der Make.config kommt, oder obs weggelassen wird damits das geänderte Config-Dir nimmt.

Sieht schonmal ganz gut aus. Mal sehen was kls dazu sagt, denn es sind ja schließlich *zwei* neue Verzeichnisse ;)
Während das mit dem ResourceDirectory wirklich oft benötigt wird (Die diversen "Game-Plugins", OSDTeletext, Graphlcd, ...) fällt mir für das CacheDirectory aktuell nur OSDTeletext ein. Gibt es noch mehr Plugins, die das brauchen?

Ist die epg.data eigentlich ein klassischer "Cache". Ich würde unter Cache verstehen: "Kann auch auf einer Ramdisk liegen". Ist das bei der epg.data der Fall?




Und das mit dem Videodir Default halt ich auch für falsch (machen aber andere Plugins genauso), da gehört IMHO nix rein ausser den Aufnamhen.


tvm2vdr könnte z.B. die xml und epgimages im Cache ablagen.
VDR legt derzeit die epg.data selbst im Videoverzeichnis ab wenn nichts anderes definiert ist.

97

Thursday, February 23rd 2012, 10:10pm

Mir ist gerade noch der themes-Ordner aufgefallen.
Sollte der nicht besser in das Resource-Verzeichnis verschoben werden? Ist jetzt halt die Frage ob man das als Config ansieht oder nicht.

98

Thursday, February 23rd 2012, 10:20pm

Mir ist gerade noch der themes-Ordner aufgefallen.
Sollte der nicht besser in das Resource-Verzeichnis verschoben werden?


IMHO ja.

Ist jetzt halt die Frage ob man das als Config ansieht oder nicht.


In diesem Sinne könnte man auch die Senderlogos (oder die CSS Dateien von live) als Config ansehen (auch die kann man ändern um die Optik zu ändern). Also ich denke nicht das das als Config gedacht ist.

cu

Mein VDR

Mein VDR
Digitainer2xBouget DVB-SDebian Squeeze (Kernel 2.6.35.3 von kernel.org)Softdevice Ausgabepluginvdr 1.6.0-3 (Extensions Patch 72) und viele Plugins von SourceMedion X10 FernbedienungSDC-Megtron Display (240x128x1) mit GraphLCD-PluginFreevo 1.9.0
Vodcatcher Helper in ein freundliches DEB verpackt, Tester Willkommen: http://dl.dropbox.com/s/705bh6ydgisfrqu/index.htmlFingerprint: 8A104A00D5031773A9F72A19BAEE135EA7860149

99

Thursday, February 23rd 2012, 10:41pm

Dann werde ich das in der nächsten Version so einbauen.

Wenn die nächsten Tage keine weiteren Probleme auftreten würde ich den Patch dann auch auf der ML posten um auch die Plugin-Autoren besser erreichen zu können.
Die Anpassung für skinpearlhd kommt morgen ins git. Für tvm2vdr wirds einen Patch geben. Mal sehen was ich mit den anderen Plugins mache die ich noch einsetze, also ob ich dafür Patches baue oder auf die Maintainer warte.

100

Friday, February 24th 2012, 8:25am


Wenn die nächsten Tage keine weiteren Probleme auftreten würde ich den Patch dann auch auf der ML posten um auch die Plugin-Autoren besser erreichen zu können.
Die Anpassung für skinpearlhd kommt morgen ins git. Für tvm2vdr wirds einen Patch geben. Mal sehen was ich mit den anderen Plugins mache die ich noch einsetze, also ob ich dafür Patches baue oder auf die Maintainer warte.


Du musst vor allem Klaus erreichen. Er muss seinen Kommentar dazu abgeben und er muss sein OK geben. Erst wenn sicher ist, dass der Patch auch Bestandteil vom VDR werden wird, würde ich als Plugin-Entwickler die neuen Funktionen nutzen wollen.

Similar threads