Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 3. Januar 2006, 04:38

RE: Das Jahr fängt ja gut an: Update die zweite

Servus,

also an die 64-Bit-User hab ich nicht gedacht -- ich habe noch nie an so nem Rechner gesessen, geschweige denn eine entsprechende Testmaschine. Wenn mir einer sagt, was man für C&Q braucht, nur zu, das aktivier ich gern im Kernel. Gleiches gilt für andere Module wie z.B. die beiden Flexcops.

@bronsky: OK, vergessen wir SATA wieder, das kann gar nicht funktionieren... :§$%
Workaround: Von der Update-CD booten, auf Konsole 2 einloggen (root/linvdr), dann die SATA-Platte mounten (mount /dev/sda1 /mnt/linvdr), und mit "chroot /mnt/linvdr" reinspringen. Dann noch "debtool -f /pub/install/linvdr-kernel-image-2.6.14.5.deb", und die Kiste sollte automatisch rebooten und dann funktionieren.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 3. Januar 2006, 04:43

RE: Das Jahr fängt ja gut an: Update die zweite

Servus Martin,

Zitat

die drei binarys irrecord, irw und lircd sind klar, das muss die glibc vom woody sein.

Genau. Deshalb hab ich auch nur die drei mit dem alten GCC compiliert.

Zitat

Aber hast Du tatsächlich auch die beiden lirc-Kernelmodule mit einem anderen gcc (2.95.4) als dem Rest des Kernels (3.3.5) kompiliert?

Nein, natürlich nicht -- sonst könnten die Kernel-Module nicht funktionieren. Das ist alles mit dem GCC 3.3.5 compiliert.

Zitat

Ich dachte immer, alle Kernelmodule müssten mit der gleichen oder zumindest sehr ähnlichen gcc-Version erstellt sein.

Genau das. Das gleiche gilt für die Bibliotheken bzw. Objects eines Programms -- deswegen müssen auch alle Plugins von VDR mit dem gleichen Compiler übersetzt worden sein wie VDR selbst.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 3. Januar 2006, 06:18

Servus,

ich hab die Update-CD mal wieder ausgetauscht, die Download-URL bleibt nach wie vor die gleiche.

Die jetzige Version enthält neben den vermissten B2C2-Flexcop-Treibern auch noch diverse USB-Treiber und unterstützt nebenbei alle IR-Empfänger, die LIRC 0.8pre3 bietet. Zudem sollte endlich die Installation bzw. das Update auf SATA-Systemen funktionieren.

@bronsky: Probier jetzt nochmal die Neuinstallation auf deinem SATA-System und berichte, ob's klappt.

Wem fehlt jetzt noch was? Irgend welche LIRC-Binaries? Treiber? Sonstiges?

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

MacVDR

Fortgeschrittener

Beiträge: 465

Wohnort: Nähe Stuttgart

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 3. Januar 2006, 08:09

@Dr. Seltsam: Das mit dem neuen Kernel hört sich wirklich sehr gut an! Welchen CVS-Stand hast Du bei den Treibern verendet?
Gruß MacVDR (VDR user #912)
–––––––––––––––––––––––––––
Asus M2NPV-VM * AMD Athlon64 X2 3800+ EE * 1GB DDR2/667 * FF 1.5 * Budget * CI * 1TB WD RE2 FYPS * LG-Brenner

Dr. Seltsam

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 116

Wohnort: 3. Planet des Sonnensystems

Beruf: Organisator

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 3. Januar 2006, 08:39

Zitat

Original von MacVDR
@Dr. Seltsam: Das mit dem neuen Kernel hört sich wirklich sehr gut an! Welchen CVS-Stand hast Du bei den Treibern verendet?

ich habe die vom 31.12.05 genommen. Das dürfte aber ggü. den Treibern in Coopers Kernel kein Quantensprung sein, sind ja nur 4 Tage Unterschied.
VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

MacVDR

Fortgeschrittener

Beiträge: 465

Wohnort: Nähe Stuttgart

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 3. Januar 2006, 08:48

Ha! Prima! Bis wann rechnest Du mir einem "Release" des neuen Kernels? :versteck
Gruß MacVDR (VDR user #912)
–––––––––––––––––––––––––––
Asus M2NPV-VM * AMD Athlon64 X2 3800+ EE * 1GB DDR2/667 * FF 1.5 * Budget * CI * 1TB WD RE2 FYPS * LG-Brenner

Dr. Seltsam

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 116

Wohnort: 3. Planet des Sonnensystems

Beruf: Organisator

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 3. Januar 2006, 08:55

Zitat

Original von MacVDR
Ha! Prima! Bis wann rechnest Du mir einem "Release" des neuen Kernels? :versteck

ich möchte im Moment eigentlich ungerne Cooper mit einem gleichnamigen, nur in Teilen anderen Kernel in die Quere kommen 8)
VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

Dr. Seltsam

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 116

Wohnort: 3. Planet des Sonnensystems

Beruf: Organisator

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 3. Januar 2006, 09:05

Zitat

Original von cooper
Wem fehlt jetzt noch was? Irgend welche LIRC-Binaries? Treiber? Sonstiges?


kann es sein, das cdfs-Support fehlt? war im 2.6.9 glaube ich auch nicht drin, aber es lässt sich sehr leicht in fs reinpatchen, so dass dann auch Audio-CDs abgespielt werden können. Bei meinen ersten Kernelversuchen hatte das gefehlt, und es gab prompt Leute, die es gemerkt haben :)

Wenn Du noch etwas Platz sparen willst: Die mit v4l- beginnenden Firmwaredateien kannst Du eigentlich rauswerfen, die sind für ivtv. Das macht ja keinen Sinn, solange keine ivtv-Treiber dabei sind. Die müsste man dann eben in ein PVR-Paket mit reinnehmen. v4l-cx2341x-init-mpeg.bin ist ansonsten vom ivtv-Projekt inzwischen in v4l-cx2341x-init.mpg umbenannt worden. Ist also nicht mal eine richtige Firmware.

dvb-ttpci-01-1.28.fw ist glaube ich noch 2622, Du könntest die neuere 2623 (mit WSS-Erkennung) aus dem 1.29-Paket von Werner nehmen.
VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

r9pxd

Profi

Beiträge: 638

Wohnort: Köln/Bonn

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 3. Januar 2006, 10:09

RE: Das Jahr fängt ja gut an: Update die zweite

Zitat

Original von cooper
Servus,

also an die 64-Bit-User hab ich nicht gedacht -- ich habe noch nie an so nem Rechner gesessen, geschweige denn eine entsprechende Testmaschine. Wenn mir einer sagt, was man für C&Q braucht, nur zu, das aktivier ich gern im Kernel. Gleiches gilt für andere Module wie z.B. die beiden Flexcops.

@bronsky: OK, vergessen wir SATA wieder, das kann gar nicht funktionieren... :§$%
Workaround: Von der Update-CD booten, auf Konsole 2 einloggen (root/linvdr), dann die SATA-Platte mounten (mount /dev/sda1 /mnt/linvdr), und mit "chroot /mnt/linvdr" reinspringen. Dann noch "debtool -f /pub/install/linvdr-kernel-image-2.6.14.5.deb", und die Kiste sollte automatisch rebooten und dann funktionieren.

Viele Grüße, Mirko


Hier steht alles :-) *freu*

http://www.vdr-portal.de/board/thread.ph…htuser=0&page=1

Ach ja, der neue Linux-Kernel 2.6.15l wurde heute Freigegeben :-)

http://www.heise.de/newsticker/meldung/67899

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »r9pxd« (3. Januar 2006, 10:22)


30

Dienstag, 3. Januar 2006, 10:44

RE: Das Jahr fängt ja gut an: Update die zweite

@Cooper

Zur Unterstützung von Cool & Quiet gibt es auch eine Anleitung in der Wiki.
Siehe hier. Mit meinem Sempron-Prozessor interessiert mich C&Q auch.

Ich freue mich schon LinVDR 0.8!!!

Gruß,
Fridi

Mein VDR (hier klicken)

Software: yavdr 0.6
Gehäuse: "The Case" mit 7" Farb-TFT 1280x800, Atmolight "Classic"
Board: ASUS M4A87TD EVO, AMD Athlon 250e, 4 GB RAM,
Graphik: Zotac Nvidia GT520 Zone passiv
TV-Karte: Mystique SaTiX-S2 V2 CI Dual
Speicher: 120 MB SSD, 2 TB SATA-Festplatte, LG 4040 DVD-Brenner
Fernbedienung: Logitech Harmony 750, Atric IR-Einschalter Rev. 4

Oelhahn

Schüler

Beiträge: 91

Wohnort: WUPPERTAL

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 3. Januar 2006, 18:47

RE: Das Jahr fängt ja gut an: Update die zweite

Ausser "VDR respawning to fast, sleeping one minute..." kann ich meinem Rechner mit der Update-CD nichts entlocken. Update von einer laufenden 0.7 oder Neuinstallation der Cd machen dabei keinen Unterschied. Habe funktionierendes 0.7er-Image zurückgespielt.

Gruss

Andre
YaVDR 0.3.2 / VDR 1.7.27
2x SkyStar S2 (S2-Liplianin)
Inverto Unicable 3 1280 / 4 1382
Fujitsu-Siemens RX300 4x 3.2GHz / 4GB RAM
700GB HD

32

Dienstag, 3. Januar 2006, 19:03

@Oelhahn
Mal ehrlich, das Posting war jetzt völlig überflüssig. Da kann niemand was mit anfangen.
Hättest Du wenigstens die logread-Ausgabe gepostet. Dann hätte man sehen können, woran es lag.

Gruß
ASUS M4A78LT-M GL | AMD Athlon II X2 250 | 2GB RAM | Asus ENGT430 | Digital Devices OctopusNet mit 2 x Digital Devices DuoFlex S2 | PS3Remote | yaVDR 0.6.1

bronsky11

Fortgeschrittener

Beiträge: 549

Wohnort: Bad Kissingen

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 3. Januar 2006, 22:03

Hi Mirko,

Zitat

@bronsky: Probier jetzt nochmal die Neuinstallation auf deinem SATA-System und berichte, ob's klappt.


Respekt :] :D :rolleyes:

det Dingens läuft nach nicht mal 10 Minuten auf ner SATA Platte direkt installiert ohne Kniffe und Umwege etc. für alle nur wärmstens zu empfehlen.

!!! weiter so !!!
mfg
bronsky
_________________________________________________________
VDR 1.4.3-4 für LinVDR 0.7 ; Athlon XP1,75 GHz; ASUS A7V; 512 MB; 160GB ; DVD-Brenner: LG; DVB-S: TT 1.6 & TT Budget & CI 3.5" mit AC; TFT PSOne an ATI 7000 64MB comp.
Testsystem:LFS 1.0.9 nach HJS und linvdr beta 0.75 ; Athlon 64 3000+; MSI K8N Neo ; 512 MB; 80GB&160GB Samsung; DVD-Brenner: LG; DVB-S: TT 1.5;

newbynobi

Schüler

Beiträge: 85

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 3. Januar 2006, 22:05

@ copper

Bin gerade fertig mit dem Installieren auf dem Testsystem, lief alles ohne Probleme. Auch die Medion Fernbedienung funktioniert in Zusammenspiel mit dem AV Board wieder, musste aber eigenartigerweise neu angelernt werden, obwohl weder remote.conf noch alles.rc5 verändert wurden.

Das leuchtet auch ein, wenn man sich die runvdr und die runvdr.orig ansieht.

Ist es möglich, in der 0.8 abzufragen, ob eine Fernbedienung über Board verwendet wird und dann die entsprechende Zeile "auszukommentieren"?

Ich lasse das Testsystem jetzt mal ein paar Tage laufen und teste auf Stabilität.

Ach so, kann es sein, dass das Umschalten erheblich schneller geworden ist?
Habe zumindest den Eindruck.

Freue mich schon auf die Final.

Gruß von Nobi
Arbeitsmaschine
MLD 4.0.1;Mainboard : ASR Q1900M; 4GB; GeForce GT 730; DD Cine S2 V6.5; SATA III 1 TB; DVD-RW; FERN Opticum E-RCU-009; Artric USB Wakeup eco;BeQuiet 300 W; Silverstone Grandia GD09B


kränkelndes Arbeitstier

ctVDR 0.7 ; TT 1.6 ; SilverCrest RCH7S52 ; 250 GB SATA HDD ; SATA DVD Rom ; 1024 MB Ram ; FOXCONN M61PMV ; Sempron 2200 ; GeForce 6100 On Board 128MB ; AV Board 1.3 ; 1000-Lan schwarzes Desktop Case


cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 4. Januar 2006, 05:52

RE: Das Jahr fängt ja gut an: Update die zweite

Servus,

Zitat


Sorry, aber damit kann ich nichts anfangen -- der eine macht's so rum, der andere so rum, dann funktioniert's aber doch nicht... was denn nu? Was muss ich im Kernel noch aktivieren?

Sollte das nur mit einem speziell für Athlon-64 compilierten Kernel gehen: Keine Chance, es ist und bleibt ein i386-Kernel und wird auch nichts anderes.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 4. Januar 2006, 06:15

Servus Martin,

Zitat

kann es sein, das cdfs-Support fehlt? war im 2.6.9 glaube ich auch nicht drin, aber es lässt sich sehr leicht in fs reinpatchen

Neeee, Kernel panschen iss nicht so mein Fall. Ich warte lieber, bis die das (wieder) fest in den Kernel aufnehmen.

Zitat

Wenn Du noch etwas Platz sparen willst: Die mit v4l- beginnenden Firmwaredateien kannst Du eigentlich rauswerfen

Danke, done. Das kommt davon, wenn man von anderen kopiert :D

Zitat

Die müsste man dann eben in ein PVR-Paket mit reinnehmen.

Genau so hab ich mir das vorgestellt -- hättest du Lust, da ein passendes Päckchen als Addon zu bauen? Evtl. gleich mit DXR-3- und IVTV-Support? Dann wären auch die Leute "versorgt".

Zitat

dvb-ttpci-01-1.28.fw ist glaube ich noch 2622, Du könntest die neuere 2623 (mit WSS-Erkennung) aus dem 1.29-Paket von Werner nehmen.

Ich find die grad nicht, schick mir doch mal ne URL, dann tausch ich das aus.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 4. Januar 2006, 06:17

RE: Das Jahr fängt ja gut an: Update die zweite

Servus Andre,

Zitat

Ausser "VDR respawning to fast, sleeping one minute..." kann ich meinem Rechner mit der Update-CD nichts entlocken.

Hast du mal einfach alle Plugins deaktiviert? Evtl. fehlt dir ja jetzt mit dem neuen Kernel ein Treiber für irgend was, z.B. gibts ja keine DXR3-Unterstützung uvm.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 4. Januar 2006, 06:23

Servus Nobi,

Zitat

Auch die Medion Fernbedienung funktioniert in Zusammenspiel mit dem AV Board wieder, musste aber eigenartigerweise neu angelernt werden, obwohl weder remote.conf noch alles.rc5 verändert wurden.

Das leuchtet auch ein, wenn man sich die runvdr und die runvdr.orig ansieht.

... mir nicht -- was muss wo wie leuchten?

Zitat

Ist es möglich, in der 0.8 abzufragen, ob eine Fernbedienung über Board verwendet wird und dann die entsprechende Zeile "auszukommentieren"?

Was müsste wo wie auskommentiert werden? Und vor allem -- beißt sich das dann nicht mit den Hauppauge-FB-Benutzern?

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

cooper

Erleuchteter

  • »cooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 4. Januar 2006, 06:37

Kernel für die Athlon-64-Fraktion

Servus,

ich hab jetzt einfach mal alles beim CPU Frequency Scaling angeschaltet, was da war, so lange man einen i386-Prozessor aktiviert hat. Wenn's für die Athlon-64-Fraktion funktionieren kann, dann bei dem Kernel hier: http://cooper.dyndns.org:8000/linvdr/lin…ge-2.6.14.5.deb

Reicht das so, oder geht's doch nur mit nem speziellen Athlon-64-Kernel?

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

40

Mittwoch, 4. Januar 2006, 07:17

Stimmt, dxr3 Ausgabe geht nicht mehr:
Jan 4 06:57:55 server user.err vdr[1867]: dxr3: unable to open /dev/em8300-0: No such device or address
Jan 4 06:57:55 server user.err vdr[1867]: dxr3: please verify that the em8300 modules are loaded
die Kernelmodule fehlen.

Mit Dr Seltsams neuen Kernel geht es super: http://drseltsam.device.name/vdr/linvdr-…5-drseltsam.tgz
Die Umschaltzeiten haben sich auch bei mir "gefühlt" verkürzt.Auch gibt fast keine Störungen beim Umschalten.
WoZi-VDR: MLD 5 * ASRock Q1900m * GT730 * DD CT 6.5 * Atric USB
Daddel-VDR: ???-VDR * Zotac D 2550 ITXS-A-E * SkyDVB T982 * Atric USB
Reserve VDR: Gen2VDR * Zbox HD-ID80 * 2*Sundtek

Immortal Romance Spielautomat