Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

videoman

Fortgeschrittener

  • »videoman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Wohnort: Aschheim

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. Januar 2011, 17:18

yaVDR [0.2] System bootet nicht und schaltet sich einfach ab

Ich habe folgendes Problem.
nachdem ich (leider) vielleicht 3-4mal heute mein System hart abgeschaltet hab (also Einschaltknopf länger drücken) bootet mein yaVDR nicht mehr.

Also es kommt der AT3IONT Bildschirm, dann no Keyboard detected (oder eben schon wenn ichs ansteck) dann checking NVRAM ... dann klick und aus die Maus.
Wenn ich eine Knoppix CD einlege bootet der Rechner. Also hab ich erstmal die FP ausgebaut und an meinen Ubuntu rechner geklemmt. Der findet natürlich nur die Grub Partition weil er LVM nicht mounten kann. GParted findet den rest der Platte. Scheint erstmal nicht defekt.

Bevor ich alles neu mache, was kann denn das sein? Warum schaltet sich mein Rechner nach der Meldung checking NVRAM..ab?? Kommt also gar nicht zum booten. Grub Problem?
Wie kann ich Grub denn reparieren, wenns das ist...

Update:
wenn ich TAB drücke, dann erscheinen ein paar bootmeldungen (der übliche kram wie memroy hochzählen und so) die Laufwerke werden erkannt, es erscheint:
Press ESC to boot und das abwärtszählen beginnt und sobald er booten will ...klick kiste aus.

Vielen Dank für ein paar Tipps.....
HD: yaVDR 0.3, AT3IONT-I, CINE2S, NVRAM, X10, 2.5´ 320GHDD
SD: ctvdr 7 vdr 1.6.0, MSI 6318 (Medion2000), 667MHz, NVRRAM, WOL 500G HD
TV: Sharp LC52XL2E (100Hz), Beamer: Sanyo Z5

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »videoman« (29. Januar 2011, 17:26)


2

Samstag, 29. Januar 2011, 20:05

RE: yaVDR [0.2] System bootet nicht und schaltet sich einfach ab

vielleicht bootet er den Poweroff Kernel ? (nur geraten, habe yavdr 0.2 nie benutzt)
1. Server Zotac D2700-ITS Cine-S2 Dual yaVDR 0.5
2. Client Zotac D2550-ITS yaVDR 0.5
Sonstige VDRs
2. Zotac-HD-ID11 TT-S2-3600 yaVDR 0.5
3. Zotac D2700-ITS TT-S2-3600 yaVDR 0.5
4. Zotac ITX-F-E TT-S2-3600 yaVDR 0.5

3

Sonntag, 30. Januar 2011, 11:39

Habe das selbe Problem bei Yavdr 03

Rechner startet Bios läuft, schaltet sich wieder ab.
Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM |
Seagate 500 GB | | ZOTAC GT630
(Rev. 2) Zone Edition

DD/L4M Dual DVB-C Rev 6.5

videoman

Fortgeschrittener

  • »videoman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Wohnort: Aschheim

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Januar 2011, 19:25

so ich habs gelöst indem ich yavdr 0.3 installiert habe, war eh überfällig.
Ich hab allerdings ein GRUB problem ausgemacht. Dieses zu reparieren war mir schlicht zu zeitaufwendig, weil ich mich dazu zu wenig damit auskenne...
HD: yaVDR 0.3, AT3IONT-I, CINE2S, NVRAM, X10, 2.5´ 320GHDD
SD: ctvdr 7 vdr 1.6.0, MSI 6318 (Medion2000), 667MHz, NVRRAM, WOL 500G HD
TV: Sharp LC52XL2E (100Hz), Beamer: Sanyo Z5

Immortal Romance Spielautomat