Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. Oktober 2004, 12:17

VDR über Fernbediennug ausschalten?

Hallo Leute,

ich wollte meinen VDR nun so konfigurieren, dass er über die FB heruntergefahren werden kann. Wenn ich auf der FB auf "Off" drücke, kommt auch die Meldung auf dem Bildschirm ("Taste drücken um Shutdown abzubrechen"). Leider fährt der Rechner dennoch nicht herunter...

Was muss ich denn außer der lirc.conf und der remote.conf noch konfigurieren, um den Rechner über FB ausschalten zu können?

Gruß, Picard

2

Sonntag, 10. Oktober 2004, 12:32

RE: VDR über Fernbediennug ausschalten?

Hi,

du brauchst ein vdrshutdown-script.
Schau mal bei Hubertus Sandmann aufe Seite.

http://home.t-online.de/home/hubertus.sa…on.htm#shutdown
FSC Esprimo P5625 AMD Athlon X2 4400 | VDR-SERVER | Centos 7 Kernel-4.4.19 | DVBSky S952 v2 & DVBSKy S950 v3 | VDR-2.2.0 | dummydevice, streamdev-server, etc.
Raspbery Pi 1 Model B + | Debian wheezy Kernel-3.18.8-v7+ | VDR-2.2.0 | epgsearch, remotetimers, skinsoppalusikka, svdrpservice, mailbox, rpihddevice, sleeptimer, undelete, osdteletext, streamdev-client
Raspbery Pi 2 - Model B | Debian jessie Kernel-4.1.15-v7+ | VDR-2.2.0 | epgsearch, remotetimers, skinsoppalusikka, svdrpservice, mailbox, rpihddevice, sleeptimer, undelete, osdteletext, streamdev-client

kapplah

Profi

Beiträge: 562

Wohnort: Fürstenfeldbruck, BY

Beruf: IT-Depp

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Oktober 2004, 12:58

RE: VDR über Fernbediennug ausschalten?

Hi,

deine Fernbedienung ist OK, sonst würde am OSD ja auch nicht die Meldung erscheinen, dass Du eine Taste drücken sollst, um den Shutdown abzubrechen ...

Hast Du ein shutdown-Skript in deinem VDR-Aufruf (z.B. runvdr) drin?

Wenn ja, was steht denn in den Logs?

cu,
Alex
yaVDR 0.4 * M4N78PRO * AMD Athlon II X2 240 * TT S2 3200 * 2 x SkyStar 2.6D * LianLi C33 * Atric IR Einschalter * KingSpec 16GB SSD * 2TB HDD * Samsung LE37B530

4

Sonntag, 10. Oktober 2004, 13:15

Shutdown Skript wird natürlich nicht benötigt! Also sagen Wir so, kein zusätzliches.
Denn in LinVDR ist das alles schon fix und fertig.
Wenn Dein Board kein ACPI unterstützt, funzt es z.B. nicht.

Es gibt aber auch auf linvdr.org einen Tipp, den man noch versuchen kann.

Gruß
ASUS M4A78LT-M GL | AMD Athlon II X2 250 | 2GB RAM | Asus ENGT430 | Digital Devices OctopusNet mit 2 x Digital Devices DuoFlex S2 | PS3Remote | yaVDR 0.6.1

5

Sonntag, 10. Oktober 2004, 13:16

http://www.linvdr.org/wiki/index.php?pagename=LinVDR-0.6

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
Rechner schaltet sich nicht mehr ab
In der Datei /etc/init.d/rcStart muss die Zeile 250:

execute insmod apm

geändert werden in:

execute modprobe apm
ASUS M4A78LT-M GL | AMD Athlon II X2 250 | 2GB RAM | Asus ENGT430 | Digital Devices OctopusNet mit 2 x Digital Devices DuoFlex S2 | PS3Remote | yaVDR 0.6.1

6

Montag, 11. Oktober 2004, 21:40

Hallo Leute,

ich benutze den linvdr 0.6. Das mit dem modprobe habe ich bereits geändert...

Ein Blick in die Prozessliste (ps aux|grep vdr) förderte folgendes zu Tage:

Quellcode

1
2
3
4
root 131 0.2 5.4 24388 6804 ? S 21:21 0:00 /usr/bin/vdr\
-L /usr/lib/vdr/plugins -Pdvd -Pmplayer -Posdpip -Posdteletext\
-Ptimeline -Ptvtv -v /video0 -c /etc/vdr -w 900-E /ramdisk/epg.data\
-s /usr/bin/poweroff.pl


Wenn ich das bis hierhin richtig verstanden habe, ist das für den Shutdown verantwortliche Skript in diesem Fall 'poweroff.pl'. Weiterhin stelle ich fest, dass vdr als root läuft. Somit müsste auch das Shutdown-Skript als root ausgeführt werden. Alle Voraussetzungen den Rechner herunterzufahren sollten also erfüllt sein. Ich habe 'poweroff.pl' auch mal manuell aufgerufen, um die Funktion zu überprüfen. Auch hier liegt das Problem nicht, denn es funktioniert anstandslos.

In welchen Logdateien kann man denn noch mal nachschauen? In der /var/log/messages wird nichts geloggt...

Gruß Picard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jean_luc_picard« (11. Oktober 2004, 21:41)


7

Montag, 11. Oktober 2004, 22:51

Ich habe gerade festgestellt, dass der Shutdown-Befehl in der Befehlsliste eingetragen ist (im Menü 'Befehle'). Wenn ich diesen auswähle, fährt der Rechner herunter...

cooper

Erleuchteter

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Oktober 2004, 00:50

Sieht so aus, als ob du wohl ein ACPI-Problem hast. Typisches Indiz dafür ist, dass "busybox poweroff" funktioniert, die poweroff.pl aber nicht.

Du könntest noch einen anderen Kernel versuchen, zur Wahl stehen derzeit drei (2.4.26, 2.6.7 und 2.6.8.1) in Form von Drittpaketen.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

Immortal Romance Spielautomat