You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Leo4455

Trainee

  • "Leo4455" started this thread

Posts: 52

Location: Hannover

  • Send private message

1

Sunday, February 25th 2007, 8:13pm

nvram-wakeup mit lilo im easyvdr ... ???

Hallo,

ich komme irgendwie nicht weiter.
Habe das Board Asus P3B-F und im OSD den IWNAME=asus_tus12 eingetragen.

Nun weiss ich allerdings nicht was nich sonst noch machen solle. Der guess-helper ist bei mir fehlgeschlagen, habe aber nur schon einmal eine nvram-wakeup.conf im /etc angelegt ... hier ist sie:

#
# Configuration file for the VDR nvram-wakeup shutdown hook
#
# This is NOT the nvram-wakeup configuration file, which you can find in
# /etc/nvram-wakeup.conf and which must be set in COMMANDLINE (see below),
# if your mainboard ins not detected automatically.
#

# Set to "yes" to enable nvram-wakeup for VDR
#
ENABLED="yes"

# Here you can specify additional command line parameters, that will be passed
# to nvram-wakeup.
#
# i.e.:
# COMMANDLINE="-I ecs_k7s5au" # mainboard of type K7S5au
# COMMANDLINE="-C /etc/nvram-wakeup.conf" # use config file
#
# see "man nvram-wakeup"
#
COMMANDLINE="--directisa"

# If your mainboard needs to reboot before shutting down, set the command(s) to
# do this here. i.e.:
#
# SPECIALSHUTDOWN="lilo -R PowerOff ; shutdown -r now"
#
SPECIALSHUTDOWN="lilo -R PowerOff ; shutdown -r now"

# To force a reboot whenever nvram-wakeup sets the time, independently of
# whether a reboot is required, enable this option.
#
FORCE_REBOOT="yes"
#

# If you want your VDR machine to wakeup in regular intervals (i.e. for
# updating EPG data), specify a day interval and a wakeup time:
#
REGULAR_DAYS=0 # 0=disabled, 1=each day, 2=each 2'nd day, 3=...
REGULAR_TIME=01:00 # HH:MM


Hat jemand vielleicht eine Idee, das BIOS kann es nicht sein, mit dem CT-VDR und grub klappt es.

Übrigens, die Meldung beim runterfahren ist "Die Systemzeit kann icht geändert werden" ....

Danke
------------------------------------------------
1. System = Asus P3B-F mit Intel-Pentium III 500 MHz, 256 Ram, 200 GB Platte, DVB-C TechnoTrend Premium C-2300, 2 x DVB-T Karte Hauppauge Nova-T (Model 928 v1.4)
2. System = Asus P3B-F mit Dual Prozessor Intel-Pentium II 350 MHz, 512 Ram, 20 GB Platte, DVB-C TechnoTrend Premium C-2300, DVB-T Karte Hauppauge Nova-T (Model 928 v1.4) (im Test)
------------------------------------------------

Dauser

Professional

Posts: 1,157

Location: Cuxhaven

  • Send private message

2

Monday, February 26th 2007, 9:04am

Quoted

This is NOT the nvram-wakeup configuration file


Meiner Meinung nach ist das nicht die nvram-wakeup.conf
Soweit ich lese brauchst du für dein Board die conf gar nicht.

Das einzige was ich lese ist das der Eintrag

asus_tusl2 heißen muß und nicht asus_tus12 <----
HauptVDR AMD Goede 1750 Easyvdr 0.06.4
FF_TT2.3 Skystar2.6c 1x160GB + 1x1TB lautloser Rechner weil er im Keller steht. :D

2x MediaMVP als Client+VOMPServer-Plugin

TestVDR AMD Goede 1750 mit TT1.5 Easyvdr 06.*
Bootet auf einer komischen Weise
PicoPSU als NT

Leo4455

Trainee

  • "Leo4455" started this thread

Posts: 52

Location: Hannover

  • Send private message

3

Monday, February 26th 2007, 9:44pm

Du hast völlig recht.

Das war es auch. Hatte die conf aus einem anderem CTVDR, da ich dachte damit komme ich weiter ....

Danke für den Tipp
------------------------------------------------
1. System = Asus P3B-F mit Intel-Pentium III 500 MHz, 256 Ram, 200 GB Platte, DVB-C TechnoTrend Premium C-2300, 2 x DVB-T Karte Hauppauge Nova-T (Model 928 v1.4)
2. System = Asus P3B-F mit Dual Prozessor Intel-Pentium II 350 MHz, 512 Ram, 20 GB Platte, DVB-C TechnoTrend Premium C-2300, DVB-T Karte Hauppauge Nova-T (Model 928 v1.4) (im Test)
------------------------------------------------

Leo4455

Trainee

  • "Leo4455" started this thread

Posts: 52

Location: Hannover

  • Send private message

4

Thursday, March 1st 2007, 8:44am

Moin moin,

dachte eigentlich jetzt habe ich es und alle Einstellungen sind richtig.... falsch gedacht.
Folgendes Problem:

1.) Habe einen Timer gesetzt (z.B.: 14:00 Uhr).
2.) Schalte den easyvdr aus.
3.) Starte ihn um 14:05 Uhr von Hand selber wieder, da er nicht von alleine angegangen ist.
4.) Schaue im BIOS nach .... Startzeit ist vom VDR auf 13:54:55 gesetzt worden.

Warum wacht er nicht wieder von alleine auf?

Wenn ich die Startzeit von Hand im BIOS eintrage, dann startet er auch um diese Uhrzeit .... nur wenn der VDR dieses einträgt, dann klappte es nicht.

Die Menue-Einstellungen sind bei meinem Board: "asus_tusl2" .... so sollte es eigentlich sein ...

Hat jemand eine Idee was da los sein könnte?

Danke,
Mark
------------------------------------------------
1. System = Asus P3B-F mit Intel-Pentium III 500 MHz, 256 Ram, 200 GB Platte, DVB-C TechnoTrend Premium C-2300, 2 x DVB-T Karte Hauppauge Nova-T (Model 928 v1.4)
2. System = Asus P3B-F mit Dual Prozessor Intel-Pentium II 350 MHz, 512 Ram, 20 GB Platte, DVB-C TechnoTrend Premium C-2300, DVB-T Karte Hauppauge Nova-T (Model 928 v1.4) (im Test)
------------------------------------------------

lheik

Intermediate

Posts: 199

Location: Aistmer aus Großostheim

  • Send private message

5

Thursday, March 1st 2007, 9:58am

Hallo,
wenn die Zeit gesetzt wurde und er nicht aufwacht, dann benötigt er einen reboot in den Poweroff-Kernel. Es bedeutet aber auch, dass die Einstellungen richtig sind.

Was manchmal auch ein Thema ist (vor allem bei älteren Maschinen), ist dass die Kiste acpi nicht versteht bzw. davon zu tief in den sleep geschickt wird.
Dann solltest Du mal versuchen in der lilo mit acpi und apm zu spielen.
Da gibt es leider mannigfache Einstellungsmöglichkeiten.
Ich würde es aber erst mal mit apm=on und acpi=off probieren. Und dann auch den "lilo" nicht vergessen.

Gruß Uwe
Distri: easyVDR 0.9.10-DEV (Karmic) www.easy-vdr.de
VDR-Version:1.7.0
Kernel:2.6.31.5
Hardware:
BE 2350 GF8200
root: 80 GB 2,5" Laptophdd
Video/Media: 400 GB Samsung SATA + 1TB WD SATA 1 x DVB Nexus 2.1 + 1 x budget
Alles in allem: Power und dank Powernow sogar äusserst sparsam!

This post has been edited 1 times, last edit by "lheik" (Mar 1st 2007, 9:58am)


Leo4455

Trainee

  • "Leo4455" started this thread

Posts: 52

Location: Hannover

  • Send private message

6

Thursday, March 1st 2007, 10:31am

Hallo Uwe,

vielen Dank, das werde ich heute Nachmittag gleich nach Feierabend mal ausprobieren.

Vorher hatte ich das board mit dem CT-VDR und somit mit dem grub am laufen. Dieser hatte auch immer wieder bis zum grub-boot-menü gebootet und sich dann abgeschaltet.

Aktuell fährt er runter, ohne erneut in das lilo-boot-menue zu gehen. Dort würde es bereits eine PowerOff Option geben.
Wie bringe ich ihm den bei, das er dieses tut? Ist das die von Dir angesprochene acpi ?

Danke und Gruß,
Mark
------------------------------------------------
1. System = Asus P3B-F mit Intel-Pentium III 500 MHz, 256 Ram, 200 GB Platte, DVB-C TechnoTrend Premium C-2300, 2 x DVB-T Karte Hauppauge Nova-T (Model 928 v1.4)
2. System = Asus P3B-F mit Dual Prozessor Intel-Pentium II 350 MHz, 512 Ram, 20 GB Platte, DVB-C TechnoTrend Premium C-2300, DVB-T Karte Hauppauge Nova-T (Model 928 v1.4) (im Test)
------------------------------------------------

lheik

Intermediate

Posts: 199

Location: Aistmer aus Großostheim

  • Send private message

7

Thursday, March 1st 2007, 3:13pm

Hallo,
das ganze Them wird jetzt immer komischer. Lt. Nvram braucht dein Board keine reboot. Lt. Deiner jetzigen Aussage hattest du aber bei ct einen Reboot. Das passt nicht zusammen.

Das habe ich hier im Forum gefunden.
Anscheinend ist in der CT das ACPI zufällig

Quoted

so, inzwischen läufts wieder ordentlich und damit ich das nächste mal beim neuinstallieren wieder weiss, was ich einstellen muss (bzw. vielleicht steht ja mal jemand vorm selben problem ) hier ne kurze zusammenfassung der einstellungen:
poweroff per acpi geht nicht:
acpi nicht in den kernel einbauen oder per "acpi=off" in kernel-boot-zeile ausschalten

poweroff per apm funktioniert (ohne reboot!):
apm fest in den kernel bauen (nicht als modul!)
option "allow PM at boot time" (oder so ähnlich) muss aktiviert sein.
apmd muss installiert sein (gentoo: "emerge apmd")
apmd muss gestartet sein (gentoo: "rc-update add apmd boot")
in der kernel-boot-zeile muss "apm=power-off" angegeben werden


Also Konkret:
in der /etc/lilo.conf in der Append-Zeile des Kernels
"apm=power-off" und "acpi=off" setzen. Dann "lilo" ausführen.
Dann sollte es gehen.

Gruß Uwe
Distri: easyVDR 0.9.10-DEV (Karmic) www.easy-vdr.de
VDR-Version:1.7.0
Kernel:2.6.31.5
Hardware:
BE 2350 GF8200
root: 80 GB 2,5" Laptophdd
Video/Media: 400 GB Samsung SATA + 1TB WD SATA 1 x DVB Nexus 2.1 + 1 x budget
Alles in allem: Power und dank Powernow sogar äusserst sparsam!

Leo4455

Trainee

  • "Leo4455" started this thread

Posts: 52

Location: Hannover

  • Send private message

8

Thursday, March 1st 2007, 6:33pm

Hallo Uwe,

wie schon vorher hattest Du völlig recht mir Deinem Tipp.
Ich habe acpi=off eingestellt, und schon hatte es geklappt.

Warum nun vorher der grub neu booten wollte ... keine Ahnung, aber so ist alles schön :-)

Vielen Dank.

P.S.: Vielleicht noch eine kleine Sache ... gibt es eigentlich eine Möglichkeit den VDR auch über FB einzuschalten?
------------------------------------------------
1. System = Asus P3B-F mit Intel-Pentium III 500 MHz, 256 Ram, 200 GB Platte, DVB-C TechnoTrend Premium C-2300, 2 x DVB-T Karte Hauppauge Nova-T (Model 928 v1.4)
2. System = Asus P3B-F mit Dual Prozessor Intel-Pentium II 350 MHz, 512 Ram, 20 GB Platte, DVB-C TechnoTrend Premium C-2300, DVB-T Karte Hauppauge Nova-T (Model 928 v1.4) (im Test)
------------------------------------------------

lheik

Intermediate

Posts: 199

Location: Aistmer aus Großostheim

  • Send private message

9

Thursday, March 1st 2007, 10:13pm

Quoted

Original von Leo4455
P.S.: Vielleicht noch eine kleine Sache ... gibt es eigentlich eine Möglichkeit den VDR auch über FB einzuschalten?

Hallo,
schön dass es klappt.
Ja, es gibt eine wunderschöne Art (meine Meinung) und zwar das Atric-Modul. HAt bei mir jede FB bisher erkannt, ist gleichzeit ein Lirc-Empfänger, kann den PC auf alle möglichen Arten einschalten (WOL, PowerOn-mein Favorit) und ist mit 18 € auch erschwinglich.
Erst damit hats einen hohen WAF.

Zu finden unter www.atric.de.

Gruß Uwe
Distri: easyVDR 0.9.10-DEV (Karmic) www.easy-vdr.de
VDR-Version:1.7.0
Kernel:2.6.31.5
Hardware:
BE 2350 GF8200
root: 80 GB 2,5" Laptophdd
Video/Media: 400 GB Samsung SATA + 1TB WD SATA 1 x DVB Nexus 2.1 + 1 x budget
Alles in allem: Power und dank Powernow sogar äusserst sparsam!