Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 9. August 2010, 23:41

[Gelöst] Problem mit Alphacool und graphlcd

Servus Leute

Ich hab mir ein kleines Display zugelegt welches es eigentlich tun sollte. Zumindest gibt es wohl genug die es auf die Reihe gekriegt haben.

Also das Alphacool 240x128 mit USB.

Vorgegangen wie hier: HOWTO c't VDR + Alphacool


Aber das tuts bei mir nicht.
Ich kann wenn die UDEV rule angelegt ist testserdisp und showpic als user yavdr (der der bei der Install eingegeben wurde) ohne Probleme ausführen.

In der groups steht:
plugdev:x:46:yavdr,vdr

Aber beim boot kommt einfach nix. Es wird nicht hell, obwohl im syslog zu sehen ist das er scheinbar die Grafiken läd.

Weiß jemand rat?

SYSLOG:
Aug 9 23:32:44 yavdr vdr: [902] loading plugin: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-graphlcd.so.1.7.15
Aug 9 23:32:45 yavdr vdr: [902] initializing plugin: graphlcd (0.2.0-git): Output to graphic LCD
Aug 9 23:32:45 yavdr vdr: glcdgraphics: image /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/skins/default/symbols/empty_small.pbm loaded.
Aug 9 23:32:45 yavdr vdr: glcdgraphics: image /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/skins/default/symbols/empty.pbm loaded.
Aug 9 23:32:45 yavdr vdr: glcdgraphics: image /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/skins/default/images/mute.pbm loaded.
Aug 9 23:32:45 yavdr vdr: glcdgraphics: image /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/skins/default/images/message.pbm loaded.
Aug 9 23:32:45 yavdr vdr: glcdgraphics: image /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/skins/default/images/arrow.pbm loaded.
Aug 9 23:32:45 yavdr vdr: glcdgraphics: open /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/logos/channels/_l.glcd failed (cGLCDFile::Load).
Aug 9 23:32:45 yavdr vdr: [902] starting plugin: graphlcd
Aug 9 23:32:45 yavdr vdr: [902] graphlcd plugin: waiting for display thread to get ready
Aug 9 23:32:45 yavdr vdr: [902] graphlcd plugin: display thread ready
Aug 9 23:32:46 yavdr vdr: glcdgraphics: image /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/logos/channels/VOX_l.glcd loaded.
Aug 9 23:32:46 yavdr vdr: glcdgraphics: image /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/skins/default/symbols/teletext.pbm loaded.
Aug 9 23:33:02 yavdr vdr: glcdgraphics: open /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/logos/channels/_l.glcd failed (cGLCDFile::Load).
Aug 9 23:33:02 yavdr vdr: glcdgraphics: image /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/skins/default/symbols/dolby.pbm loaded.
Aug 9 23:33:07 yavdr vdr: glcdgraphics: open /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/logos/channels/_l.glcd failed (cGLCDFile::Load).
Aug 9 23:33:34 yavdr vdr: glcdgraphics: open /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/logos/channels/_l.glcd failed (cGLCDFile::Load).
Aug 9 23:34:00 yavdr vdr: glcdgraphics: open /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/logos/channels/_l.glcd failed (cGLCDFile::Load).
Aug 9 23:34:34 yavdr vdr: glcdgraphics: open /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/logos/channels/_l.glcd failed (cGLCDFile::Load).
Client1 YaVDR0.5 Zotac ITX-F ATOM330 ION, 2*1GB DDR2, 8GB Boot SSD, MS-Tech MC1200, Alphacool 240x128, Quattro Atmolight

Server1 YaVDR0.5 Athlon LE1600, DigitalDevices Cine S2,8GB Boot SSD, 1TB WD GreenCaviar

Experimental: Banana Pi Client Sunxi-vdpau, Raspberry Client rpihddevice

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jarvelin« (16. August 2010, 21:58)


2

Dienstag, 10. August 2010, 16:48

Gibt es eine Möglichkeit dem graphlcd auf ein höhere debuglevel zu starten, so das mehr Ausgaben generiert werden?
Ich vermute das das Problem nicht unbedingt mit dem Display zusammenhängt, da showpic korrekt arbeitet.

Scheinbar sind alle anderen Benutzer mit USB Displays und der graphlcd -> serlibdisp Kombination glücklich.

Ich würde mich freuen wenn jemand auch mich glücklich machen könnte.
Client1 YaVDR0.5 Zotac ITX-F ATOM330 ION, 2*1GB DDR2, 8GB Boot SSD, MS-Tech MC1200, Alphacool 240x128, Quattro Atmolight

Server1 YaVDR0.5 Athlon LE1600, DigitalDevices Cine S2,8GB Boot SSD, 1TB WD GreenCaviar

Experimental: Banana Pi Client Sunxi-vdpau, Raspberry Client rpihddevice

netvista-fan

Erleuchteter

Beiträge: 3 490

Wohnort: mitten im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. August 2010, 18:35

Hmm, auch wenn ich in dem verlinkten post auf die "ct-vdr Anleitung" verwiesen habe,
laufen tuts auch hier mit dem Display jetzt mit Ubuntu 10.04

Sicher das auch der user vdr (sudo su vdr) showpic ausführen darf?
Nicht dass da noch was mit den rechten nicht passt...

(und naja sagen wir mal zufrieden statt glücklich, wenn Du es noch schaffst das sich das Display beim "nicht nutzen" abschaltet [da dimmen ja nicht geht] könntest Du mich glücklich machen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »netvista-fan« (10. August 2010, 18:40)


4

Dienstag, 10. August 2010, 19:00

Hallo netvista-fan

Ich hab gehofft das Du Dich hier meldest.

Bei der Installation habe ich den User "yavdr" angelegt. Läuft der VDR denn nicht unter diesen User?

Der Test mit sudo su vdr war ebenfalls positiv.
D.h. showpic zeigt mir das aufgerufene Senderlogo.

[EDIT] yaVdr 0.2
Client1 YaVDR0.5 Zotac ITX-F ATOM330 ION, 2*1GB DDR2, 8GB Boot SSD, MS-Tech MC1200, Alphacool 240x128, Quattro Atmolight

Server1 YaVDR0.5 Athlon LE1600, DigitalDevices Cine S2,8GB Boot SSD, 1TB WD GreenCaviar

Experimental: Banana Pi Client Sunxi-vdpau, Raspberry Client rpihddevice

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jarvelin« (10. August 2010, 19:03)


netvista-fan

Erleuchteter

Beiträge: 3 490

Wohnort: mitten im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. August 2010, 19:17

Ich kenn mich mit yavdr zwar nicht so aus,
aber "yavdr" ist wohl der user mit dem man sich einloggen kann,
daneben sollte es noch den user vdr geben unter dem der VDR läuft.
Aber wenn der user vdr etwas anzeigen kann, dann sollte es laufen.

Ist denn via OSD Einstellungen->Plugins->graphlcd-> "Plugin active" auf ja gestellt?

6

Dienstag, 10. August 2010, 19:22

vdr läuft als user vdr

7

Dienstag, 10. August 2010, 20:01

Ok, scheinbar hast Du recht netvista.

yavdr@yavdr:~$ sudo su vdr
[sudo] password for yavdr:
vdr@yavdr:/home/yavdr$ id
uid=107(vdr) gid=107(vdr) Gruppen=7(lp),20(dialout),24(cdrom),29(audio),44(video),46(plugdev),107(vdr)
vdr@yavdr:/home/yavdr$


vdr@yavdr:/home/yavdr$ showpic -c /etc/graphlcd.conf -d serdisp /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/logos/channels/ARTE_m.glcd
vdr@yavdr:/home/yavdr$

Wird ohne murren angezeigt. Ich glaube ja auch fest daran das es eine kleine Ursache hat.

Kann es sein das die Verbindung zwischen GraphLCD und serdisplib beim Start nicht automatisch zusammengestöpselt wird, oder zum falschen Zeitpunkt?

@hotzenplotz
Danke für die Info.
Client1 YaVDR0.5 Zotac ITX-F ATOM330 ION, 2*1GB DDR2, 8GB Boot SSD, MS-Tech MC1200, Alphacool 240x128, Quattro Atmolight

Server1 YaVDR0.5 Athlon LE1600, DigitalDevices Cine S2,8GB Boot SSD, 1TB WD GreenCaviar

Experimental: Banana Pi Client Sunxi-vdpau, Raspberry Client rpihddevice

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jarvelin« (10. August 2010, 20:02)


netvista-fan

Erleuchteter

Beiträge: 3 490

Wohnort: mitten im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. August 2010, 20:42

Tja, da ja der ganze rest scheinbar läuft kann es ja nur noch am Plugin liegen,
oder an irgendwelchen Dateien welche das plugin nutzt und nicht von vdr lesbar sind.

Ansonsten wurde ein vdr restart oder kompletter reboot sicherlich schon mal durchgeführt?

Und von hier an bin ich ratlos...

Edit:
Nicht ganz... hab grad mal in meine gesammelten Werke geschaut und packe die Anleitung mal bei...
Was mir jedoch aufgefallen ist, es wird ja ein init.d script genutzt und yavdr nutzt je eher upstart...

Also mit Ubuntu 10.04 in 32bit klappts so:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
/etc/vdr/plugins/glaphlcd.conf simlcd ändern in:
-c /etc/graphlcd.conf -d serdisp

/etc/graphlcd.conf anpassen
[serdisp]
Driver=serdisp
Controller=ALPHACOOL
Device=usb:060c/04eb
Width=240 [oder 200]
Height=128 [oder 64]
UpsideDown=no
Invert=no
Backlight=yes

Rechte fürs Display vergeben:
/etc/udev/rules.d/040_alphacool.rules anlegen und folgende Zeile einfügen:
SYSFS{idVendor}=="060c", SYSFS{idProduct}=="04eb", GROUP="plugdev", MODE="0660"

/etc/init.d/udev restart - bzw: sudo service udev restart
in /etc/group den vdr zur group plugdev hinzufügen ( plugdev:x:46:vdr ) ggf. durch komma getrennt weitere user

Schriftgrösse der Anzeige anpassen/vergössern
in /etc/vdr/plugins/graphlcd/fonts.conf
Large Font = fnt:verdanab-013.fnt
Normal Font = fnt:verdanab-013.fnt
Small Font = fnt:f8n.fnt
Symbol Font = fnt:sym11.fnt



und folgendes in die /etc/init.d/alphacool:

#! /bin/sh
### BEGIN INIT INFO
# Provides:          Stopping Alphacool USB-Device
# Required-Start:    $local_fs $remote_fs
# Required-Stop:     $local_fs $remote_fs
# Default-Start:     2 3 4 5
# Default-Stop:      0 1 6
# Short-Description: Script to stop Alphacool USB Device
# Description: Provides capability to stop Alphacool USB Device
#
### END INIT INFO

# Author: Mathias Gloss <mathias A_T gloss.de>
#
# Please remove the "Author" lines above and replace them
# with your own name if you copy and modify this script.

# Do NOT "set -e"

# PATH should only include /usr/* if it runs after the mountnfs.sh script
PATH=/sbin:/usr/sbin:/bin:/usr/bin
DESC="Usb device"
NAME="Alphacool"
SCRIPTNAME=/etc/init.d/alphacool

# Load the VERBOSE setting and other rcS variables
. /lib/init/vars.sh

# Define LSB log_* functions.
# Depend on lsb-base (>= 3.0-6) to ensure that this file is present.
. /lib/lsb/init-functions

#
# Function that starts the daemon/service
#
do_start()
{
        # Return
        #   0 if daemon has been started
        #   1 if daemon was already running
        #   2 if daemon could not be started
        return 0
}

#
# Function that stops the daemon/service
#
do_stop()
{
        # Return
        #   0 if daemon has been stopped
        #   1 if daemon was already stopped
        #   2 if daemon could not be stopped
        #   other if a failure occurred
        echo "quit" | testserdisp -n ALPHACOOL -p usb:060c/04eb
        return 0
}


case "$1" in
  start)
        [ "$VERBOSE" != no ] && log_daemon_msg "Starting $DESC" "$NAME"
        do_start
        case "$?" in
                0|1) [ "$VERBOSE" != no ] && log_end_msg 0 ;;
                2) [ "$VERBOSE" != no ] && log_end_msg 1 ;;
        esac
        ;;
  stop)
        [ "$VERBOSE" != no ] && log_daemon_msg "Stopping $DESC" "$NAME"
        do_stop
        case "$?" in
                0|1) [ "$VERBOSE" != no ] && log_end_msg 0 ;;
                2) [ "$VERBOSE" != no ] && log_end_msg 1 ;;
        esac
        ;;
  *)
        echo "Usage: $SCRIPTNAME {start|stop}" >&2
        exit 3
        ;;
esac

#### end of /etc/init.d/alphacool

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »netvista-fan« (10. August 2010, 20:58)


9

Dienstag, 10. August 2010, 23:03

Danke netvista für Deine Hilfe.

Meine Script-Kentnisse unter Ubuntu sind doch eher bescheiden. Hab das mal so kopiert und nach init.d geschoben, Rechte verteilt, aber so wirklich tuts das nicht.

Ich nahm an das dies Script eher für c't VDR wichtig ist.

Ich hoffe ich kann an den Erfahrungen wachsen wenn mir jemand die Augen öffnet.
Client1 YaVDR0.5 Zotac ITX-F ATOM330 ION, 2*1GB DDR2, 8GB Boot SSD, MS-Tech MC1200, Alphacool 240x128, Quattro Atmolight

Server1 YaVDR0.5 Athlon LE1600, DigitalDevices Cine S2,8GB Boot SSD, 1TB WD GreenCaviar

Experimental: Banana Pi Client Sunxi-vdpau, Raspberry Client rpihddevice

10

Freitag, 13. August 2010, 20:15

Servus Leute

Ich hab mir jetzt ein paar Nächte um die Ohren gehauen. Doch leider ohne Erfolg.

Aufgrund meiner Tüfteleien glaube ich folgendes herausgefunden zu haben:

Nach wie vor kann der User vdr testserdisp sowie showpic ausführen, und somit ist ja erstmal bewiesen das das Display in Ordnung ist.
Ebenso das die libserdisp das Display kennt.

Beim starten sagt graphlcd das es dieses und jenes Bild lädt, speziell lädt es auch z.B. das Senderlogo des Kanals der grade läuft.

glcdgraphics: image /var/lib/vdr/plugins/graphlcd/logos/channels/VOX_l.glcd loaded.

Also scheint doch auch die Kommunikation zwischen VDR und Plugin zu laufen.

Wenn ich powertop nach dem booten anwerfe ist das USB Device nicht am schlafen.

So what? Ich blick nicht durch was bei mir schief läuft.
Client1 YaVDR0.5 Zotac ITX-F ATOM330 ION, 2*1GB DDR2, 8GB Boot SSD, MS-Tech MC1200, Alphacool 240x128, Quattro Atmolight

Server1 YaVDR0.5 Athlon LE1600, DigitalDevices Cine S2,8GB Boot SSD, 1TB WD GreenCaviar

Experimental: Banana Pi Client Sunxi-vdpau, Raspberry Client rpihddevice

11

Montag, 16. August 2010, 21:57

Servus

Ich habs gefunden. Der Aufruf des GraphLCD Plugins in nder
/etc/vdr/plugins/plugin.graphlcd.conf

-c /etc/graphlcd.conf -d simlcd

war natürlich falsch.

-c /etc/graphlcd.conf -d serdisp

macht das Teil helle.

Meiner Meinung nach wäre es besser die Konfiguration zentral zu halten. Die graphlcd.conf wird ohnehin editiert, sollte man dann nicht lieber den Aufrufparameter "-d" in der plugin.graphlcd.conf entfernen?
Client1 YaVDR0.5 Zotac ITX-F ATOM330 ION, 2*1GB DDR2, 8GB Boot SSD, MS-Tech MC1200, Alphacool 240x128, Quattro Atmolight

Server1 YaVDR0.5 Athlon LE1600, DigitalDevices Cine S2,8GB Boot SSD, 1TB WD GreenCaviar

Experimental: Banana Pi Client Sunxi-vdpau, Raspberry Client rpihddevice

12

Samstag, 30. Juli 2011, 18:27

Hallo,

seit kurzem bin ich stolzer Besitzer eines Alphacool USB-Displays 240x128 und würde es gerne auf yavdr 0.3 nutzen.

Nun erlaubt mir bitte folgende kurze Frage:

Hat sich innerhalb des letzten Jahres die Einrichtung unter yavdr vereinfacht oder kennt jemand ein aktuelleres (möglichst genaues) howto?
yaVDR 0.6.1, Asrock Q1900M, 2,0 GB, 1TB HD, TeVii S480, Kathrein EXIP 414/E, IKEA Kallax Schränkchen (umgebaut)

13

Montag, 1. August 2011, 12:33

Hallo UnWitt,

ich glaube an der Konfiguration von GraphLCD hat sich nichts geändert.
Die Anleitung die ich verlinkt habe ist sehr detailliert, und mit den Ergänzungen aus dem Post hier solltest Du das hinkriegen unter yaVDR.
Mit 0.4 hab ich (noch) keine Erfahrung mit graphLCD gemacht.

Wenn ich nochmal die Wahl hätte würde ich das Megtron Display empfehlen, dort lässt sich auch der Kontrast einstellen. Finde das Alphacool etwas mau in der hinsicht.

Viel Erfolg :tup

Jarv
Client1 YaVDR0.5 Zotac ITX-F ATOM330 ION, 2*1GB DDR2, 8GB Boot SSD, MS-Tech MC1200, Alphacool 240x128, Quattro Atmolight

Server1 YaVDR0.5 Athlon LE1600, DigitalDevices Cine S2,8GB Boot SSD, 1TB WD GreenCaviar

Experimental: Banana Pi Client Sunxi-vdpau, Raspberry Client rpihddevice

Immortal Romance Spielautomat