Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

781

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 14:52

@Dr. Seltsam & alle Anderen,

sodele, am Lifebuffer lag es nicht (falls ich das richtig als "Permanentes Timeshift" interpretiert habe).

Der Übeltäter ist das weatherng-Plugin! Problem gelöst.

Nun wollte ich noch das Problem angehen daß sich der vdr beim ausschalten das letzte Programm und die Lautstärke nicht merkt. Ich weiß es gab in irgendeinem Thread bereits Postings die vorgeschlagen haben in irgendeinem Ausschalt-Script ein sleep zu verlängern damit der vdr genügend Zeit hat seinen Status zu speichern. Das hatte damals bei mir allerdings nichts genutzt.

Den Versuch würde ich gerne wiederholen. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen wo diese Postings waren? Hab gesucht sie aber nicht wiedergefunden...

Grüße

gundel
VDR: ASRock K8 Upgrade NF3, AMD Sempron 2.6+, 512MB, 400GB, PVR350, AOpen Gehäuse
eisfair-Server: ASUS P5VD2-VM, Celeron 2.6, 512MB, 400GB

mahlzeit

Erleuchteter

  • »mahlzeit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 961

Wohnort: Isen

Beruf: System Manager

  • Nachricht senden

782

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 14:57

Zitat

Original von gundel
@Dr. Seltsam & alle Anderen,

sodele, am Lifebuffer lag es nicht (falls ich das richtig als "Permanentes Timeshift" interpretiert habe).

Der Übeltäter ist das weatherng-Plugin! Problem gelöst.

Nun wollte ich noch das Problem angehen daß sich der vdr beim ausschalten das letzte Programm und die Lautstärke nicht merkt. Ich weiß es gab in irgendeinem Thread bereits Postings die vorgeschlagen haben in irgendeinem Ausschalt-Script ein sleep zu verlängern damit der vdr genügend Zeit hat seinen Status zu speichern. Das hatte damals bei mir allerdings nichts genutzt.

Benutzt Du suspend2ram? Falls ja, guck mal in /usr/bin/suspend2ram.sh ob da ein kill -9 vdr steht. Mach mal ein "#" davor, dann sollte es mit dem speichern auch klappen.

cu
Markus
:mahlzeit

Klick hier für "Meine Systeme"


  • yaVDR 0.5 headless Server in ProxMox VM, Digital Devices Cine S2 6.5 mit DuoFlex Erweiterung (Quad Tuner) per vt-d durchgereicht.
  • RPi2 mit Mini DVB Linux am 42" LG


783

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 16:38

@Mahlzeit:

nein, benutze kein suspend2ram! Ich benutze ganz schnödes setime-poweroff.
VDR: ASRock K8 Upgrade NF3, AMD Sempron 2.6+, 512MB, 400GB, PVR350, AOpen Gehäuse
eisfair-Server: ASUS P5VD2-VM, Celeron 2.6, 512MB, 400GB

784

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 17:43

@mikeM
Da ich mom noch in der Testphase bin, hab ich die original silberne FB der Nexus in Betrieb und dies im Setup auch angegeben. Ich meinte die ZUSÄTZLICHEN Plugins - davon hatte ich keines angewählt. ...und die Lirc brauch ich ja nur wenn ich ne serielle oder ne USB FB anschließe - ist doch richtig - ODER???

@mahlzeit
Ich dachte die diseqc ist NUR relevant wenn ich eine Motorbetriebene Schüssel hab. Kann ich eigentlich auch die diseqc von meinem 1.VDR nutzen, oder ist es besser den von Dir hier kopierten Text in meine einzufügen?

Ich kann aber erst morgen früh testen - und auch rückmelden was sich getan hat.
Achja - ich weiß nicht ob es wichtig ist, aber da ich noch soviele Fehlmeldungen habe, habe ich auch noch kein Antennekabel angeschlossen. Wäre mit einem Hardwareumzug verbunden.

Trotzdem erstmal Danke für die Hilfe
1.easyVDR 0.6.08: HP d530SFF / P4 2,6GHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.1 / 120GB HD / FB Medion USB X10 Funk
2.easyVDR 0.6.10: Asus P4B533-E / P4 2,53GHz / 1GB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.1 mit Nova t45 Fernbedienung (die hier)/ 160GB HD
3.easyVDR 0.6.10: HP Vectra VL400 / P3 933MHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.3 mit Nova t45 FB wie 2. VDR 80GB HD

785

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 18:16

Mal ne kleine frage,
hat irgendwer nen aktuellen mplayer für Linvdr/mahlzeit iso ?

Ich hab schon im forum gesucht und versucht zu kompilieren aber er mault teils über fehlende dateien.

der mplayer von linvdr ist ja doch schon etwas älter:
MPlayer 1.0rc1-3.3.3 (C) 2000-2006 MPlayer Team

die rc1 wird in ca. 14 Tagen 1 Jahr *g*


Ich versuch gleich nochmal mit der aktuellen svn von mplayer und der anleitung von vdr-wiki zu kompilieren.

*edit*
so das kompilieren wurde mit folgender Meldung beendet:

ITS=64 -D_LARGEFILE64_SOURCE -DHAVE_CONFIG_H -I/DVB/include -c -o stream_dvd.o stream_dvd.c
In file included from /usr/include/netdb.h:28,
from network.h:16,
from stream.h:65,
from stream_dvd.c:32:
/usr/include/netinet/in.h:259: error: parse error before '(' token
/usr/include/netinet/in.h:259: error: parse error before "__u32"
/usr/include/netinet/in.h:260: error: parse error before '(' token
/usr/include/netinet/in.h:260: error: parse error before "__u16"
/usr/include/netinet/in.h:262: error: parse error before '(' token
/usr/include/netinet/in.h:262: error: parse error before "__u32"
/usr/include/netinet/in.h:264: error: parse error before '(' token
/usr/include/netinet/in.h:264: error: parse error before "__u16"
stream_dvd.c: In function `dvd_parse_chapter_range':
stream_dvd.c:168: Warnung: passing arg 2 of `strtol' from incompatible pointer type
make[1]: *** [stream_dvd.o] Fehler 1
make[1]: Leaving directory `/root/mplayer/stream'
make: *** [stream/stream.a] Fehler 2


Über Tipps oder nen aktuellen mplayer wäre ich sonst trotzdem sehr dankbar :)
VDR:
yaVDR 0.4
Core2Duo 4300; 2048MB DDR2-Ram; Hitachi 60GB usw.
DVB-Karten: 1x TT-Budget 1500 DVB-C; 1x Cinergy DVB-T 1200

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Guyver111« (10. Oktober 2007, 19:55)


786

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 22:44

PVR-350 frontend0: no such device

Hallo zusammen,

bin absoluter Neuling und versuche gerade ein Mahlzeit 4.0ß2 auf einem System mit einer PVR-350 ans laufen zu bekommen. Es kommt leider nur das berüchtigte ... Something went wrong respawning too fast

Wie es aussieht wird ivtv und ivtv_fb geladen, es kommt aber die Meldung

Quellcode

1
2
3
4
5
Okt 10 22:31:00 mahlzeit user.debug vdr: [6427] probing /dev/dvb/adapter0/frontend0
Okt 10 22:31:00 mahlzeit user.debug vdr: [6431] video directory scanner thread ended (pid=6431, tid=6431)
Okt 10 22:31:00 mahlzeit user.debug vdr: [6432] video directory scanner thread ended (pid=6432, tid=6432)
Okt 10 22:31:00 mahlzeit user.err vdr: [6427] ERROR: /dev/dvb/adapter0/frontend0: No such device or address
Okt 10 22:31:00 mahlzeit user.info vdr: [6427] no DVB device found


Komplette var/log/messages
Und die DebugInfo

Was ich getan habe:
  • Mahlzeit ISO 4.0ß installiert
  • linvdrupdater laufen lassen, wobei ich vdr-1.4.7-ext30-plugupd-20070620.tar.bz2 und vdr-1.4.7-ext30-tt-20070613.tar.bz2 manuell runterladen musste, die sind mittlerweile nach http://vdr-online.org/old/ verschoben


System:
  • Asus Rock K7VT2
  • AMD Athlon 1150 Mhz
  • Radeon 9550 SE 128 MB DDR
  • WinTV PVR-350
  • SoundBlaster Audigy2 ZS



Edit: habe die neuesten Toxic patches installiert, leider ohne Effekt...
Edit2: folgendes hat es jetzt aber gebracht:

Quellcode

1
2
3
4
rm -f /dev/fb0autodetect
rm -f /dev/fb1
mknod /dev/fb1 c 29 1
chmod 666 /dev/fb1 

Merke: Wer lesen kann ist klar im Vorteil... ;-)
Jetzt muss ich nur noch die kanäle einstellen...

Grüße,
Alex
VDR:EasyVDR 0.6.08, PVR-350, ASRock GE Pro-HT, Intel Celeron 2,4 GHz, Samsung HD400LD HDD

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »thexx« (10. Oktober 2007, 23:25)


787

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 01:01

Zitat

Original von Spike
@mikeM
Da ich mom noch in der Testphase bin, hab ich die original silberne FB der Nexus in Betrieb und dies im Setup auch angegeben. Ich meinte die ZUSÄTZLICHEN Plugins - davon hatte ich keines angewählt. ...und die Lirc brauch ich ja nur wenn ich ne serielle oder ne USB FB anschließe - ist doch richtig - ODER???

@mahlzeit
Ich dachte die diseqc ist NUR relevant wenn ich eine Motorbetriebene Schüssel hab. Kann ich eigentlich auch die diseqc von meinem 1.VDR nutzen, oder ist es besser den von Dir hier kopierten Text in meine einzufügen?

Ich kann aber erst morgen früh testen - und auch rückmelden was sich getan hat.
Achja - ich weiß nicht ob es wichtig ist, aber da ich noch soviele Fehlmeldungen habe, habe ich auch noch kein Antennekabel angeschlossen. Wäre mit einem Hardwareumzug verbunden.

Trotzdem erstmal Danke für die Hilfe



habs also doch noch heute abend probiert. Leider ohne Erfolg. Die diseqc.conf war identisch mit der in meinem 1. VDR. Hab also den ganzen Text von mahlzeit dort eingefügt, aber wie schon gesagt: Die gleichen Fehler wie vorher.
Noch wietere Tips???
Danke
Roland
1.easyVDR 0.6.08: HP d530SFF / P4 2,6GHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.1 / 120GB HD / FB Medion USB X10 Funk
2.easyVDR 0.6.10: Asus P4B533-E / P4 2,53GHz / 1GB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.1 mit Nova t45 Fernbedienung (die hier)/ 160GB HD
3.easyVDR 0.6.10: HP Vectra VL400 / P3 933MHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.3 mit Nova t45 FB wie 2. VDR 80GB HD

788

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 07:26

Zitat

Achja - ich weiß nicht ob es wichtig ist, aber da ich noch soviele Fehlmeldungen habe, habe ich auch noch kein Antennekabel angeschlossen.

Das ist wichtig! Ohne Antennenkabel will mein VDR auch ständig neu starten. Teste mal mit Kabel.

Zaddo

789

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 15:33

Zitat

Original von Guyver111
@The_BMK

schreib mal in der rcStart ein "sleep 1" vor dem teil von "Turn dma on",
keine ahnung warum aber danach gehts :)


Dank dir, ich versuchs mal !
Gen2VDR: MI-008 Barebone Gehäuse, Intel Atom Dualcore 1,6 GHz D945GCLF2, 2GB RAM DDR2 533, 160GB HDD, WinTv Nexus-s


Projekt: VMWare Server unter Gen2VDR, NAS Funktion mit Raid 1

790

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 21:49

pvr-350 mp3 player

So, hallo noch mal,

nachdem ich jetzt glücklich fernsehen kann, gelüstet es mich nach dem Hören von Musik. Leider bringen alle mp3 plugins den VDR mit meiner PVR-350 zum abschmieren. Das mp3ngoss plugin funktioniert mit den neuesten Toxic patches leider auch nicht mehr.

Gibt es eine amtliche Methode, einen mp3 player über das OSD zu steuern? Sound soll ruhig über die Soundkarte kommen, aber Playlisten und Titel übers OSD auswählen wäre schon fein.

Hat jemand eine Idee für mich?
Grüße,
Alex

Edit: Okay, langsam komme ich mir ein bisschen lächerlich vor, aber hier meine Antwort auf meine Frage. Man kann im OSD die Audio Ausgabe des mp3oss plugins von DVB auf OSS umstellen. Dann muss man nur noch mit dem alsamixer das MasterVolume hoch drehen und voila...
VDR:EasyVDR 0.6.08, PVR-350, ASRock GE Pro-HT, Intel Celeron 2,4 GHz, Samsung HD400LD HDD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thexx« (13. Oktober 2007, 01:34)


791

Freitag, 12. Oktober 2007, 12:22

Hallo
Hab jetzt mal mit angeschlossenem Fernseher und Antennenkabel probiert - immer noch die gleichen Fehler wie vorher.
Hab auch mal probiert der Nexus bzw. dem Slot in der sie steckt einen eigenen IRQ zu vergeben - ohne Erfolg oder Änderung.
Bin immer noch für alle Vorschläge und Tips offen!!!
Danke
Roland
1.easyVDR 0.6.08: HP d530SFF / P4 2,6GHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.1 / 120GB HD / FB Medion USB X10 Funk
2.easyVDR 0.6.10: Asus P4B533-E / P4 2,53GHz / 1GB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.1 mit Nova t45 Fernbedienung (die hier)/ 160GB HD
3.easyVDR 0.6.10: HP Vectra VL400 / P3 933MHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.3 mit Nova t45 FB wie 2. VDR 80GB HD

792

Sonntag, 14. Oktober 2007, 13:57

@Spike:
Ist mit deiner channels.conf wirklich alles in Ordung? mikeM hat weiter oben schon mal kurz darauf hingewiesen. Genau an der Stelle wo mein vdr die channels.conf läd sagt deiner exiting. Vergeich doch mal mit deinem laufenden vdr.

Grüsse
Zaddo

793

Montag, 15. Oktober 2007, 00:38

So, mein VDR läuft jetzt seit gut 2 Jahren. Aber da ich umgezogen bin und mein alter Sat VDR an meine Eltern übergegangen ist, wollt ich mir jetzt auch mal wieder einen bauen.

Man muss dazu leider wissen dass ich in meiner Wohnung nur DVB-C habe, aber das ist hier egal.

Vor lauter Übereilung hab ich mir ein Board gekauft, das wohl keine gute wahl war.
Von Gigabyte GA-G33-S2H. Da dieses Board eine HDMI Schnittstelle hat (die ich aber erstmal brach liegen lassen wollte).

Jetzt habe ich das Problem das ich weder Mahlzeits VDR noch Gen2VDR installieren konnte. Da bei dem Intel Chipsatz kein eigener IDE Controller drin ist. Sondern diese Aufgabe der JMicron übernimmt. Nur die Kernelmodule fehlen hier leider, so das bei der Installation nur die Fehlermeldung kommt, dass Linux kein DVD Laufwerk findet.

Jetzt meine Frage. Kann man die Mahlzeit Iso, entpacken, nen anderen Kernel reinbasteln und dann wieder ein Image daraus brennen, so das die Installation durchläuft?

Oder würde es helfen anstelle eines PATA DVD Laufwerks ein SATA Laufwerk zu verwenden? USB CDROM ging leider nicht.

Hab leider mithilfe der Forensuche nichts wirklich brauchbares gefunden (außer das JMicron nicht im Kernel ist).

Ein Kumpel gab mir zwar den Rat, Mahlzeit auf nem anderen System zu installieren und dann den Kernel umzubauen, und dann die Platte in meinen neuen Rechner ein zu bauen, aber davor schrecke ich noch zurück.

So ich hoffe das war nicht zuviel Text und hoffentlich kann mir hier wer helfen. Ich hasse Windows als HTPC, und ein komplettes Linux aufsetzen wollte ich eigentlich auch nicht, da ich lange aus der Materie raus bin, wenig Zeit habe, und mir Mahlzeits VDR immer sehr gefallen hat.

Danke schonmal

Nachtrag: mit einem STATA DVD Laufwerk ging es :mahlzeit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »groeg« (15. Oktober 2007, 16:30)


794

Montag, 15. Oktober 2007, 16:29

Wer lesen kann (und sich auch noch an das gelesene erinnern kann) ist mal wieder klar im Vorteil. Ich hatte mich irgendwie total auf die diseqc konzentriert und die channels.conf fiel in meinem Gedächtnis der Schreddermaschine zum Opfer.
Hab also jetzt auf jeden Fall schon mal ein Bild. Dies läuft zwar noch von oben nach unten und verschwimmt auch mal oder ist mal ganz weg, aber das denke ich ist eher an der Hardware zu suchen: Fernseher (schon älter), SatKabel (Schirm) oder auch der Sitz der Nexus im Slot. Da muss ich nochmal basteln. Aber die Hauptsache ich hab schonmal ein Bild.
Wenn weitere Fragen werde ich mich wieder hier an Euch wenden.
Bis dann viel Spaß noch allen und
VIIIIIIELEN DANK für Eure Hilfe

Roland
1.easyVDR 0.6.08: HP d530SFF / P4 2,6GHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.1 / 120GB HD / FB Medion USB X10 Funk
2.easyVDR 0.6.10: Asus P4B533-E / P4 2,53GHz / 1GB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.1 mit Nova t45 Fernbedienung (die hier)/ 160GB HD
3.easyVDR 0.6.10: HP Vectra VL400 / P3 933MHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.3 mit Nova t45 FB wie 2. VDR 80GB HD

795

Dienstag, 23. Oktober 2007, 18:07

Hi,
hab ein Problem mit tvmovie. Mein vdr läuft 24/7, daher müsste ja der cron-Eintrag in der rcStart.delayed reichen (?), jedenfalls funktioniert manuell sowohl getepg.sh und auch tvmovie2vdr.sh. Leider aber nicht automatisch. EPG wird nicht aktualisiert.

mahlzeit:~# crontab -l
# m h dom mon dow command
0-59/5 * * * * convert.pl -q -s
0 4 * * * tvmovie2vdr.sh

^^ so sollte das doch eigentlich richtig sein, oder?

Fehler im Log sehe ich keine, Verzeichnisse sind alle default (Neuinst 4.0beta2)

Wo kann ich für die Fehlersuche ansetzen?
Server: EasyVDR 0.602
P4 3,2/ 2GB / 3 x 750GB Raid5 / IMBA-9454G Motherboard mit 6 PCI-Slots
DVB-S: 1 x Hauppauge Nexus-S + 2xSkystar 2
-
Reelbox Avantgarde mit Netceiver extern ausgelagert
2 x Dual-DVB-S / 1 x DVB-S2
-
zus. Clients: MediaMVP m. Vomp / VLC

VirtuaDZ

Fortgeschrittener

Beiträge: 206

Wohnort: Berlin

Beruf: IT Consultant

  • Nachricht senden

796

Dienstag, 23. Oktober 2007, 18:15

Wenn du im nachhinein cronjobs verändern willst, musst du sie mit "crontab -e" bearbeiten (nicht in rcstart.delayed). Ansonsten sieht der Eintrag inordnung aus. Hat die Datei tvmovie2vdr.sh die Rechte 777 ?

VDR standalone: easyVDR 2.0 Alpha| TT6400
VDR Server: Intel Atom D945GSEJT | Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe| headless
Server: ESXi 5.5 mit easyVDR 2 Alpha in virtueller Maschine
Intel DQ45CB | Q2Q9650 | NAS-Server | Streaming-Server | VompServer
VDR Clients:
easyVDR 1.0 mit TT FF
3x MediaMVP

[Registered VDR User #823]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »VirtuaDZ« (23. Oktober 2007, 18:16)


797

Dienstag, 23. Oktober 2007, 18:48

Wie sieht die Unterstützung für DVB-S2 aus? Ich bekomme bald eine KNC One HD-DVB-S2 Karte. Mein Rechner (Xp 1600+) ist eh zu langsam, aber funktioniert Streamen?

Ich habe immer noch Probleme das Softdivice wieder zum laufen zubekommen (nach dem letzten Update), hat jemand inzwischen eine Lösung?

VDR-HW

VDR1 - AthlonII X2 240e, Asus M4N78 Pro, 4GB DDR-1066@666, 1TB WD green, Cine S2, KNC One DVB-S2 - Arctic IR Einschalter - gen2vdr V3 beta8
VDR2 - Athlon X2 4200+, Asus M4N78 Pro, 2GB DDR-800, 320GB Seagate, TT S2-3200, HP Nova-S Plus - gen2vdr V3 beta8
VDR3 - Athlon XP-M 1600+, 512MB, ASRock K7S8X, Haupauge Nova-S Plus, KNC One DVB-S


798

Dienstag, 23. Oktober 2007, 20:13

@LithiW:
kontrollier mal wer Eigentümer der Datei /ramdisk/cron/crontabs/root ist.
wenn das daemon ist dann siehe

Mahlzeit-ISO 4.0beta2

Eigentümer und Gruppe auf root setzen.

Grüße
Zaddo

799

Dienstag, 23. Oktober 2007, 20:40

Zitat

Original von Zaddo
@LithiW:
kontrollier mal wer Eigentümer der Datei /ramdisk/cron/crontabs/root ist.
wenn das daemon ist dann siehe

Mahlzeit-ISO 4.0beta2

Eigentümer und Gruppe auf root setzen.

Grüße
Zaddo


Klasse, genau das wars, stand auf daemon. Danke für den Tip Zaddo :) (das Thema ist irgendwie an mir vorbeigegangen hier im Thread )

@VirtuaDZ also beispielsweise die Zeit ändern kann man nicht in der rcstart.delayed ? Auch Dir danke für den Tip!
Server: EasyVDR 0.602
P4 3,2/ 2GB / 3 x 750GB Raid5 / IMBA-9454G Motherboard mit 6 PCI-Slots
DVB-S: 1 x Hauppauge Nexus-S + 2xSkystar 2
-
Reelbox Avantgarde mit Netceiver extern ausgelagert
2 x Dual-DVB-S / 1 x DVB-S2
-
zus. Clients: MediaMVP m. Vomp / VLC

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LithiW« (23. Oktober 2007, 20:45)


Scorpio

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Bayern

Beruf: Kfm i EH

  • Nachricht senden

800

Dienstag, 23. Oktober 2007, 23:46

mahlzeit 4.0 beta 2 imon vfd am usb port

Servus alle beinand,

ich bin jetz schon fast am durchdrehen.
das imon vfd will weder mit modprobe lirc_imon noch mit imon_vfd.
hab den patch auch schon installiert, wie beim 3.2er. nix!!!!
Andauernd respawn!!!
Also alles nachdem ich den linvdrupdater hab drüber laufen lassen
kernel update auf 2.6.21.3 .
Auch die anderen vorangegangen Vorschläge habe ich beachtet.
Des muss doch auch mit dem 4er gehn?!?
Wenigstens geht die Fernbedienung jetz endlich fuck imonPAD, weil andauerd zur tastatur rennen is scheiße nervig!!!
Wenn einer ne Ahnung hat wie es geht bitte melde dich ;)

Mit freundlichen Grüßen
Scorpio

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scorpio« (23. Oktober 2007, 23:54)


Immortal Romance Spielautomat