Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

Mittwoch, 30. November 2011, 23:02

Hallo,
Werte geben alle Tasten bis auf die Tastur/Maus Taste zurück.

Ich habe mal die vorhande konfig der keytable mit der geposteten verglichen, ich habe nur die KEY_BACKSPACE umbenannt in KEY_BACK.
Die ist aber noch im system, sondern nur als Textdatei auf meinem Laptop.

Ich bin aber der Meinung das ein paar Tasten einen seltsamen Namen zurück geben zb. gibt
app exit = key_esc
esc = key_exit

muss das getauscht werden?
Server: Lian Li PC-34F, i3 530, 4GB RAM, 1x 2,5" HDD,1x 6TB, 2x2TB HDD, TV Karte Max S8, openmediavault, vdr
Client1: Origenae M10, Zotac ION ITX P, 4GB Ram, 40GB SSD, openelec
Client2: Raspberry, openelec
Client3: Raspberry, openelec

142

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 00:38

@hoppel118: gekauft! ;) - Das sollte aber in einem anderen Thread, per Mail oder IRC diskutiert werden. Was dir lieber ist.

@Dott: Deine Frage ist "auf dem Papier"/"aus der Hüfte" schwieriger zu beantworten als du es dir vorstellst, Mag auch an der Uhrzeit liegen. Ich schau morgen nochmal drauf.
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

143

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 18:02

Zitat

@hoppel118: gekauft! ;) - Das sollte aber in einem anderen Thread, per Mail oder IRC diskutiert werden. Was dir lieber ist.


Ok, ich bin dabei! Aber dafür muss ich erstmal yavdr installieren! :D Ich werde die Kiste am Wochende soweit vorbereiten.
frontend software - libreelec | kodi jarvis | emby for kodi | vnsi
frontend hardware - odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
-------------------------------------------
backend software - openmediavault | debian jessie | kernel 4.5 | zfs | emby | vdr | vnsi
backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | dd cine s2 v6.5​​

144

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 19:43

Zitat

Hallo,
Werte geben alle Tasten bis auf die Tastur/Maus Taste zurück.


Das ist schonmal gut. Die "Tastatur/Maus"-Taste gibt bei mir auch keinen Wert zurück.

Zitat

Ich habe mal die vorhande konfig der keytable mit der geposteten verglichen, ich habe nur die KEY_BACKSPACE umbenannt in KEY_BACK.


Ok. Wenn du in die Lircmap.xml und in die remote.conf (vdr) siehst, müssten dort halt die entsprechenden Funktionen von vdr bzw. xbmc dem keycode "KEY_BACK" zugeordnet sein. Aber erstmal nichts verändern da drin und wenn du es doch tust, denk an die Sicherheitskopien der Dateien.

Zitat

Die ist aber noch im system, sondern nur als Textdatei auf meinem Laptop.


Ja, dann probier es doch einfach mal aus. Ich nehme an, dass in diesem Satz das Wort "nicht" fehlt.

Zitat

Ich bin aber der Meinung das ein paar Tasten einen seltsamen Namen zurück geben zb. gibt
app exit = key_esc
esc = key_exit

muss das getauscht werden?


Ich denke ja. Welche Funktionen sind diesen beiden keycodes in der Lircmap.xml und in der remote.conf zugeordnet? Ist das da auch verdreht?
frontend software - libreelec | kodi jarvis | emby for kodi | vnsi
frontend hardware - odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
-------------------------------------------
backend software - openmediavault | debian jessie | kernel 4.5 | zfs | emby | vdr | vnsi
backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | dd cine s2 v6.5​​

145

Freitag, 2. Dezember 2011, 21:27

Ich habe meine konfiguration meiner imon den gegebenheiten angepasst (ohne evmap).da ich aber usertasten für den vdr habe sind diverse änderungen an der keytable angefallen.

das heißt ich muß xbmc auch anpassen. wie schaut es dann mit der pollin x10 aus? da hat doch xbmc probleme? sehe ich das richtig?


gruß

dippes

Meine Vdrs

VDR 1: yavdr 0.6.0 | Origen 16V | Cine S2 v6.2 + DuoFlexS2 + Sundtek SkyTV IV Stick über Netzwerk | ASRock H81M-HDS | 4 Gig Ram | Intel Celeron G1820 | GT 630 Zotac 1 Gig DD3 | X 10 Medion + Harmony 300 | SanDisk SDSSDP-064G-G25 64GB | Panasonic TX-P46S20E
VDR 2: yavdr 0.6.0 |HTPC-DE02 |Nova HD S2 | Asus F2A55-M | 4 Gig Ram | AMD FM2 A6-5400K (3 ghz) | Gainward GT 730 | X 10 Medion | Intel SSD 320 40 GB| Philips 4000 serie 26"
HP Proliant MicroServer Gen8 Xeon E3-1230 v2, 10 GB RAM, 3xWD red 3TB und 1 x WD red 4 TB im RAID 0 Modus | 1xSundtek SkyTV Ultimate IV 2015 (DVB-S/S2), Ubuntu Server 14.04.2, Plex Media Server,vsftp

146

Samstag, 3. Dezember 2011, 13:29

@InDerPratsch: ohne weitere Infos geht garnichts, schau doch bitte mal was schon gesagt wurde.

Ja, danke. Ich weiss, nur ich verstehe überhaupt nichts mehr. Ich habe jetzt auch über Tage hinweg versucht zu verstehen. Es gelingt einfach nicht.
Zwischendurch haben die Tasten auch mal wieder funktioniert, ohne dass ich etwas gemacht hätte. Danach habe ich irgendwann mal wieder ein Update gemacht, seitdem funktionieren die Tasten wieder nicht. Ich habe nichts an den getemplateten Dateien geändert.

Meine Ausgabe von ir-keytable:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
root@VDR:/lib/udev/rc_keymaps# ir-keytable
Found /sys/class/rc/rc0/ (/dev/input/event2) with:
Driver imon, table rc-imon-pad
Supported protocols: other
Enabled protocols:
Repeat delay = 500 ms, repeat period = 33 ms


Wenn ich bei gestopptem Eventlircd ein ir-keytable -t mache erhalte ich für die Tasten die funktionieren auch Rückmeldungen. Die Tasten 0-9 sowie *, # und Power-off sowie die Enter-Taste passiert nichts.



Mache ich ein ir-keytable -r läuft so etwas durch (das ist nur ein Ausschnitt):

Quellcode

1
2
3
4
5
scancode 0xe0fb = KEY_RESERVED (0x00)
scancode 0xe0fc = KEY_RESERVED (0x00)
scancode 0xe0fd = KEY_RESERVED (0x00)
scancode 0xe0fe = KEY_RESERVED (0x00)
scancode 0xe0ff = KEY_RESERVED (0x00)



Meine /etc/rc_maps.cfg sieht (am Ende) so aus:

Quellcode

1
2
3
4
imon rc-imon-pad /lib/udev/rc_keymaps/rc-imon-pad
#imon imon_pad /lib/udev/rc_keymaps/imon_pad
#imon imon-mce /lib/udev/rc_keymaps/imon-mc
imon rc-imon-mce /lib/udev/rc_keymaps/rc-imon-mce


Ich habe also schon versucht hier Einstellungen vorzunehmen.

Wer kann mir bitte helfen, an der Stelle weiter zu kommen? Was braucht ihr noch für Infos?

Danke schonmal

147

Samstag, 3. Dezember 2011, 16:02

meine imon-pad läuft jetzt mit xbmc und vdr zufriedenstellend (muß noch ein paar anpasungen machen)

das einzigste wo noch nicht funktioniert ist das frontpanel. sollte das nicht auch seit kurzem funktionieren?

@InDerPratsch hast du schonmal das hifsskript ausprobiert? wenn du es startet zeigt es dir an welche keytable geladen wird.dannsiehst du ja ob alle tasten vorhanden sind.
Hilfsskript für rc-core Empfänger

Meine Vdrs

VDR 1: yavdr 0.6.0 | Origen 16V | Cine S2 v6.2 + DuoFlexS2 + Sundtek SkyTV IV Stick über Netzwerk | ASRock H81M-HDS | 4 Gig Ram | Intel Celeron G1820 | GT 630 Zotac 1 Gig DD3 | X 10 Medion + Harmony 300 | SanDisk SDSSDP-064G-G25 64GB | Panasonic TX-P46S20E
VDR 2: yavdr 0.6.0 |HTPC-DE02 |Nova HD S2 | Asus F2A55-M | 4 Gig Ram | AMD FM2 A6-5400K (3 ghz) | Gainward GT 730 | X 10 Medion | Intel SSD 320 40 GB| Philips 4000 serie 26"
HP Proliant MicroServer Gen8 Xeon E3-1230 v2, 10 GB RAM, 3xWD red 3TB und 1 x WD red 4 TB im RAID 0 Modus | 1xSundtek SkyTV Ultimate IV 2015 (DVB-S/S2), Ubuntu Server 14.04.2, Plex Media Server,vsftp

148

Samstag, 3. Dezember 2011, 16:10

Manche Imons sind auch buggy - da ist dann das installieren des linux-media-dkms einen Versuch wert.
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

149

Samstag, 3. Dezember 2011, 16:11

Ja, habe ich auch schon durchgeführt. Einzige Ausgabe waren die Einträge die schon durch ir-keytable erzeugt wurden.

150

Samstag, 3. Dezember 2011, 16:17

Manche Imons sind auch buggy - da ist dann das installieren des linux-media-dkms einen Versuch wert.

Was heisst das denn dann, wenn die buggy sind?
Meine hat ja einwandfrei funktioniert. Auch unter yavdr 0.3. Seit 0.4 (und da liegt eventlircd als Verdächtiger nahe) geht das nicht mehr so ohne weiteres. Den Schluss lassen ja auch die vielen Threads zu dem Thema hier zu.

151

Samstag, 3. Dezember 2011, 16:19

@InDerPratsch hast du schonmal das hifsskript ausprobiert? wenn du es startet zeigt es dir an welche keytable geladen wird.dannsiehst du ja ob alle tasten vorhanden sind.

Was heisst das denn dann, wenn die buggy sind?
Meine hat ja einwandfrei funktioniert. Auch unter yavdr 0.3. Seit 0.4 (und da liegt eventlircd als Verdächtiger nahe) geht das nicht mehr so ohne weiteres. Den Schluss lassen ja auch die vielen Threads zu dem Thema hier zu.

Naja, das siehst du ja an der Ausgabe von "sudo ir-keytable -r" ... da wird die Keytable nicht korrekt geladen - eventlircd kann da gar nichts dafür, nur rc-core und evtl. noch die Hardware.

Hast du das linux-media-dkms schon mal ausprobiert?
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

152

Samstag, 3. Dezember 2011, 17:08

@InDerPratsch hast du schonmal das hifsskript ausprobiert? wenn du es startet zeigt es dir an welche keytable geladen wird.dannsiehst du ja ob alle tasten vorhanden sind.

Was heisst das denn dann, wenn die buggy sind?
Meine hat ja einwandfrei funktioniert. Auch unter yavdr 0.3. Seit 0.4 (und da liegt eventlircd als Verdächtiger nahe) geht das nicht mehr so ohne weiteres. Den Schluss lassen ja auch die vielen Threads zu dem Thema hier zu.

Naja, das siehst du ja an der Ausgabe von "sudo ir-keytable -r" ... da wird die Keytable nicht korrekt geladen - eventlircd kann da gar nichts dafür, nur rc-core und evtl. noch die Hardware.

Hast du das linux-media-dkms schon mal ausprobiert?

Na klasse, vielen Dank für die Hilfe. Jetzt funktioniert das.

Ich verstehe aber immer noch nicht, warum das vorher mal funktioniert hat. Kann mir das einer erklären?

153

Samstag, 3. Dezember 2011, 17:38

Es ist ein komplett neuer Treiber, ein anderer Kernel der 6 Versionen weiter ist und eine ganz andere Software. Bei der Weiterentwicklung kann es schonmal passieren das sich Fehler einschleichen. Deine wurden anscheinend in späteren Versionen der Treiber behoben. Welches imon hast du das Probleme machte ? (lsusb )
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

154

Sonntag, 4. Dezember 2011, 11:53

Es ist ein komplett neuer Treiber, ein anderer Kernel der 6 Versionen weiter ist und eine ganz andere Software. Bei der Weiterentwicklung kann es schonmal passieren das sich Fehler einschleichen. Deine wurden anscheinend in späteren Versionen der Treiber behoben. Welches imon hast du das Probleme machte ? (lsusb )
Hier die Ausgabe von lsusb:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 003 Device 002: ID 15c2:0038 SoundGraph Inc. GD01 MX VFD Display/IR Receiver
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 002 Device 002: ID 0bda:0151 Realtek Semiconductor Corp. Mass Storage Device (Multicard Reader)
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub


ES handelt sich dabei um die eingebauten Komponenten eines Silverstone Gehäuses.

155

Sonntag, 4. Dezember 2011, 12:00

Was aber immer noch nicht funktioniert sind die Zifferntasten und * und #.

Vielleicht kann mal jemand hier seine Einstellungen posten?

156

Sonntag, 4. Dezember 2011, 14:40

die gehen ... von der Bastelei irgendein custom template drin ?

Diese Zeile:
imon rc-imon-pad /lib/udev/rc_keymaps/rc-imon-pad
macht es.

Geht es wenn du
ir-keytable -w /lib/udev/rc_keymaps/rc-imon-pad
machst ?
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

157

Sonntag, 4. Dezember 2011, 16:31

Ich habe heute mal wieder ein Update gemacht und einige Tasten gehen nun nicht mehr. :D

Leider habe ich den Überblick verloren, wo ich "richtigerweise" etwas anpassen muss.

irw sagt:
201 0 KEY_NUMERIC_1 devinput

in /etc/vdr/remote.conf steht
LIRC.1 KEY_1

Vermutlich liegt es an diesem Mismatch. Wo sollte man den sinnvollerweise beheben? Bisher hatte ich ein Mapping in /etc/eventlirc.d/03_15c2_0036.evmap:
KEY_NUMERIC_1 =KEY_1 #Taste 1

Danke!
VDR #1 Backend: Debian on Dockstar + Sundtek DVB-C Stick. Frontend: OpenElec PVR mit xvdr on Zotac ZBOX ID-80 + Crucial 64GB SSD + 4GB Ram
VDR #2: yavdr 0.4: Gehäuse: Silverstone Lascala SST-LC20B-M, Mainboard: Asus P5QL PRO, Grafikkarte: MSI NVIDIA GeForce GT N220-MD1GZ, TV-Karten: 2x KNC-One DVB-C, RAM: 4GB, HDD: SSD 64GB

158

Sonntag, 4. Dezember 2011, 16:38

Hallo, viel wichtiger ist was ir-keytable -t zu der Taste sagt...

Quellcode

1
2
sudo stop eventlircd
sudo ir-keytable -t


Außerdem bitte mal die Ausgabe von meinem Skript posten: Hilfsskript für rc-core Empfänger
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

159

Sonntag, 4. Dezember 2011, 16:51

sudo ir-keytable -t sagt:

Quellcode

1
Not found device rc0



sudo ./list-rc-core.sh sagt:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
###***   sudo ir-keytable for rc22   ***###
Found /sys/class/rc/rc22/ (/dev/input/event3) with:
    	Driver imon, table rc-imon-pad
    	Supported protocols: RC-6
    	Enabled protocols:
##########################################
*** keytable rc-imon-pad for imon ***

# table rc-imon-pad, type:
0x100007f = KEY_RIGHT
0x1000080 = KEY_LEFT
0x1007f00 = KEY_DOWN
0x1008000 = KEY_UP
0x1010000 = BTN_MOUSE
0x1010080 = BTN_MOUSE
0x1020000 = BTN_RIGHT
0x1020080 = BTN_RIGHT
0x200001e = KEY_NUMERIC_1
0x200001f = KEY_NUMERIC_2
0x2000020 = KEY_NUMERIC_3
0x2000021 = KEY_NUMERIC_4
0x2000022 = KEY_NUMERIC_5
0x2000023 = KEY_NUMERIC_6
0x2000024 = KEY_NUMERIC_7
0x2000025 = KEY_NUMERIC_8
0x2000026 = KEY_NUMERIC_9
0x2000027 = KEY_NUMERIC_0
0x2000028 = KEY_ENTER
0x2000029 = KEY_ESC
0x200002a = KEY_BACKSPACE
0x200002c = KEY_SPACE
0x2000065 = KEY_COMPOSE
0x2200020 = KEY_NUMERIC_POUND
0x2200025 = KEY_NUMERIC_STAR
0x2800000 = KEY_CONTEXT_MENU
0x288195b7 = KEY_EXIT
0x288515b7 = KEY_BOOKMARKS
0x288795b7 = KEY_CHANNELDOWN
0x289115b7 = KEY_POWER
0x289395b7 = KEY_CHANNELUP
0x289515b7 = KEY_DOWN
0x28a115b7 = KEY_BACKSPACE
0x28a195b7 = KEY_ENTER
0x28a395b7 = KEY_VOLUMEUP
0x28a515b7 = KEY_TV
0x28a595b7 = KEY_VOLUMEDOWN
0x28b195b7 = KEY_NUMERIC_3
0x28b515b7 = KEY_NUMERIC_STAR
0x28b595b7 = KEY_NUMERIC_1
0x28b715b7 = KEY_COMPOSE
0x298115b7 = KEY_RECORD
0x298195b7 = KEY_NEXT
0x298315b7 = KEY_REWIND
0x298595b7 = KEY_SUBTITLE
0x299115b7 = KEY_KEYBOARD
0x299135b7 = KEY_KEYBOARD
0x299195b7 = KEY_AUDIO
0x299395b7 = KEY_EJECTCLOSECD
0x299595b7 = KEY_NUMERIC_5
0x29a115b7 = KEY_NUMERIC_POUND
0x29a295b7 = KEY_DVD
0x29a395b7 = KEY_DVD
0x29a515b7 = KEY_LEFT
0x29a595b7 = KEY_ZOOM
0x29b195b7 = KEY_EJECTCD
0x29b715b7 = KEY_DASHBOARD
0x2a8115b7 = KEY_PLAY
0x2a8195b7 = KEY_REWIND
0x2a8315b7 = KEY_PLAY
0x2a8515b7 = KEY_NUMERIC_8
0x2a8595b7 = KEY_NUMERIC_4
0x2a9115b7 = KEY_PAUSE
0x2a9315b7 = KEY_SPACE
0x2a9395b7 = KEY_CYCLEWINDOWS
0x2aa115b7 = KEY_NUMERIC_9
0x2aa395b7 = KEY_SCREEN
0x2aa515b7 = KEY_UP
0x2aa595b7 = KEY_NUMERIC_6
0x2ab195b7 = KEY_PROG1
0x2ab715b7 = KEY_MEDIA
0x2b8115b7 = KEY_FASTFORWARD
0x2b8195b7 = KEY_CONTEXT_MENU
0x2b8315b7 = KEY_FASTFORWARD
0x2b8395b7 = KEY_TIME
0x2b8515b7 = KEY_VIDEO
0x2b8595b7 = KEY_LANGUAGE
0x2b9115b7 = KEY_PREVIOUS
0x2b9395b7 = KEY_NUMERIC_7
0x2b9595b7 = KEY_MUTE
0x2b9715b7 = KEY_STOP
0x2ba115b7 = KEY_CAMERA
0x2ba385b7 = KEY_MENU
0x2ba395b7 = KEY_MENU
0x2ba515b7 = KEY_RIGHT
0x2ba595b7 = KEY_NUMERIC_0
0x2bb195b7 = KEY_NUMERIC_2
0x2bb715b7 = KEY_ESC
0x688301b7 = BTN_MOUSE
0x688481b7 = BTN_RIGHT

### End of Keytable for rc-imon-pad ####
*** suggested entry for custom keytable in /etc/rc_maps.cfg: ***
imon	rc-imon-pad   /etc/rc_keymaps/rc-imon-pad
VDR #1 Backend: Debian on Dockstar + Sundtek DVB-C Stick. Frontend: OpenElec PVR mit xvdr on Zotac ZBOX ID-80 + Crucial 64GB SSD + 4GB Ram
VDR #2: yavdr 0.4: Gehäuse: Silverstone Lascala SST-LC20B-M, Mainboard: Asus P5QL PRO, Grafikkarte: MSI NVIDIA GeForce GT N220-MD1GZ, TV-Karten: 2x KNC-One DVB-C, RAM: 4GB, HDD: SSD 64GB

160

Sonntag, 4. Dezember 2011, 17:08

Ok, was sagt denn:

Quellcode

1
sudo ir-keytable -a /etc/rc_maps.cfg --sysdev=rc22


Und was steht in der /etc/rc_maps.cfg drin?
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

Immortal Romance Spielautomat