Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 5. Januar 2006, 17:08

Zitat

ist es möglich den Kernel mit dem pl2303 zu bauen.

Was soll das denn sein??? Was zum Essen?

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

62

Donnerstag, 5. Januar 2006, 17:09

Hallo Mirko,

Danke für Deine ausführliche Antwort.

Zitat

Ich weiß nicht wirklich, was du mit "Userexit" meinst -- vermute aber mal, du meinst irgend ne Überprüfung, ob noch nen Samba-Share benutzt wird oder ähnliches.

Jein. - denn derlei Überprüfungen gibt es viele und ich stimme Dir zu, dass derartige Prüfungen nix in poweroff.pl verloren haben.

Nenn es meinetwegen "definierte Schnittstelle":

poweroff.pl prüft, ob eine (von Euch festgelegte Datei - in der Art check4Shutdown.sh oder so) existiert und ausführbar ist.

- Falls nicht, bleibt alles beim alten.

- Falls doch, wird die Datei ausgeführt (die prüft dann was auch immer der Anwender prüfen möchte) und wird ebenfalls auf einen von Euch festgelegten Rückgabewert überprüft.
Stimmt der Rückgabewert, fährt die Maschine runter, ansonsten eben nicht..
(je nach Gusto könnte man natürlich auch statt dem Rückgabewert die Ausgabe des Skriptes prüfen und z.B. bei "OK" runterfahren, ansonsten nicht.

IMHO macht der userexit nur in dem Zweig Sinn, in dem poweroff.pl vom VDR aufgerufen wird. Bei manuellem Aufruf soll ja "Kraft souveräner Willkür" die Maschine runterfahren.



Deine Ausführungen zu "-v" haben mich nachdenklich gestimmt. Du hast Recht und ich ziehe den Wunsch zurück.
Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 5. Januar 2006, 17:12

RE: Ich hätte da auch noch ne Bitte

Servus Bernd,

Zitat

Original von oldspies2
Könnt du nicht für VDRler ohne einen passenden dhcp dem mvploader mit einbauen?
Hier http://www.vdrportal.de/board/thread.php?threadid=43771&sid= hat es ja anscheinend auch geklappt, und wenn du gleich dabei bist als plugin oder so den VOMP???

Ääääähm, Nein und Nein! Du bist hier falsch, dies ist nicht der Wünsche-Thread! Und hättest du meine bisherigen Postings gelesen, wüsstest du, dass es definitiv keinerlei neue Plugins geben wird.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 5. Januar 2006, 17:16

Servus Nobi,

Zitat


Die Abfrage wäre schön, aber muß es nicht genau andersherum heißen?

Bei der Hauppauge-FB soll keine .rc5 geladen werden, beim AV-Board muss die alles.rc5 geladen werden.

Die runvdr.new ist schlicht verkehrt, das funktioniert mit den Nexus-Fernbedienungen genauso wenig.

Wir brauchen also keine neue Abfrage, sondern müssen nur die runvdr von Dr. Seltsam endlich wegwerfen :D
Das hatte ich eigentlich längst getan, aber irgend wie ist doch wieder die alte drin.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 5. Januar 2006, 17:35

Servus Geronimo,

ich sitze grad neben Tom und hab das mit ihm durchgesprochen. Technisch ist es natürlich überhaupt gar kein Problem, diese Überprüfung einzubauen -- wir möchten es aber aus politischen Gründen nicht tun, weil wir diesem "Missbrauch" nicht noch Vorschub leisten wollen.

Ich weiß, das hilft dir und den Anwendern erst mal nicht weiter. Wir lösen jedoch Dinge lieber einmal richtig, als vorübergehend einen Hack einzubauen. Deswegen haben wir uns dagegen entschieden, das in die poweroff.pl des Releases einzubauen.

Die Namenswahl "check4shutdown.sh" finde ich sehr gut und würde empfehlen, das Check-Script auch so zu nennen. Es wäre dann nur noch ein Patch für die poweroff.pl nötig, den z.B. das Check-Script auch mit dem Parameter "--install" automatisch einfügen könnte. Ich glaube das ist der beste workaround, das erst einmal so zu lösen, bis sich jemand erbarmt, das Problem richtig anzupacken und zu lösen.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

Dr. Seltsam

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 113

Wohnort: 3. Planet des Sonnensystems

Beruf: Organisator

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 5. Januar 2006, 17:41

Zitat

Original von cooper
sondern müssen nur die runvdr von Dr. Seltsam endlich wegwerfen :D


huch ? ich gebe ja zu, an ein paar Dingen habe ich auch rumgepanscht. Aber die runvdr habe ich nach meiner Erinnerung nie angepackt. ;)Ich glaube, MarcTwain hatte in seinen Patches mal eine neue runvdr drin. Da war nach meiner Erinnerung aber nur beim vdr-Aufruf etwas ergänzt. (noad + ?)
VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

67

Donnerstag, 5. Januar 2006, 17:59

Zitat

wir möchten es aber aus politischen Gründen nicht tun, weil wir diesem "Missbrauch" nicht noch Vorschub leisten wollen.

Kann ich problemlos nachvollziehen.

Zitat

Ich weiß, das hilft dir und den Anwendern erst mal nicht weiter.

Nee - das war nich mein Anliegen.
Ich hab ne "gepatchte" poweroff.pl und auch das passende shellscript.

Mir ging es nicht um die Lösung (m)eines Problemes, sondern um Vereinheitlichung.
Was ich so mitbekommen habe - gibt es doch etliche patches mit und ohne subscript, um das Runterfahren zu verhindern.

Zitat

Es wäre dann nur noch ein Patch für die poweroff.pl nötig, den z.B. das Check-Script auch mit dem Parameter "--install" automatisch einfügen könnte.

Ich glaub, das habe ich nicht ganz verstanden.
Habt Ihr Interesse an einem diff für die poweroff oder wie soll ich das verstehen?

Zitat

... bis sich jemand erbarmt, das Problem richtig anzupacken und zu lösen.

Ich hatte schon mal angefangen, mich mit der "richtigen" Lösung zu befassen, nur dann habe ich irgendwo gelesen, dass Ihr keine patches für den VDR verwendet.
Soweit ich weiß, ist noch ein patch notwendig, da Klaus wohl die Funktion nicht in die Plugin-Schnittstelle ziehen wollte.

Also wenn Du mir nen Tip hättest, wie man es (für linVDR) richtig machen tun täte, bin ich gerne bereit, es anzupacken.
Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!

newbynobi

Schüler

Beiträge: 85

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 5. Januar 2006, 19:07

@copper
@Dr. Seltsam

ich hoffe ich habe jetzt nicht einen Streit angezettelt.

Ich denke wir vergessen erstmal die Inbetriebnahme des AV Boards mittels des Setup und ich schreibe nach Erscheinen der LinVDR 0.8 ein detailiertes LinVDR HowTo für Dummies, die dann alle User vom Einbau der Hardware bis zur Inbetriebnahme der Fernbedienung an die Hand nimmt.

Aber das mit dem Skript welches das herunterfahren verhindert, finde ich auch sehr interesant. Ich habe zwar Lösungen im Board gefunden, aber ich ziehe eine Lösung "ab Werk" vor. Die Überprüfung auf SSH und Samba sollte reichen.

Gruß Nobi
Arbeitsmaschine
MLD 4.0.1;Mainboard : ASR Q1900M; 4GB; GeForce GT 730; DD Cine S2 V6.5; SATA III 1 TB; DVD-RW; FERN Opticum E-RCU-009; Artric USB Wakeup eco;BeQuiet 300 W; Silverstone Grandia GD09B


kränkelndes Arbeitstier

ctVDR 0.7 ; TT 1.6 ; SilverCrest RCH7S52 ; 250 GB SATA HDD ; SATA DVD Rom ; 1024 MB Ram ; FOXCONN M61PMV ; Sempron 2200 ; GeForce 6100 On Board 128MB ; AV Board 1.3 ; 1000-Lan schwarzes Desktop Case


69

Donnerstag, 5. Januar 2006, 19:44

Zitat

Die Überprüfung auf SSH und Samba sollte reichen.

da gehen die Meinungen doch seeeeeeeeeeeeeehhhhhhhhhhhrrrrrrr weit auseinander :)
Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!

r9pxd

Profi

Beiträge: 638

Wohnort: Köln/Bonn

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 5. Januar 2006, 19:58

Ich habe selber dieses Script eingeabut,und ich will es nicht missen. Man kann dem Nutzer ja die möglichkeit geben,es auszuschalten per setup ;-)

71

Donnerstag, 5. Januar 2006, 20:35

Hast du im Kernel NFS-Client Support integriert? Wenn nicht: Ich habs schonmal vorsorglich auf der Wunschliste auf linvdr.org integiert.
easyVDR 0.5beta3

72

Donnerstag, 5. Januar 2006, 23:42

hallo @cooper

nein
es ist ein USB-Seriel adabter mit dem IC pl2303

mfg ronny
Für Rechtschreibefehler haftet die Tastatur :mua

VDR PC = 2,8 Ghz 768MB-RAM Wakeup-Modul 1Gigabit lan ( nfs = 320G video0, 320G video1, 40G für burn)
(TT 2300 Mod + full_ts) (1 x SkyStar 2 "2.6D" ) (2 x TechnoTrend Budget S-1100 )DVD-Record LCD-240x128"
VDR = easyvdr 1.0.0 = :respekt

73

Freitag, 6. Januar 2006, 05:16

Zitat

Hast du im Kernel NFS-Client Support integriert? Wenn nicht: Ich habs schonmal vorsorglich auf der Wunschliste auf linvdr.org integiert.

also falls keiner von uns beiden was verwexelt würde ich glatt behaupten, dass der schon lange dazu gehört (mindestens solange wie ich linVDR kenne :) )
Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!

sailer

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Wohnort: münchen

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

74

Freitag, 6. Januar 2006, 10:54

servus cooper
wenn ich deinen Link anklicke macht macht sich das iso auf und ich habe den Text dastehen , ich kann also nichts runterladen.
Hast du eine Ahnung was da falsch ist.
gruß
manfred
VDR LinVDR 0.7 + Update von Cooper
K7S41GX Haupauge Nexus FF ,CI Modul (Dragon)und Skystar2 Karte
YeongYang Gehäuse,Atric Einschalter ,Lirc Empfänger , One for All Fernbedienung

1ste Versuche mit der TechnoTrend Premium S2-6400 Twin DVB-S2, HDMI-Out, PCIe Karte
und EasyVDR 0.9

bronsky11

Fortgeschrittener

Beiträge: 549

Wohnort: Bad Kissingen

  • Nachricht senden

75

Freitag, 6. Januar 2006, 10:56

@sailer


rechte Maustaste - ziel Speichern unter
mfg
bronsky
_________________________________________________________
VDR 1.4.3-4 für LinVDR 0.7 ; Athlon XP1,75 GHz; ASUS A7V; 512 MB; 160GB ; DVD-Brenner: LG; DVB-S: TT 1.6 & TT Budget & CI 3.5" mit AC; TFT PSOne an ATI 7000 64MB comp.
Testsystem:LFS 1.0.9 nach HJS und linvdr beta 0.75 ; Athlon 64 3000+; MSI K8N Neo ; 512 MB; 80GB&160GB Samsung; DVD-Brenner: LG; DVB-S: TT 1.5;

sailer

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Wohnort: münchen

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

76

Freitag, 6. Januar 2006, 10:59

servus bronsky
danke scheint zu klappen.
gruß
manfred
VDR LinVDR 0.7 + Update von Cooper
K7S41GX Haupauge Nexus FF ,CI Modul (Dragon)und Skystar2 Karte
YeongYang Gehäuse,Atric Einschalter ,Lirc Empfänger , One for All Fernbedienung

1ste Versuche mit der TechnoTrend Premium S2-6400 Twin DVB-S2, HDMI-Out, PCIe Karte
und EasyVDR 0.9

77

Freitag, 6. Januar 2006, 13:29

Zitat

Original von Floh
Hast du im Kernel NFS-Client Support integriert? Wenn nicht: Ich habs schonmal vorsorglich auf der Wunschliste auf linvdr.org integiert.


Ich habe um WLAN-Support für den Standard Kernel gebeten...

BTW: Ist es normal, dass ich im WIKI schreiben kann und meine Änderungen sofort einfliessen? Gibt es keinen Admin, der die Einträge freischaltet?

Da kann doch ´ne Menge "Schabernack" getrieben werden, oder?
easyvdr 0.3, amd duron 1000, 512 mb ram, 120 gb hd, tt 1.6, asrock k7s41, avboard, silverstone lc03v

yve

Profi

Beiträge: 771

Wohnort: zw. Harz und Heide

  • Nachricht senden

78

Freitag, 6. Januar 2006, 13:34

Zitat

Original von blixaBTW: Ist es normal, dass ich im WIKI schreiben kann und meine Änderungen sofort einfliessen?
Ja. Das ist die Idee eines Wikis.
vdr: AsRock B75 Pro3-M - G1610 - Asus 210 - Cine S2 v6.5 - yaVdr 0.5

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

79

Freitag, 6. Januar 2006, 16:18

Servus,

Zitat

Ich habe um WLAN-Support für den Standard Kernel gebeten...

Bist du dir sicher, dass du dir den aktuellen Kernel angesehen hast? Es ist fast alles drin an WLAN-Support, das der Kernel bietet.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

80

Freitag, 6. Januar 2006, 16:22

Servus Floh,

Zitat

Hast du im Kernel NFS-Client Support integriert?

Warum schaust du nicht einfach in der Kernel-Config nach? Würde mir die Arbeit ersparen, das für dich zu tun und dieses Posting zu schreiben.

Natürlich ist NFS-Client-Support drin, so weit ich weiß seit LinVDR 0.6.

Also bitte: Bevor ihr hier nach neuen Features und Treibern verlangt, schaut euch bitte den Kernel an und überprüft, ob das nun wirklich nicht drin ist oder doch. Ich bin jetzt schon wieder ne Viertel Stunde im Kernel am Rumsuchen, nur um festzustellen, dass doch längst alles drin ist. Die Zeit wäre anderweitig sehr viel besser investiert gewesen.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

Immortal Romance Spielautomat