You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

fugo

Trainee

  • "fugo" started this thread

Posts: 55

Location: Braunau am Inn

  • Send private message

1

Monday, February 20th 2012, 8:38pm

Fernbedienung ändern ASROCK 330HT

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem ansonsten wunderbar funktionierendem yavdr. und zwar:
der yavdr läuft auf einem ASROCK 330HT.
dazu habe ich eine Yamaha-Soundbar,
und das Ganze würde ich gerne mit meiner Harmony bedienen.

soweit so gut. Jetzt ist es allerdings so, dass sich die IR-Signale der AsRock-Fernbedienung mit den Signalen der Yamaha-FB überschneiden. Das soll heissen, immer wenn ich lauter/leiser drehen will (Ton kommt über Yamaha) reagiert der vdr mit und zwar so, als ob ich die blaue bzw. die gelbe Taste drücken würde.

Jetzt hab ich mir gedacht: der Harmony ists ja im Prinzip egal, welche Fernbedienung ich für den vdr einstelle; da könnt ich doch einfach mal die alte FB meiner dBox verwenden.
Ich allerdings reagiert mein Asrock-yavdr nur auf die original-FB (und auf ein paar Tasten der Yamaha-FB).
Wie könnte ich da vorgehen, damit ich dem VDR eine völlig andere FB anlerne als die Originale?

Bin um jede Idee dankbar!
-------------------------------------------------------------------------
ZOTAC, 2xSundtek DVB-S, yaVdr 0.5

CouchPotato

Intermediate

Posts: 313

Location: Rheinland

  • Send private message

2

Tuesday, February 21st 2012, 12:27am

Ich tippe mal darauf, dass die FB-Codes der Asrock FB (MCE-Standard) im Nuvotron-Chip hardcodiert sind.
Da könnte dann nichts dran geändert werden. Ergo bräuchtest Du imho einen zweiten Empfänger.
VDR: ASRock ION 330-HT, yaVDR 0.4, linux-media-dkms TT-connect S2-3650 CI (DVB-S2 an USB, CI ungetestet), TeVii S660 (DVB-S2 an USB), Cinergy S2 USB HD (DVB-S2 an USB), HDMI mit Ton an 42"-LCD, MCE-Fernbedienung auch zum Einschalten (beim ASRock ION 330HT mitgeliefert)
VDR im Ruhestand: Xeatre 6100 pro mit easyVDR 0.6.0 mit VDR 1.4.7 (FF, Budget)
sonstige PVR: uralte Erfahrungen mit Topfield PVR 4000 und früher Grundig SeleXX (verschrottet)

3

Tuesday, February 21st 2012, 7:35am

Wie könnte ich da vorgehen, damit ich dem VDR eine völlig andere FB anlerne als die Originale?

Hallo,
falls du yaVDR 0.4 nutzt:
lass dir mal mit "sudo ir-keytable" anzeigen was der Empfänger für Protokolle kann - und schau mal, ob bei gestopptem eventlircd eine Reaktion auf "sudo ir-keytable -t" bei Tasten der YAMAHA-FB kommt. Falls nicht, ggf. noch unterstützte, aber nicht geladene Protokolle aktivieren ("sudo ir-keytable -p <Protokollname> und schauen ob sich was ändert. Falls da prinzipiell eine Ausgabe kommt, schau dir die Doku an, wie man rc-core Empfängern beibringt auf diese Tasten zu reagieren....
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

fugo

Trainee

  • "fugo" started this thread

Posts: 55

Location: Braunau am Inn

  • Send private message

4

Tuesday, February 21st 2012, 9:22am

Vielen Danke für für die Anregeungen. Ich werde das heute Abend mal probieren und mal schauen, ob ich da weiterkomme - und natürlich über etwaige Erfolge/Misserfolge berichten!
-------------------------------------------------------------------------
ZOTAC, 2xSundtek DVB-S, yaVdr 0.5

fugo

Trainee

  • "fugo" started this thread

Posts: 55

Location: Braunau am Inn

  • Send private message

5

Saturday, February 25th 2012, 7:49am

Hallo seahawk,

ich hab jetzt mal ir-keytable angeschaut und folgendes bekommen:

Found /sys/class/rc/rc0/ (/dev/input/event2) with:
Driver nuvoton-cir, table rc-rc6-mce
Supported protocols: NEC RC-5 RC-6 JVC SONY LIRC
Enabled protocols: NEC RC-5 RC-6 JVC SONY LIRC
Repeat delay = 500 ms, repeat period = 33 ms

so wie ich das sehe, sind da jetzt 6 protokolle aktiv, oder?

als Ergebnis von ir-keytavle -t bekomme ich

(das ist die fb vom asrock, grüner knopf gedrückt)
1330152196.957585: event key down: KEY_GREEN (0x018f)
1330152196.957589: event sync
1330152197.199780: event key up: KEY_GREEN (0x018f)
1330152197.199795: event sync
(das ist die yamaha-fb, einmal lauter und einmal leiser gedrückt)
1330152202.547138: event MSC: scancode = 781e
1330152204.309669: event MSC: scancode = 781f

das heisst doch, dass der asrock zwar auf die yamah-fb reagiert aber dabei
keine "tasten" zugeordnet sind, oder? der sollte also eigentlich gar nicht
reagieren, denke ich.
gibt es ausserdem eine möglichkeit herauszufinden, welches protokoll zu
welchem scancode gehört oder besser gesagt welcher tastendruck über welches
protokoll beim vdr ankam?
Würde es dann nicht eventuell auch reichen, einfach nur das Protokoll das die
asrock-fb verwendet zu aktivieren und alle anderen rauszuschmeissen?
-------------------------------------------------------------------------
ZOTAC, 2xSundtek DVB-S, yaVdr 0.5

6

Saturday, February 25th 2012, 8:27am

so wie ich das sehe, sind da jetzt 6 protokolle aktiv, oder?

Das kannst du leicht testen: "sudo ir-keytable -p RC6" sollte das Protokoll auf RC6 einschränken und dann kannst du ja sehen, ob in "sudo ir-keytable -t" da noch was von den betroffenen Tasten der Yamaha FB ankommt. Im Prinzip stört es aber eigentlich nicht, da die Scancodes der Yamaha-FB keiner Funktion zugeordnet sind.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

fugo

Trainee

  • "fugo" started this thread

Posts: 55

Location: Braunau am Inn

  • Send private message

7

Saturday, February 25th 2012, 8:59am

danke für die schnelle Antwort. Ich habe jetzt mal, wie du vorgeschlagen hast, einmal nur RC6 verwendet. Mit ir-keytable -t bekomme ich jetzt auch keine Einträge mehr von der Yamaha-FB. Das funktioniert jetzt nur noch mit der asrock-FB. Also eigentlich wie gewünscht. Starte ich jedoch eventlircd wieder, dann hat sich am Verhalten insgesamt nichts geändert. das Problem, dass die Yamah-FB weiter den vdr steuert bleibt leider erhalten.
Muss man den vdr eventuell neu starten? Wo kann man die Protokolle permanent eintragen oder besser gesagt austragen?

Ich habe noch weiter getestet. Die Yamaha-FB reagiert eigentlich immer - egal welches Protokoll verwendet wird. Die Original-FB reagiert nur mir RC6. Sehr seltsam. Wie könnte das zu erklären sein?
-------------------------------------------------------------------------
ZOTAC, 2xSundtek DVB-S, yaVdr 0.5

8

Saturday, February 25th 2012, 9:02am

Starte ich jedoch eventlircd wieder, dann hat sich am Verhalten insgesamt nichts geändert. das Problem, dass die Yamah-FB weiter den vdr steuert bleibt leider erhalten.

Dann hast du noch weitere Empfänger am PC, die darauf reagieren - was sagt denn

Source code

1
cat /proc/bus/input/devices
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

fugo

Trainee

  • "fugo" started this thread

Posts: 55

Location: Braunau am Inn

  • Send private message

9

Saturday, February 25th 2012, 9:06am

folgendes Ergebnis:

I: Bus=0019 Vendor=0000 Product=0001 Version=0000
N: Name="Power Button"
P: Phys=PNP0C0C/button/input0
S: Sysfs=/devices/LNXSYSTM:00/device:00/PNP0C0C:00/input/input0
U: Uniq=
H: Handlers=kbd event0
B: PROP=0
B: EV=3
B: KEY=10000000000000 0

I: Bus=0019 Vendor=0000 Product=0001 Version=0000
N: Name="Power Button"
P: Phys=LNXPWRBN/button/input0
S: Sysfs=/devices/LNXSYSTM:00/LNXPWRBN:00/input/input1
U: Uniq=
H: Handlers=kbd event1
B: PROP=0
B: EV=3
B: KEY=10000000000000 0

I: Bus=0019 Vendor=1050 Product=00b4 Version=0073
N: Name="Nuvoton w836x7hg Infrared Remote Transceiver"
P: Phys=
S: Sysfs=/devices/virtual/rc/rc0/input2
U: Uniq=
H: Handlers=kbd event2
B: PROP=0
B: EV=100013
B: KEY=fff 0 200108fc326 237605100000000 0 700158000 419200100001 9e968000000000 10000000
B: MSC=10

I: Bus=0003 Vendor=0000 Product=0000 Version=0001
N: Name="Sundtek Ltd. Remote Control"
P: Phys=
S: Sysfs=/devices/virtual/input/input3
U: Uniq=
H: Handlers=sysrq rfkill kbd event3
B: PROP=0
B: EV=100017
B: KEY=1fffff ffffffffffffffff ffffffffffffffff ffffffff00000000 0 feffffffffffff ffffffffffffffff ffffffffffffffff fffffffffffffffe
B: REL=0
B: MSC=0

2x Powerbutton
1x Nuvoton (das dürfte der aus dem asrock sein)
1x Sundtek (hört sich nach usb dvb-s stick an) Ich wusset gar nicht, dass der auch ein "input-device" ist.
-------------------------------------------------------------------------
ZOTAC, 2xSundtek DVB-S, yaVdr 0.5

10

Saturday, February 25th 2012, 9:09am

1x Sundtek (hört sich nach usb dvb-s stick an) Ich wusset gar nicht, dass der auch ein "input-device" ist.

Ja, der hat auch einen IR-Empfänger...
Du kannst ja mal wieder eventlircd stoppen und mittels evtest auf den Empfänger lauschen ob der was von sich gibt:

Source code

1
2
sudo stop eventlircd
sudo evtest /dev/input/event3
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

fugo

Trainee

  • "fugo" started this thread

Posts: 55

Location: Braunau am Inn

  • Send private message

11

Saturday, February 25th 2012, 9:14am

Mein yaVdr kennt wohl evtest nicht. :-(
Wie kann ich dazu kommen bzw. kennst du eine ander Möglichkeit das zu testen?
-------------------------------------------------------------------------
ZOTAC, 2xSundtek DVB-S, yaVdr 0.5

12

Saturday, February 25th 2012, 9:15am

sudo apt-get install evtest
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

fugo

Trainee

  • "fugo" started this thread

Posts: 55

Location: Braunau am Inn

  • Send private message

13

Saturday, February 25th 2012, 9:21am

Ich bin ja soooo ein Unwissender :-)

Jedenfalls hab ich gerade nochmal probiert - geht wunderbar.
Und siehe da: es ist tatsächlich der USB-Stick, der auf die Yamaha reagiert. Ich hab zu testen auch mal das "Empfangsfensterchen" am usb-Stick abgedeckt - schon reagierte das teil nicht mehr :-)

Gibt es da jetzt auch noch eine Möglochkeit, dass man das USB-Stick-Device vollkommen abschaltet?
-------------------------------------------------------------------------
ZOTAC, 2xSundtek DVB-S, yaVdr 0.5

14

Saturday, February 25th 2012, 9:24am

Naja, du wirst ja nur die Fernbedienung deaktivieren wollen ;)
Du kannst in der /etc/sundtek.conf folgende Option hinzufügen:

Source code

1
ir_disabled=1

Dann sollte nach einem Neustart der IR-Empfänger des Sticks nicht mehr auf Signale reagieren.

Quoted

Ich bin ja soooo ein Unwissender :-)

:rtfm
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

fugo

Trainee

  • "fugo" started this thread

Posts: 55

Location: Braunau am Inn

  • Send private message

15

Saturday, February 25th 2012, 9:32am

Wuuuhhhuuuuuhhuuuuyyaaaaaahhh!
Das war es! Endlich funktioniert das Ganze so wie es soll!

Du hast dir somit absolut den Titel: "Held des Tages" verdient.
Danke dir für die tolle Hilfe & schönes WE!
-------------------------------------------------------------------------
ZOTAC, 2xSundtek DVB-S, yaVdr 0.5

Similar threads