You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

sirhan

Beginner

  • "sirhan" started this thread

Posts: 12

Location: Schweiz

  • Send private message

1

Wednesday, April 14th 2010, 5:29pm

Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

Hallo Leute,

nachdem ich seit etwa einem halben Jahr an dem Thema "HTPC" arbeite und viele meiner Informationen aus diesem Forum habe, möchte ich euch mal mein Projekt vorstellen:

Am Anfang:

Angefangen hat alles vor ca. 1 1/2 Jahren mit dem Kauf von zwei SAT-Karten (Hauppauge Nova SE2) für DVB-S. Damals hatte ich noch einen Röhrenfernseher und erste Versuche mit MythTV, MediaPortal, und Windows Mediacenter gemacht - leider war die Ernüchterung sehr schnell sehr groß. Hauptgrund: Ein vernünftiges Bild auf den TV zu bekommen, war bzw. ist fast unmöglich.

Im Sommer 2009 habe ich dann wieder angefangen mich mit der Materie zu beschäftigen. Zunächst galt es, die Regierung zuhause davon zu überzeugen, dass man so ein Gerät braucht :love2

Erneute Versuche zeigten recht schnell, dass ich mit dem Testrechner nicht weiter kam - z.B. was es unmöglich, den Sound vernünftig zu konfigurieren (onboard-Sound auf Gigabyte K8NF-9 mit nForce4 Chipsatz digital über S/PDIF). Daher habe ich in meinen normalen PC einfach mal eine Platte gehängt und Ubuntu 9.10/VDR installiert - Sound lief sofort out-of-the-box (AsRock P45DE3). Das Board im HTPC sollte also zumindest den gleichen Chipsatz bzw. Soundchip enthalten, um mir erneute Überraschungen zu ersparen.

Die neue Hardware:

Also habe ich erstmal eine Minimal-Set gekauft: neues Board, CPU, RAM und passive GraKa mit VDPAU-Support - schließlich soll der HTPC ja auch HDTV können und dabei noch leise und sparsam sein. Nachdem ich mit diesem Setup erste Erfolge verbuchen konnte, kam im Januar dann (nach erneuter Überzeugungsarbeit in Richtung Regierung) die neue Glotze 8).

Alle TV-Versuche liefen immer noch mit der DVB-S-Karte. Nach den positiven Berichten von wbreu habe ich mich dann letztlich für die Cine S2 entscheiden - schickes Teil und läuft bisher auch ohne Probleme. Aufgrund des Board-Layouts und der passiven Graka, die einen PCIe-Slot verdeckt, blieb nur die Wahl zwischen 1xPCIe oder 2xPCI. Das hatte ich allerdings auch schon bei der Wahl des Boards berücksichtigt.

Schwierig war bis zuletzt die Gehäuse-Entscheidung - es soll ja Hifi-tauglich sein, mit entsprechendem WAF, aber auch noch erschwinglich. Zumindest der WAF war sofort hoch - hab gleich Lob bekommen "..sieht ja gar nicht wie ein Computer aus".

Schließlich brauchte ich noch neue Festplatten - leise, schnell und mit genug Reserven für HDTV-Aufnahmen und meine Digitalfotos - eine SSD als Systemplatte zum schnellen Booten war auf jeden Fall Pflicht. Ich hatte auch kurz überlegt, ein CF-Adapter mit SATA-/IDE-Adapter zu nehmen, bin dann aber wieder davon abgekommen, wg. Einschränkungen bzgl. Kapa, Speicherzyklen und letztlich auch dem geringen Preisunterschied zur SSD (hab meine für ca. 110.- bekommen). Als Datenplatte habe ich mir eine WD Green Caviar mit 2TB gegönnt.

Hardwareseitig bin ich damit soweit ganz gut ausgestattet. Eventuell muss man die Datenplatte noch entkoppeln und den CPU-Lüfter gegen etwas leiseres austauschen. Von den zwei 80mm Gehäuselüftern bin ich noch nicht so überzeugt - die beiden 80er Lüfter hängen am Chassis-Fan- bzw. System-Fan-Anschluss, die nicht übers BIOS per PWM geregelt werden können. Für meinen Geschmack etwas zu laut - aber das kann man ja später noch korrigieren. Das BeQuiet-Netzteil ist jedenfalls der Hammer - absolut leise, dank 120mm Lüfter und bewährter BeQuiet-Qualität.

Die Software:

So, aber die schönste Hardware nützt nichts, ohne die passende Software. Ich wollte auf jeden Fall VDR und XBMC verwenden. Der HTPC soll ein ansprechendes UI haben und neben TV/PVR/Radio auch andere Medien verwalten/abspielen, also DVD/CD/MP3 auch unsere Digitalfotos anzeigen. Die anderen Lösungen (MCE, MythTV, Mediaportal, myHTPC) haben mich weder von der Funktionalität noch Stabilität und Bedienbarkeit überzeugen können.

Bei der Installation habe ich mich an die Ausführungen von wbreu und Sewn4 gehalten. Im Prinzip hab ich auch alles ans laufen bekommen, inklusive Patches etc.. Aber irgendwie habe ich auch wieder einiges kaputtkonfiguriert und zudem ist der Zeitaufwand doch enorm, wenn man alles mehr oder weniger aus den Sourcen aufbaut - ich bin zwar kein Linux-Anfänger aber eben auch kein Super-Crack.

Bevor ich also das Backup einspielte, bin ich nochmal in "in media res" bzw. ins VDR-Portal gegangen und habe nach Alternativen gesucht. Freevdr hatte ich schonmal getestet, aber auch nicht weiterverfolgt - fragt mich bitte nicht warum, ich weiß es nicht mehr. Dann ist mir yaVDR aufgefallen, das ich bisher nicht auf dem Radar hatte. Okay, ein Versuch schadet ja nicht, zumal die Installation dank ISO und SSD ruckzuck erledigt sein sollte. Wichtig waren auch Posts im Portal, dass die Cine S2 gehen soll.

Und was soll ich sagen??? Ich bin begeistert - mein erster Eindruck, absolut positiv. Das Konzept hier ist einfach stimmig. Out-of-the-box geht schon ziemlich viel. Die Cine-Treiber habe ich über v4l installiert, Firmware drauf, Channels.conf rauf, Alsamixer eingestellt, Reboot - läuft !!! Schnelle Umschaltzeiten, stabiles TV (HD/SD) (s.a. Anleitung von griffon).

Dafür an das yaVDR-Team und alle die hier sonst noch wertvolle Beiträge erstellen erstmal ein ganz ganz dickes Lob !!! :respekt

Ein Problem, was ich bisher in jeder Installation hatte, waren die Tonaussetzer, die in Verbindung mit dem Bravia TV immer dazu führen, dass der TV kurz die Helligkeit ändert, wenn per HDMI kein Ton anliegt (ein Sony-Problem). Manchmal wird der TV auch kurz schwarz (sehr selten). Bisher habe ich dafür noch keine Lösung gefunden - werde das aber jetzt nach und nach angehen - und sicher den ein oder anderen Experten hier einmal belästigen.

Was mir sehr gut gefällt ist das Update-Konzept mit den Customer-Templates für die Config-Files, das Web-Interface, die schnelle Bootzeit und der saubere Boot-Screen (ohne die Linux-typischen Meldungen, Blinke-Cursor etc.). Auch die Vorinstallation der verschiedenen Plugins, XBMC, etc. ist einfach klasse.

Nächste Schritte:

So - was sind nun die nächsten Schritte? (die ich leider mangels Zeit nur langsam nach und nach angehen kann)

- xorg.conf optimieren für LCD-TV Ausgabe
- Sound-settings optimieren und Tonaussetzer-Problem angehen
- IR/VFD und Drehregler vom Gehäuse mit einbinden (bisher mache ich alles per Keyboard oder SSH/WebIF)
- Wakeup/ACPI einrichten
- DVD/CD/MP3/Radio einrichten
- etc.....

Ihr werdet auf jeden Fall weiter von mir hören. Vorerst nochmal ein dickes Lob und ich hoffe auf eure Unterstützung und Geduld, wenn ich so meine (Fort-)Schritte mache....

Vielen Grüße
Sir Han


PS: Uiiii, der Text ist jetzt doch ganz schön lang geworden - das sollte bei mir aber doch eher die Ausnahme bleiben. :lachen3
Hardware: Silverstone LC16MR, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus P5Q SE2, Intel E5300, Silverstone NT06-E, 2GB DDR2-800, Gainward 9500GT 1024MB HDMI passiv, Digital Devices Cine S2, 40GB Intel SSD, 2TB WD20EARS, Sony LCD-TV 40W5800
Software: yaVDR 0.5.0a, softhddevice

This post has been edited 1 times, last edit by "sirhan" (Apr 15th 2010, 12:55pm)


2

Wednesday, April 14th 2010, 6:22pm

Was für ein Einstand für den ersten Post :D :welcome :lachen2
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

gda

Im Forum Zuhause

Posts: 13,033

Location: HH

  • Send private message

3

Wednesday, April 14th 2010, 7:49pm

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

Quoted

Original von sirhan
Ihr werdet auf jeden Fall weiter von mir hören. Vorerst nochmal ein dickes Lob und ich hoffe auf eure Unterstützung und Geduld, wenn ich so meine (Fort-)Schritte mache....

Das macht mir keine Sorgen. Du scheinst zu verstehen was du tust. Ich freue mich auf konstruktive Zusammenarbeit.
:welcome

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 12.04.2, Plex Media Server
Zbox HD-ID40, OpenELEC 4.0.2, PLEXBMC

hepi

Sage

Posts: 5,243

Location: Heidelberg

  • Send private message

4

Wednesday, April 14th 2010, 8:04pm

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

:welcome

hepi
Must-read: yaVDR-FAQ | Aktuelle Kanallisten findet Ihr in der Channelpedia | Meine momentan aktive Hardware: VDR1: yaVDR 0.5alpha1 auf Zotac ZBOX ID40 + 2x Technisat Skystar USB HD + Gyration GYR3101 FB & KB + LCD-Display Linux4Media 4243:ee08 | VDR2: yaVDR 0.5.alpha1 auf Acer Aspire Revo 3600 + 2x TechnoTrend S2-3600 DVB-S2 USB | VDR 3: Seagate Goflex Net mit Debian Squeeze + Kernel 3.1.10 + VDR 1.7.22 + HDHomeRun 2x DVB-C

5

Wednesday, April 14th 2010, 8:11pm

:welcome


(ich wollte auch winken)

@gda ich hab dich bald eingeholt (anzahl posts)

This post has been edited 1 times, last edit by "hotzenplotz5" (Apr 14th 2010, 8:13pm)


sirhan

Beginner

  • "sirhan" started this thread

Posts: 12

Location: Schweiz

  • Send private message

6

Wednesday, April 14th 2010, 8:48pm

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

Vielen Dank für die freundliche Begrüßung - wie gesagt, bin gerade noch am konfigurieren und testen. Fortschritte und Fragen werde ich dann gerne ins Forum posten. :-)
Hardware: Silverstone LC16MR, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus P5Q SE2, Intel E5300, Silverstone NT06-E, 2GB DDR2-800, Gainward 9500GT 1024MB HDMI passiv, Digital Devices Cine S2, 40GB Intel SSD, 2TB WD20EARS, Sony LCD-TV 40W5800
Software: yaVDR 0.5.0a, softhddevice

7

Wednesday, April 14th 2010, 9:12pm

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

Hi sirhan,

du schwärmst so von dem Gehäuse aber erzählst nicht was du nun für eines hast. Eventuell kannst du ja mal ein Link posten?

MfG
Atti

Signatur

VDR 1: Gigabyte GA-Z77X-D3H mit i7 3770, Octopus mit 6 DVB-S2 Tunern, 120GB SSD als Systemplatte,3ware 9650SE 12*2 TB RAID für Aufnahmen und allgemeines Datengrab, Medion X10, NVidia Quadro 400 mit HDMI Adapter, HDMI Kabel durch die Wand aus dem Büro zum Fernseher im Wohnzimmer... somit herrlich ruhig...
System: yaVDR 0.5

VDR 2: Acer Aspire Revo z.Z. yaVDR 0.5

VDR 3: Zotac ZBOX ID41 z.Z. yaVDR 0.5

VDR-User #1010

gda

Im Forum Zuhause

Posts: 13,033

Location: HH

  • Send private message

8

Wednesday, April 14th 2010, 9:28pm

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

Quoted

Original von Atti
du schwärmst so von dem Gehäuse aber erzählst nicht was du nun für eines hast. Eventuell kannst du ja mal ein Link posten?

Ich denke mal er meint das Silverstone LC16MR in seiner Signatur.

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 12.04.2, Plex Media Server
Zbox HD-ID40, OpenELEC 4.0.2, PLEXBMC

9

Wednesday, April 14th 2010, 9:29pm

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

Oh Danke, ja, man sollte auch mal in die Signatur sehen... ;-)

Signatur

VDR 1: Gigabyte GA-Z77X-D3H mit i7 3770, Octopus mit 6 DVB-S2 Tunern, 120GB SSD als Systemplatte,3ware 9650SE 12*2 TB RAID für Aufnahmen und allgemeines Datengrab, Medion X10, NVidia Quadro 400 mit HDMI Adapter, HDMI Kabel durch die Wand aus dem Büro zum Fernseher im Wohnzimmer... somit herrlich ruhig...
System: yaVDR 0.5

VDR 2: Acer Aspire Revo z.Z. yaVDR 0.5

VDR 3: Zotac ZBOX ID41 z.Z. yaVDR 0.5

VDR-User #1010

sirhan

Beginner

  • "sirhan" started this thread

Posts: 12

Location: Schweiz

  • Send private message

10

Wednesday, April 14th 2010, 9:46pm

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

Ja genau - in meiner Signatur ist das aktuelle Setup - hab schon von anderen im Forum gelernt ;)
Aber im Ernst - für das Geld ist das echt top: eben alles drin. Schön auch die Klappe für das DVD-Laufwerk, mit gedämpfter Federung - ohne Kleben. Gibt's wohl auch bei dem ein oder anderen Case.
Hardware: Silverstone LC16MR, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus P5Q SE2, Intel E5300, Silverstone NT06-E, 2GB DDR2-800, Gainward 9500GT 1024MB HDMI passiv, Digital Devices Cine S2, 40GB Intel SSD, 2TB WD20EARS, Sony LCD-TV 40W5800
Software: yaVDR 0.5.0a, softhddevice

sirhan

Beginner

  • "sirhan" started this thread

Posts: 12

Location: Schweiz

  • Send private message

11

Friday, April 16th 2010, 10:58pm

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

Für alle, die auch schon Ton-/Bildaussetzer hatten sind hier meine neuesten Erkenntnisse:
Um das Ergebnis gleich vorwegzunehmen: ein hochwertiges HDMI-Kabel, das ich mir gestern abend besorgt habe, hätte mir vorab einigen Ärger ersparen können. :wand
In Kombination mit den folgenden Einstellungen habe ich momentan keine Bildaussetzer mehr und nur einen kurzen Tonaussetzer innerhalb von zwei Stunden (getestet auf ARD HD).

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
/var/lib/vdr/setup.conf:
xine.modeLiveTV.prebufferFramesAudio = 8
xine.modeLiveTV.prebufferFramesVideoHD = 8
xine.modeLiveTV.prebufferFramesVideoSD = 8

/var/lib/vdr/.xine/config:
# Anzahl der Audiopuffer
# numeric, default: 230
engine.buffers.audio_num_buffers:275

# Anzahl der Videopuffer
# numeric, default: 500
engine.buffers.video_num_buffers:1800


SD-Sender muss ich noch prüfen. Tonausgabe erfolgt momentan als Stereo 2.0 - auch hier soll das Ziel sein, bei Bedarf auf AC3 umzuschalten.
Hardware: Silverstone LC16MR, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus P5Q SE2, Intel E5300, Silverstone NT06-E, 2GB DDR2-800, Gainward 9500GT 1024MB HDMI passiv, Digital Devices Cine S2, 40GB Intel SSD, 2TB WD20EARS, Sony LCD-TV 40W5800
Software: yaVDR 0.5.0a, softhddevice

sirhan

Beginner

  • "sirhan" started this thread

Posts: 12

Location: Schweiz

  • Send private message

12

Monday, April 19th 2010, 2:56pm

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

So. Hab jetzt auch mal SD Sender (z.B. Pro7, RTL) getestet und leider festgestellt, dass ich hier trotz neuem Kabel regelmäßig Tonaussetzer erhalte.
Ich habe mit den Parametern aus meinem letzten Post gespielt (siehe hier ->http://vdr-portal.de/board/thread.php?postid=878155).

Leider ohne Erfolg:
Wenn ich die Buffers hochschraube, wird's nur schlimmer, d.h. vermehrte Tonaussetzer und dazu noch Bildprobleme.
Wenn ich XBMC starte (mit den defaults des yaVDR 0.1.1.-ISOs) dasselbe.
Wenn ich im XBMC eine DVD abspiele - ebenfalls Tonaussetzer.
Ach ja, im XBMC bekomme ich auch bei HDTV Tonaussetzer. :(

Momentan sehe ich leider im userlog bzw. syslog nichts auffälliges - kann ich irgendwo noch detaillierteres Logging aktivieren?

UPDATE (23.04.10) - Bildprobleme gelöst:
Hab die Bildaussetzer und die (meisten) Tonaussetzer beseitigt - Grund: Thermische Probleme. Vermutet hatte ich das schon einmal, dabei aber nur Werte um 60°C gefunden und daher nicht weiterverfolgt.

Gestern nochmal gemessen, nachdem bei Xineliboutput (das ich testweise aktiviert hatte) der Ton über HDMI Störungen hatte, der vom Coax-Ausgang des Boards jedoch astrein rüberkam.... Hmmm. Also doch ein Hardwareproblem? Gehäuse aufgeschraubt, interne S/PDIF-Verbindung zur Graka überprüft und dabei an der Heatpipe fast die Flossen verbrannt -> Messung GPUCoreTemp zeigte 75°C GPU :wand Der eigentliche Skandal dabei - das Netzteil habe ich so eingebaut dass die Luft seitlich von außen angesaugt wird, nicht von innen. Ich hatte mich zwar schon gewundert, aber nicht gesehen, dass man es auch umgedreht einbauen kann - ja ja, ich weiß - peinlich.....
Dafür habe ich jetzt ein stabiles Bild :strike2 und meistens auch sauberen Ton (Probleme noch v.a. bei Pro7)
Hardware: Silverstone LC16MR, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus P5Q SE2, Intel E5300, Silverstone NT06-E, 2GB DDR2-800, Gainward 9500GT 1024MB HDMI passiv, Digital Devices Cine S2, 40GB Intel SSD, 2TB WD20EARS, Sony LCD-TV 40W5800
Software: yaVDR 0.5.0a, softhddevice

This post has been edited 2 times, last edit by "sirhan" (Apr 23rd 2010, 11:27pm)


sirhan

Beginner

  • "sirhan" started this thread

Posts: 12

Location: Schweiz

  • Send private message

13

Wednesday, May 26th 2010, 4:23pm

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

In meinem letzten Post hatte ich ja glücklich berichtet, dass die Bildprobleme gelöst seien - das hat sich leider nur für kurze Zeit bestätigt, weiterhin gab es massive Bild- und Tonaussetzer.

Nach einigem Rumprobieren denke ich nun die Lösung gefunden zu haben:

1. Um Temperaturprobleme komplett auszuschließen habe ich GraKa mit einem Zimmerventilator angeblasen und laufen lassen. GPUCoreTemp bei ca. 32°C - dennoch Probleme.
2. Ein Bekannter hatte eine Palit 9500GT 1024MB passiv die ich testen konnte - ohne Änderung der Settings sind damit alle Bild- und Tonprobleme behoben
3. Hab meine Club3d 9500GT zurückgeschickt und auf Ersatz gewartet. Karte wurde vom Hersteller getauscht, aber auch mit der neuen Karte hatte ich genau die gleichen Probleme.
4. Um den Frust möglichst schnell zu beseitigen, hab ich mir jetzt eine Gainward 9500GT 1024MB HDMI passiv zugelegt (baugleich mit der Palit) und alle Probleme sind weg. 8)

Jetzt wäre es interessant zu wissen, ob andere ähnliche Probleme mit der Club3D haben. Scheint ja wohl ein systematischer Fehler zu sein. Karte geht auf jeden Fall wieder zurück zum Händler.
Hardware: Silverstone LC16MR, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus P5Q SE2, Intel E5300, Silverstone NT06-E, 2GB DDR2-800, Gainward 9500GT 1024MB HDMI passiv, Digital Devices Cine S2, 40GB Intel SSD, 2TB WD20EARS, Sony LCD-TV 40W5800
Software: yaVDR 0.5.0a, softhddevice

sirhan

Beginner

  • "sirhan" started this thread

Posts: 12

Location: Schweiz

  • Send private message

14

Thursday, May 27th 2010, 2:37pm

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

Kleine Info zwischendurch, da ich das in anderen Beiträgen gelesen habe:

Gestern testete ich den timergesteuerten Wakeup und anschließenden Shutdown: Funktioniert bei mir einwandfrei ohne Änderung der Standard-Settings, obwohl ich auch eine Cine S2 bzw. Mediapointer (momentan nur mit einem Tuner) laufen lasse.

Verwendet wird ACPI, im BIOS habe ich die Option "S3" bei Powerdown eingestellt. Im Web Interface steht "shutdown" (->Standard).
Hardware: Silverstone LC16MR, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus P5Q SE2, Intel E5300, Silverstone NT06-E, 2GB DDR2-800, Gainward 9500GT 1024MB HDMI passiv, Digital Devices Cine S2, 40GB Intel SSD, 2TB WD20EARS, Sony LCD-TV 40W5800
Software: yaVDR 0.5.0a, softhddevice

Posts: 3,064

Location: Magdeburg/Wolfsburg

Occupation: Dipl.-Wirtsch.Inf, Spez. Data-Warehousing - Business Intelligence

  • Send private message

15

Thursday, May 27th 2010, 3:23pm

ich habe eine Zotac 9500GT passiv. Funktioniert auch ohne Probleme
http://www.schottenland.de/preisvergleic…+ZT-95TEH3P-HSL
:vdr1 Homepage:fans
VDR II: YeongYang A106, Fusi D1522, Celeron 2GHz, Frontend per DVB-s FF, 2xDVB-c, ATRIC-IR, YaVDR 0.3a
VDR III HDTV: Inter-Tech 2008V mit iMonLCD, Atric, ASRock Extreme3 770 AM3, AMD Sempron 140 1x 2.70GHz AM3, 1,5TB WD15EADS, 2TB WD20EARS, 2x4GB DDR3-1600, NVidia GT520 passiv, 3x DVB-c, YaVDR 0.5 @ Samsung PS-50B550

16

Thursday, May 27th 2010, 4:20pm

Warum keine G210 ?
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

sirhan

Beginner

  • "sirhan" started this thread

Posts: 12

Location: Schweiz

  • Send private message

17

Thursday, May 27th 2010, 7:08pm

Hauptsächlich wegen dieses Threads: Vergleich G210 & 9500GT. Ein netter Nebeneffekt bei der Gainward ist, dass der Gesamtverbrauch meines Systems jetzt bei ca. 70W liegt - mit der Club3D waren es ca. 80W (okay - mit der G210 evtl. noch weniger..)
Hardware: Silverstone LC16MR, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus P5Q SE2, Intel E5300, Silverstone NT06-E, 2GB DDR2-800, Gainward 9500GT 1024MB HDMI passiv, Digital Devices Cine S2, 40GB Intel SSD, 2TB WD20EARS, Sony LCD-TV 40W5800
Software: yaVDR 0.5.0a, softhddevice

18

Friday, October 1st 2010, 12:02am

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

Quoted

Original von sirhan
Manchmal wird der TV auch kurz schwarz (sehr selten). Bisher habe ich dafür noch keine Lösung gefunden -


Habe auch Bildaussetzer (Ton läuft weiter) alle paar Sekunden ca. eine Sekunde keine Videosignal über HDMI und DVI bei einer Club 3D CGNX-G952YLI. Auch ich habe sie geholt wegen des angesprochenen Vergleichs zur G210 und weil sie eine Lowprofile Karte ist. Meine landet nun wohl bei Ebay...
gewechselt zu TVHeadend / XBMC
1. YaVDR 0.3: Scaleo EVi mit 2x DVB-S2 Tevii 470 (s2-liplianin), X10 FB, MSI GF GT210 (HDMI Stereo)
2. YaVDR 0.3: Zotac HD-ID11 2x DVB-S2 TT S2-3600, Hama MCE FB, HDMI Stereo, STR, WoUSB/LAN, Airvideo A4
3. YaVDR 0.3: Antec Micro 350,Asrock N68C-S UCC,Asus EN210 512DDR3,Mystique-Satix-S2
DVB-S2 (28.5/23.5/19.2/13.0) channels.conf PM an mich

sirhan

Beginner

  • "sirhan" started this thread

Posts: 12

Location: Schweiz

  • Send private message

19

Friday, October 1st 2010, 1:21am

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

Seit meinem letzten Post ist ja einige Zeit vergangen. Ich hatte wie oben bereits gesagt, die Club3D durch die Gainward mit 1GB Ram getauscht und seither sind alle Probleme mit Bild-/Tonaussetzern einfach weg. Kann Dir nur empfehlen, sich von der Club3D zu verabschieden.. ;D
Hardware: Silverstone LC16MR, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus P5Q SE2, Intel E5300, Silverstone NT06-E, 2GB DDR2-800, Gainward 9500GT 1024MB HDMI passiv, Digital Devices Cine S2, 40GB Intel SSD, 2TB WD20EARS, Sony LCD-TV 40W5800
Software: yaVDR 0.5.0a, softhddevice

sirhan

Beginner

  • "sirhan" started this thread

Posts: 12

Location: Schweiz

  • Send private message

20

Friday, October 1st 2010, 1:30am

RE: Vorstellung: Mein HTPC-Projekt

Ach ja, noch ein paar kleine Veränderungen: Hab die zwei originalen 80mm Gehäuselüfter durch zwei leise Kollegen ersetzt (Sharkoon Silent Eagle 1000), den Boxed-Kühler durch einen passiven Silverstone NT06-E ausgetauscht und meine 2TB-Platte entkoppelt (Scythe HD Stabilizer 2). Seither ist auch Ruhe im Wohnzimmer!

Für die bessere Ableitung der warmen Luft, habe ich den Metallrahmen vom CPU-Kühler rund um die Kühlrippen entfernt und den Kühler so montiert, dass die Lüfter zwischen den Lamellen die Luft gut absaugen können. Damit habe ich (unter Normalbedingungen) die gleichen Temperaturen wie vorher - nur bei intensiver CPU-Last (>95%) geht's mal hoch auf 70°C.

Zum leichteren Datentransfer habe ich noch Samba installiert und kann so jetzt auch sehr einfach Fotos für die Diashow vom Arbeits-PC rüberziehen.
Wenn ich mal wieder etwas mehr Zeit habe, will ich mich mal an das Software-Update auf 0.2 heranwagen....
Hardware: Silverstone LC16MR, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus P5Q SE2, Intel E5300, Silverstone NT06-E, 2GB DDR2-800, Gainward 9500GT 1024MB HDMI passiv, Digital Devices Cine S2, 40GB Intel SSD, 2TB WD20EARS, Sony LCD-TV 40W5800
Software: yaVDR 0.5.0a, softhddevice

This post has been edited 1 times, last edit by "sirhan" (Oct 1st 2010, 1:36am)