Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

daaho

Anfänger

  • »daaho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Wohnort: Gerlingen

Beruf: IT

  • Nachricht senden

1

Freitag, 2. Februar 2007, 19:29

Ist easyVDR die richtige Distribution für mich

Hallo zusammen,

Da ich mich bei Linux nicht so detailiert auskenne und auch nicht soviel Zeit habe, mich tagelang mit "einfachsten" Installationsproblemen zu beschäftigen, stellt sich für mich gerade die Frage, ob ich von ctvdr 5 auf easyVDR umsteigen soll.

Meine Hoffnungen, die sich mit easyVDR verbinden:

- bessere Grundkonfiguration
(z.B. lirc war bei ctvdr 5 nicht korrekt konfiguriert und hat auf /dev/lirc
statt auf /dev/lirc0 gezeigt)

- integrierte Entwicklungsumgebung
(alle notwendigen Entwicklungswergzeuge / Header-Dateien)

- kein Distributions-Durcheinander
(Woody / Etch / Sarge)

Insgesamt erhoffe ich mir eine schneller zu konfigurierende Distribution, bei der ich mich dann auf die zusätzliche Funktionen beschränken kann.

Wie ist eure Meinung dazu ? Ist easyVDR schon so weit.

ciao, daaho
HTPC: Pentium-M 740, Mainboard DFI 855GME-MGF, SATA-Harddisk, easyVDR 0.4,Technotrend Premium 2300C, Logitech Harmony 525

2

Freitag, 2. Februar 2007, 23:07

RE: Ist easyVDR die richtige Distribution für mich

HI,

also ich bin begeisterter Easyvdr User und diese Distri macht wiklich enorm was her, man kann sehr viel via OSD konfiguieren (und das obwohl ich ein "ShellJunkie" bin), es ist gut durchdacht und es wächst und gedeiht :)

Ich kann es nur empfehlen und das obwohl ich mit Linvdr meinen einstieg begonnen hatte und von dieser Distri sehr begeistert war.

MfG
Kris
Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

daaho

Anfänger

  • »daaho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Wohnort: Gerlingen

Beruf: IT

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. Februar 2007, 20:31

Hallo Kris,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ich habe es einfach mal gewagt, und easyVDR installiert. Nach einem kleinen Problem mit meiner SATA-Platte (man muss bei den Boot-Optionen 3 auswählen) läuft alles wie geschmiert.

Ich habe noch nie in so kurzer Zeit so viele Erfolgserlebnisse wie mit easyVDR gehabt.

ciao, Stefan
HTPC: Pentium-M 740, Mainboard DFI 855GME-MGF, SATA-Harddisk, easyVDR 0.4,Technotrend Premium 2300C, Logitech Harmony 525

4

Samstag, 3. Februar 2007, 22:06

Hi,

freut mich das Dir easyvdr gefällt.

MfG
Kris
Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

5

Sonntag, 4. Februar 2007, 22:40

und vor allem ist es die erste, von MIR getestete Distri, bei der streamdev-extern läuft
Respekt!
Linux Mint Helena (Ubuntu 9.10),
Athlon X250 2x3.0 GHZ/4GB RAM
VDR 1.6.x, Streamdev-Server 0.5, Live 0.2 (Eigenkompilate)

6

Montag, 5. Februar 2007, 10:08

Ich habe inzwischen alle VDRs in meiner Verwandschaft auf EasyVDR
umgestellt. Auch wenn, zugegebenermaßen, EasyVDR eine sehr langweilige Distribution ist.
Aufspielen - etwas konfigurieren - fertig.
Gääähn! Und dann läuft sie und läuft und läuft ....

;-)
WoZi-VDR: MLD 5 * ASRock Q1900m * GT730 * DD CT 6.5 * Atric USB
Daddel-VDR: ???-VDR * Zotac D 2550 ITXS-A-E * SkyDVB T982 * Atric USB
Reserve VDR: Gen2VDR * Zbox HD-ID80 * 2*Sundtek

Immortal Romance Spielautomat